WM 2018 Wetten: Wer wird bester Spieler der WM 2018?

Wenngleich der Fußball oftmals der Mannschaftsgeist als entscheidenden Erfolgsfaktor bewirbt, wird letztlich dann aber doch vor allem von den schillernden Stars für das Salz in der WM-Suppe gesorgt.

Dieser unbestreitbaren Tatsache Rechnung tragend, wird seit 1982 unmittelbar nach dem Finale der beste Spieler des Turniers gekürt – vor vier Jahren durfte etwa der kurz zuvor aus allen Titelträumen gerissene Lionel Messi den Goldenen Ball entgegennehmen.

Wer wird bester Spieler der WM 2018?


WM 2018 Goldener Ball Betway

Screenshot: Welcher Spieler gewinnt den Goldenen Ball? Auch Betway rechnet mit einem Sieg von Neymar und damit, dass Lionel Messi seinen Titel nicht verteidigen kann.
 
➜ Zu den WM 2018 Wetten von Betway!


 

Der Goldene Ball hat eine Weltmeister-Allergie…

Die durchaus auch kontrovers diskutierte Ehrung des argentinischen Superstars machte dabei wieder einmal deutlich, dass die Wahl des besten Spielers zunehmend zu einem Trostpreis für eigentlich gescheiterte Helden zu verkommen droht.

Immerhin bekam nach vier der jüngsten fünf WM-Turniere ein Final-Verlierer die Trophäe überreicht – während der anno 2010 geehrte Forlan mit der Celeste sogar „nur“ auf dem vierten Platz ins Ziel gekommen war.

 

Die bisherigen Gewinner des Goldenen Balles:

Jahr Gewinner
2014 Lionel Messi (Argentinien)
2010 Diego Forlan Uruguay
2006 Zinedine Zidane (Frankreich)
2002 Oliver Kahn (Deutschland)
1998 Ronaldo (Brasilien)
1994 Romario (Brasilien)
1990 Salvator Schillaci (Italien)
1986 Diego Maradona (Argentinien)
1982 Paolo Rossi (Italien)

 

Da somit letztmals im Jahr 1994 der Goldene Ball das Glück eines frischgebackenen Weltmeisters komplettierte (Romario), scheint eine triumphal beendete Endrunde für einen Sieg in dieser Wertung längst zu einer Art Ausschlusskriterium geworden zu sein.

Diese Feststellung kann dann vielleicht auch erklären, warum selbst die vielversprechendsten deutschen Anwärter auf den Goldenen Ball bei den Langzeitwetten der Wettanbieter lediglich in einer nur bedingt aussichtsreich erscheinenden Lauerstellung verharren.

 

Mit Müller ist zu rechnen!

Angesichts der von der DFB-Auswahl fest anvisierten Titelverteidigung lassen sich sogar mit einem Sieg von Thomas Müller – immerhin Gewinner des „Silbernen Balls“ bei der WM 2014 – mühelos Quoten jenseits der 20,0 verdienen.

Als aussichtsreichen Außenseiter haben die Buchmacher zudem auch noch Timo Werner auf der Rechnung, der sich zunächst einmal aber vornehmlich für den traditionell dem erfolgreichsten Torschützen überreichten Goldenen Schuh interessieren wird.

 

    Icon InfoFaktencheck zum Goldenen Ball:

  • Erst zwei Mal wurde der Gewinner des Goldenen Balles auch Gewinner des Goldenen Schuhs (Bester Torschütze der WM)
  •  

  • Erst ein einziges Mal (Oliver Kahn, 2002) konnte ein Tormann den Goldenen Ball gewinnen
  •  

  • Noch nie konnte ein Spieler den Goldenen Ball ein zweites Mal gewinnen
  •  

  • Nur drei Mal wurde der Gewinner des Goldenen Balls im selben Jahr auch Weltmeister (Romario 1994, Diego Maradona 1986, Paolo Rossi 1982)
  •  

  • Noch nie konnte ein Verteidiger den Goldenen Ball gewinnen

 

Gleichwohl lassen die Favoriten auf den Goldenen Ball vermuten, dass sich eine hohe Trefferquote ganz hervorragend mit der Wahl zum besten Spieler der Endrunde verträgt: An der Spitze der entsprechenden Buchmacher-Rankings geben sich schließlich die Stürmer die Klinke in die Hand.

Dabei ist es vielleicht auf den Final-Fluch der Argentinier zurückzuführen, dass Lionel Messi auch bei der WM 2018 als heißester Anwärter auf den individuellen Preis gehandelt wird – im Nationaldress wurde der Zauberfloh bislang noch in jedem der zahlreich bestrittenen Endspiele gestoppt.

 
Icon GlühbirneEine Verteidigung des Goldenen Balles wäre dabei sogar für ein echtes Novum gut; in der Vergangenheit war es noch nie einem Spieler gelungen, gleich zwei aufeinanderfolgenden Endrunden seinen unnachahmlichen Stempel aufzudrücken.

 

Neymar fordert Messi heraus

Sollte sich dieser Trend auch in diesem Sommer fortsetzen, könnte stattdessen die Stunde eines Brasilianers schlagen: Der bei der Heim-WM noch im Viertelfinale aus dem Verkehr gezogene Neymar wird im Kampf um den Goldenen Ball als härtester Rivale von Messi angesehen.

Für Cristiano Ronaldo muss es eine tiefe persönliche Kränkung bedeuten, erst hinter diesem Duo aufgeführt zu sein – dabei gibt es in der Tat gute Gründe, den prinzipiell unbestreitbaren Fähigkeiten von CR7 in Russland zunächst einmal zu misstrauen.


WM 2018 Wetten bei LeoVegas

Leo Vegas WM 2018 Wetten

Testimonial Lothar Matthäus und LeoVegas (➜ zum LeoVegas Testbericht) präsentieren während der WM ein großzügiges Add-on zum hauseigenen Neukundenbonus:

Wer bei Leo 5€ oder mehr auf ein Deutschland-Spiel setzt, erhält pro Partie obendrauf eine 5€-Freebet!(AGB beachten!)

 
➜ direkt zum Angebot von LeoVegas!


Mit Weltmeisterschaften ist der Portugiese im Verlauf seiner Karriere immerhin nie so richtig warm geworden; bei seinen bisherigen drei Turnier-Teilnahmen hatte es der 33-Jährige jeweils nur auf einen Torerfolg gebracht.

Mit dem vor zwei Jahren gefeierten EM-Triumph vermochte sich der Real-Goalgetter nunmehr aber möglicherweise auch im Trikot der Nationalelf freizuspielen, weshalb man den vielleicht ehrgeizigsten aller WM-Teilnehmer nun sicherlich auch in Russland auf der Rechnung haben muss.

 

 

Dank Antoine Griezmann haben die Franzosen allerdings ein ebenso heißes Eisen im Kampf um den goldenen Ball zu bieten; nach der – aus persönlicher Sicht – überaus erfolgreichen EM 2016 wird es dem Stürmer zugetraut, sich nun auch die Weltmeisterschaft zum Untertan zu machen.

Bereits beim besagten Heim-Turnier räumte der 27-Jährige abseits des EM-Titels alle verfügbaren Preise ab; der große Vorsprung in der Torjägerwertung wurde obendrein auch noch mit der Wahl zum besten Spieler der Endrunde honoriert.

 

Neymar fordert Messi heraus

Dass die Belgier vor der WM einmal mehr als Geheimfavorit gehandelten werden, findet auch bei der Langzeitwette auf den Gewinner des goldenen Balls seine passende Entsprechung – hinter den benannten Top-Favoriten sind mit De Bruyne und Hazard gleich zwei rote Teufel aufgeführt.

Sogar noch etwas weiter hinten finden sich ein wenig überraschend die aussichtsreichsten Spanier ein; mit einem Sieg von David Silva beziehungsweise Isco ließe sich deshalb schon relativ mühelos der 30-fache Wetteinsatz verdienen.



Video: Alle Tore von Lionel Messi bei seinen bisherigen WM-Teilnahmen. Kann er auch dieses Jahr den Goldenen Ball gewinnen? (Quelle: Youtube/Football Wizardy)

 
Obwohl sich auch auf den hinteren Rängen der Liste noch jede Menge prominente Namen vermerken, dürfte doch ziemlich viel dafür sprechen, dass der letztliche Gewinner des Goldenen Balls tatsächlich dem Kreis der ursprünglichen Favoriten entstammt.

Während sich in der Vergangenheit fast immer krasse Außenseiter den Goldenen Schuh des besten Torschützen verdienten, blieben die üblichen Verdächtigten im Kampf um den Goldenen Ball in schöner Regelmäßigkeit unter sich.

Diese relative Berechenbarkeit ist nicht zuletzt der naturgemäß subjektiven Wahl des besten Turnier-Spielers geschuldet – die hierfür verantwortliche „technische Studiengruppe“ der FIFA ist nicht gerade für die Kür von Überraschungssiegern bekannt.

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Aktuelle Wetten zur WM 2018
Der Spielplan zur WM 2018
Alle WM 2018 Gruppen
Wer schafft es in den WM 2018 Kader? Wetten & Quoten
WM 2018 Torschützenkönig – Wettquoten & Favoriten
 

About the Author

Marco
Angefangen als sportfanatischer Blogger arbeitete er später als EM-Korrespondent sowie als Sportjournalist für einige deutschsprachige Medien und gibt sich nun der Faszination der Sportwetten-Welt hin.