Bereits zum sechsten Mal in Folge konnte sich Japan für die Endrunde einer Weltmeisterschaft qualifizieren.

In der abschließenden Quali-Gruppenphase behielten die Asiaten im engen Dreikampf mit Saudi-Arabien und Australien letztlich die Oberhand und sicherten sich den Gruppensieg.

 

➜ Brasilien wird Weltmeister – zur besten Quote 5,00 bei Bet3000!

 

Nach der schwachen Vorstellung bei der vergangenen WM in Brasilien wollen die Japaner in Russland nun zum dritten Mal in der Geschichte ins Achtelfinale vorstoßen.

 

Wie weit kommt Japan bei der WM 2018?

Bet365 LogoInterwetten LogoTipico LogoBet3000 LogoBwin LogoBetway LogoUnibet LogoComeOn Logo
Icon Pfeil rechtszum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieter
Weltmeister126150200150151151151151
Finale81,060,080,050,081,081,061,081,0
Halbfinale21,025,020,020,017,021,021,0
Viertelfinale5,005,005,005,005,005,005,50
Achtelfinale
Vorrunde

* Quoten: Stand 30.06.2018, 11:00 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. Text: Vor Turnierbeginn.
 

Mit neuem Coach ins Achtelfinale?

Nach der Trennung von Trainer Vahid Halilhodžić im April 2018 kommt nun Akira Nishino die Aufgabe zu, die Samurai Blue in WM-Gruppe H auf einen der ersten beiden Plätze zu führen. Dabei trifft seine Mannschaft mit Polen, Kolumbien und Senegal zwar auf keinesfalls ausgemachte Titel-Favoriten.

Dennoch schätzen die großen Wettanbieter die japanischen Chancen auf den Einzug in die erste K.o.-Runde als eher gering ein. Im Quoten-Vergleich befinden sich die Japaner noch hinter dem Senegal nur auf dem vierten Platz.

 

 

Wie es um die tatsächlichen Achtelfinal-Chancen bestellt ist, dürfte sich für die Nishino-Truppe bereits im ersten Vorrundenspiel gegen Kolumbien zeigen.

Schließlich müssen die Asiaten vor allem gegen die Südamerikaner und die Afrikaner punkten, soll das Aus in der Gruppenphase verhindert werden. Polen um Sturm-Star Robert Lewandowski geht indes als Favorit auf den Gruppensieg ins Rennen.

 

Die Spiele Japans in der Vorrunde der WM 2018

DatumAnstoßDuellQuoten1X2Erg.
19.06.14:00Kolumbien – JapanBet365 Logo1,753,504,751:2
24.06.17:00Japan – SenegalInterwetten Logo2,953,302,402:2
28.06.16:00Japan – PolenTipico Logo2,603,202,80

* Quoten: Stand 28.06.2018, 10:54 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Einen Weltmeister 2018 aus Japan erwarten die Buchmacher ohnehin nicht. Die Samurai Blue befinden sich im Quoten-Vergleich mit allen Konkurrenten nur im hinteren Drittel.

Zumindest der Einzug ins WM-Viertelfinale ist allerdings nicht völlig unrealistisch. Schließlich käme es bei erfolgreicher Qualifikation für das Achtelfinale zu einem Duell mit einem Team aus der Gruppe G. Und dort warten mit Belgien, Panama, Tunesien und England zumindest keine klaren WM-Favoriten.

 

Bislang nie mehr als das Achtelfinale

Bei den bisherigen fünf WM-Teilnahmen hat es für die Japaner allerdings nie für mehr als das Achtelfinale gereicht. Während 1998, 2006 und 2014 jeweils nur der letzte Gruppenplatz erreicht wurde, gelang 2002 bei der Heim-WM und 2010 in Südafrika der Sprung in die erste K.o.-Runde.

 

WM 2018 Gruppen: Wetten, Quoten Gruppensieger & Spielplan

 

2002 verloren die Japaner in der Runde der letzten 16 knapp mit 0:1 gegen die Türkei, 2010 gab es eine Niederlage im Elfmeterschießen gegen Paraguay.

Den ganz großen Wurf konnten die Japaner demnach bei einer WM noch nicht landen. Und mit Blick auf den Kader dürfte es dabei auch nun in Russland so bleiben.

Neben einer Vielzahl in Europa eher unbekannter Spieler, die in der japanischen J-League unter Vertrag stehen, bildet eine Reihe von Bundesliga-Legionären das Grundgerüst des WM-Kaders.


WM 2018 Aufstieg Duo Gruppe H ComeOn

Screenshot: Welches Duo steigt aus der Gruppe H ins Achtelfinale auf? Jetzt bei ComeOn wetten!

➜ Zu den WM 2018 Wetten von ComeOn!


 

Auf Kagawa lastet viel Druck

Neben Takashi Usami (Fortuna Düsseldorf) und Makoto Hasebe (Eintracht Frankfurt) sticht dabei Shinji Kagawa von Borussia Dortmund heraus.

Zuletzt gehörte Kagawa allerdings nicht mehr zu den absoluten Leistungsträgern beim BVB und ist auch in der japanischen Nationalelf längst nicht mehr unumstritten. Entsprechend überschaubar dürften sich demnach vor allem die offensiven Qualitäten der Samurai Blue darstellen.

 

WM 2018 Torschützenkönig: Wetten, Quoten, Favoriten & Historie

 

Obwohl sich die Japaner in Gruppe H in einer der leichteren Vorrundengruppen des Turniers befinden, dürfte sich bereits die Qualifikation für das Achtelfinale als echte Herkulesaufgabe herausstellen.

Die fehlende Durchschlagskraft in der Offensive dürfte dabei für Trainer Akira Nishino die größte Baustelle sein.

Auch wenn unter diesen Voraussetzungen der Einzug Japans in die erste K.o.-Runde keine echte Sensation wäre – eine Überraschung wäre es dann aber doch.

 

alle WM 2018 Quoten im Überblick