Selten schien das Teilnehmerfeld der EM 2021 so ausgeglichen wie in diesem Jahr. Mit Tschechien, Dänemark, Schweiz und der Ukraine sind sogar vier Teams im Viertelfinale zu finden, mit denen man zu diesem Zeitpunkt nicht wirklich gerechnet hatte.

Dazu kommen die Favoriten Spanien, Italien, Belgien und England. Für die beiden Letztgenannten wäre es überhaupt der erste Titelgewinn bei einer EURO.

Wird eine Nation den EM-Titel holen, die bereits einmal Europameister war – wie etwa Spanien und Italien – oder gibt es einen neuen Europameister 2021, wie etwa Belgien oder England?

Gibt es einen neuen Europameister 2021?
Betano
1.75
Erstmaliger Sieger
Betano besuchen
Betano
2.00
Kein erstmaliger Sieger
Betano besuchen

* Wettquoten Stand vom 02.07.2021, 12:03 Uhr | 18+ | AGB gelten

Diese Teams können zum ersten Mal Europameister werden

Mit Finnland und Nordmazedonien gaben zwei Nationen ihr Debüt bei einer Fußball EM. Trotz kämpferisch ansprechender Leistungen müssen beide allerdings nach der Gruppenphase wieder nach Hause fahren.

Das bedeutet jedoch nicht, dass es 2021 keinen neuen Europameister geben kann. Schließlich stehen gleich fünf Mannschaften im EM Viertelfinale, die den Wettbewerb noch nie zuvor gewinnen konnten.

Vielleicht werden sie schon bald in die Fußstapfen Portugals beim letzten Turnier treten?

Wird England zum neuen Europameister?

Einer der Hauptkandidaten auf den Titel des neuen Europameisters 2021 ist England. Die Three Lions gingen als einer der Topfavoriten in das Turnier, blieben diese Einschätzung in der Gruppenphase jedoch schuldig.

Schwache zwei Tore erzielten die Engländer bislang bei der EM 2021, was immerhin für ebenso viele Siege reichte. Gegen den Nachbarn Schottland gab es hingegen nur ein 0:0.

Insbesondere die eigentlich so talentierte Offensive verkaufte sich bislang krass unter Wert. Kaum nachvollziehbar sind Entscheidungen des Trainers, wie etwa jene, Jadon Sancho größtenteils komplett aus dem Team zu lassen.

Defensiv stand das Team jedoch mehr als solide, blieb bislang viermal ohne Gegentor.

In den EM 2021 Quoten ist England dementsprechend in der engsten Favoritengruppe angesiedelt. Bei Betano gibt es für all diejenigen, die noch an England glauben, attraktive Wettoptionen.

Gesamtsieger ohne Gegentor?
Betano
13.0
England Europameister ohne Gegentor
Betano besuchen

* Wettquoten Stand vom 2.7.2021, 12:03 Uhr | 18+ | AGB gelten

Kann Belgien endlich seinem Ruf gerecht werden?

Schon eher überzeugen konnte bislang Belgien bei der EM 2021. Die Roten Teufel sicherten sich in Vorrundengruppe B insgesamt drei Siege und damit einen mehr als eindeutigen Platz 1. Insbesondere der zweite Auftritt gegen Dänemark zeigte jedoch, wie sehr die Mannschaft an Mittelfeldspieler Kevin de Bruyne hängt.

Der Belgier ist Favorit auf den besten Spieler der EM 2021 und brachte nach seiner Einwechslung gleich viel Fahrt ins Spiel. Mit dieser Euphorie konnte die Mannschaft das Spiel noch drehen.

Vorne macht Romelu Lukaku zuverlässig seine Tore. Doch reicht die Stärke in der Defensive aus, um am Ende wirklich bei der EURO 2020 ganz vorne zu landen? Auch die Buchmacher haben berechtigte Zweifel und schätzen Belgien mittlerweile schwächer als England ein.

Europameister nur mit Siegen?
Betano
25.0
Belgien wird Europameister mit 7 Siegen
Betano besuchen

* Wettquoten Stand vom 2.7.2021, 9:15 Uhr | 18+ | AGB gelten

Neuer Europameister 2021 mit der Schweiz?

Eine riesige Überraschung als neuer Europameister 2021 wäre die Schweiz. Zum ersten Mal überhaupt konnte die SFV-Auswahl ein EM Viertelfinale erreichen. Dies gelang mit einem beeindruckenden Sieg nach Elfmeterschießen gegen Weltmeister Frankreich.

Die unglaubliche Mentalität der Mannschaft zeigte sich beim Comeback, nachdem die Schweiz kurz vor Ende bereits 1:3 zurücklag. Im Gefühl des sicheren Sieges zogen sich die Franzosen zurück und mussten noch zwei Gegentore hinnehmen.

Mit Spielern wie Haris Seferovic, Yann Sommer und Co. hat man viele Akteure im besten Fußballeralter, die sich die EM 2021 zur Möglichkeit auserkoren haben, auf großer Bühne zu glänzen.

Bei aller Euphorie im Alpenland zeigte die Partie gegen Italien in EM Gruppe A ebenfalls, wie groß der Abstand zum erweiterten Favoritenkreis bei diesem Turnier eigentlich ist. Entsprechend wird die Mannschaft schon etwas Glück gegen Spanien benötigen.

Wer gewinnt die Europameisterschaft 2021?
Unibet
26.0
Schweiz
Unibet besuchen

* Wettquoten Stand vom 02.07.2021, 9:15 Uhr | 18+ | AGB gelten

Das sind die weiteren Kandidaten auf den EM Sieg 2021

Zwei weitere Teams dürfen sich aktuell ebenfalls noch Hoffnungen darauf machen, zum ersten Mal Europameister 2021 zu werden.

Das gilt vor allem für die Ukraine, die trotz Platz 3 in Gruppe C hinter Niederlande und Österreich als einzige der genannten Mannschaften noch im Turnier vertreten ist.

Unter Andriy Shevchenko zeigt die Mannschaft starke Auftritte, die sich nicht mehr auf das Kämpferische belaufen, sondern ebenfalls spielerisch überzeugend daherkommen.

Bleibt noch Tschechien, das als unabhängiges Land ebenfalls noch nie Europameister war. Das höchste der Gefühle war vielmehr die Finalteilnahme gegen Deutschland 1996 im Wembley – Wiederholung 25 Jahre später gefällig?

Immerhin als Tschechoslowakei gewann die Auswahl 1976 bereits einmal das Turnier. Auch damals hieß der Finalgegner Deutschland. Ob dies angesichts des DFB-Aus nun ein gutes oder ein schlechtes Omen ist, sei dahingestellt.

Unibet EM Bonus
Anbieter: Unibet | 18+ | AGB gelten

Diese Teams wurden bereits zu neuen Europameistern

Insgesamt zehnmal gelang es in der EM Geschichte einer neuen Mannschaft, sich zum Europameister zu küren. Vor allem in den Anfangsjahren war dies natürlich stets der Fall. Folgende Teams waren bei einer EM erstmals siegreich:

  • 1960: Sowjetunion
  • 1964: Spanien
  • 1968: Italien
  • 1972: Deutschland
  • 1976: Tschechoslowakei
  • 1984: Frankreich
  • 1988: Niederlande
  • 1992: Dänemark
  • 2004: Griechenland
  • 2016: Portugal

Die Statistik zeigt ebenfalls, dass seit 1992 nur zweimal eine neue Mannschaft die EM gewann. Stattdessen gab es viele “Wiederholungstäter”: Deutschland 1996, Frankreich 2000 sowie Spanien 2008 und 2012.

Wird sich 2021 eine neue Mannschaft ihren Platz auf der EM Siegerliste sichern?


Das könnte Dich auch interessieren: