Die Einzelwette ist die einfachste Form der Sportwette. Es wird dabei auf das Eintreffen eines einzigen Ereignisses gewettet, also beispielsweise auf den Ausgang eines Fussball-Spiels.

Diese Wettart ist vor allem bei Neulingen in der Wettbranche sehr beliebt, da sie einen guten Einstieg in die Welt der Sportwetten ermöglicht.

Inhaltsverzeichnis

Es wird also auf eine Entscheidung in einem sportlichen Ereignis getippt.

Die Möglichkeiten dabei sind vielfältig: Es kann beispielsweise auf den Gewinn eines Rennens oder eines Spiels gesetzt werden.

Sind dabei 2 Spielausgänge möglich (Sieg Mannschaft 1 oder Mannschaft 2 bzw. Sieg Spieler 1 oder Spieler 2) spricht man von einer 2-Weg-Wette.

Besteht auch die Möglichkeit, dass zu Spielendstand ein Unentschieden auf dem Tableau stehen bleibt, spricht man von einer Dreiweg-Wette.

Eine sehr beliebte Variante der Einzelwette ist auch die Live-Wette, denn hier wird während das ausgewählte Spiel im Gange ist, ein Tipp über eine der nächsten Spielentscheidungen abgegeben.

Es kann zum Beispiel beim Stand von 0:0 in der 70. Minute der Auseinandersetzung auf ein Unentschieden getippt werden.

18+ | AGB gelten

Im krassen Gegenteil zu Live-Wetten stehen Langzeitwetten. Auch diese zählen zu den Einzelwetten, da hier auf den Sieger über eine längere Spielperiode getippt wird.

Das kann zum Beispiel der Gewinner der Meisterschaft sein.

Wie wird Wettgewinn berechnet?

Die Berechnung des Gewinns stellt sich bei einer Einzelwette sehr einfach dar.

Es wird die angebotene Quote für den Spielausgang, auf den getippt wurde, mit dem Einsatz multipliziert.

Einsatz x Wettquote = Wettgewinn

Bei einer angenommenen Wettquote von 1,90 und einem Einsatz von 10 Euro ergibt sich im Erfolgsfall für den wettbegeisterten Sportfan ein Bruttogewinn von 19 Euro.

Spricht man bei Wetten mit Dezimalquoten vom Wettgewinn, ist in der Regel vom Bruttogewinn die Rede.

Um den Nettogewinn und damit den tatsächlich gewonnenen Betrag zu erhalten, muss man vom Bruttogewinn noch den vorher getätigten Wetteinsatz abziehen.

Zieht man im genannten Beispiel also den Einsatz ab, bleibt ein Reingewinn von 9 Euro über.

Bruchquoten (UK) bei Einzelwetten – Bedeutung

Anders verhält sich das bei den Bruchquoten (auch UK Quoten genannt), welche vor allem in Großbritannien und Irland gängig sind. Diese zeigen den Nettogewinn (Profit) an.

Stehen also die Wettquoten bei 3/2 bedeutet das nichts anderes, als dass man bei einem Einsatz von 50 Euro bei erfolgreicher Wette 75 Euro gewinnt.

In Einheiten gesprochen könnte man auch sagen: Bei zwei eingesetzten Einheiten beträgt der Nettogewinn drei Einheiten.

Einsatz x (Ergebnis Bruchquote) = Nettogewinn
Einsatz x (3:2) = Nettogewinn (Rechnung bei Bruchquote von 3/2)

Der Vorteil von Einzelwetten liegt in der einfachen Struktur. Mit einem richtigen Tipp können bereits Gewinne erzielt werden. Damit ist im Vergleich zur Kombinationswette oder zur Systemwette auch das Risiko geringer, einen Totalverlust zu erleiden. 


Die 6 besten Wettanbieter für Einzelwetten

Bet365
93%
hervorragend
Bet365 besuchen
Betvictor
91%
hervorragend
Betvictor besuchen
Tipico
89%
sehr gut
Tipico besuchen
Betsafe
86%
sehr gut
Betsafe besuchen
Interwetten
84%
gut
Interwetten besuchen
Ladbrokes
83%
gut
Ladbrokes besuchen

Erklärungen zu allen Wettarten: