Nach jeweiligen 0:1-Niederlagen gegen den Iran und Portugal hat sich die Weltmeisterschaft für die „Löwen vom Atlas“ bereits vor dem dritten Vorrundenspiel erledigt.

Nichtsdestotrotz können sich Marokko in Kaliningrad aber noch immer in den Geschichtsbüchern vermerken – sofern es gelingt, den Spaniern das Achtelfinale zu verbauen.

 

Wettquoten Vergleich – Spanien vs. Marokko

Bet365 LogoInterwetten LogoBetsafe LogoTipico LogoBet3000 LogoBetfair LogoBetway Logo
zum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieter
Sieg Spanien1,361,301,391,331,401,361,361,40
Unentschieden5,005,505,005,005,005,004,855,00
Sieg Marokko11,010,09,8010,010,011,09,758,50

* Quoten Stand vom 25.06.2018, 10:34 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

➜ zur besten Spanien Quote bei Bet3000!

 

Spanien plant bereits das Achtelfinale

Am Montag braucht Spanien noch einen letzten Punkt, um es aus eigener Kraft in die K.-o.-Runde zu schaffen: Andernfalls wäre der Titelanwärter ausgerechnet auf die Schützenhilfe der Portugiesen angewiesen.

Dass es nicht sonderlich klug ist, blind auf einen Sieg der Selecao gegen den Iran zu vertrauen, hatte dem Weltmeister von 2010 bereits das eigene hauchdünne 1:0 gegen das Team Melli vor Augen geführt.

 

WM 2018 Gruppe B

 

Nachdem sich das anfängliche 3:3 gegen den amtierenden Europameister noch zu einem Duell zum mit der Zunge schnalzen entwickelte, wurde der Pflicht-Dreier gegen den asiatischen Vertreter regelrecht ins Ziel gezittert.

Kritiker können es sich dennoch getrost ersparen, nach dem knappen 1:0-Erfolg von blamablen Zuständen zu sprechen – der Beinahe-Punktgewinn des Underdogs kam schließlich mit einer langen Ansage daher.

 

Spanien gewinnt + über 2,5 Tore im Spiel
2,00

* Quoten Stand vom 25.6.2018, 10:30 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

So hatte sich etwa der spätere Vize-Weltmeister Argentinien vor vier Jahren sogar bis zur Nachspielzeit gedulden müssen, bis gegen den verbissen verteidigenden Iran der goldene Siegtreffer gelang.

Auch, dass das Team Melli in der jüngsten Qualifikation die versammelte asiatische Konkurrenz in Grund und Boden spielte, lässt wissen, dass man sich gegen diesen Gegner durchaus auch einmal einen Zittersieg erlauben kann.

 

➜ WM 2018 Spielplan – alle Spiele der WM 2018 mit Wettquoten

 

Ein wenig überraschend war es dann allerdings doch, welch große Lücken die spanische Abwehr bei den sich in der Schlussphase häufenden Angriffsversuchen des Außenseiters offenbarte.

 

„Ein 1:0 ist nicht einfach zu verteidigen. Wir haben wirklich viele Schwierigkeiten gehabt.“
Spaniens Nationaltrainer Fernando Hierro

 

Hier ließ sich erahnen, welch enorme Spuren das anno 2014 zu beklagende Vorrunden-Aus hinterlassen hat; den Gesichtszügen der Spanier war am Mittwoch deutlich die Angst vor einem neuerlichen Versagen zu entnehmen.

 

Wettanbieter Prognose: Marokko fährt ohne Punkte heim

Insofern wäre nun auch gegen die Marokkaner ein möglichst früher Treffer ziemlich hilfreich, um sich des nahenden Aufstiegs zu vergewissern – andernfalls dürfte der roten Furie in den Schlussminuten abermals die Düse gehen.

Die Wettanbieter haben sich hingegen für eine deutlich rationalere Herangehensweise an das Duell entschieden. Da Spanien mittlerweile seit 22 Spielen ungeschlagen ist, sollte schließlich auch das Achtelfinale im Vorübergehen zu wuppen sein.

 

Ergebniswetten zu Spanien vs. Marokko:

Ergebnis*Bet365 LogoInterwetten LogoTipico Logo
Spanien – Marokko
zum Anbieterzum Anbieterzum Anbieter
1:0
7,005,906,20
2:0
7,505,305,70
0:1
26,020,025,0
0:2
51,065,070,0
2:1
8,008,707,50
1:2
29,030,030,0
0:0
13,014,512,0
1:1
10,09,808,50

* Quoten Stand vom 25.6.2018, 10:35 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Siegquoten von knapp über 1,3 lassen auf eine haushohe Überlegenheit des Favoriten schließen, der sich somit ganz auf das für den Gruppensieg möglicherweise erforderliche Schützenfest konzentrieren kann.

Immerhin muss La Roja das Ergebnis der im Parallelspiel geforderten Portugiesen übertreffen, um die Vorrunde als standesgemäßer Gruppen-Primus zu beschließen.

 

➜ WM 2018 Quoten – alle Quoten & Wetten auf einen Blick!

 

Einem Kantersieg scheinen die Handicapwetten der Buchmacher dann aber doch schon relativ stramme Fesseln anzulegen: So wird bereits ein noch immer ziemlich handelsüblicher Erfolg mit mindestens drei Toren Vorsprung verdammt stolz mit bis zu 3,5 quotiert.

Sogar Quoten jenseits der 5,5 machen die Wettanbieter allerdings im Falle einer Punkteteilung locker, während bei einem Sieg der Afrikaner durch die Bank mit der Auszahlung zweistelliger Quoten gerechnet werden kann.

 

Den Löwen fehlt bislang das Glück – und ein Knipser

Wenngleich die Spanier in qualitativer Hinsicht natürlich deutlich mehr zu bieten haben, scheint es aber gar nicht so abwegig zu sein, der Mannschaft von Hervé Renard tatsächlich einen versöhnlichen Abschluss der Weltmeisterschaft zuzutrauen.

Bereits im bisherigen Verlauf der Vorrunde vermochte die Löwen zumindest anzudeuten, weshalb so mancher Experte das Team im Vorfeld sogar für einen heimlichen Achtelfinal-Kandidaten hielt.

Für derartige Ambitionen stellte sich dann jedoch schon das Eigentor von Aziz Bouhaddouz als fatal heraus, der dem Iran in der Nachspielzeit des Auftaktspiels den vollen Dreier schenkte.

Dabei war es irgendwie aber auch symptomatisch, dass der Torjäger lediglich auf der falschen Seite des Platzes seine Gefährlichkeit unterstrich: In erster Linie ist das vorzeitige Scheitern schließlich auf die Harmlosigkeit vor dem gegnerischen Kasten zurückzuführen.

 
[maxbutton id=“68″]
 

Hatten die Marokkaner bereits gegen das Team Melli überhaupt nichts mit ihrem optischen Übergewicht anzufangen gewusst, blieben dann auch bei der 0:1-Niederlage gegen alles andere als übermächtige Portugiesen beste Torchancen ungenutzt.

Dass sich die Löwen somit aber in beiden Partien mindestens auf Augenhöhe präsentierten, muss den Spaniern eine Warnung sein: Vielleicht hatte das Spiel gegen den Iran lediglich einen Vorgeschmack darauf zu bieten, was die Elf von Fernando Hierro nun in Kaliningrad vor die Brust bekommt.

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Aktuelle Wetten zur WM 2018
Der Spielplan zur WM 2018
Alle WM 2018 Gruppen
WM 2018 Torschützenkönig – Wettquoten & Favoriten
Welches Team schießt bei der WM 2018 die meisten Tore?
Wer gewinnt den „Goldenen Ball“?