Vor zwanzig Jahren stürmte die kroatische Nationalmannschaft bei ihrer WM-Premiere auf Anhieb ins Halbfinale und schnappte sich am Ende sogar die Bronze-Medaille.

Seit damals gingen die Kroaten bei jeder WM-Endrunde, bei der sie dabei waren, immer als eine Art Geheim-Favorit ins Rennen.
 

➜ Kroatien wird Weltmeister – zur besten Quote 2,90 bei Bet3000!

 
Jedoch waren jegliche Titel-Ambitionen jedes Mal schon wieder sehr schnell vorbei – sowohl 2002, 2006 und 2014 war bereits nach der Vorrunde Schluss.

Ob ihnen dieses Schicksal auch bei der WM 2018 ereilen wird? Oder schafft es die mit hochkarätigen Einzelkönnern gespickte Balkan-Truppe zum zweiten Mal in ihrer Fußball-Geschichte in die K.o.-Phase? → zu den Weltmeister Quoten

 

Wie weit kommt Kroatien bei der WM 2018?

 

Bet365 LogoInterwetten LogoTipico LogoBet3000 LogoBwin LogoBetway LogoUnibet LogoComeOn Logo
Icon Pfeil rechtszum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieter
Weltmeister2,752,752,702,902,802,872,852,75
Finale
Halbfinale
Viertelfinale
Achtelfinale
Vorrunde

* Quoten: Stand 13.07.2018, 10:08 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. Text: Vor Turnierbeginn.
 

Erstes Achtelfinale seit 1998?

Leicht wird es für Kroatien jedenfalls nicht. In der Gruppe D warten mit Vize-Weltmeister Argentinien, Island und Nigeria nämlich drei äußerst unangenehme Gegner.

 
icon fazitAuch die Wettanbieter sehen den Aufstieg in die K.o.-Runde für die „Karo-Träger“ keineswegs als Selbstverständlichkeit an, wie die Wettquoten zeigen.
 

Wobei das Auftaktspiel für die Kroaten wohl die leichteste Aufgabe in der Vorrunde sein wird. Mit einem Erfolg zum WM-Start gegen Nigeria könnten sich die Kroaten für den angepeilten Aufstieg ins Achtelfinale schon einmal in Stellung bringen. → Zum WM-Spielplan

Andererseits wäre ein etwaiger Punktverlust auch ein Rückschlag im Kampf um das Weiterkommen.

 
Icon DetailDas Gefühl mit einer Niederlage in ein WM-Turnier zu starten, kennt man in Kroatien nämlich bestens. Bei ihren letzten drei Weltmeisterschaften haben die „Karo-Träger“ das erste WM-Spiel jeweils verloren.
 

2002 mit 0:1 gegen Mexiko, 2006 mit 0:1 gegen Brasilien und bei der WM vor vier Jahren ebenfalls gegen die Samba-Kicker vom Zuckerhut. Diesmal jedoch mit 1:3.

In allen drei Fällen verpassten die Kroaten in der Folge den Aufstieg ins Achtelfinale. Bei der WM 1998 lief es genau andersrum.

 

Vorrunde WM 2018: Kroatien Spiele mit Wettquoten

DatumAnstoßDuellQuoten1x2Erg.
16.06.21:00Kroatien – NigeriaBet365 Logo1,813,705,252:0
21.06.20:00Argentinien – KroatienInterwetten Logo2,003,403,800:3
26.06.20:00Island – KroatienTipico Logo3,303,402,201:2

* Quoten: Stand 28.06.2018, 09:03 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 
Damals wurde das Auftaktspiel gewonnen (3:1 gegen Jamaika) und dürfte dermaßen viel Selbstvertrauen gegeben haben, sodass auch am zweiten Spieltag gewonnen wurde.

Letztlich schaffte Kroatien als Gruppenzweiter den Aufstieg in die K.o.-Runde wo dann der sensationelle Erfolgslauf ins Halbfinale erst so richtig los ging.

Darauf hofft man im Lager der „Karo-Träger“ auch diesmal. Mit einem Auftaktsieg gegen Nigeria soll nicht nur das Punkte-Konto, sondern auch das Selbstvertrauen anwachsen.

 

WM 2018 Gruppen: Wetten, Quoten Gruppensieger & Spielplan

 

Schließlich wartet am zweiten Spieltag gleich eine Herkules-Aufgabe auf Modric, Rakitic, Mandzukic & Co. – Vize-Weltmeister Argentinien.

Mit den Gauchos bekamen es die Kroaten bereits bei der WM 1998 in der Gruppenphase zu tun. Damals setzte es eine knappe 0:1-Niederlage. Auch das bislang letzte Aufeinandertreffen, ein Freundschaftsspiel im November 2014, ging mit 2:1 an die Südamerikaner.

 

 

Kroatien konnte in den bisherigen vier Duellen mit dem zweifachen Weltmeister nur einmal gewinnen: Im März 2006 in einem Testspiel mit 3:2.

Ein neuerlicher Erfolg gegen die „Albiceleste“ wäre – sollte das Auftaktspiel gegen Nigeria planmäßig verlaufen – fast schon der fixe Aufstieg ins Achtelfinale. Und chancenlos ist die mit zahlreichen Topstars gespickte Kroaten-Mannschaft mit Sicherheit nicht.

 

Kroatien muss die Sturmflaute beheben

Jeder Punktgewinn würde helfen, schließlich wartet am dritten und letzten Spieltag eine äußerst pikante Aufgabe auf die kroatische WM-Auswahl – nämlich WM-Neuling Island.

Was auf den ersten Blick „leicht“ klingt, könnte sich bei genauerer Betrachtungsweise wohl als Sargnagel für die kroatischen WM-Ambitionen erweisen.

Island und Kroatien sind nämlich bereits in der Qualifikation für diese WM-Endrunde aufeinandergetroffen und am Ende holten sich die Isländer vor den eigentlich höher eingeschätzten Kroaten den ersten Platz und damit das Fix-Ticket für die WM 2018.

Die Kroaten mussten somit als Gruppenzweite in das Play-Off und schafften es erst über diesen Umweg nach Russland.

 


Video: Kroatien hofft bei der WM auf die Qualitäten von Mario Mandzukic. (Quelle: YouTube/colo99.)

 

Sollte Argentinien seiner Favoritenrolle in dieser Gruppe gerecht werden und Island bzw. Kroatien gegen Nigeria ihre Pflicht erfüllen, so geht es an diesem dritten Spieltag zwischen den „Wikingern“ und den Balkan-Kickern um Alles oder Nichts. → Zu den Gruppensieger Quoten

In der WM-Quali haben sowohl Kroatien als auch Island ihre Heimspiele gewonnen: In Kroatien siegten die „Karo-Träger“ mit 2:0, in Island setzten sich die „Wikinger“ mit 1:0 durch.

 
icon lawDieses 0:1 war jedoch die einzige Niederlage für Kroatien in den bisherigen sechs Vergleichen – vier davon haben die Balkan-Kicker für sich entschieden. In Anbetracht der Qualität des Kaders, sollte auch diesmal wieder die “Feurigen” die Oberhand behalten.
 

Immerhin befinden sich in der 23-Mann-Auswahl einige hochdekorierte Weltklasse-Spieler, wie etwa die Mittelfeld-Strategen Luka Modric und Ivan Rakitic. Vorne wirbeln Mario Mandzukic, der mit 5 Toren auch Kroatiens bester Torschütze der WM-Qualifikation war.

Somit hat Mandzukic genau ein Drittel aller kroatischen Quali-Treffer erzielt.

 

WM 2018 Torschützenkönig: Wetten, Quoten, Favoriten & Historie

 

icon trend downDiese 15 Tore sind jedoch kein Ruhmesblatt – im Gegenteil: Kroatien erzielte damit die wenigsten Quali-Tore aller europäischen WM-Teilnehmer. Die zweitwenigsten erzielte Island mit 16.
 

Die Torflaute ist auch ein Zeichen, dass es auf der „Road to Russia“ für die Balkan-Kicker keineswegs optimal verlief. Zwischenzeitlich war sogar der zweite Gruppenplatz in Gefahr.

Nach dem mageren Heim-1:1 gegen Finnland am vorletzten Spieltag wurde Nationaltrainer Ante Cacic gefeuert und durch Zlatko Dalic ersetzt. Unter Dalic siegte Kroatien am letzten Spieltag mit 2:0 in der Ukraine und sicherte so zumindest noch Rang 2.

 

 

Kann das Kunststück von 1998 wiederholt werden?

Rang 2 ist jetzt auch das Minimal-Ziel, um sich den angepeilten Platz im Achtelfinale zu sichern. Wie weit die Reise dann noch gehen kann, ist ungewiss.

 
In der Runde der letzten 16 wartet dann der Erste oder Zweite der Gruppe C (je nachdem, ob Kroatien die Gruppe D als Erster oder Zweiter beendet) – und das könnte dann beispielsweise Frankreich sein. Ein harter Brocken auf dem Weg ins Viertelfinale
 

Würde Kroatien der Gruppensieg gelingen (was ihnen bei einer WM noch nie gelungen ist) und Frankreich auch in der Gruppe C den ersten Platz holen, dann würde auf die Balkan-Kicker einer aus dem Trio Australien, Dänemark und Peru warten.

 
Kroatiens Abschneiden bei Weltmeisterschaften:

  • 2014: Vorrunde
  • 2010: Vorrunde
  • 2006: Vorrunde
  • 1998: Halbfinale (Dritter)

 

Das wären auf dem Papier jedenfalls leichtere Aufgaben als Frankreich, aber ein Selbstläufer wird für die Kroaten, die sich schon in der Qualifikation immer wieder schwer getan haben, auch das keiner werden.

Somit muss schon viel zusammenpassen, sollte das Kunststück von 1998 wiederholt werden und abermals der Einzug in ein Halbfinale bei einer WM gelingen.

Personell hätten sie jedenfalls das Zeug dazu – denn Kroatien ist nicht nur im Mittelfeld und in der Offensive sehr gut besetzt, sondern verfügt mit Dejan Lovren (Liverpool) und Sime Vrsaljko (Atletico) auch in der Defensive über sehr gutes Personal.

 

alle WM 2018 Quoten im Überblick