Vor zehn Jahren, mit dem Gewinn des EM-Titels 2008, begann Spaniens große Ära im Welt-Fußball. Es folgte der WM-Triumph 2010 und die Titelverteidigung bei der EM-Endrunde 2012.

Bei der Weltmeisterschaft 2014 erlebten die spanischen Überflieger jedoch einen kapitalen Absturz und legten eine schmerzhafte Bruchlandung hin: Aus in der Vorrunde. Als Titelverteidiger.

➜ Spanien wird Weltmeister – zur besten Quote 6,00 bei Bet3000!

Vier Jahre später, in der es eine weitere enttäuschende Europameisterschaft zu verdauen gab, haben die Iberer jedoch wieder Großes vor. Der Ausflug zur WM 2018 nach Russland soll mit dem zweiten Titelgewinn der spanischen Fußball-Historie gekrönt werden.

In der Gunst der Wettanbieter liegt die Furia Roja jedenfalls recht weit vorne, wie die Weltmeister Quoten zeigen. Ob die Spanier dieser Erwartungshaltung auch gerecht werden können?

Wie weit kommt Spanien bei der WM 2018?

Bet365 LogoInterwetten LogoTipico LogoBet3000 LogoBwin LogoBetway LogoUnibet LogoComeOn Logo
Icon Pfeil rechtszum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieter
Weltmeister5,506,005,306,005,755,505,505,00
Finale2,752,902,803,002,752,752,752,80
Halbfinale1,801,901,752,001,751,901,80
Viertelfinale1,281,301,251,251,251,301,28
Achtelfinale
Vorrunde

* Quoten: Stand 30.06.2018, 11:00 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. Text: Vor Turnierbeginn.

Spanien verügt über ein Abwehr-Bollwerk

In der Qualifikation haben die spanischen National-Kicker jedenfalls nichts anbrennen lassen. Sie qualifizierten sich ohne Niederlage und mit 9 Siegen aus 10 Spielen am Ende ganz souverän für diese Titelkämpfe.

Der härteste Gruppen-Konkurrent war Italien und gegen diesen blieben die Iberer in beiden Duellen ungeschlagen: Am Stiefel gab es ein 1:1 und zu Hause wurde die Squadra Azzura problemlos mit 3:0 abgefertigt.

Julen Lopetegui, der nach der enttäuschenden EM 2016 das Amt des Nationaltrainers von Vicente del Bosque übernommen hatte, schaffte es, gleichzeitig einen leichten Kader-Umbruch zu vollziehen und dennoch Ergebnisse zu liefern.

Vorrunde WM 2018: Spanien Spiele mit Wettquoten

DatumAnstoßDuellQuoten1x2Erg.
15.06.20:00Portugal – SpanienBet365 Logo4,203,202,103:3
20.06.20:00Iran – SpanienInterwetten Logo16,57,301,170:1
25.06.20:00Spanien – MarokkoTipico Logo1,335,0010,0

* Quoten: Stand 25.06.2018, 10:37 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
Am Ende hatte die spanische Nationalmannschaft die meisten Tore in ihrer Quali-Gruppe erzielt (36 an der Zahl) und die wenigsten bekommen.

Nur drei Mal schlug es in den 10 Ausscheidungsspielen im spanischen Kasten ein. In den letzten vier Quali-Spielen mussten die Spanier keinen Gegentreffer hinnehmen.

Mit diesen 3 Gegentoren stellten die Spanier ex aequo mit England die beste Defensive in der europäischen Qualifikation für die WM 2018. Selbst der amtierende Weltmeister Deutschland sowie der regierende Europameister Portugal kassierten mehr Einschläge.

icon keyEine bestens funktionierende Defensive war schon oft der Schlüssel zum Erfolg. Das wissen die Iberer aus eigener Erfahrung. Bei ihrem Titel-Coup 2010 kassierten sie im gesamten Turnierverlauf nur zwei (!) Gegentreffer. Beide in der Gruppenphase.
Das bedeutet: In der K.o.-Phase, vom Achtelfinale bis inklusive Endspiel, spielten die Spanier alle vier Spiele zu Null!

Das WM-Abenteuer beginnt mit einem Kracher…

Ähnlich soll es auch diesmal klappen. Die WM-Mission der Roja beginnt in der Gruppe B gegen Portugal, Marokko und Iran.

Eine lange Eingewöhnungsphase wird den Spaniern nicht gegönnt – bereits im Auftaktspiel wartet das brisante Nachbarschafts-Duell mit Europameister Portugal.


Spanien Spezialwette WM 2018 Tipico
Screenshot: Gewinnt Spanien alle Gruppenspiele bzw. sogar alle Spiele bei der WM 2018?
Beim deutschen Parade-Wettanbieter Tipico kann vor Turnierbeginn darauf getippt werden.

➜ Zu den WM 2018 Wetten von Tipico!


Vor allem für die Spieler von Real Madrid ist dies eine emotionale Begegnung, schließlich treffen Ramos, Isco & Co. auf ihren Klub-Kollegen Cristiano Ronaldo.

icon lawGeht es nach der Gesamt-Bilanz, dann dürften die Spanier als Sieger vom Platz gehen. 17 der bisherigen 36 Duelle haben sie für sich entschieden, nur sechs Mal siegten die Portugiesen.
Das erste und einzige Duell im Rahmen einer Weltmeisterschaft ging jedoch an die Spanier. 2010 – auf dem Weg zu ihrem Titelgewinn – wurde Portugal mit einem 1:0-Erfolg aus dem Weg geräumt.

Unter anderem im bislang letzten Aufeinandertreffen – 2010 im einem Testspiel gar mit 4:0.

WM 2018 Gruppen: Wetten, Quoten Gruppensieger & Spielplan

Ein ähnliches Resultat wünschen sich die Spanier auch diesmal, denn das wäre zugleich ein großer Schritt Richtung Achtelfinale. Und womöglich sogar Richtung Gruppensieg.

Allerdings wurde Erfolgscoach Lopetegui einen Tag vor WM-Beginn entlassen, da er seinen Wechsel zu Real Madrid verkündete und sich der spanische Verband hintergangen fühlte.

Für die WM übernimmt nun der ehemalige Real-Star Fernando Hierro, der zuvor Spaniens Sportdirektor war, das Amt des Nationaltrainers. Hierro war in seiner aktiven Fußballer-Karriere als Abwehr-Chef bei Real Madrid tätig.


Video: Sergio Ramos ist seit Jahren der Abwehr-Chef in der spanischen Nationalmannschaft. (Quelle: YouTube/HN Football)

Unabhängig von der Person des Nationaltrainers sollten die anderen beiden Gruppengegner, Marokko und Iran, unter normalen Umständen kein großes Hindernis für die spanische Armada darstellen.

Sollte Spanien jedoch den Auftakt gegen Portugal vermasseln, wäre dies kein großes Drama.

Dass eine Niederlage im Auftaktspiel aber nicht das Ende aller WM-Träume bedeuten muss, zeigte sich bei der Weltmeisterschaft 2010. Damals verlor Spanien überraschend das Auftaktspiel gegen die Schweiz mit 0:1.

Ein kapitaler Fehlstart, der aber in den folgenden zwei Gruppenspielen ausgemerzt wurde. Am Ende holte sich die Furia Roja sogar noch Platz 1 in der Gruppe und schaffte als Gruppensieger den Aufstieg in die K.o.-Phase.

Fußball SpanienSpaniens WM-Ergebnisse seit 1998:

  • 2014: Vorrunde
  • 2010: Weltmeister
  • 2006: Achtelfinale
  • 2002: Viertelfinale
  • 1998: Vorrunde

Der Gruppensieg ist auch diesmal das Ziel, schließlich würde dann im Achtelfinale – wenn alles plangemäß abläuft – ein etwas leichterer Gegner warten.

Icon RefreshDa es der Sieger der Gruppe B mit dem Zweiten der Gruppe A zu tun bekommt, könnte dieser aus dem Trio Russland, Ägypten, Saudi-Arabien stammen. Vorausgesetzt Uruguay wird in dieser Vorrunden-Gruppe wie erwartet Gruppensieger.
Sollten es die Spanier im Achtelfinale mit einem dieser drei Leichtgewichte zu tun bekommen, stünde ihnen die Tür zum Viertelfinale schon einmal offen. Ob sie es schaffen, durchzugehen, wird sich erst weisen.

Schließlich ist die spanische WM-Geschichte, abgesehen von dem Titel-Triumph 2010, nicht gerade voller Glanz und Gloria. Abgesehen von diesem einmaligen Championat hat Spanien als bestes WM-Resultat einen vierten Platz aus dem Jahr 1950 zu Buche stehen.

Danach war drei Mal das Viertelfinale das Höchste der spanischen WM-Gefühle: 1986, 1994 und 2002.

WM 2018 Torschützenkönig: Wetten, Quoten, Favoriten & Historie

Unbesiegt zwischen August 2016 und März 2018

Mit diesem hochkarätigen Kader mit hochdekorierten Superstars um Andres Iniesta und Sergio Ramos wäre ein Abschied im Viertelfinale wohl nur eine weitere Enttäuschung. Die spanischen Ballkünstler streben nämlich nach deutlich mehr.

Und es ist der Furia Roja auch deutlich mehr zuzutrauen als die Runde der letzten Acht.

icon fazitSchließlich hat Spanien seit dem Achtelfinal-Aus bei der EM 2016 gegen Italien bis Ende März 2018 keine (!) Niederlage einstecken müssen. 13 der 18 absolvierten Partien wurden gewonnen.
Neben der makellosen WM-Qualifikation wurden in diesem Zeitraum auch sämtliche Freundschaftsspiele erfolgreich bestritten – unter anderem mit einem 5:0-Heimsieg gegen WM-Teilnehmer Costa Rica bzw. mit einem 1:1-Auswärts-Remis in Deutschland.

Eine regelrechte Kraftprobe war der 6:1-Testspielsieg gegen Argentinien. Die Gauchos gelten für diese WM immerhin als einer der größten Anwärter auf den Goldpokal.

Somit ist anzunehmen, dass die Spanier acht Jahre nach ihrem WM-Gewinn wieder eine wichtige Rolle bei der Titel-Vergabe spielen können. Das Halbfinale sollte für die Roja im Bereich des Möglichen liegen.

Ob es dann auch für den Einzug ins Finale am 15. Juli reicht, hängt in dieser Turnierphase von vielen Faktoren ab. Die Qualität dazu hätten Isco, Asensio, Costa, Silva & Co. auf jeden Fall.

alle WM 2018 Quoten im Überblick