Mit Island und Ungarn treffen am zweiten Spieltag des EM-Turniers in Frankreich zwei Mannschaften aufeinander, mit denen ursprünglich gar nicht als Endrundenteilnehmer gerechnet wurde. Die Ungarn schafften es erstmals seit 44 Jahren wieder zu einem europäischen Finalturnier.

Beim letzten Antreten 1972 waren die Ungarn eines von nur vier Teams, die den Titel untereinander ausmachten. 2016 hat sich das Teilnehmerfeld bereits auf 24 Mannschaften versechsfacht.
 

Icon Top Quote
aktuell beste Quote für Island bei Bet365

 
Dieser Aufstockung verdanken die Ungarn auch ihr Mitwirken, denn als Dritter ihrer Qualifikationsgruppe hinter Nordirland und Rumänien schaffte es die Truppe des deutschen Trainers Bernd Storck erst über den Umweg des Playoffs nach Frankreich.

Dort wurden die Norweger etwas überraschend zwei Mal – mit 1:0 und 2:1 – besiegt. Diese Zusatzaufgabe haben sich die Isländer vor ihrer ersten Teilnahme an einem großen Turnier erspart. Mit zum Teil aufsehenerregenden Leistungen belegten sie in ihrer Qualifikationsgruppe hinter Tschechien, aber noch vor der der Türkei und den Niederlanden Platz zwei.

 

Wettquoten Vergleich zu Island vs. Ungarn:

Bet365 LogoInterwetten LogoBwin LogoTipico LogoMybet LogoLadbrokes LogoBet3000 LogoExpekt Logo
zum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieter
Sieg Island2,802,602,752,702,702,752,802,65
Unentschieden 3,103,003,003,002,953,103,102,85
Sieg Ungarn3,003,003,002,902,903,003,003,00

 

Der Gruppensieg wurde erst an den letzten Spieltagen, als die Qualifikation bereits feststand, noch knapp verpasst. Das tat dem Jubel freilich keinen Abbruch, hatte aber vor der EM einen Rückfall in der Weltrangliste zur Folge.

Dort rangierten die Isländer im Juni 2016 nur auf Platz 34, die Ungarn sind deutlich besser klassiert und belegen Platz 20. Das ändert allerdings nichts daran, dass die Wettanbieter aufgrund der Leistungen in der Qualifikation vor dem Duell der beiden Teams am 18. Juni in Marseille Island in der Favoritenrolle sehen.

 

Die Bilanz spricht für Ungarn

 

StatistikIn der Bilanz der bisherigen Aufeinandertreffen der beiden Nationen liegen die Ungarn nach zehn Duellen mit 7:3-Siegen voran. Ein Unentschieden gab es in den Duellen dieser Teams noch nie. Die bislang letzte Begegnung fand am 10. August 2011 in Budapest statt.

 
In diesem Freundschaftsspiel feierten die Ungarn einen überlegenen 4:0-Heimsieg. Von jenen Spielern, die damals zum Einsatz kamen, stehen einige auch im aktuellen EM-Kader. Dazu zählen etwa Verteidiger Roland Juhasz, Mittelfeldmann Akos Elek und die beiden Stürmer Tamas Priskin und Balazs Dzsudzsak. Dzsudzsak und Elek waren in diesem Spiel auch als Torschützen erfolgreich.

 
EM 2016 Island gegen Ungarn
 

Auf isländischer Seite waren ebenfalls einige Spieler, die dem Aufgebot für 2016 angehören, bereits vor fünf Jahren in Budapest mit dabei. Das trifft etwa auf Verteidiger Birkir Saevarsson, die Mittelfeldspieler Aron Gunnarsson, Johann Gudmundsson und Birkir Bjarnason sowie die Stürmer Eidur Gudjohnsen und Alfred Finnbogason zu.

Trotz einiger Parallelen hat sich seit damals freilich viel verändert. So sind die damaligen Trainer Sandor Egervari und Olafur Johannesson nicht mehr im Amt und wurden beide durch Trainerlegionäre ersetzt.

Der Deutsche Bernd Strorck wird bei den Ungarn durch den ehemaligen deutschen Welt- und Europameister Andreas Möller unterstützt, bei den Isländern ist der erfahrene Schwede Lars Lagerbäck für den Aufschwung des isländischen Fußballs mitverantwortlich.

 

Island gegen Ungarn, die bisherigen Duelle:

DatumBewerbHeimAuswärtsErgebnis
10.08.2011FreundschaftsspielUngarnIsland4:0 (2:0)
04.06.2005WM-QualifikationIslandUngarn2:3 (1:1)
08.09.2004WM-QualifikationUngarnIsland3:2 (0:1)
07.09.2002FreundschaftsspielIslandUngarn0:2 (0:0)
11.11.1995EM-QualifikationUngarnIsland1:0 (0:0)
11.06.1995EM-QualifikationIslandUngarn2:1 (0:1)
16.06.1993WM-QualifikationIslandUngarn2:0 (1:0)
03.06.1992WM-QualifikationUngarnIsland1:2 (1:0)
21.09.1988FreundschaftsspielIslandUngarn0:3 (0:3)
04.05.1988FreundschaftsspielUngarnIsland3:0 (1:0)

 

Die Testspiele verliefen durchwachsen

In der Vorbereitung auf die Endrunde lief es bei den Isländern allerdings nicht nach Wunsch. Von sieben Länderspielen, die im Jahr 2016 ausgetragen wurde, gingen vier verloren. Dabei gab es knappe Niederlagen gegen die Vereinigten Arabischen Emirate (1:2), die USA (2:3), Dänemark (1:2) und Norwegen (2:3). Siege gelangen gegen Finnland (1:0), Griechenland (3:2) und Liechtenstein (4:0).

Das Länderspielprogramm der Ungarn war dagegen wesentlich weniger umfangreich. Nur drei Spiele absolvierten die Magyaren 2016 vor der EM und blieben in allen drei Spielen sieglos. Allerdings erreichte man in den Heimspielen gegen Kroatien (1:1) und die Elfenbeinküste (0:0) jeweils ein Remis.

 

Video: Im letzten Testspiel vor der EM unterlag Ungarn in Gelsenkirchen Deutschland mit 0:2.
(Quelle: YouTube/Football Highlights HD)


 

Weltmeister Deutschland musste man sich zehn Tage vor dem ersten EM-Spiel in Gelsenkirchen mit 0:2 geschlagen geben. Während die Defensive sich in diesen Spielen achtbar schlug, konnte der Angriff nicht überzeugen und strahlte kaum Torgefährlichkeit aus.

 

Beide Teams überraschten zum Auftakt

Ursprünglich hatte man erwartet, dass es sich beim Aufeinandertreffen zwischen Island und Ungarn lediglich um das Duell um Platz drei handeln würde, aber nach dem ersten Spieltag der Gruppe F zeigt sich ein anderes Bild. Denn beide Teams blieben in ihrem ersten Spiel ungeschlagen.

 

Ergebniswetten zu Island vs. Ungarn:

ErgebnisBet365 LogoInterwetten LogoBet3000 LogoTipico LogoLadbrokes LogoMybet LogoNetbet Logobetway Logo
1:0
7,507,507,006,507,007,006,956,25
0:1
8,508,008,007,507,507,007,507,00
2:1
11,08,0011,09,5010,08,0010,59,50
1:2
12,09,5012,010,511,08,5011,2510,5
0:0
7,508,507,507,507,507,006,407,00
1:1
6,506,005,505,506,006,506,455,50
2:2
19,012,017,015,015,010,017,7515,0
0:2
15,010,015,015,013,08,0013,013,0
3:1
29,018,025,022,023,022,023,021,0

 

Während die Isländer dem Gruppenfavoriten Portugal ein 1:1 abtrotzten, feierten die Ungarn gegen die hoch eingeschätzen Österreicher einern unerwarteten 2:0-Erfolg. Damit sind die Chancen beider Nationen auf den Aufstieg in die K.o.-Phase deutlich gestiegen.

Die Ungarn könnten mit einem Sieg den Aufstieg bereits fixieren und auch für die Isländer wäre ein Sieg in diesem Duell ein großer Schritt. Am entscheidenden letzten Spieltag bekommen es die Ungarn mit Portugal und die Isländer mit Österreich zu tun.

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Spiele der EM 2016 im Überblick
EM 2016 Wettquoten: alle Quoten zur EURO 2016
Quoten für die Gruppensieger der EM 2016