wimbledon wetten quoten 2021
Novak Djokovic ist der haushohe Favorit bei den Wimbledon 2023 Wetten der Buchmacher. (Credit: LAURENCE GRIFFITHS / AFP / picturedesk.com)

Seit 1877 gibt es das Tennisturnier von Wimbledon auf dem grünen Rasen, seit 1922 an der Church Road, die mittlerweile zum „Mekka des Tennissports“ geworden ist.

Die letzten vier Mal bekam Novak Djokovic den Goldpokal überreicht. Insgesamt ist er bereits siebenfacher Wimbledon-Champion.

Wer gewinnt Wimbledon 2023?

Anbieter: Betano | 18+ | AGB gelten

Wimbledon Wetten 2023: Wer gewinnt bei den Herren?

Tour de France Wetten
Tour de France Quoten
Tour de France Wettquoten
Tour de France Sieger Quoten 2023
100 Wettcredits 110€ Bonus inklusive Freebet 20€ Gratiswette 100€ Wettbonus
Novak Djokovic 1.53 1.53 1.55 1.53
Carlos Alcaraz 2.62 2.60 2.65 2.60
Quoten Stand vom 16.7.2023, 8:10 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB gelten. Text: Vor Tour-Beginn

Wimbledon Wetten: Favoriten, Sieger Quoten, Tipps

Die Wimbledon Favoriten 2023

Wer sind die Favoriten bei den Wimbledon 2023 Wettquoten der besten Tennis-Wettanbieter?

Geht es nach den Wimbledon Quoten hinsichtlich Turniersieg, ist die Sache klar: Novak Djokovic kommt als haushoher Favorit nach London.

Dahinter lauert eine namhafte Meute, angeführt vom Weltranglisten-Ersten Carlos Alcaraz.

Wer gewinnt Wimbledon 2023?

Novak Djokovic – der Favorit der Wimbledon Quoten

Mit acht Siegen seit 2003 gilt eigentlich Roger Federer als der Herrscher von Wimbledon. Doch in der jüngeren Vergangenheit macht es sich Novak Djokovic in der “Residenz” des Wimbledon-Rekordsiegers gemütlich.

Von den letzten acht Wimbledon-Turnieren seit 2014 konnte Novak Djokovic sechs(!) gewinnen. Zuletzt 2018, 2019, 2021 und 2022 sogar vier Mal in Folge. (Hinweis: 2020 hatte es coronabedingt kein Wimbledon-Turnier gegeben).

Davor war er auch 2014 und 2015 siegreich. Mit dem Triumph von 2011 ist der “Djoker” mittlerweile sogar schon siebenfacher Wimbledon-Champion.

Angesichts desssen verwundert es nicht, dass der 36-jährige Serbe auch bei den Wimbledon Wetten 2023 die Nummer 1 der Buchmacher ist. Die Wimbledon Quote für einen Turniersieg von Djokovic liegt vor Turnierbeginn sogar deutlich bei unter 2,00.

Das hat auch damit zu tun, dass Djokovic in bester Verfassung ist. Zuletzt hat er die French Open gewonnen und damit seinen 23. Grand-Slam-Titel.

Geht es nach den Wimbledon Wetten wird er wohl in Kürz seinen 24. Major-Titel gewinnen…


Video: Novak Djokovic hat die letzten drei Wimbledon-Turniere gewonnen – unter anderem 2019 im epischen Finale gegen Roger Federer. (Quelle: YouTube/Wimbledon)


Wimbledon Wetten 2023 auf Carlos Alcaraz?

Als größter Djokovic-Rivale bei den Wimbledon Quoten 2023 in Bezug auf den Turniersieg gilt im Vorfeld ein gewisser Carlos Alcaraz.

Der spanische Jungstar hat vor kurzem beim Klassiker in Queens sein erstes Rasenturnier gewonnen. Das macht ihn bei den Wimbledon Sieger Wettquoten zu einem der großen Favoriten für 2023.

Alcaraz wurde damit wieder die Nummer 1 in der Weltrangliste, was auch für Wimbledon wichtig ist: So kann er wohl erst im Endspiel auf Djokovic treffen, der an Nummer 2 gesetzt ist.

Gegen Wimbledon Sieger Prognosen vor Alcaraz spricht jedoch, dass er bis auf den Queens-Titel nur sehr wenige Matchsiege auf Rasen feiern konnte.

bwin
91/100
  • Weltbekannte Brand mit herausragenden Features
Testergebnis: Sehr empfehlenswert!
bwin gehört zu den größten und innovativsten Sportwettenanbietern. Das Wettangebot sucht sowohl Pre-Match als auch Inplay seinesgleichen. Dazu sorgt die Börsennotierung des Mutterkonzerns Entain für ein Höchstmaß an Seriosität. Einziger Minuspunkt sind die teils langwierigen Ladezeiten.

Wimbledon Sieger Wettquoten: Weitere Favoriten

In der Meute, die Djokovc vom Wimbledon-Thron stoßen will, sind einige Namen zu finden, denen bereits seit längerer Zeit ein Grand Slam Titel zugetraut wird.

Bei den Wimbledon 2023 Wetten sind Alexander Zverev, Daniil Medvedev, Jannik Sinner, Taylor Fritz und auch Sebastian Korda geführt, die zum erweiterten Kreis der Wimbledon Favoriten gezählt werden.

Allerdings konnte niemand aus diesem Quintett im Vorfeld auf dem grünen Untergrund überzeugen.

Medvedev und Zverev scheiterten in Halle bereits im Viertelfinale bzw. im Halbfinale, Korda kam in Queens zumindest ins Halbfinale.

Allerdings haben die letzten Jahre auch gezeigt, dass plötzlich jemand um den Titelgewinn mitspielen kann, den man vor Turnierbeginn bei den Wimbledon Quoten nicht zum Kreis der Favoriten gezählt hatte.

Wie etwa Nick Kyrgios im Vorjahr, der dann plötzlich im Finale stand. Oder Matteo Berrettini im Jahr 2021.

Deutsche Wimbledon Siege im Einzel

  • Boris Becker (1985, 1986, 1989)
  • Michael Stich (1991)
  • Steffi Graf (1988, 1989, 1991, 1992, 1993, 1995, 1996)
  • Angelique Kerber (2018)

Wimbledon Quoten für die Frauen

Wer gewinnt Wimbledon 2023 bei den Frauen?

Während sich bei den Herren ein Duell zwischen Novak Djokovic und Carlos Alcaraz anbahnen könnte, sieht es bei den Wimbledon 2023 Wettquoten bei den Damen sogar nach einem Dreikampf aus – darauf deuten die Wimbledon Wetten & Quoten vor Tunierbeginn hin.

Mit Iga Swiatek, Aryna Sabalenka und Elena Rybakina gibt es bei den Wimbledon 2023 Sieger Quoten drei große Favoritinnen.

Wimbledon 2023 Wettquoten: Wer gewinnt bei den Frauen?

Wer gewinnt Wimbledon 2023?

bwin
1.44
Ons Jabeur
bwin besuchen
bwin
2.87
Marketa Vondrousova
bwin besuchen

Quoten Stand vom 14.7.2023‚ 8⁚10 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB beachten


Elena Rybakina hat das Wimbledon-Turnier im Vorjahr gewonnen – im Finale gegen Ons Jabbeur. Die Tunesierin gilt ebenfalls als Kandidatin bei den Wimbledon 2023 Wetten.

Swiatek ist hingegen im Vorjahr bereits in Runde 3 ausgeschieden. Sabalenka war 2022 nicht dabei, dafür kam sie 2021 bis ins Halbfinale.

Wer gehört bei den Wimbledon Quoten der Frauen noch zu den Anwärterinnen für den Titelgewinn?

Mit Coco Gauff und Jessica Pegula gibt es zwei US-Spielerinnen, die zum erweiterten Favoriten-Kreis zu zählen sind. Dazu werden bei den Wimbledon 2023 Prognosen unter anderem auch noch Petra Kvitova, Jelena Ostapenko und Karolina Muchova gezählt.

5 Top-Tennis Wettanbieter | Mai 2024

Bet365
Testsieger
97 /100
bwin
Sehr empfehlenswert
96 /100
Interwetten
Sehr empfehlenswert
93 /100
Betano
Sehr empfehlenswert
92 /100
Bet-at-home
Empfehlenswert
92 /100
Oddset
Sehr empfehlenswert
92 /100
NEObet
Empfehlenswert
91 /100
Betway
Sehr empfehlenswert
90 /100
AdmiralBet
Empfehlenswert
90 /100
Happybet
Empfehlenswert
87 /100
sportwetten.de
Empfehlenswert
86 /100

Kommerzieller Inhalt | 18+ | AGB gelten

Wimbledon – das größte und wichtigste Rasen-Turnier im Tennis und für viele sowieso das prestigeträchtigste Tennisturnier überhaupt – lockt alle Fans der gelben Filzkugel vor die TV-Schirme.

Somit steigt auch das Interesse an Tennis Wetten deutlich an. Fakt ist: Jeder Wettanbieter hat Tennis Wetten in seinem Wettprogramm – und so natürlich auch Wimbledon Quoten.

Aber welche sind die besten Wettanbieter für Wimbledon Wetten 2023?

Die Sportwettentest-Redaktion hat sämtliche in unserem großen Wettanbieter Vergleich vorhandenen Bookies hinsichtlich Wetten und Quoten für Wimbledon unter die Lupe genommen .

Dabei wurden die Buchmacher speziell mit besonderem Fokus auf Quoten und Wettangebot ausführlich geprüft.

Wimbledon Wetten bei Testsieger Bet365

Bet365 ist nicht nur ein englischer Traditions-Buchmacher, sondern auch die Nummer 1 in unserem Wettanbieter-Ranking.

Zwar sind die Bet365 Sportwetten enorm auf den Fußball ausgelegt, aber auch in vielen anderen Sportarten ist der Briten-Bookie eine Empfehlung wert – so auch für Tennis Wetten und Wimbledon.

Das Wettprogramm ist mit vielen Spezialwetten sehr umfangreich und dazu passen auch die sehr guten Wettquoten.

Da Bet365 auch in Sachen Livewetten zur Creme de la Creme der Online-Bookies zählt – was bei Tennis Wetten auch ein wichtiger Faktor ist – sind Freunde von Tennis-Sportwetten hier bestens aufgehoben.

Bet365
92/100
  • Bester Livewetten Anbieter
Testergebnis: Hervorragend!
Die Nummer eins im großen Sportwettenanbieter-Test! Weltmarktführer Bet365 besticht mit super Quoten und einem nahezu perfekten Wettangebot. Kleine Abzüge gab es nur beim Design.

Die beliebtesten Wimbledon Wetten

  • Siegwette
  • Satzwetten – z.B: Über/unter 3,5 Sätze im Spiel
  • Wer gewinnt den ersten Satz?
  • Handicapwetten
  • Wetten auf Gesamtanzahl der Games im Spiel
  • Gibt es Tie-Break im Spiel?
  • Spieler XY gewinnt mindestens einen Satz – ja/nein?
  • Spieler XY gewinnt nach Rückstand
  • Wetten auf Aufschlagspiele – Spieler XY gewinnt zu Null/zu 15/zu 30
  • Wer gewinnt das Turnier?
  • Wer kommt ins Finale?
  • Aus welchem Turnierviertel kommt der Turniersieger?

Tennis Wetten sind äußerst facettenreich. Da das Spiel aus Punkten, Games und Sätzen besteht öffnen sich hier sehr viele unterschiedliche Wettmöglichkeiten.

Wenn die Siegquoten für zwei Spieler sehr ausgeglichen ist, wandern viele Tennis-Tipper auf Satzwetten aus.

Hier gibt es durch die Over/under-Wette die Option darauf zu wetten, wie viele Sätze in diesem Match gespielt werden – beispielsweise “Über/unter 3,5 Sätze”.

Eine Alternative für Favoriten-Tipps bietet die Handicap-Wette. Dabei wird dem Außenseiter ein virtuelle Vorsprung gegeben, den der Favorit im Laufe des Spiels aufholt und am Ende gewinnt.

Neben den Matchwetten bietet sich Wimbledon natürlich auch für Langzeitwetten an. Dabei ist natürlich ein Tipp auf den Turniersieger die beliebteste Wettoption.

Bet-at-home
88/100
  • Top-Anlaufstelle für Langzeitwetten und Funny Bets
Testergebnis: Empfehlenswert!
Der an der Börse notierte Wettanbieter aus Österreich ist für sein ausführliches Spezial- und Langzeitwetten-Angebot bekannt. Bet-at-home Livewetten und Bonus performen im Wettanbieter-Test leider unterdurchschnittlich.

Tipps & Tricks für Wetten auf Wimbledon

Bei normalen ATP-Turnieren werden Herren-Matches mit „Best-of-Three“ gespielt, das heißt: Der erste, der zwei Sätze gewinnt, gewinnt auch das Match.

Bei Grand Slam-Turnieren der Herren werden die Partien jedoch im „Best-of-Five“-Modus ausgetragen, was bedeutet, dass der Sieger drei Sätze gewinnen muss.

Somit gibt es nur bei den vier Major-Turnieren (Australian Open, French Open, Wimbledon, US Open) eine interessante Strategie für Tenniswetten – und zwar „Über/Unter 3,5 Sätze“.

Diese bedeutet, dass auf über oder unter 3,5 Sätze im Spiel gewettet werden kann. Vor allem in den ersten drei Runden, im Anfangsstadium des Turnieres, ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass viele Partien mit über 3,5 Sätzen – also mit einem Gewinner nach vier oder fünf Sätzen – enden.

Denn hier kann es aufgrund des Rasters mit 128 Spielern oftmals zu Duellen zwischen zwei Akteuren kommen, die fast gleich stark sind und in der Weltrangliste auch nicht allzu weit auseinander liegen.

Und ob beispielsweise die Nummer 80 der Welt drei Sätze in Folge gegen den 67. der Welt gewinnt, ist alles andere als in Stein gemeißelt.

Auf der anderen Seite treffen die Top-Stars, die als Gesetzte ins Turnier gehen, in den ersten paar Runden oftmals auf schwächere Spieler, wodurch Tennis Wetten auf „Unter 3,5 Sätze“ (entspricht einem Sieg ohne Satzverlust) eine gute Option sind, die niedrige Siegquote etwas nach oben zu drücken.

Wimbledon kompakt – Zahlen, Facts und Sonderbares

Wimbledon ist nicht nur Sport, sondern auch Mythos. Nicht umsonst gilt dieses Turnier als das wichtigste und größte der Welt.

Hier ein paar Fakten, um zu verdeutlichen was hinter dem Phänomen Wimbledon steckt…

  • Der Grund, warum dieses Turnier überhaupt ins Leben gerufen wurde, war eine Rechnung über 10 Pfund für eine Rasenwalze. Die musste erneuert werden. So entstand die Idee, ein Turnier abzuhalten und dafür Eintrittsgeld von den Zuschauern zu verlangen.
  • Wimbledon ist genau das Gegenstück zur Moderne – hier müssen die Spieler die traditionelle weiße Bekleidung tragen.
  • 34.000 Kilogramm Erdbeeren werden im Durchschnitt während des Turniers an die Zuschauer verkauft. Der Preis für eine Portion mit mindestens 10 Erdbeeren mit Sahne liegt bei etwa 3 Euro.
  • Insgesamt gibt es in Wimbledon 38 Rasen-Courts – davon 18 Turnier-Rasenplätze sowie 20 Trainings-Courts im Aorangi Park und dem Southlands College. Die Rasenlänge beträgt überall genau 8 Millimeter (100 Prozent Weidelgras).
  • In Wimbledon gibt es das höchste Preisgeld – insgesamt 38,65 Millionen Euro wurden beispielsweise 2018 ausgezahlt. Das war gegenüber dem Vorjahr eine Erhöhung von 7,6 Prozent. Die Gewinner des Herren- und Damen-Turniers erhielten jeweils 2,56 Millionen Euro.
  • Wimbledon ist auch das Reich der Aufschlag-Künstler: Goran Ivanisevic feuerte auf dem Weg zu seinem Turniersieg im Jahr 2001 in Summe 212 Asse übers Netz – Rekord. Bei Frauen führt Serena Williams dieses Ranking mit 102 Assen (2012) an.
  • Benutzte Bälle pro Turnier: ca. 54.250
  • Ballkinder: ca. 250
  • Besuche der Queen: 1957, 1962, 1977, 2010
  • Turniere ohne Regenunterbrechung: 1922, 1931, 1976, 1977, 1993, 1995, 2009, 2010

Das könnte Dich auch interessieren: