Oscars Wetten – die besten Quoten 2018

„And the Oscar goes to…“ heißt es wieder am Sonntag, den 4. März 2018, wenn im Dolby Theatre in Hollywood (Los Angeles) zum insgesamt 90. Mal die Acadamy Awards – besser bekannt als die „Oscars“ – vergeben werden.

Die Augen der ganzen Welt werden auf die Verleihung der wichtigsten Filmpreise durch die Acadamy of Motion Picture Arts and Sciences gerichtet sein. Auch bei den Wettanbietern rückt die glamouröse Veranstaltung in den Vordergrund.
 

Oscars 2018 Wetten
Credit: Danny Moloshok/Invision/AP

 

Inhaltsverzeichnis: Oscar-Wetten 2018

  1. Filme mit den meisten Nominierungen
  2. Bester Film
  3. Bester Hauptdarsteller
  4. Beste Hauptdarstellerin
  5. Beste Regie
  6. Deutsche Oscar-Chancen
  7. Kuriose Oscar-Wetten

 

Bei einigen Bookies, wie zum Beispiel bei unserem Testsieger Bet365 oder Buchmacher Unibet, kann sogar auf alle Gewinner in den insgesamt 24 Kategorien gewettet werden. Doch wer sind überhaupt die Favoriten an dem glanzvollen Abend, durch den wie bereits im Vorjahr Comedian Jimmy Kimmel führen wird?


>>> zu den Oscar-Wetten bei Betfair! <<<

Im Folgenden liefert die Sportwettentest-Redaktion einen Überblick über die wichtigsten Kategorien und Wetten zu den Oscars 2018:

Am öftesten nominiert ist diesmal der Streifen „The Shape Of Water“. Das Fantasy-Drama von Guillermo del Toro reiht sich mit 13 Nominierungen in eine illustre Riege mit Klassikern wie „Vom Winde verweht“ oder „Verdammt in alle Ewigkeit“ ein.

 

Video: Der offzielle Trailer zu “The Shape Of Water” – der Film von Guillermo del Toro wurde 13 Mal für den Oscar nominiert.
(Quelle: YouTube/FoxSearchlight)


 

Dass der Film jedoch den Allzeit-Rekord knackt und genauso wie „Ben Hur“, „Der Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs“ und „Titanic“ elf Oscars abräumt, ist äußerst unwahrscheinlich.

 

 

Der historische Kriegsfilm „Dunkirk“ von Christopher Nolan ist mit acht Nominierungen heuer auf Platz zwei. Dahinter folgt das Drama „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ von Martin McDonagh, das sieben Mal nominiert ist.

Hier ein Überblick über die Filme mit den meisten Oscar Nominierungen 2018:


 

Die Filme mit den meisten Oscar Nominierungen 2018*

Film Nominierungen
The Shape Of Water 13
Dunkirk 8
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri 7
Phantom Thread 6
Darkest Hour 6
Blade Runner 2049 5
Lady Bird 5
Call Me By Your Name 4
Film Nominierungen
Get Out 4
Mudbound 4
Star Wars VIII: The Last Jedi 4
Baby Driver 3
I, Tonya 3
Coco 2
Beauty and the Beast 2
The Post 2
Victoria & Abdul 2

* Berücksichtigt sind Filme, die zumindest in zwei Kategorien für einen Oscar nominiert wurden.
 


 

Bester Film

In der wichtigsten Kategorie – Bester Film – sind diesmal neun Streifen nominiert. Geht es nach den Buchmachern, so gibt es einen Zweikampf zwischen „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ und „The Shape Of Water“.

Im Erstgenannten spielt Oscarpreisträgerin Frances McDormand eine Frau namens Mildred Hayes, deren Tochter vergewaltigt und ermordet wurde. Sie kämpft dafür, dass die örtliche Polizei, die anscheinend lieber die afroamerikanische Bevölkerung ihrer Heimatstadt diskriminiert, sich mehr Mühe gibt und endlich den Täter fasst.

 

Wettquoten: Bester Film 2018

Bet365 Logo Interwetten Logo Betsafe Logo Unibet Logo Betfair Logo
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri 1,90 2,00 1,80 2,00 1,90
The Shape Of Water 2,37 2,40 2,50 2,75 2,62
Lady Bird 12,0 10,75 12,0 13,0 11,0
Get Out 12,0 8,75 14,0 11,0 10,0
Dunkirk 34,0 32,0 34,0 34,0 34,0
Call Me By Your Name 67,0 50,0 51,0 51,0 67,0
The Post (Die Verlegerin) 101 90,0 66,0 151 151
Phantom Thread (Der seidene Faden) 201 98,0 101 101 201
Darkest Hour (Die dunkelste Stunde) 201 100 101 151 201

* Quoten Stand vom 02.03.2018, 12:51 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

The Shape Of Water erzählt hingegen von einer stummen Reinigungskraft (in der Hauptrolle Sally Hawkins), die zu Beginn der 1960er-Jahre in einem US-amerikanischen Geheimlabor arbeitet und sich in eine dort gefangengehaltene amphibische Kreatur verliebt.

Laut Online-Bookies führt an einem der beiden Streifen kein Weg vorbei, doch die Acadamy of Motion Picture Arts and Sciences war auch schon in der Vergangenheit immer wieder für Überraschungen gut.

 

 

So gewann zum Beispiel erst im letzten Jahr nicht etwa der haushohe Favorit „La La Land“ die Goldstatue für den Besten Film, sondern der erste Außenseiter „Moonlight“.

Deshalb dürfen sich am kommenden Sonntag auch die Macher der Tragikomödie „Lady Bird“, des satirischen Mystery-Horror-Thrillers „Get Out“ sowie vielleicht auch Christopher Nolan mit „Dunkirk“ berechtigte Hoffnungen auf den prestigeträchtigsten Oscar machen.

Den weiteren nominierten Streifen „The Post“, „Phantom Thread“, „Call Me By Your Name“ und „Darkest Hour“ werden dagegen lediglich theoretische Chancen eingeräumt und sind große Underdogs.

 

Video: “Three Billboards Outside Ebbing, Missouri” ist der Top-Favorit für die Auszeichnung als Bester Film.
(Quelle: YouTube/FoxSearchlight)


 


 

Bester Hauptdarsteller

Wenn man in der Kategorie Bester Hauptdarsteller einen Blick auf die Quoten wirft, kann es heuer eigentlich nur einen Sieger geben. Gary Oldman gilt mit seiner Verkörperung von Winston Churchill als britischer Premierminister in der Anfangsphase des Zweiten Weltkrieges in dem historischen Drama „Darkest Hour“ als haushoher Favorit.

Der 59-jährige Engländer gewann für seine Darstellung Churchills auch schon den Golden Globe, der von der Auslandspresse Hollywoods vergeben wird und als wichtigster Indikator für die Oscar-Verleihung gilt.

 

Wettquoten: Bester Hauptdarsteller 2018

Bet365 Logo Interwetten Logo Betsafe Logo ComeOn Logo Betsson Logo
Gary Oldman (Darkest Hour) 1,03 1,02 1,03 1,02 1,03
Timothee Chalamet (Call Me By Your Name) 17,0 16,25 16,0 17,0 16,0
Daniel Kaluuya (Get Out) 17,0 16,5 16,0 17,0 16,0
Daniel Day-Lewis (Phantom Thread) 26,0 18,0 26,0 23,0 26,0
Denzel Washington (Roman J. Israel, Esq.) 34,0 39,0 31,0 41,0 31,0

* Quoten Stand vom 02.03.2018, 12:57 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Für Oldman, der bereits 2012 für seine Hauptrolle in „Dame, König, As, Spion“ für den nominiert war, wäre es der erste Oscar und die Krönung seiner außergewöhnlichen Karriere.

Zwei andere Nominierte haben bereits den prestigeträchtigsten Preis der Filmindustrie gewonnen. Denzel Washington reüssierte 1990 für Bester Nebendarsteller und 2002 als Bester Hauptdarsteller („Training Day). Heuer ist er jedoch nur Außenseiter.

 

 

Genauso wie noch ein ganz Großer seiner Zunft. Daniel Day-Lewis ist für seine Rolle in „Phantom Thread“ (deutscher Titel – Der seidene Faden) als Schneider und Frauenheld, dessen durchgeplantes Leben durch eine Kellnerin aus den Fugen gerät, ebenso nur krasser Underdog.

Der 60-jährige Brite kann sich aber für den wahrscheinlichen Fall, dass er diesmal nicht gewinnt, damit trösten, dass er weiterhin der einzige männliche Schauspieler ist, dem der Oscar als Bester Hauptdarsteller drei Mal verliehen wurde.

Ein Sieg von einem der beiden weiteren Nominierten, Timothee Chalamet und Daniel Kaluuya, wäre ebenfalls sehr überraschend.

 

Video: Gary Oldmans Performance in “Darkest Hour” brachte ihm schon den Golden Globe – räumt er auch den Oscar als Bester Hauptdarsteller ab?
(Quelle: YouTube/Universal Pictures UK)


 


 

Beste Hauptdarstellerin

Auch bei den Nominierten als Beste Hauptdarstellerin ist heuer wieder mal eine ganz Große ihres Fachs dabei. Meryl Streep ist nun mit insgesamt 21 Oscar-Nominierungen die mit Abstand meistnominierte Schauspielerin aller Zeiten.

Drei Mal ging die „Grande Dame“ als Siegerin hervor, davon zwei Mal als Beste Hauptdarstellerin und ein Mal als Beste Nebendarstellerin. 2018 wäre ein Triumph für ihre Performance in „The Post“ jedoch laut Buchmacher eine Riesen-Sensation.

 

Wettquoten: Beste Hauptdarstellerin 2018

Bet365 Logo Interwetten Logo Betsafe Logo Bet-at-home Logo William Hill Logo
Frances McDormand (Three Billboards Outside Ebbing, Missouri) 1,04 1,06 1,06 1,06 1,08
Saoirse Ronan (Lady Bird) 13,0 9,00 9,00 9,00 10,0
Sally Hawkins (The Shape Of Water) 17,0 16,0 16,0 16,0 15,0
Margot Robbie (I, Tonya) 34,0 32,0 31,0 32,0 17,0
Meryl Streep (The Post) 67,0 66,0 51,0 66,0 51,0

* Quoten Stand vom 02.03.2018, 13:01 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Ganz anders dagegen sieht die Sache bei Frances McDormand aus. Die 60-Jährige, die 1997 für ihre Rolle in „Fargo“ den begehrten Preis mit nach Hause nehmen durfte, ist am Sonntag die große Favoritin.

Für ihre Leistung im bereits oben erwähnten Three Billboards Outside Ebbing, Missouri räumte McDormand vor kurzem auch bereits den Golden Globe als Beste Hauptdarstellerin in einem Drama ab.

 

 

Diesen erhielt in der äquivalenten Kategorie für Komödie oder Musical die 23-jährige Saoirse Ronan. Bei den Oscars muss Ronan mit ihrer Performance in der Tragikomödie Lady Bird nun in derselben Kategorie wie McDormand antreten.

Ronan werden dabei genauso wie Sally Hawkins und Margot Robbie nur Außenseiterchancen eingeräumt.


 

Beste Regie

Auch in der letzten Kategorie der „Big 4“ gibt es einen ganz klaren Favoriten. Alles andere als ein Oscar für die Beste Regie für den Mexikaner Guillermo del Toro wäre laut Wettanbieter eine faustdicke Sensation.

Mit dem oben bereits erwähnten The Shape Of Water ist dem 53-Jährigen wohl ein Geniestreich gelungen. Der ungewöhnliche Mix aus Fantasy und Liebes-Drama hebt sich deutlich von seinem bisherigen Schaffen, das vorwiegend aus dunklen Fantasy-Stücken und Action-Filmen besteht, ab.

 

Wettquoten: Beste Regie 2018

Bet365 Logo Interwetten Logo Betsafe Logo Bet3000 Logo Betway Logo
Guillermo del Toro (The Shape Of Water) 1,083 1,10 1,11 1,10 1,10
Christopher Nolan (Dunkirk) 8,00 7,25 7,00 7,00 7,00
Greta Gerwig (Lady Bird) 15,0 11,5 11,0 11,0 13,0
Jordan Peele (Get Out) 41,0 31,0 41,0 30,0 41,0
Paul Thomas Anderson (Phantom Thread) 67,0 58,0 66,0 60,0 51,0

* Quoten Stand vom 02.03.2018, 13:05 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Vielleicht überrascht die Acadamy aber doch mit dem Regie-Award für Christopher Nolan. Aus der Feder des 47-jährigen Briten stammen außergewöhnliche Filme wie Memento, Inception oder auch die Neuverfilmung und Wiederbelebung der Batman-Saga.

Für sein Kriegsdrama Dunkirk, das die Evakuierung von über 300.000 alliierten Soldaten in Dünkirchen 1940 thematisiert und in der Art eines Hitchcock Suspense-Thrillers gedreht wurde, könnte er nun endlich seinen ersten persönlichen Oscar gewinnen.

Dennoch käme dies einer Überraschung gleich. Ebenso wie eine Goldstatue für Greta Gerwig (Lady Bird), Jordan Peele (Get Out) oder Paul Thomas Anderson (Phantom Thread).

 

Video: Schnappt Christopher Nolan mit “Dunkirk” Guillermo del Toro den Oscar für die Beste Regie weg?
(Quelle: YouTube/Warner Bros. Pictures)


 


 

Deutsche Oscar-Chancen

Zwar ist dieses Jahr in der Kategorie Bester Fremdsprachiger Film kein deutscher Beitrag nominiert, trotzdem dürfen einige deutsche Filmschaffende auf einen Oscar hoffen.

Allen voran Star-Komponist Hans Zimmer, der für seine Filmmusik zu Dunkirk durchaus gute Chancen hat. Zimmer, der 1995 für seine Musik zu „Der König der Löwen“ einen Oscar erhielt, arbeitet regelmäßig mit Nolan zusammen – u.a. steuerte er den Original Score zu Inception, Interstellar und der Batman-Trilogie bei.


Beste Filmmusik

Holt Hans Zimmer für seine Musik zu Dunkirk einen Oscar? Jetzt wetten!


Daneben ist in der Kategorie „Kurzfilm“ der Beitrag „Watu Wote – All of us“ von Katja Benrath und Tobias Rosen nominiert. Und in der Sparte „Bester Animierter Kurzfilm“ sind Jakob Schuh und Jan Lachauer für „Es war einmal … nach Roald Dahl“ unter den Nominierten.


 

Kuriose Oscar-Wetten

Neben den Gewinnern in allen 24 Kategorien gibt es bei einigen Online-Bookies selbstverständlich auch allerlei kuriose Wetten zu der Galaveranstaltung. Wie zum Beispiel bei Betfair.

Bei dem Buchmacher kann darauf gewettet werden, dass ein Präsentator eines Preises den falschen Gewinner verlautbart. So geschehen 2017, als Warren Beatty und Faye Dunaway fälschlicherweise zunächst La La Land anstelle von Moonlight als Besten Film ankündigten.


Kusiose Oscar-Wetten

Erscheint eine dieser Persönlichkeiten auf der Oscar-Bühne 2018? Jetzt wetten!


Daneben kann noch auf die längste Dankesrede der vier Schauspiel-Kategorien getippt werden. Oder auch ob eventuell Porno-Star Stormy Daniels, die angeblich vor einiger Zeit eine Affäre mit dem jetzigen US-Präsident Donald Trump hatte, persönlich bei der Preisverleihung erscheint.

Genauso wie auf ein Erscheinen von Trump höchstpersönlich oder ob gar der nordkoreanische Diktator Kim Jong-Un bei den Oscars 2018 persönlich auf der Bühne auftritt.