Erstmals seit der WM 2006 in Deutschland konnte sich Saudi-Arabien für eine Weltmeisterschafts-Endrunde qualifizieren.

Nach dem ersten Platz in der Quali-Zwischenrunde reichte den Asiaten am Ende ein zweiter Platz in der abschließenden Gruppenphase, um sich die Teilnahme an der WM 2018 in Russland zu sichern.
 

➜ Deutschland holt den 5. Stern – zur besten Quote 6,00 bei Bet3000!

 
In der Gruppe A trifft Saudi-Arabien neben Ägypten und Uruguay zudem auf Gastgeber Russland.

Während die Russen und Uruguay dabei von den Wettanbietern als Favoriten auf den Gruppensieg bzw. den Aufstieg ins Achtelfinale gelten, werden auch den Ägyptern Chancen eingeräumt, sich in den Zweikampf einzumischen.

 

Wie weit kommt Saudi-Arabien bei der WM 2018?

Bet365 LogoInterwetten LogoTipico LogoBet3000 LogoBwin LogoBetway LogoUnibet LogoComeOn Logo
Icon Pfeil rechtszum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieter
Weltmeister2001150020009995001250150011001
Finale501500500200501301401501
Halbfinale251400200200251251151251
Viertelfinale67,075,070,010067,041,024,081,0
Achtelfinale26,030,025,050,051,051,041,021,0
Vorrunde1,011,061,031,02

* Quoten: Stand 17.06.2018, 09:32 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. Text: Vor Turnierbeginn.
 

Die ganze Welt blickt auf die Grünen Falken

Saudi-Arabien hingegen bleibt nur die Rolle des krassen Außenseiters. Ein Einzug der Grünen Falken in die K.o.-Runde wäre zumindest im Hinblick auf die Quoten eine waschechte Sensation.

Eine besondere Ehre wird den Asiaten unabhängig vom Erfolg beim Turnier aber dennoch zuteil. Schließlich bestreitet das Team von Juan Antonio Pizzi am 14. Juni gegen Gastgeber Russland das Eröffnungsspiel der WM.

 

 

Einen Sieg gegen die klar favorisierten Russen dürfte die Pizzi-Elf dabei allerdings kaum auf der Rechnung haben. Dies gilt ebenso für die folgenden Duelle mit Uruguay und Ägypten.

Bereits der Blick auf die WM-Titel-Quoten gibt die Richtung vor. Mit einer Maximalquote von 1500(!) sehen die Buchmacher Saudi-Arabien am Ende des Quotenrankings. Eine tragende Rolle bei der WM 2018 dürfte die Mannschaft demnach kaum spielen.

 

Die Spiele Saudi-Arabiens in der Vorrunde der WM 2018

DatumAnstoßDuellQuoten1X2Erg.
14.06.17:00Russland – Saudi-ArabienBet365 Logo1,304,7512,05:0
20.06.17:00Uruguay – Saudi-ArabienInterwetten Logo1,177,3016,51:0
25.06.16:00Saudi-Arabien – ÄgyptenTipico Logo4,503,601,832:1

* Quoten: Stand 25.06.2018, 18:08 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Sollte aber dennoch der Einzug in die erste K.o.-Runde gelingen, käme es im Achtelfinale aller Voraussicht nach zum endgültigen Aus. Dann wäre schließlich ein Duell mit Spanien oder Portugal die wahrscheinlichste Variante.

 

Einzige Achtelfinal-Teilnahme: 1994

Die Bilanz Saudi-Arabiens bei Weltmeisterschaften sieht wahrlich düster aus. Bei bislang vier WM-Teilnahmen stehen in insgesamt 13 Partien zwei Siege, zwei Unentschieden und neun Niederlagen zu Buche – bei einem Torverhältnis von 9:32.

 

WM 2018 Gruppen: Wetten, Quoten Gruppensieger & Spielplan

 

Ein Highlight hat die WM-Geschichte aus Sicht der Asiaten aber dennoch zu bieten. Denn während 1998, 2002 und 2006 jeweils das Aus in der Vorrunde nicht verhindert werden konnte, schaffte es Saudi-Arabien bei der ersten WM-Teilnahme 1994 in den USA bis ins Achtelfinale.

Das damals von Jorge Solari trainierte Team konnte in der Vorrunde Belgien und Marokko hinter sich lassen und qualifizierte sich hinter den Niederländern für die erste K.o.-Runde.

Im Achtelfinale setzte es dann gegen den späteren Turnier-Dritten Schweden eine 1:3-Niederlage. Kennet Andersson mit einem Doppelpack und Martin Dahlin sorgten dabei für das Aus der saudi-arabischen Träume vom Viertelfinale.


WM 2018 Saudi-Arabien meiste Gegentore Gruppenphase

Screenshot: Kassiert in der WM-Vorrunde Saudi-Arabien die meisten Gegentore? Jetzt bei Unibet wetten!


➜ Zu den WM 2018 Wetten von Unibet!


 

Al-Sahlawi traf in der Quali 16 Mal

Zusammengerechnet besitzt der gesamte WM-Kader Saudi-Arabiens einen Marktwert von etwa 22,5 Millionen Euro. Zum Vergleich: Der Marktwert von Titelverteidiger Deutschland beträgt knapp eine Milliarde Euro. Entsprechend übersichtlich gestaltet sich auch das spielerische Potenzial der Grünen Falken.

Einen treffsicheren Stürmer hat die Mannschaft aber immerhin dennoch zu bieten. Mohammed Al-Sahlawi (Klub: Al-Nasr Riad) erzielte während der Qualifikation in 15 Spielen ganze 16 Treffer.

 

WM 2018 Torschützenkönig: Wetten, Quoten, Favoriten & Historie

 

Ob Al-Sahlawi allerdings bei der WM 2018 wiederholt gefährlich in Szene gesetzt werden kann, bleibt zumindest fraglich.

Neben Panama ist Saudi-Arabien fraglos der große Außenseiter beim Turnier in Russland. Entsprechend steht nicht zu erwarten, dass die Asiaten in Gruppe A für Furore sorgen können.

Vielmehr wäre bereits jeder erzielte Punkt ein großer Erfolg für das Team. Das Vorrunden-Aus scheint indes unvermeidlich zu sein.

 

alle WM 2018 Quoten im Überblick