Bet-at-home

Empfehlenswert
84/100
Der österreichische Bookie, der in der Alpenrepublik sogar seinen Hauptsitz unterhält, ist besonders für seine ausführliches Spezial- und Langzeitwetten-Angebot bekannt. Die Notierung an der Londoner Börse sorgt zudem für ein Höchstmaß an Transparenz.

Der Wettanbieter Bet-at-home kommt in der Testkategorie Einzahlungen auf einen Score von 76 % und die Bewertung „guter Durchschnitt“.

Damit schafft es der Buchmacher im Konkurrenzvergleich in diesem Bereich nur auf einen Platz im unteren Drittel des Rankings der verschiedenen Wettanbieter und ihrer jeweiligen Konditionen.

Die Bet-at-home Einzahlung im Test

Vor allem die Tatsache, dass bei der Zahlung mit Kreditkarte 2 % Bearbeitungsspesen verrechnet werden, wirkt sich auf die Beurteilung negativ aus, denn die Kreditkartenzahlung wird von den meisten Wettkunden zur Aufladung des Wettkontos bevorzugt.

Somit betreffen diese Gebühren einen sehr großen Teil der Einzahler.


 

Bet-at-home sieht als minimales Limit bei Einzahlungen allgemein einen Betrag von 10 Euro vor. Die einzige Ausnahme stellt die Paysafecard dar.

Für alle Zahlungsmethoden gilt: das obere Limit definiert der Buchmacher individuell. Hier der Überblick über die Möglichkeiten bei Bet-at-home:


Alle Bet-at-home Einzahlungsmöglichkeiten im Überblick

AnbieterMethodeSpesenDauerMin. €Max. €
Bet-at-home Einzahlung Visa
Visa2%sofort10individuell
Bet-at-home Einzahlung Master Card
Master Card2%sofort10individuell
Bet-at-home Einzahlung Diners
Diners2%sofort10individuell
Bet-at-home Einzahlung Paysafecard
Paysafecardkeinesofort5100
Bet-at-home Einzahlung Skrill
Skrillkeinesofort10individuell
Bet-at-home Einzahlung Skrill 1-Tap
Skrill 1-Tapkeinesofort10individuell
Bet-at-home Einzahlung Neteller
Netellerkeinesofort10individuell
Bet-at-home Einzahlung Sofortüberweisung
Sofort Überweisungkeinesofort10individuell
Bet-at-home Einzahlung Giropay
Giropaykeinesofort10individuell
Bet-at-home Einzahlung Banküberweisung
Bank Überweisungkeine1-3 Werktage
Bet-at-home Einzahlung Gutschein
Gutscheinkeinesofort

Die Daten in der Tabelle entsprechen dem derzeitigen Stand der Dinge, wurden sorgfältig geprüft und in der Praxis von uns getestet. Sollten sich Änderungen bei den Bet-at-home Einzahlungen ergeben werden wir das zeitnah in der Übersicht aktualisieren.


 

Im folgenden Abschnitt finden Sie eine ausführliche Beschreibung mit allen Details zu den einzelnen Einzahlungvarianten sowie unsere Erfahrungen mit der jeweiligen Methode bei den Bet-at-home Einzahlungen.



 

Einzahlung mit Kreditkarten

AnbieterMethodeSpesenDauerMin. €Max. €
Bet-at-home Einzahlung Visa
Visa2%sofort10individuell
Bet-at-home Einzahlung Master Card
Master Card2%sofort10individuell
Bet-at-home Einzahlung Diners
Diners2%sofort10individuell

Die Zahlung mit Kreditkarte zählt bei Transaktionen im Internet zu der häufigsten und beliebtesten Methode.

Dementsprechend oft wird dieser Zahlungsmodus auch bei Wettanbietern in Anspruch genommen.

Der Buchmacher Bet-at-Home bietet aufgrund der Kooperation mit Visa, Mastercard und Diners ein besonders breites Spektrum ab, um vielen seiner Kunden die Zahlung mit Kreditkarte zu ermöglichen.

Alle, die das auch in Anspruch nehmen trifft es allerdings, dass der Wettanbieter aus Österreich ausgerechnet bei der Kreditkarte die Ausnahme von der Regel eingeführt hat und Gebühren verrechnet.

Soll also bei Bet-at-Home das Wettkonto mittels Kreditkarte aufgeladen werden, so muss der User damit rechnen, dass exakt 2% weniger als veranlasst an Wettguthaben zur Verfügung stehen.

Denn der Buchmacher behält diesen Differenzbetrag als Bearbeitungsgebühr ein.

Diese Maßnahme bringt Bet-at-Home im Vergleich der Wettanbieter Punkteabzüge in der Kategorie Einzahlung ein, ist allerdings – wie die folgende Infografik veranschaulicht – im Bereich der Online Zahlungen durchaus üblich.

Nicht ganz 20% aller Online Händler verrechnen bei Zahlungen mit Kreditkarte Spesen für die Bearbeitung.

Infografik: Spesenverrechung bei Online Zahlungssystemen

Infografik Online Zahlungen Gebühren
Infografik: Gebühren bei Online Zahlsystemen – beinahe jeder 5. Online Händler verrechnet Gebühren bei Kreditkartenzahlungen.


 

Einzahlung mit Paysafecard

AnbieterMethodeSpesenDauerMin. €Max. €
Bet-at-home Einzahlung Paysafecard
Paysafecardkeinesofort5100

Die Paysafecard ist der einzige Vertreter der Prepaidkarten im Repertoire von Bet-at-home.

Bei dieser Zahlungsmethode ist es bereits ab einem Betrag von 5 Euro möglich, Wettguthaben auf das Wettkonto zu laden. Das Maximum liegt bei 100 Euro.

Wie funktioniert die Paysafecard? Es ist erforderlich, dass der User, der diese Zahlungsmethode zum Einsatz bringen möchte, sich im Vorfeld eine Karte organisiert.

Diese kann entweder im Internet oder bei einer Vorverkaufsstelle gekauft werden.

Der Wert der Karte entspricht dem bezahlten Betrag und kann schließlich mit Hilfe des aufgedruckten, 16-stelligen Codes auf das Wettkonto transferiert werden.

Die Besonderheit der Paysafecard ist, dass diese als eine der ganz wenigen Methoden mit Bargeld aufgeladen werden kann und somit von Kreditkarten oder online Systemen unabhängig ist.



 

Einzahlung mit Paypal

AnbieterMethodeSpesenDauerMin. €Max. €
Bet-at-home Einzahlung Paypal
Paypalkeinesofort10individuell

Kunden aus Österreich sind beim Wettanbieter Bet-at-Home insofern privilegiert.

Denn ihnen steht mit PayPal eine Zahlungsoption mehr bereit.

Alle Kunden aus der Alpenrepublik können somit aus dem Vollen schöpfen und ab einem Betrag von 10 Euro eine Einzahlung per PayPal durchführen.

Dafür wird auf der Wettplattform des Buchmachers der gewünschte Betrag, der aufgebucht werden soll, definiert.

Die schlussendliche Zahlung erfolgt dann direkt über die Online Seite des Zahlungsanbieters.

Bei diesem muss ein Account vorhanden sein, um die Zahlung binnen weniger Schritte und in kürzester Zeit abzuschließen.

Einzahlung PayPal Bet-at-home


 

Einzahlung mit Skrill

AnbieterMethodeSpesenDauerMin. €Max. €
Bet-at-home Einzahlung Skrill
Skrillkeinesofort10individuell
Bet-at-home Einzahlung Skrill 1-Tap
Skrill 1-Tapkeinesofort10individuell

Die Zahlungsmethode Skrill schaut nicht nur aufgrund ihres pinken Erscheinungsbildes modern aus – sie ist es auch.

Skrill ist ein Zahlungsdienstleister im Internet, der es ermöglicht auf sichere und schnelle Art und Weise Geldbeträge im World Wide Web zu transferieren.

Dabei gibt es zwei Möglichkeiten: Skrill und Skrill-1-Tap. Für beide Versionen ist es erforderlich, dass ein Account beim Zahlungsdienstleister besteht.

Ist dieser eröffnet, so kann die Einzahlung via Bet-at-Home mit den entsprechenden Zugangsdaten freigegeben werden.

Sportwetten Einzahlungen mit Skrill 1-Tap

Während dafür bei Skrill wenige Mausklicks nötig sind, kann bei Skrill-1-Tap mit nur einem bestätigenden Klick die Zahlung freigegeben werden.

Das Wettkonto wird dann in kürzester Zeit mit dem entsprechenden Guthaben aufgeladen.

Skrill kann auch mit mobilen Endgeräten verwendet werden und ist nach der ersten Benutzung von 1-Tap in Folge mit nur einem Klick verfügbar.



 

Einzahlung mit Neteller

AnbieterMethodeSpesenDauerMin. €Max. €
Bet-at-home Einzahlung Neteller
Netellerkeinesofort10individuell

Auch bei dem Zahlungsanbieter Neteller handelt es sich um eine gebührenfreie Methode um Geld im Internet auf sicherem Wege an sein Ziel zu transferieren.

Diese elektronische Geldbörse basiert auf einem ähnlichen Prinzip wie seine Konkurrenten:

Für die Benutzung muss ein Account beim Zahlungsanbieter vorhanden sein.

Die daher rührenden Zugangsdaten sind für die Zahlung auf der Wettplattform von Bet-at-home unerlässlich.

Denn soll eine Aufbuchung des Kontos auf diesem Wege stattfinden, so ist neben der Definition des Buchungsbetrages die Eingabe der Neteller-Konto-ID sowie des Authentifikations-Codes notwendig.

Bei Bet-at-Home kann diese Zahlungsmethode ab einem Betrag von 10 Euro genützt werden.



 

Einzahlung mit Sofortüberweisung

AnbieterMethodeSpesenDauerMin. €Max. €
Bet-at-home Einzahlung Sofortüberweisung
Sofort Überweisungkeinesofort10individuell

Unter Sofortüberweisung kann man sich eine Zahlungsmethode vorstellen, die eigentlich wie die klassische Banküberweisung funktioniert, jedoch deutlich schneller abgeschlossen werden kann.

Während der Kunde bei der klassischen Banküberweisung (siehe unten) mehrere Werktage auf sein Wettguthaben warten muss, ermöglicht es der Zahlungsdienstleister, dass wenige Momente nach der Beauftragung bereits mit dem neu aufgebuchten Wettkonto getippt werden kann.

Dafür müssen folgende Schritte durchlaufen werden:

  • Bei Bet-at-Home Wettkonto erstellen oder auf der Wettplattform anmelden
  • Im Zahlungsmenü Einzahlen mit SOFORT Überweisung wählen
  • Betrag definieren
  • In einem weiteren Fenster öffnet sich die Maske zur Eingabe der persönlichen Bankdaten
  • Formular ausfüllen und Bezahlung mit TAN bestätigen
  • Das Guthaben wird dem Wettkonto sofort gutgeschrieben

Bei Bet-at-Home ist eine Zahlung mit dem TÜV-geprüften Zahlungssystem von Sofortüberweisung.de spesenfrei und ab einem Betrag von 10 Euro möglich.



 

Einzahlung mit Giropay

AnbieterMethodeSpesenDauerMin. €Max. €
Bet-at-home Einzahlung Giropay
Giropaykeinesofort10individuell

Giropay zählt innerhalb der Zahlungsarten zur Methode der Sofortüberweisung.

Das bedeutet, dass sich User, die diese Variante wählen binnen weniger Augenblicke der Überweisung ihres Guthabens auf dem Wettkonto sicher sein können – denn es ist sofort dort ersichtlich und zum Tippen bereit.

Um eine Sofortüberweisung mittels Giropay zu veranlassen, ist zwar nicht notwendig – wie etwa bei einem E-Wallet – einen Account bei einem externen Zahlungsdienstleister zu haben.

Jedoch können diese Variante der Einzahlung bei Bet-at-Home ausschließlich jene Kunden in Anspruch nehmen, die über ein Girokonto in Deutschland verfügen bzw. deren Bank mit dem Bezahlsystem Giropay zusammenarbeitet.

Ob dies der Fall ist kann über die Website von Giropay bzw. bei der eigenen Bank abgeklärt werden.

Wenn die Voraussetzungen erfüllt sind, so kann ab einem Betrag von 10 Euro eine Transaktion auf das Wettkonto bei Bet-at-Home veranlasst werden.

Der Bookie schreibt das Guthaben dann dem Wettkonto augenblicklich gut.



 

Einzahlung mit Banküberweisung

AnbieterMethodeSpesenDauerMin. €Max. €
Bet-at-home Einzahlung Banküberweisung
Bank Überweisungkeine1-3 Werktage

Soll kein externer Dienstleister für die Zahlung im Internet in Anspruch genommen werden, so kann das persönliche Girokonto Abhilfe schaffen.

Denn wenn keine Kreditkarte oder ein Account bei einem Zahlungsdienstleister vorhanden sind, steht die klassische Banküberweisung als Zahlungsmöglichkeit zur Verfügung.

Online Banking

Für diese ist von Seiten des Buchmachers kein Limit festgelegt.

Das bedeutet, dass ein frei wählbarer Betrag vom eigenen Konto auf das von Bet-at-Home gebucht werden kann.

Dafür stehen bei Bet-at-Home verschiedene Bankverbindungen zur Verfügung, um dem Kunden für die Online Überweisung im besten Falle jegliche Bearbeitungsgebühren, die durch das Bankinstitut entstehen können, zu ersparen.

Im Durchschnitt muss man bei einer Banküberweisung mit einer Zeitspanne von 1 bis 3 Werktagen rechnen, bis das Geld auf dem Wettkonto eingelangt ist.

Entspricht auch die Online Überweisung nicht den klassischen Vorstellungen des Kunden, so ist der Bookie vorbereitet und sendet auf Wunsch einen Zahlschein per Post an den Kunden.

Dieser kann im Bereich der Einzahlung mit Banküberweisung angefordert werden.



 

Einzahlung mit Gutschein

AnbieterMethodeSpesenDauerMin. €Max. €
Bet-at-home Einzahlung Gutschein
Gutscheinkeinesofort

Der Buchmacher Bet-at-Home ist bekannt für seine offensive Vorgehensweise in Sachen Werbung und Marketingaktivitäten.

Es ist daher mitunter keine Seltenheit, dass Wettinteressierten eine Gutschein-Aktion des Buchmachers in die Hände fällt.

Einzahlung Gutschein Bet-at-home

Soll diesem Zufall nachgeholfen werden, so sind Gutscheine zur Aufbuchung von Guthaben für ein Wettkonto von Bet-at-Home auch käuflich erwerbbar.

Ist man schließlich im Besitz eines derartigen Gutscheins, so kann dieser direkt auf der Wettplattform von bet-at-home eingelöst werden: dafür muss im Bereich der Einzahlung die Methode Gutschein gewählt werden.

In Folge kann die Aufbuchung durch die Eingabe des Codes gestartet werden.

Der aus Österreich stammende Wettanbieter hält für die Kunden seiner Heimat, sowie für definierte weitere Märkte spezielle weitere Zahlungsmöglichkeiten bereit.

So können sich Kunden mit Herkunft aus der Alpenrepublik über weitere Zahlungsmöglichkeiten, wie Paybox, Eps oder Western Union freuen.



Bet-at-home
Empfehlenswert
84/100


Alle Testergebnisse von Bet-at-home im Überblick