Bei der WM bekamen die Teams aus Saudi-Arabien und Ägypten bislang brutal die eigenen Grenzen aufgezeigt: Anlässlich des Vorrundenabschlusses wird entsprechend nur noch der unfreiwillige Gewinner der roten Laterne ausgespielt.

Selbst ein abschließender Sieg würde aber insbesondere den Schmerz der Pharaonen kaum lindern können, die kürzlich noch voller Zuversicht in Russland aufgeschlagen waren.

 

Wettquoten Vergleich – Saudi-Arabien vs. Ägypten

Bet365 LogoInterwetten LogoBetsafe LogoTipico LogoBet3000 LogoBetfair LogoBetway Logo
zum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieter
Sieg Saudi-Arabien4,754,604,604,504,504,754,604,75
Unentschieden3,603,603,653,603,603,603,553,50
Sieg Ägypten1,851,801,891,831,851,861,831,85

* Quoten Stand vom 25.06.2018, 10:14 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

➜ zur besten Ägypten Quote bei Betsafe!

 

Ägypten verpasst eine historische Chance

Die vergleichsweise schwach besetzte Gruppe A hatte bei den Ägyptern durchaus nachvollziehbare Hoffnungen geweckt, dass die erste WM-Teilnahme seit 28 Jahren ein kleines bisschen länger ausgekostet werden kann.

Umso größer ist nun die Ernüchterung, dass sich der Traum vom Aufstieg bereits nach den ersten beiden Auftritten erledigt hat – und es bei der vermeintlichen Pflichtübung gegen die Grünen Falken lediglich noch um die Ehrenrettung geht.

 

WM 2018 Gruppe A

 

Dabei sind nicht zuletzt auch unglückliche Entwicklungen dafür verantwortlich zu machen, dass sich die Endrunde nicht entsprechend der ursprünglichen Planungen entwickelt hat.

So mutete es schon einigermaßen tragisch an, dass sich mit Mo Salah der große Hoffnungsträger im letzten Pflichtspiel vor dem WM-Turnier verletzte; weshalb der Torjäger das Auftaktspiel gegen Uruguay nur aus der Zuschauerperspektive zu sehen bekam.

 

➜ WM 2018 Spielplan – alle Spiele der WM 2018 mit Wettquoten

 

Auch auf die somit fehlende Entlastung war es sicherlich zurückzuführen, dass sich der Druck der Celeste in der Schlussphase als zu groß erwies: Mit dem 0:1 wurde Ägypten unmittelbar vor dem Abpfiff der ultimative Nackenschlag verpasst.

 

Bislang schlägt nur ein Ehrentor zu Buche

Den vom Eröffnungsspiel euphorisierten Russen hielt das Team dann selbst in Gegenwart von Salah gerade einmal reichliche 45 Minuten stand, bevor ein Dreierpack der Sbornaja die Pharaonen in eine neuerliche Schockstarre versetzte.

 

„Wir haben Fehler gemacht, es fehlte die Konzentration. Wir hatten 10 bis 15 sehr schlechte Minuten, und das war der Grund, warum wir verloren haben.“
Hector Cuper musste hilflos zuschauen, wie seinem Team gegen Russland zu Beginn der zweiten Hälfte vollständig die Kontrolle entglitt

 

Aus Sicht der Nordafrikaner war es dabei besonders bitter, dass ausgerechnet ein Eigentor den gegnerischen Knoten platzen ließ: Ohne Übertreibung lässt sich deshalb sagen, dass sich das Schicksal in den letzten Tagen schon ein bisschen gegen die Ägypter verschworen hat.

Gleichfalls machten die Auftritte aber auch deutlich, dass es das Team dann eben doch an der erforderlichen Qualität vermissen lässt, die es braucht, um mit den bei einer WM nun einmal nicht ausbleibenden Widerständen umzugehen.

 

Ägypten gewinnt + unter 2,5 Tore im Spiel
4.00

* Quoten Stand vom 25.6.2018, 10:18 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Somit ist es aber vielleicht schon ein bisschen tröstlich, dass es zum Abschluss gegen Saudi-Arabien geht: Wenigstens die Grünen Falken sollten dann schließlich doch einmal ganz der ägyptischen Kragenweite entsprechen.

 

Wettanbieter Quoten stellen Ägypten den ersten Sieg in Aussicht

Davon sind zumindest die Wettanbieter überzeugt, die der Mannschaft von Hector Cuper einen versöhnlichen Vorrundenabschluss prophezeien: Eine Favoritenquote von 1,9 lässt die Pharaonen auf ihren allerersten Sieg überhaupt in der WM-Geschichte hoffen.

Bleibt Salah & Co jedoch selbst dieses kleine Glück versagt, greifen die Bookies dann gleich um einiges tiefer in die Tasche – sowohl von einem Remis (Quote von 3,8) als auch von einem Sieg der Saudis (Top-Quote von 5,75) wird das Wett-Budget erfolgreicher Tipper ganz erheblich aufgestockt.

 

Ergebniswetten zu Saudi-Arabien vs. Ägypten:

Ergebnis*Bet365 LogoInterwetten LogoTipico Logo
Saudi-Arabien – Ägypten
zum Anbieterzum Anbieterzum Anbieter
1:0
13,012,013,0
0:0
10,012,010,0
0:1
7,506,606,20
0:2
9,008,207,50
0:3
15,015,015,0

* Quoten Stand vom 25.6.2018, 10:24 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Nach den bisherigen Eindrücken sollte sich die Truppe von Juan Antonio Pizzi aber vielleicht erst einmal etwas niedrigschwelligere Ziele setzen: So wäre es etwa schon ein Erfolg, wenn sich am Montag die Offensivabteilung mit dem ersten Turniertreffer doch noch ins Gedächtnis bringt.

Gegen Russland und Uruguay trieb das Team seine Anhänger nicht zuletzt auch mit seiner erschreckenden Harmlosigkeit zu Verzweiflung; selbst die über weite Strecken zu konstatierende Arbeitsverweigerung der Celeste wurde folglich nicht bestraft.

 

„Nach dem Spiel bin ich etwas ruhiger, unser Auftaktmatch war ja nicht gut. Wir wollten besser auftreten, und das haben wir geschafft.“
Juan Antonio Pizzi wirkte schon erleichtert, dass es nach dem 0:5 gegen die Sbornaja nicht auch gegen Uruguay eine weitere Klatsche setzte

 

Dabei bedeutet es aber wohl bereits eine Gnade, dass der Halbfinalist von 2010 kaum einmal aufs Ganze ging; die Auftakt-Klatsche hatte immerhin schonungslos offenbart, wie schnell Saudi-Arabien gegen eine etwas willigere Mannschaft den Überblick verliert.

 

Saudi-Arabien bleibt ein fußballerisches Entwicklungsland

Obwohl in Saudi-Arabien nicht einmal Optimisten so richtig an eine Achtelfinal-Chance glaubten, war es bislang somit schon verdammt enttäuschend, wie sich das Team in Russland präsentiert.

Immerhin hatte mancher Achtungserfolg der Vorbereitung deutlich größere Erwartungen geweckt; namentlich Italien und die DFB-Auswahl taten sich bei ihren jeweiligen 2:1-Erfolgen mächtig mit den Grünen Falken schwer.

 

➜ WM 2018 Quoten – alle Quoten & Wetten auf einen Blick!

 

Ganz offensichtlich lieferten die Tests jedoch ein Zerrbild ab – beim Eintritt des Ernstfalls zeigten sich die Araber nicht einmal den lediglich der qualitativen Mittelklasse entspringenden Herausforderern gewachsen.

Diese vorläufige Bilanz kann eigentlich nur zu der Vermutung führen, dass das abschließende Duell gegen Ägypten das Elend des nach wie punkt- und torlosen Schlusslichts endgültig komplettieren wird.

An der erforderlichen Motivation dürfte bei den Pharaonen in jedem Falle kein Mangel bestehen: Schließlich braucht es dringend ein überzeugendes Versöhnungsangebot, um die allem Anschein nach mächtig aufgebrachten Gemüter in der Heimat zu beruhigen.

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Aktuelle Wetten zur WM 2018
Der Spielplan zur WM 2018
Alle WM 2018 Gruppen
WM 2018 Torschützenkönig – Wettquoten & Favoriten
Welches Team schießt bei der WM 2018 die meisten Tore?
Wer gewinnt den „Goldenen Ball“?