Österreich vs. Deutschland – Länderspiel 2018 Wetten & Quoten

Für die deutsche Nationalmannschaft wird es ernst in der Vorbereitung auf die WM 2018.

Mit dem Testspiel gegen Österreich steht der erste und einzige Testlauf vor der endgültigen Nominierung des WM-Kaders auf dem Programm.

Icon Top Quote
aktuell beste Quote Deutschland bei Interwetten

Hier kann Bundestrainer Jogi Löw noch einmal genau hinsehen, wen er für auf die Mission Titelverteidigung zur WM-Endrunde mitnimmt.

Ganz speziell wird er dies bei einem tun: Bei Manuel Neuer. Der Bayern-Torhüter, der seit September verletzungsbedingt pausieren musste, wird gegen Österreich sein offizielles Comeback geben.

 

Wettquoten Vergleich zu Österreich vs. Deutschland:

Bet365 Logo Interwetten Logo Betsafe Logo Tipico Logo Bet3000 Logo Betfair Logo William Hill Logo Betway Logo
zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter
Sieg Österreich 6,00 5,50 5,85 6,50 6,50 7,00 6,00 6,00
Unentschieden 4,33 3,70 4,15 4,20 4,20 4,20 4,00 4,33
Sieg Deutschland 1,50 1,65 1,53 1,50 1,55 1,44 1,53 1,53

* Quoten Stand vom 01.06.2018, 13:38 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Bei Neuer gilt: Ganz oder gar nicht

Einen ersten Belastungstest hat der mehrfache Welttorhüter bereits absolviert. In einem internen Testspiel gegen die deutsche U20-Nationalmannschaft im WM-Trainingslager in Südtirol verlief alles problemlos.

 
Icon VorteileNeuer kam beim 7:1-Sieg der A-Nationalmannschaft 30 Minuten zum Einsatz. DFB-Torwart-Trainer Andreas Köpke sagte danach: “Es war, als wenn er nicht weggewesen wäre.“
 

Sprungkraft, Beweglichkeit, alles sei bei ihm wieder zu sehen. “Er nimmt mit dem Fuß keine Schonhaltung ein“, so Köpke.

Allerdings war dieses 30-Minuten-Comeback nur bedingt aufschlussreich – der Ernstfall für Neuer kommt am Samstag gegen Österreich. Sein 75. Länderspiel wird darüber entscheiden, ob er „Die Mannschaft“ bei der WM in Russland als Kapitän und Stammtorhüter anführen wird oder nicht.

 

Wer wird Weltmeister 2018? Hier geht’s zu den Quoten!

 

Bundestrainer Jogi Löw hat bereits klar gemacht, dass Neuer nur als unangefochtene Nummer 1 bei den Titelkämpfen dabei sein wird. „Wenn er dabei sein wird, dann wird er sicherlich spielen.“

Ganz oder gar nicht. Einen Ersatztorhüter Neuer wird es in Russland jedenfalls nicht geben.

Bei dieser Entscheidung kommt es auf das „Fingerspitzengefühl des Betreuerstabes an“, erklärt Köpke vor Neuers erstem Länderspieleinsatz seit dem Oktober 2016 (im WM-Qualispiel gegen Nordirland, 2:0).


Deutschland Österreich Torwette Tipico

Tipico bietet einige reizvollen Torwetten zum Nachbarschafts-Duell Österreich – Deutschland an.


 

Mit Dribblings zum Erfolg?

Die noch nicht beantwortete Fang-Frage im deutschen Team – Neuer: ja oder nein – ist aber nicht die einzige offene Personalie im DFB-Team.

Auf jeder Position wird eifrig gekämpft, denn Löw muss seinen vorläufigen WM-Kader noch um vier Mann reduzieren. „Es ist richtig Zug drinnen“, verriet Abwehr-Chef Mats Hummels.

Somit muss Löw in den nächsten Tagen entscheiden, wen er bei der Weltmeisterschaft brauchen wird und wen nicht.

 

Wer schafft es in den deutschen WM-Kader? Jetzt wetten!

 

Nachdem die ersten Tage des Trainingslagers genutzt wurden, um jeden Spieler in eine geeignete körperliche Verfassung zu bringen, stand zuletzt der “Einstieg ins mannschaftstaktische Training” an.

 
icon pro-contraDenn im vergangenen halben Jahr habe es nur zwei Länderspiele (1:1 gegen Spanien und 0:1 gegen Brasilien) gegeben – davor und dazwischen nur wenige Trainingseinheiten.
 

Löw sucht in Südtirol nach Lösungen für Situationen, in denen der Gegner seinen Defensivverbund weit in der eigenen Hälfte aufgebaut hat. “Wir müssen dahingehend arbeiten, dass wir uns gegen dichte, massive Abwehrreihen in Szene setzen können”, so Löw.

Somit legte Löw im Training der Offensivspieler den Schwerpunkt darauf, dass Spieler in eine Position gebracht werden, in der er nur einen Gegner in einem recht großen Raum vor sich hat. Einfach formuliert: Löw setzt bei der WM auf Dribblings.

 

“Wir müssen dahingehend arbeiten, dass wir uns gegen dichte, massive Abwehrreihen in Szene setzen können.”
Deutschlands Bundestrainer Jogi Löw vor dem Testspiel gegen Österreich.

 

Schnelle und dribbelstarke Offensivspieler hat die deutsche Nationalmannschaft jedenfalls in ihren Reihen – wie beispielsweise Leroy Sane, Marco Reus und Julian Draxler.

Gegen Österreich soll dies alles erstmals so richtig getestet werden. Löw erwarten die Alpen-Kicker ähnlich defensiv, wie bei der WM Schweden, Mexiko und Südkorea in der Gruppe F. → Zu den WM Wetten

Löw glaubt, dass die “versuchen, uns hoch zuzustellen. Das ist mittlerweile zum Trend geworden”.

 

WM 2018 Gruppen: Wetten, Quoten Gruppensieger & Spielplan

 

Österreich kommt mit Bundesliga-Power

Während sich die deutsche Nationalmannschaft in WM-Form bringt, nützt die österreichische Nationalmannschaft die Vorbereitungsphase der WM-Teilnehmer aus und ist fleißig am Testen für die im Herbst beginnende Nations League.

Neben dem Spiel gegen Deutschland steht davor noch das Testspiel gegen Russland und danach ein Freundschaftsspiel gegen Brasilien auf dem Programm. Wenn sich die Österreicher schon nicht für die Titelkämpfe qualifizieren konnte, veranstalten sie eben ihre eigene „Mini-WM“.

 
“Wir wollen diese drei Spiele gut absolvieren. Wir werden am Ende sehen, wo wir stehen, woran wir noch arbeiten müssen. Das ist für uns das Ziel”, erklärte ÖFB-Stürmer Marko Arnautovic.
 

Wie schon bei den Siegen gegen Uruguay, Slowenien und Luxemburg setzt Österreichs Nationaltrainer Franco Foda auch gegen die „Großen“ und somit auch gegen Deutschland auf schnelles Umschalten: „Man muss es nützen, wenn der Gegner unsortiert ist“).

Er fordert aber auch Akzente bei eigenem Ballbesitz. „Unabhängig vom Ergebnis geht es mir darum, wie wir auftreten. Ob wir aktiv sind, ob wir uns trauen, den Gegner unter Druck zu setzen.“

 


Video: Ein Rückblick: 2012 gewann Deutschland in Wien gegen Österreich glücklich mit 2:1. (Quelle:YouTube/2014GermanFootball)

 

Auch gegen den amtierenden Weltmeister Deutschland will Foda, der in seiner aktiven Karriere unter anderem Spieler bei Bayer Leverkusen, dem VfB Stuttgart und dem 1. FC Kaiserslautern war, das alles sehen.

Löw erwartet „högschd“ motivierte Österreicher – schließlich stehen über ein Dutzend Nationalspieler bei Klubs in der Bundesliga unter Vertrag, wie etwa David Alaba (wobei sein Einsatz fraglich ist), Julian Baumgartlinger, Stefan Ilsanker, Martin Hinteregger oder auch Guido Burgstaller.

 

Gibt es den 10. deutschen Sieg in Folge?

Die Wettanbieter schlagen sich aber dennoch ganz eindeutig auf die Seite der deutschen Nationalmannschaft. Die Österreicher gelten trotz Heimvorteil nur als Außenseiter für dieses Nachbarschafts-Duell.

 
icon blitzDie letzten 9 Aufeinandertreffen zwischen dem ÖFB- und dem DFB-Team gingen allesamt an den „großen Bruder“ Deutschland.
 

Das bislang letzte Kräftemessen datiert aus dem September 2012 und fand im Rahmen der Qualifikation für die WM 2014 statt. Deutschland gewann mit 3:0. Auch das Hinspiel in Österreich entschieden die Deutschen mit 2:1 für sich.

In einem Freundschaftsspiel standen sich beiden Nationalmannschaften zuletzt im Februar 2008 in Wien gegenüber. Auch hier behielt die DFB-Mannschaft die Oberhand. Mit 3:0 sogar recht deutlich.

 

WM 2018 Torschützenkönig: Quoten für Timo Werner & Thomas Müller

 

Überhaupt konnte Österreich in den insgesamt 39 Duellen nur acht Mal als Sieger vom Platz gehen – zuletzt im Oktober 1986 in Wien mit 4:1. Deutschland hält bei 25 Siegen.

Obwohl es ein Testspiel ist, kann davon ausgegangen werden, dass es am Samstag Sieg Nummer 26 wird – schließlich will Löw unter Wettkampfbedingungen für die WM testen. Einen Schlendrian wird er deshalb nicht dulden.

Zudem kämpfen noch einige Wackelkandidaten um einen Platz im WM-Kader.

Da von den letzten neun Siegen gegen Österreich nicht weniger als sechs (!) mit mehr als zwei Toren Unterschied gewonnen wurden, könnte sich für dieses Spiel auch eine Handicapwette anbieten – in der Österreich zum Beispiel virtuell ein Vorsprung von einem Treffer gewährt wird.

 

About the Author

Thomas
Seit über 10 Jahren ist Thomas journalistisch im Sportbereich tätig, zunächst als Praktikant bei einem Online-Portal, danach bei einem großen österreichischen Sportverlag als fixer Redakteur. Er kann somit auf eine große Erfahrung zurückgreifen. Neben seinen absoluten Fachgebieten Tennis, Rad und Ski Alpin verfügt er – aufgrund seiner Begeisterung für die Sportart – über ein fundiertes Wissen zum Thema Fußball. Abgerundet wird das Ganze durch sein bereits lange vorhandenes Interesse an Sportwetten – kurz: die Kombination passt perfekt!