Frankreich gegen Deutschland – ungewöhnlich, trotz der großen Erfolge, die beide Teams in den letzten Jahren einfahren konnten, gab es kaum Spiele gegeneinander bei großen Turnieren. Seit dem Halbfinale der WM 1986, bei dem Deutschland mit 2:0 siegte, gab es kein „würdiges Aufeinandertreffen“ mehr.

Seither fanden lediglich freundschaftliche Vergleiche statt, von denen bis auf ein Remis im Jahr 2005 seit 1987 alle an Frankreich gingen. So wie ziemlich genau vor einem Jahr im Weserstadion von Bremen, als sich die Tricolore als Underdog glasklar mit 2:1 durchsetzen konnte.

Für die L’Equipe trafen Olivier Giroud und Florent Malouda, für den DFB in der Nachspielzeit Cacau. Damals nahm die Niederlage der Löw-Elf die Illusion der Unbesiegbarkeit, die letztlich im Ausscheiden im Halbfinale der Europameisterschaft endete.

Logo Bet365Logo InterwettenLogo MybetLogo TipicoLogo BetsafeLogo Bwin
Sieg Frankreich2,502,602,552,702,502,45
Unentschieden3,203,203,253,303,403,40
Sieg Deutschland2,502,502,602,702,602,50

Aktuell sind beide Kader nahezu ident mit den damaligen. Das Spiel sollte ein denkbar spannendes werden, schon der Wettquoten-Vergleich sieht eine ausgeglichene Situation im Stade de France.

Rückschlüsse auf den Sieger lassen sich aus der aktuellen WM-Qualifikation nicht wirklich ziehen. Die Franzosen gaben sich in der Gruppe I mit Spanien, Georgien, Weißrussland und Finnland noch keine Blöße und konnten in den bisherigen drei Partien sieben Zähler einfahren.

Neben Siegen in Finnland (1:0) und gegen Weißrussland (3:1) konnte auch im Vicente Calderon Stadion von Madrid gegen Spanien ein sensationelles 1:1-Remis geholt werden. Der letzte Test zeigte weiter den Aufwärtstrend der Tricolore, schaffte das Team von Didier Deschamps doch einen 2:1-Sieg in Italien.

 

Rufzeichenjetzt bei Tipico auf Frankreich – Deutschland wetten

Die Löw-Elf zeigte bisher eine ähnlich souveräne Leistung in der Quali, vom kuriosen 4:4 gegen Schweden einmal abgesehen. Der letzte Test Mitte November gegen die Niederlande konnte dank eines müden 0:0 allerdings auch keine weiteren Aufschlüsse über die Entwicklung geben.

Bei den Franzosen mit am Start ist Bayern-Star Franck Ribery, der auf einige seiner Kollegen treffen wird. Daneben ist die größte Überraschung im Kader der 19-jährige Clasico-Torschütze Raphael Varane. Ansonsten gibt es mit Außenbahnspieler Romain Alessandrini von Stade Rennes nur noch einen weiteren Debütanten. „Gegen Deutschland wagt man keine großen Experimente. Auch wenn es nur ein Freundschaftsspiel ist, geht es immerhin ums Prestige“, so Deschamps.

die besten Wettanbieter im Vergleich