Uruguay ist erwartungsgemäß in die Weltmeisterschaft 2018 gestartet – auch wenn der 1:0-Erfolg gegen Ägypten erst kurz vor Schluss besiegelt wurde.

Somit halten die Urus nach dem ersten Spieltag bei drei Punkten und haben damit beste Chancen auf den Aufstieg ins Achtelfinale – und sogar auf den Gruppensieg.

 

Wettquoten Vergleich – Uruguay vs. Saudi-Arabien

Bet365 LogoInterwetten LogoBetsafe LogoTipico LogoBet3000 LogoBetfair LogoBetway Logo
zum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieter
Sieg Uruguay1,201,171,211,171,221,201,201,22
Unentschieden7,007,307,557,006,507,006,357,50
Sieg Saudi-Arabien19,016,516,518,025,018,017,7513,0

* Quoten Stand vom 20.6.2018, 10:30 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

➜ zur besten Uruguay Quote bei Bet3000!

In der qualitativ ohnehin nur mäßig bestückten Gruppe A wurde im Vorfeld der WM angenommen, dass Uruguay ziemlich leichtes Spiel haben wird.

Nachdem die Wettanbieter gegen Ägypten einen Auftaktsieg prognostizierten, dürfte danach auch in Rostow gegen Saudi-Arabien kaum mit nennenswerten Komplikationen zu rechnen sein.

 

WM 2018 Gruppe A

 

Klare Sache für Suarez & Co?

Laut Weltrangliste wird von dem asiatischen Vertreter schließlich der zweitschwächste WM-Teilnehmer ins Rennen geschickt – eine noch schlechtere Platzierung hat infolge der zuletzt fehlenden Pflichtspiele lediglich die automatisch qualifizierte Sbornaja zu beklagen.

Das Abschneiden bei den letzten WM-Endrunden lässt dabei erahnen, dass die äußerst mäßige Bewertung der Saudis nicht nur auf eine möglicherweise trügerische Momentaufnahme zurückzuführen ist.

 

Sieg Uruguay und Über 2,5 Tore
1.57

* Quoten Stand vom 16.6.2018, 16:32 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Hatten die Grünen Falken die jüngsten Turniere in Südafrika und Brasilien gleich gänzlich sausen lassen müssen, wurden die zuvor in den Jahren 2006, 2002 und 1998 absolvierten Vorrunden jeweils sieglos auf dem letzten Platz beschlossen.

Mit der erfolgreich bewältigten Qualifikation scheinen die Wüsten-Kicker ihre Möglichkeiten somit auch dieses Mal schon vollends ausgereizt zu haben – wenngleich das Team in der Vorbereitung dann doch eine gewisse Turnierreife unterstrich.

 

Die Grünen Falken ärgerten schon den Weltmeister…

Nach den im Mai gegen Algerien und Griechenland gefeierten 2:0-Erfolgen hatte es vor der Ankunft in Russland zwar drei Pleiten in unmittelbarer Folge gesetzt: Den erwartet chancenlosen Underdog bekam dabei aber nur das glatte 0:3 gegen die Peruaner zu sehen.

Aus den knappen 1:2-Niederlagen gegen Italien und Deutschland gingen die Araber hingegen sogar als gefühlter Sieger hervor…
 

➜ WM 2018 Quoten – alle Quoten & Wetten auf einen Blick!

 
Die unerwartet enge Kiste in Leverkusen machte deutlich, dass Saudi-Arabien sowohl in physischer als auch in taktischer Hinsicht über das erforderliche Rüstzeug für eine achtbare WM-Teilnahme verfügt.

Doch davon war im Eröffnungsspiel gegen Russland nichts zu sehen. Die Saudis suchten zwar ihr Heil in der Offensive, doch am Ende liefen sie ein 0:5-Debakel.

 
Saudi-Trainer Juan Antonio Pizzi war restlos bedient und kritisierte sein Team: „Wir haben nicht verloren, weil sie so gut, sondern weil wir so schlecht waren.“
 

Nach der Auftaktpleite will Saudi-Arabiens Fußballverband die Spieler zur Rechenschaft ziehen. Wegen der „sehr schlechten“ Leistung werde mit einigen von ihnen gesprochen werden, sagte der saudische Fußballverbandspräsident, Adel Issat,

 

Wettanbieter prognostizieren Saudi-Arabien den frühen K. o.

Ob das die richtige Motivationsspritze vor dem Duell mit Uruguay und den Superstars um Edinson Cavani und Luis Suarez ist, sollte man einem dahin gestellt lassen.

Fakt ist: Die Saudis stehen nach der Auftaktschlappe gegen Russland nun mit dem Rücken zur Wand und müssten gegen Uruguay schon punkten, um noch eine kleine Chance aufs Weiterkommen zu haben.

 
icon trend upMit Mitleid dürfte demnach aber am allerwenigsten von den Urus zu rechnen sein, die mit Favoritenquoten von knapp 1,2 das uneingeschränkte Vertrauen der Wettanbieter genießen.
 

Folglich bräuchte es bereits einen kleinen Kantersieg der Celeste, um vorzeigbare Gewinne einzuspielen: Für einen Sieg mit mindestens drei Toren Vorsprung gäbe es bei den einschlägigen Handicapwetten der Buchmacher dann aber immerhin fast schon den dreifachen Wetteinsatz zurück.

 

Ergebniswetten zu Uruguay vs. Saudi-Arabien:

Ergebnis*Bet365 LogoInterwetten LogoTipico Logo
Uruguay – Saudi-Arabien
zum Anbieterzum Anbieterzum Anbieter
1:0
8,506,707,50
2:0
6,0010,05,50
3:0
6,0022,05,70
2:1
13,08,5010,0
3:1
15,019,010,5
4:1
19,055,014,0
0:0
15,09,8020,0
0:1
41,08,9050,0

* Quoten Stand vom 16.6.2018, 17:06 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Ungleich schmerzliche Auszahlungen hätten die Wettanbieter dennoch im Falle eines Ausrutschers der Himmelblauen zu beklagen…

Zwar dürfte in der Tat kaum damit zu rechnen sein, dass sich die erfahrenen Südamerikaner von den Falken in die Suppe spucken lassen, dennoch muss sich erst einmal zeigen, dass die auf Robustheit setzende Spielweise der Celeste auch gegen konsequent defensiv agierende Gegner trägt.
 

➜ WM 2018 Spielplan – alle Spiele der WM 2018 mit Wettquoten

 

Alles spricht für eine Handicap-Wette

Bereits im Vorfeld ließen die Kicker aus Uruguay allerdings nichts unversucht, um sich schon einmal auf die Rolle des einzigen Hechts im Karpfenteich der Vorrundengruppe A einzustimmen – mit besten Chancen auf den Gruppensieg.

 
icon lawIm laufenden Kalenderjahr nahm es das Team hauptsächlich mit qualitativ mit etwas minderbemittelten Sparringspartnern auf, um die sich nun in der Gruppenphase ankündigenden Verhältnisse zu simulieren.
 

Dabei hinterließ insbesondere der 3:0-Erfolg bei der Generalprobe gegen Usbekistan den Eindruck, für die bei der Weltmeisterschaft zunächst zu bewältigenden Pflichtaufgaben im erforderlichen Maße gewappnet zu sein.

Und der 1:0-Auftaktsieg gegen Ägypten zeigt, dass die Uru-Stars auch eine Geduldsprobe für sich entscheiden können.

 

 

Zudem wurden auch schon die Sparringspartner aus Wales (1:0) und Tschechien (2:0) mit jeweiligen Zu-Null-Siegen abserviert. Somit ist davon auszugehen, dass Uruguay seiner Favoritenrolle gerecht werden und einen Sieg mit mehreren Toren einfahren wird.

Dafür könnten Handicapwetten in Betracht gezogen werden, in denen den Saudis virtuelle Vorsprünge von zwei, drei, vier oder gar fünf Toren gegeben werden.

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Aktuelle Wetten zur WM 2018
Der Spielplan zur WM 2018
Alle WM 2018 Gruppen
WM 2018 Torschützenkönig – Wettquoten & Favoriten
Welches Team schießt bei der WM 2018 die meisten Tore?
Wer gewinnt den „Goldenen Ball“?