In rund 240 Tagen geht es los mit dem Fussballfest am Zuckerhut: am 12. Juni 2014 wird die Fussball WM in Brasilien durch den Gastgeber eröffnet. Wer der Gegner ist, wird erst im Dezember nach der Auslosung für die WM-Gruppen feststehen. Mögliche Varianten zeichnen sich jedoch bereits ab, ist die Qualifikation doch schon einem sehr fortgeschrittenen Stadium.

In Europa beispielsweise wurde die Qualifikation im Rahmen der Gruppenspiele bereits abgeschlossen. Zu den jubelnden Reiseplanern für den kommenden Sommer zählen 8 übliche Verdächtige, sowie ein Newcomer. Die alten Bekannten unter den europäischen Vertretern sind der dreifache Weltmeister Deutschland, der vierfache Weltmeister Italien, sowie der amtierende Titelträger Spanien, Belgien, Niederlande, England, Russland  und die Schweiz. Mit der Ausnahme von Russland konnten sich all diese Nationen ohne Niederlage für die Endrunde in Brasilien qualifizieren – wobei die Qualifikation für England oder Spanien dennoch beinahe zum Husarenstück wurde.

Bis zum letzten Spieltag mussten die Three Lions und die rote Furie aus Südeuropa bangen, bis mit Ende der Qualifikation doch noch der Fixplatz gesichert werden konnte. Großes Bangen gab es auch in Bosnien. In einer denkbar knappen Entscheidung konnte Bosnien-Herzegowina dank eines mühsamen 1:0 Erfolges in Litauen Griechenland noch abfangen. Während nun in dem noch jungen Staat  Samba als Ausdruck der Freude über die erste Qualifikation für eine WM getanzt wird, muss sich das “antike” Griechenland mit der Relegation zufrieden geben.

Weltmeister 2014 Logo Bet365Logo InterwettenLogo Bet-at-homeLogo BetsafeLogo LadbrokesLogo Unibet
Brasilien4,334,504,204,304,334,00
Deutschland6,005,505,506,006,006,00
Argentinien6,006,505,506,005,506,00
Spanien6,506,506,506,006,506,00
Belgien15,016,015,015,015,015,0
Niederlande19,016,017,021,017,015,0
Italien21,018,020,018,017,015,0
England21,025,020,023,023,020,0
Kolumbien29,030,027,025,026,030,0
Uruguay34,040,033,035,034,035,0
Frankreich41,025,040,030,034,035,0
Portugal41,030,040,035,034,045,0
Russland34,075,050,045,051,060,0
Chile61,050,050,050,051,045,0
USA 81,010042,010067,0100

Besonders souverän hat sich der DFB in der Qualifikation gezeigt. Mit nur einem Remis, dass den Deutschen in einem spektakulären Spiel von Schweden abgetrotzt wurde, hat Schwarz-Rot-Gold zu keinem Zeitpunkt Zweifel über eine mögliche Qualifikation aufkommen lassen. Im Gegenteil: rund um die Truppe von Joachim Löw wird für einen längeren Verbleib beim Turnier in Südamerika geplant. Im Optimalfall bis zum Endspiel.

Auch aus Sicht der Wettanbieter scheint diese Reiseplanung nach Abschluss der Qualifikation eine durchaus mögliche zu sein. Denn immerhin wird Deutschland nach dem großen Favoriten aus dem Gastgeberland als erster möglicher Anwärter auf den Pokal gehandelt. Für Fans und Wettexperten, die bereits jetzt an den Titel für Schwarz-Rot-Gold glauben, wäre dann in rund 240 Tagen der rund 5,5-fache Wert des Wettguthabens als Preisgeld zum Titel zu bejubeln.

Neben Brasilien steht zum jetzigen Zeitpunkt auch Argentinien hoch im Kurs der Buchmacher. In Südamerika souverän qualifiziert, wird die Truppe rund um Lionel Messi ein starkes Turnier zugetraut. Neben den Blau-Weißen sind aus Südamerika zudem Kolumbien, Chile und Ecuador bereits fix mit von der Partie. Uruguay muss hingegen in die interkontinentalen Play-Offs mit Jordanien (Asien).

Screenshot Bet365 

Rufzeichenzu den WM-Quoten beim Buchmacher Bet365

In Europa dreht sich noch alles um die Relegation

Auch in Europa sind noch Hoffnungsschimmer in Form von südamerikanischen Fußbällen am Horizont zu sehen. Diese sind vor allem über Frankreich, Portugal, Schweden oder Kroatien zu lokalisieren. Denn die besten 8 Gruppenzweiten der europäischen Qualifikation erhalten am 15. und 19. November noch eine Chance auf die Reise nach Brasilien. Wer dabei in der Relegation gegen wen antreten muss, ermittelt das Los am 21. Oktober. Für diese Auslosung in Zürich werden die Top 4 Nationen: Kroatien, Portugal, Griechenland und Ukraine jeweils einem der weiteren Relegations-Teilnehmer: Frankreich, Schweden, Island und Rumänien zugelost.

Fussballfans dürfen sich somit bereits in der Relegation auf die eine oder andere Partie freuen, die auch in einem WM-Turnier nicht fehl am Platz wäre. Denn aufgrund dieser Regel bekommt es die Equipe Tricolore auf jedem Fall mit einer top-gesetzten Nation zu tun.

Übersicht bereits fix qualifizierte Nationen: (Stand: 16. Oktober 2013)

Europa: Deutschland, Belgien, Italien, Niederlande, Schweiz, Bosnien-Herzegowina, Russland, Spanien, England

Asien: Australien, Iran, Japan, Südkorea

Südamerika: Argentinien, Kolumbien, Chile, Ecuador

Nord-/Mittelamerika: Costa Rica, USA, Honduras

die besten Sportwetten Anbieter im Vergleich