Bet-at-home

Empfehlenswert
84/100
Der österreichische Bookie, der in der Alpenrepublik sogar seinen Hauptsitz unterhält, ist besonders für seine ausführliches Spezial- und Langzeitwetten-Angebot bekannt. Die Notierung an der Londoner Börse sorgt zudem für ein Höchstmaß an Transparenz.

Das Redaktionsteam von Sportwettentest zeichnet sich dadurch aus, die von ihm untersuchten Wettanbieter auf Herz und Nieren zu prüfen sowie die Stärken und Schwächen der einzelnen Online-Bookies festzustellen.

Wir befassen uns über einen längeren Zeitraum mit dem jeweiligen Buchmacher und lassen natürlich auch etwaige Änderungen in unsere Erfahrungsberichte einließen.

Diesmal haben wir uns Bet-at-Home zur Brust genommen und wollen im Folgenden unsere Erfahrungen mit dem in Österreich gegründeten Buchmacher darlegen und auch Auffälligkeiten, die sich in unseren bisherigen, speziellen Testberichten bisher vielleicht nicht niedergeschlagen haben, aufzeigen.

*AGB gelten | 18+

Erfahrungen mit Bet-at-home

Bet-at-home Erfahrungen: Stärken & Schwächen Überblick

Wir möchten gleich zu Beginn mit einer Übersicht starten, was uns bei Bet-at-Home gut gefällt und was unserer Ansicht nach verbessert werden könnte bzw. uns nicht so positiv aufgefallen ist:

Das gefällt uns bei Bet-at-home besonders gut:

  • umfangreiches Wettprogramm mit zahlreichen verschiedenen Sportarten
  • Website klar und übersichtlich gestaltet, in 18 Sprachen angeboten
  • das Live Wetten Center hat einige gute Features zu bieten
  • Umsetzung der mobilen Web-App sehr gut gelungen

Das gefällt uns bei Bet-at-home weniger gut:

  • 5% Wettsteuer wird an den Kunden weitergegeben
  • das Wettquotenniveau entspricht im Vergleich nur dem Durchschnitt
  • Gebühren bei Einzahlungen mit Kreditkarte (2 Prozent des Einzahlungsbetrages)

Es kann bekanntlich nie schaden, sich über zukünftige Geschäftspartner im Vorfeld ein wenig zu informieren. Ist ein Wettanbieter ein bekannter Player auf dem Sportwettenmarkt? Wie lange werden Sportwetten bereits angeboten? Mit welchen Lizenzen arbeitet der Bookie?

Alles Fragen, die sich ein Sporttipper-Neuling stellen sollte. Wir haben Bet-at-Home zunächst dahingehend untersucht und wollen einen kurzen Abriss der Firmengeschichte sowie weitere allgemeine Infos über den Buchmacher liefern.

Bet-at-Home Infos: von Wels aus an die Frankfurter Börse

Die Unternehmensgeschichte von Bet-at-Home beginnt im beschaulichen Wels in Oberösterreich. 1999 gründeten Jochen Dickinger und Franz Ömer die Firma als Anbieter von Online Sportwetten. Die Homepage ging noch im selben Jahr ans Netz.

Seitdem hat sich sehr viel verändert. Was in Oberösterreich begann, hat sich mittlerweile zu einem großen europäischen Konzern entwickelt, der in Wien und Frankfurt an der Börse notiert.

Im April 2009 erwarb die Mangas Gaming SAS, ein führender französischer Glücksspielkonzern, die Mehrheit der Stimmrechte.

Infografik Erträge Bet-at-home 2012-2014
Infografik: die Erträge der einzelnen Geschäftsbereiche von Bet-at-home in den Jahren 2012 bis 2014 im Überblick. Sportwetten sind für das Unternehmen ungefähr gleich ertragreich wie alle anderen Geschäftssparten (vor allem Casino* und Poker*) zusammen!

Ein Jahr später wurde der Konzern zur Betclic Everest Group umfirmiert. Gemeinsam mit Betclic, Everest Gaming und Expekt befindet sich Bet-at-Home als eine von vier bekannten Marken unter dem Dach der Gruppe.

Große Aufmerksamkeit erregte der Bookie mit österreichischen Wurzeln immer wieder durch seine provokanten Werbekampagnen.

Video: Das Leben ist ein Spiel – eine Werbekampagne von Bet-at-home

Ein Plakat, das ein österreichisch-deutsches Fanpärchen beim Zungenkuss zeigt, wurde ebenso heftig kritisiert, wie eine Kampagne, die sich den Kopfstoß von Zinedine Zidane im Finale der WM 2006 zum Vorbild nahm.

Auch vor der EURO im Jahr 2012 erregte der Online-Bookie mit seiner Werbung große Aufregung, da ein TV-Fan versucht, mittels einer Voodoo-Puppe Einfluss auf das Fußball-Spiel zu nehmen.

Mittlerweile gehört Bet-at-Home zwar nicht zu den ganz Großen im Bereich der Sportwetten, hat sich aber im Laufe der Zeit einen Namen als solider Wettanbieter gemacht, der in Teilbereichen eine sehr gute Figur abgibt und den Vergleich mit den absoluten Branchenriesen nicht zu scheuen braucht.

Das Wettprogramm von Bet-at-Home ist beachtlich. Neben unzähligen Tipp-Möglichkeiten aus dem Bereich des Fußballs (ca. 70%) wird auch in anderen Sportarten ein großes Programm geboten.

Besonders positiv hervorzuheben sind in diesem Zusammenhang die Sportarten Handball, Basketball sowie die großen Tennisturniere der ATP und WTA.

Top: Wettprogramm und Livewetten Center

Bet-at-Home hat sich aus dem oberösterreichischen Wels zu einem großen Player mit einem sehr hohen Bekanntheitsgrad im europäischen Wettgeschäft entwickelt. Zu den Stärken des Online-Bookies gehört ohne Zweifel das Bet-at-home Wettangebot.

Zwar ist das Wettprogramm nicht so umfangreich wie zum Beispiel bei Bet365, doch als Schwäche kann dies nicht ausgelegt werden, da nur Bwin ein ähnlich umfassendes Programm anbietet.

Besonders gefallen hat uns, dass Fußball ca. 70 Prozent des Angebots ausmacht, andere Sportarten, darunter auch einige „Exoten“, aber dennoch nicht zu kurz kommen.

Bet-at-home Wettprogramm
Bild: Wer die Wahl hat, hat die Qual: Bet-at-Home hat zwar seinen Schwerpunkt im Fußball, doch Fans von anderen Sportarten sind beim Online-Bookie mit österreichischen Wurzeln ebenfalls sehr gut aufgehoben.

Das Live Wetten Center ist unserer Meinung nach ebenfalls sehr gut gelungen. Dieses baut sich sehr schnell auf und hat zahlreiche Events zu bieten.

Prinzipiell bietet Bet-at-Home zu jedem Ereignis einen Liveticker an, der die wichtigsten aktuellen Infos bereithält. Zu vielen Live-Events gibt es zudem Video-Streams.

Bei Bet-at-Home regiert der Fußball

Wie bereits oben erwähnt, gehört das Sportsbook zu den großen Stärken von Bet-at-Home.

Der Buchmacher hat eine sehr große Auswahl an Sportwetten in seinem Programm und braucht den Vergleich mit der Konkurrenz nicht zu scheuen. Im Wettanbieter Vergleich schafft der Bookie einen guten Platz im Mittelfeld.

Icon Fußball
Mehr als zwei Drittel des Wettprogramms wird von König Fußball abgedeckt, dennoch bietet Bet-at-Home anderen Sportarten mehr als genug Platz. In Summe kann zu jeder Zeit auf mehr als 20 Sportarten getippt werden.

Neben den „Klassikern“ wie Tennis, Basket-, Hand- und Volleyball sowie Eishockey, gibt es auch Exotensportarten wie Bandy oder das australische Football zu entdecken.

Mittlerweile zählt Bet-at-Home über drei Millionen Kunden und ein Großteil dieser Sporttipper interessiert sich vorwiegend für Fußball. Daher macht auch die Jagd nach dem runden Leder den größten Teil des Wettprogramms aus.

Das Angebot ist extrem umfassend, es werden Ligen aus mehr als 40 Ländern geboten. Großevents wie Champions League und Europa League fehlen natürlich ebenso wenig wie Welt- oder Europameisterschaften.

Auch von der Tiefe her ist das Wettprogramm sehr umfassend. Auch bei kleineren Fußballnationen wird oft nicht nur die Top-Liga angeboten. Ein Schwerpunkt liegt natürlich auf den Top-Ländern.

So bietet Bet-at-Home in Deutschland Tipps bis weit in den Amateurbereich hinein. Auch das Angebot an Langzeit- und Spezialwetten ist sehr vielseitig.

Bet-at-home Spaßwetten
Bild: Auch Spaß muss sein. Diese Wette ist seit der WM 2014 jedenfalls schon entschieden!

Das Sportsbook von Bet-at-Home hat auch einige „Spaßwetten“ zu bieten. Diese hier hat uns besonders gefallen. Wir gehen davon aus, dass es der deutschen Nationalelf früher gelingt, den vierten Weltmeistertitel zu erobern, bevor ein Mensch den Mars betritt.

Auf der Bet-at-Home-Website ist die Präsentation des Programms sehr gut gelungen. Die Seite funktioniert flüssig und ohne Verzögerungen, die Menüführung ist intuitiv und auch für Neulinge schnell zu durchschauen.

Wie bei vielen anderen Online-Bookies wird innerhalb der Sportwetten über eine Menüleiste auf der linken Seite navigiert.

Man kann sich die Top-Sportarten oder auch die gesamte Bandbreite des Sportgeschehens, auf das bei Bet-and-Home getippt werden kann, anzeigen lassen. Darunter haben wir unter „Sport & Fun“ eine Wette gefunden, die uns sehr amüsiert hat (siehe Bild oben).

Wettquoten: Zur absoluten Spitze fehlt noch etwas

Im Bereich der Wettquoten orten wir im Vergleich mit den Besten in diesem Bereich wie Bet365 noch viel Potential nach oben. Mit einem durchschnittlichen Auszahlungsschlüssel von ca. 92 Prozent, ist das Wettquotenniveau bei Bet-at-Home solider Durschnitt und reiht sich im unteren Mittelfeld ein.

icon pro-contra
Der Wettanbieter gönnt sich also im Mittel acht Prozent der Wettumsätze als Gewinnspanne. Bei Top-Ereignissen im Fußball wie der deutschen Bundesliga erreicht der Quotenschlüssel allerdings bis zu über 93 Prozent.

Im Vergleich mit den Top-Playern zwar nicht berauschend. Allerdings kann durch geschickte Kombinationswetten eine überdurchschnittliche Quote erreicht werden, auch wenn Bet-at-Home bei Wettquotenvergleichen nur ganz selten als bester Anbieter auszumachen ist.

Wie bei den Online-Bookies üblich, senkt sich das Quotenniveau ab, wenn die Tipps aus nicht so beliebten Sportarten bzw. Ligen stammen.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die Wettquoten beim Wettanbieter mit österreichischen Wurzeln zwar nicht an die Decke gehen, sich aber solide auf einem guten Niveau präsentieren, das mit der unmittelbaren Konkurrenz durchaus mithalten kann.

Bet-at-home Live Wetten: vielseitig und übersichtlich

Während zahlreiche andere Wettanbieter eine extra Konsole für die Livewetten auf ihrer Homepage haben, sind die Livewetten bei Bet-at-Home auf der Website integriert und haben auch dasselbe Layout wie das „normale“ Wettprogramm.

Im Laufe der jüngsten Vergangenheit wurde im Zuge eines Relaunchs des Online-Auftritts nicht nur das Wettangebot bei den Wetten in Echtzeit erhöht, sondern auch ein wenig aufgepimpt.

Auch hier spielt naturgemäß der Fußball eine große Rolle, doch auch andere Sportarten wie Tennis oder verschiedene Ballsportarten werden sehr gut abgedeckt.

Das Livewetten-Angebot bei Bet-at-Home ist übersichtlich gegliedert und kann mittels verschiedener Filter, wie der Sportart, den eigenen Bedürfnissen angepasst werden. In der Kalenderansicht werden alle Live-Events nach Tagen gegliedert angezeigt.

So sieht der Sporttipper auf einen Blick, welche Live-Events ihn interessieren. In dieser Übersicht ist auch zu sehen, ob Bet-at-Home einen Livestream dazu anbietet. Als zusätzlichen Service ist auch ersichtlich, ob bzw. welche TV-Anstalt ein Ereignis überträgt.

Bet-at-home Live Wetten Center
Bild: das Live Center von Bet-at-Home.

Das Livewetten-Center des Online-Bookies bietet alles, was das Herz begehrt. Auf einem Blick sind alle wichtigen Informationen gut zu erkennen. Ein Live-Ticker füttert den Anhänger der Wetten in Echtzeit mit nützlichen Infos.

Besonders gefallen hat uns die Tatsache, dass Bet-at-Home seine Kunden aktuell über das aktuelle Geschehen des jeweiligen Live-Events gut informiert. Auf üppige Grafiken wird dabei zwar verzichtet, aber mittels Live-Ticker werden die wichtigsten Ereignisse dargestellt.

Auch wenn das Livewetten-Angebot mittlerweile mit der Konkurrenz sehr gut mithalten kann, orten wir auch bei den Quotierungen der Wetten in Echtzeit ein wenig Nachholbedarf.

Wie in der Branche üblich ist das Wettquotenniveau bei Livewetten niedriger als bei den Vorabtipps. Daher landet der österreichische Bookie auch hier nur im Mittelfeld, der durchschnittliche Auszahlungsschlüssel bewegt sich um die 90%.

Von der Registrierung bis zur Gewinnauszahlung: So funktioniert Bet-at-Home

Als Besonderheit bietet Bet-at-Home einen Gastzugang an, mit dem man sich vor einer Registrierung ein noch genaueres Bild von der Funktionsweise des Bookies machen kann. Das ist zwar recht nützlich, allerdings mit einem echten Wettkonto nicht zu vergleichen.

Das Anmeldeformular öffnet sich mit einem Klick auf „jetzt registrieren“. Die üblichen Daten (Name. Adresse, Mail-Adresse, …) sind schnell eingegeben. Bei den Zugangsdaten macht sich allerdings ein Unterschied zu vielen anderen Online-Bookies bemerkbar.

Video: Unser Erklärvideo zeigt eine Schritt-für-Schrittanleitung für die Registrierung beim Wettanbieter Bet-at-home – so eröffnet man in wenigen Minuten ein Wettkonto beim österreichischen Buchmacher.

Ein Benutzername ist nicht notwendig, denn dieser wird von Bet-at-Home vorgegeben und ist einfach die Wettkontonummer. Diese wird nach Abschicken des Anmeldeformulars in einer Mail des Wettanbieters bekannt gegeben. Mit dem Aufrufen des Aktivierungslinks ist die Registrierung abgeschlossen.

Im Wettkonto selbst findet man sich schnell zurecht, in der Kontoübersicht wird das aktuelle Wettguthaben angezeigt, sowie die aktiven Gutscheine und Boni.

Die letzten Wetten können, gefiltert in verlorene, gewonnene oder offene Wetten, angezeigt werden. Das Navigationscenter, mit dem alle Aktivitäten im Wettkonto gesteuert werden können, befindet sich auf der linken Seite.

Viele Varianten zum Einzahlen auf ein Wettkonto

Für deutsche Kunden stehen zahlreiche Einzahlungsarten zur Verfügung. Sämtliche Methoden sind komplett spesenfrei.

Für Einzahlungen stehen bei Bet-at-Home in Deutschland 10 unterschiedliche Wege zur Verfügung. Neben Online-Überweisung und Kreditkarten-Einzahlungen werden Sofort-Überweisung oder verschiedene E-Wallet-Dienste wie Skrill oder Neteller angeboten.

Einzahlung Bet-at-home Deutschland
bonus

Der Mindestbetrag beträgt bei den meisten Einzahlungen 10€, nur bei Paysafecard und Paybox sind es fünf Euro. Bei einer Online-Überweisung ist theoretisch auch eine Einzahlung von 0,1 Euro möglich.

Maximalbeträge sind relativ selten. Bei Kreditkarteneinzahlungen sind bis zu 5.000 Euro möglich, bei Skrill 6.000.

Der Einzahlungsvorgang selbst ist denkbar einfach: Nachdem die gewünschte Einzahlungsart ausgewählt wurde, die notwendigen Daten eingeben und mit einem Klick auf „Wettkonto aufladen“ bestätigen.

Abgesehen von der Überweisung, die bis zu drei Banktage (abhängig vom Geldinstitut) in Anspruch nehmen kann, landet bei den anderen Einzahlungsarten der Betrag in wenigen Augenblicken auf dem Wettkonto.

Die Wettabgabe funktioniert wie gewohnt: einfach den gewünschten Tipp anklicken und schon scheint dieser im Wettschein auf der rechten Seite auf.

Abschließend ist natürlich noch der zu setzende Betrag einzugeben. Mit einem Klick auf „weiter“ erscheinen die ausgesuchten Tipps in einer Übersicht, mit „Wette platzieren“ ist der Tippvorgang abgeschlossen.

Bei Abgabe von mehreren Wetten werden diese automatisch als Kombiwetten angezeigt, allerdings kann mit einem Klick auf die jeweilige Wettart entschieden werden, ob die Tipps einzeln, als Kombination, als System- oder Mehrweg-Wette gespielt werden sollen.

Bet-at-home Wettschein
Bild: Der Wettschein bei Bet-at-Home

Die Tipps landen per einfachem Mausklick auf dem Wettschein. Auf dem ersten Blick ein wenig unübersichtlich, doch die Darstellung zahlreicher relevanter Daten benötigt eben Platz.

Zudem können zahlreiche verschiedene Optionen im Rahmen der Tippabgabe gewählt werden.

Im Zuge der Wettabgabe besteht die Wahl-Möglichkeit, sich das Wettergebnis via E-Mail zusenden zu lassen oder eine Wettbestätigung auszudrucken. Unabhängig davon scheinen alle Tipps im Wettkonto unter der Rubrik „Meine Wetten“ auf.

Kunden in Deutschland sollten beachten, dass bei Bet-at-Home die seit 1. Juli 2012 an de Fiskus abzuliefernde Wettsteuer von 5 Prozent fällig wird. Der Online-Bookie zieht diesen Prozentsatz von allen Einsätzen automatisch ab.

Bei Auszahlungen auf Gebühren achten

Die Auswertung einer Wette erfolgt sehr rasch. Unmittelbar nach Ende eines Events bzw. nach Eintreten des getippten Ereignisses (bei Livewetten) wird die Wette ausgewertet und im Erfolgsfall der Gewinn dem Wettkonto gutgeschrieben.

Bei Kombinations- und Systemwetten erfolgt die Auswertung, wenn das letzte Ereignis abgeschlossen ist. Mittels E-Mail oder unter den oben erwähnten „Meine Wetten“ erfährt der Sporttipper nach Ende des Events, ob seine Wette erfolgreich war oder nicht.

Im Erfolgsfall dauert es nur kurz, ehe der Gewinn dem Wettkonto gutgeschrieben ist.

Im Gegensatz zu den Einzahlungen sind die Möglichkeiten, sich seinen Wettgewinn auszahlen zu lassen nicht so zahlreich.

So stehen mit der Kreditkarte, Banküberweisung, Skrill, Neteller, Western Union und WebMoney sieben verschiede Wege offen. Zu beachten ist auch, dass nicht alle Auszahlungsmöglichkeiten bei Bet-at-Home ohne zusätzliche Gebühren auskommen.

Während bei Auszahlungsanforderungen über Kreditkarte, Neteller und WebMoney keinerlei zusätzliche Kosten fällig werden, sind die ersten drei Auszahlungen per Banküberweisung pro Monat kostenfrei, danach werden pro Auszahlungen 5 € fällig.

Bei Skrill sind die ersten zwei Auszahlungen ohne Gebühren.

Die Zeitspanne, in der das Geld tatsächlich beim Kunden landet, variiert abhängig von der Auszahlungsart und kann bei einer Bank-Überweisung bis zu sieben Werktage dauern.

Bei unseren Tests hat dies allerdings weitaus schneller funktioniert. Die Überweisung ist die meistgenutzte Auszahlungsart, es gibt bei dieser weder Mindest- noch Maximalbetrag. Bei einer Kreditkartenauszahlung müssen mindestens 100 Euro zur Auszahlung angefordert werden.

Bet-at-home Erfahrungen: Unser Fazit

Bet-at-home
Empfehlenswert
84/100

Die intensive Beschäftigung mit Bet-at-Home hat gezeigt, dass der bekannte Bookie mit österreichischen Wurzeln zu empfehlen ist. Vor allem das Angebot an Fußballwetten ist in Breite und Tiefe überaus reichhaltig und hat sowohl für den Anfänger als auch für den Profi Einiges zu bieten.

Icon Thumb Up
Das Live Wetten-Center hat gute Features und ist übersichtlich gestaltet. Auch wenn der Schwerpunkt des Wettprogramms auf „König Fußball“ liegt, sind Liebhaber anderer Sportarten gut aufgehoben.

Sporttipper, die vor allem den Wettquoten eine große Bedeutung beimessen, sind allerdings bei den Testsiegern in dieser Kategorie wie Tipico oder Bet365 besser aufgehoben.

Bet-at-Home hat vor kurzem eine deutliche Verbesserung vorgenommen. Die etwas altbacken anmutende Website wurde einem kompletten Relaunch unterzogen.

Zudem bietet der Online-Bookie auch eine gelungene App für alle gängigen mobilen Endgeräte an.

*AGB gelten | 18+

Alle Testergebnisse von Bet-at-home im Überblick


*Hinweis: Für Spieler mit Wohnsitz in bestimmten Bundesländern Deutschlands kann Casino (Poker) aufgrund der gesetzlichen Lage verboten sein.