Gesellschaftswette bzw. Unterhaltungswette – Erklärung & Beispiel

Die Gesellschaftswette hat anders als die Sportwette nicht Sportereignisse, sondern höchst unterschiedliche Ereignisse aus dem sozialen Umfeld bzw. dem Alltag zum Gegenstand. Wie der Name schon besagt, werden in ihr Gesellschaftsthemen abgehandelt.

Ebenso wie bei Sportveranstaltungen ist selbstverständlich die soziale Reichweite dieser Themen relevant. Wo ein breiter gesellschaftlicher Diskurs besteht, da lässt sich ein erfolgreiches Wettangebot anknüpfen.

 

 

Nicht selten sind deshalb politische (Groß-)Ereignisse, wie beispielsweise die US-Präsidentschaftswahl, oder Preisverleihungen beliebte Wettgegenstände. Naturereignisse wie das Wetter oder auch Unterhaltungsshows aus Radio, Film und Fernsehen bieten weitere Quellen für Wettangebote. Der Pool an möglichen Gesellschaftswetten ist beinahe unerschöpflich und der Kreativität der Buchmacher kaum Grenzen gesetzt.

So lässt sich beispielsweise aktuell beim britischen Buchmacher-Dino Ladbrokes und auch beim jungen Bookie Betsafe wetten, ob Justin Bieber oder der Papst am Jahresende über mehr Twitter-Follower verfügen. Auch auf den royalen Nachwuchs im Hause Windsor können zur Zeit unterschiedlichste Wetten abgeschlossen werden – u. a. auf den Namen oder das Geburtsgewicht.

 
rufzeichendie besten Wettanbieter im Vergleich
 

Gesellschaftswetten sind ebenso wie Sportwetten ein Element der Unterhaltung – allerdings auf andere Weise. Während die Sportwette das „Mitfiebern“ während der Veranstaltung verstärkt, so liegt der Unterhaltungswert der Gesellschaftswette oft im Wettgegenstand selbst. So entbehren viele Wettangebote nicht eines gewissen Humors, der nicht selten die Attraktivität desselben ausmacht.

Eine andere Art an Humor als die hier angedachte zeigt Bet-at-home mit einem aktuellen Wettangebot: Wer den Weltungergang laut Maya-Kalender für den 21.12.2012 korrekt vorhersagt, der kann seinen Wetteinsatz im Geiste schon mal mit 666 multiplizieren – denn sollte das Ereignis tatsächlich so eintreten, kann der Gewinn wohl kaum mehr zur Freude gereichen. Eine Wette dagegen gibt es freilich nicht.

 

Gesellschaftswetten mit langer Tradition

Die organisierte Form der Gesellschaftswette hat eine ähnlich lange Tradition wie die neuzeitliche Form der Sportwette. Doch während die moderne Sportwette eng mit der Institutionalisierung des Pferderennsports zusammenhängt, entstehen erste Strukturen zur Gesellschaftswette im Gentlemen’s Club.

Als männliche Domäne der britischen Aristokratie ab dem frühen 18. Jahrhundert eingerichtet, dienten diese Clubs als „zweites Heim“, in welchem in der Herrenrunde der Entspannung und unterschiedlichem Zeitvertreib, unter anderem dem Glücksspiel, gefrönt wurde. So wurden in vielen Clubs auch Bücher über Wetten geführt, welche die Mitglieder unter einander abschlossen.

Die offensichtliche Langeweile der Gentlemen bringt eine Anekdote zum Ausdruck, die von einer Wette darüber berichtet, welche der Regentropfen auf der Fensterscheibe als erste den Fensterrahmen erreicht.

Damit ist die ursprüngliche Form der Gesellschaftswette von ihren Wettgegenständen und ihrem Entstehungszusammenhang her nicht unähnlich jener, die wir alle vom Wirtshaustisch kennen. Denn sie entsteht spontan, wird unter den Teilnehmern, die auch die Wetteinsätze und Bedingungen festlegen, abgeschlossen und bezieht sich zumeist auf die raum-zeitlich begrenzte soziale Situation, in der man sich gerade befindet oder auch auf unmittelbare gesellschaftliche Ereignisse aus dem persönlichen Lebensumfeld.

 

Gesellschaftswetten fixer Bestandteil in den Buchmacher Angeboten

Heute sind Gesellschaftswetten fester Bestandteil im Angebot vieler Buchmacher und haben, wie zu Beginn erläutert, zumeist Ereignisse mit größerer Reichweite zum Gegenstand. Bei den online Wettanbietern werden Gesellschaftswetten üblicher Weise nicht extra, sondern gemeinsam mit den Sportwetten im Sportsbook geführt.

Für das themenspezifische Angebot verwendet kaum ein Anbieter das Wort „Gesellschaftswette“. Ladbrokes beispielsweise hat ein ziemlich breites Wettangebot zu Gesellschaftsthemen und verwendet daher im Wettmenü mehrere Oberbegriffe wie „Unterhaltung“, „Politik“ oder auch „Wetter“.

Manchmal sind Gesellschaftswetten auch unter dem Begriff „Spezialwetten“ zu finden. Dies trifft vor allem bei Buchmachern zu, die zu dem Thema nicht so viel Auswahl bieten, wo sich also eine weitere thematische Aufspaltung nicht lohnt (gesehen bspw. bei Mybet oder Bet365). Andere Wettanbieter verwenden hingegen eine eigene Begrifflichkeit. Betsafe beispielsweise subsumiert Gesellschaftswetten unter die Wortgruppe „Almost Anything“ und bei Unibet gibt es die Rubrik “Non Sport”.

Ebenso wie die Pferdewette erkennt man der Gesellschaftswette noch heute ihre britischen Wurzeln an. Denn vor allem traditionelle englische Bookies wie Ladbrokes sind bekannt für ihr Angebot an Gesellschaftswetten.

Von den Gesellschaftswetten abzugrenzen sind die Finanzwetten, die aber zumindest mit ihnen gemein haben, dass sie im Sportsbook ebenso ein Kuriosum darstellen, da sie mit Sport an sich nichts zu tun haben. Bei Finanzwetten wird auf die Bewegungen von Finanzmärkten spekuliert. Zumeist geht es um die Einschätzung von Währungswechselkursen oder Börsenindizes.

 
zum Wettlexikon für Sportwetten
 
 

Alle Begriffe aus dem Wettlexikon im Überblick

Antepost WetteAuszahlungslimitAmerikanische Wettquoten
BuchmacherCashback WetteEinzahlungsbonus
Englische WettquotenEuropäische WettquotenFantasy Wette
Finanzwetten/BörsewettenFußballtoto/BuchmacherwetteGesellschaftswette
Gewinnspanne der BuchmacherGratiswetteLast Minute Wetten
Lay-Wette (Wettbörse)MaximalgewinnMaximaleinsatz
MindesteinsatzMindesteinzahlungNullstandswette/Restzeitwette
Oddset Wetten & QuotenQuotenschlüsselSpezialwetten Fussball
TendenzwetteTotalisator WettenVirtuelle Sportwetten
Wettanbieter BonusWettbörseWettbüros in Deutschland
Wettanbieter ÖsterreichWettanbieter SchweizWettanbieter England
WettguthabenWettkontoWettquoten Formate
WettscheinBack-Wette (Wettbörse)Wetteinsatz
Cash Out FunktionHighroller
Top