„Die Deutschen sind einfach eine Turniermannschaft, sie haben das Turnier heute wirklich begonnen“, schwärmte Slowakei-Coach Jan Kozak nach dem 3:0-Achtelfinalsieg der DFB-Auswahl über seine Mannschaft. Bundestrainer Jogi Löw zeigte sich mit der Leistung seiner Schützlinge ebenfalls hochzufrieden.

Zu Recht: Nie zuvor startete ein EM-Teilnehmer mit vier Partien ohne Gegentor in eine Endrunde; und mit Blick auf das deutliche Resultat scheint auch die vielgescholtene Offensive endgültig auf Touren gekommen zu sein.

 

Icon Top Quote
aktuell beste Quote für Deutschland 10,0 bei William Hill

* die William Hill-Quotenerhöhung gilt nur für Neukunden. Quote Sieg Deutschland für Bestandskunden 2,30
Alle Infos zur William Hill Quotenerhöhung finden Sie → hier

 

Nichtsdestotrotz schickte der deutsche Teamchef seinem Lob unverzüglich mahnende Worte hinterher: „Wir müssen uns weiter steigern, wenn wir ein entscheidendes Wort bei diesem Turnier mitreden wollen.“

Dies gilt umso mehr, seitdem feststeht, dass im Viertelfinale Italien (Samstag, 21 Uhr) auf den Weltmeister wartet…

 

Wettquoten Vergleich zu Deutschland vs. Italien:

william hill LogoBet365 LogoInterwetten LogoBwin LogoTipico LogoMybet Logobetway LogoExpekt Logo
zum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieter
Sieg Deutschland10,0*2,302,302,302,302,302,302,20
Unentschieden 2,873,003,003,002,903,003,002,90
Sieg Italien3,803,903,603,753,703,703,753,70

* die William Hill-Quotenerhöhung gilt nur für Neukunden! Quoten für Bestandskunden: Deutschland 2,30
Alle Infos zur William Hill Quotenerhöhung finden Sie → hier

 

Die Duell-Historie sagt mehr als tausend Worte

Zwischen Reykjavík und Wladiwostok weiß schließlich jedes Kind: Deutschland trifft damit auf seinen schlimmsten Alptraum – zumindest, was K.o.-Auseinandersetzungen bei fußballerischen Großereignissen anbelangt.

Denn von diesen konnten die Adlerträger bekanntlich bis heute keine einzige für sich entscheiden.

Egal, ob nun im legendären WM-Halbfinale 1970 (4:3 n.V.), im Endspiel der WM 1982 (3:1), im Halbfinale des heimischen Sommermärchens (0:2 n.V.) oder in der Vorschlussrunde der jüngsten Europameisterschaft (1:2) – stets hatten die Kicker aus dem Stiefelstaat das bessere Ende auf ihrer Seite.

 
em-2016-viertelfinale-deutschland-italien-william-hill
 

Damit nicht genug spricht auch die Bilanz aller ausgefochtenen Duelle klar für die Squadra Azzurra (15 Siege, 10 Remis, 8 Niederlagen).

Einziger Mutmacher aus deutscher Sicht ist somit das jüngste Aufeinandertreffen am 29. März, als die Löw-Elf in der Münchener Allianz Arena lockerleicht mit 4:1 die Oberhand behalten hatte.


icon risikoVon acht Partien bei Welt- oder Europameisterschaften hat der DFB in den vergangenen 54 Jahren (!) keine einzige für sich entschieden…


 

Contes Azzurri verbreiten wieder Angst und Schrecken

Fragt sich nur, ob sich dieser Erfolg auch als Gradmesser für das ungleich wichtigere Wiedersehen in Bordeaux heranziehen lässt…

swt-em2016-fussball-italienKnapp drei Monate später präsentiert sich das Team von Antonio Conte nämlich deutlich formverbessert.

Jeweils überzeugende 2:0-Siege zum Auftakt gegen Mitfavorit Belgien und im Achtelfinale gegen Titelverteidiger Spanien sprechen diesbezüglich für sich.

 

twitter-italien-presse-nach-spanien-siegNach dem Erfolg über die Furia Roja wurde die Squadra Azzurra von der heimischen Presse gebührend gefeiert.

 

Und selbst die weniger ruhmreichen Darbietungen gegen Schweden (1:0) und Irland (0:1 als bereits feststehender Gruppensieger) offenbarten:

Die von vielen bereits im Vorfeld abgeschriebenen Azzurri können sich wieder auf ihre gefürchteten Tugenden verlassen!

Demzufolge muss sich Deutschland auf einen defensiv bärenstarken (erst ein Gegentor) und offensiv gnadenlos effizienten Gegner gefasst machen, der mit viel Leidenschaft und Routine (Durchschnittsalter 28,43 Jahre/ 9 Spieler sind 30 Jahre oder älter) zu Werke gehen wird.

 

Deutschland gegen Italien, die letzten fünf Duelle:

DatumBewerbHeimAuswärtsErgebnis
29.03.2016LänderspielDeutschlandItalien4:1
15.11.2013LänderspielItalienDeutschland1:1
28.06.2012Europameisterschaft (Halbfinale)DeutschlandItalien1:2
09.02.2011LänderspielDeutschlandItalien1:1
04.07.2006Weltmeisterschaft (Halbfinale)DeutschlandItalien0:2 (n.V.)

 

Löw: „Haben kein Italien-Trauma“

Über die Stärken des Angstgegners ist sich freilich auch Löw im Klaren. Schlaflose Nächte habe er deshalb jedoch keine, sagte er bereits vor dem italienischen Triumph über Spanien. Stattdessen überwiege die Vorfreude auf eine große Chance.

EM 2016 Fußball DeutschlandNamentlich jene, „das mal umzudrehen“ und den vielzitierten „Italien-Fluch“ endlich ad acta zu legen.

Zumal die Vorzeichen hierfür diesmal – übrigens auch aus Sicht der Wettanbieter – ausgesprochen gut stehen.

 

Video: Die Angst vor Italien hält sich beim deutschen Teamchef in Grenzen. Die dunkle Vergangenheit ist für Löw “kalter Kaffee”. Als Genussmensch bevorzuge er aber “heißen Espresso”… (Quelle: YouTube/kicker.tv)


 

Zwar hatte der Weltmeister zu Beginn der Gruppenphase noch seine liebe Not, ins Turnier zu finden (2:0 gegen die Ukraine / 0:0 gegen Polen). Spätestens seit dem Vorrunden-Finale gegen Nordirland (1:0) ist jedoch eine deutliche Steigerung erkennbar.

Vorzeitiger Höhepunkt: Der überlegen herausgespielte Achtelfinalsieg gegen die Slowakei (3:0)!

Dieser dürfte insbesondere deshalb zuversichtlich stimmen, weil der defensiv bislang bärenstarke Weltmeister (noch kein EM-Gegentor) dabei erstmals auch am gegnerischen Sechzehner zu überzeugen wusste

 

Brilliert „Erfolgsgriff“ Draxler auch gegen Italien?

Als entscheidender Erfolgsfaktor hat sich dabei die Hereinnahme von Linksaußen Julian Draxler für den blassen Mario Götze entpuppt. Gegen Nordirland selbst noch außen vor gelassen, zauberte sich das Wolfsburger Dribbel-Ass wenige Tage später gegen die Slowakei zurück in die Herzen der Fans.

Icon DetailDabei glänzte er nicht nur mit seinem Volley-Treffer zum 3:0, sondern bereitete auch das 2:0 durch Gomez nach einem herrlichen Alleingang mustergültig vor. Auch das Zusammenspiel mit den anderen deutschen Offensivkräften funktionierte prächtig.

„Der Bundestrainer hat von mir gefordert, viel ins Eins-gegen-eins zu gehen und mir viel Selbstvertrauen vermittelt. Er weiß, dass ich gut bin“, freute sich der 22-Jährige hinterher über das ihm entgegengebrachte Vertrauen.

 

twitter-em-2016-draxler-slowakei

 

Das letzte noch fehlende Puzzleteil für eine schlagkräftige Offensive scheint somit endgültig gefunden. Für Götze, der bereits vor dem Nordirland-Spiel seine Stürmerrolle an Gomez verlor und nun die linke Außenbahn an Draxler abtreten musste, bleibt deshalb wohl auch gegen Italien nur die Joker-Rolle.

 

„Ich denke, ich habe gute Argumente gesammelt.“

– Draxler über seine Einsatzchancen im anstehenden Viertelfinale

 

Viel Schmeichelei im Vorfeld

Vor dem Anpfiff des samstäglichen Viertelfinal-Krachers bringen die Kontrahenten einander viel Respekt entgegen. „Das wird bestimmt noch einmal eine ganz andere Nummer. Es wird sicherlich etwas körperlicher“, glaubt Italiens Abwehr-Ass Giorgio Chiellini (Juventus Turin).

Ganz nach dem Geschmack seines Trainers, der ebenfalls eine schwierigere Aufgabe als gegen Spanien erwartet. „Deutschland gegen Italien – man erschaudert davor. Es wird wahrscheinlich noch härter als gegen Spanien”, so Conte.

 

Ergebniswetten zu Deutschland vs. Italien:

ErgebnisBet365 LogoInterwetten LogoBwin LogoTipico LogoLadbrokes LogoMybet LogoBet3000 Logobetway Logo
zum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieter
1:0
5,506,006,005,205,506,505,505,25
0:0
6,008,006,256,006,006,506,506,00
0:1
9,008,008,007,008,008,008,007,50
1:1
6,006,505,505,506,006,506,005,75
2:1
10,07,509,259,009,507,5011,09,50
1:2
15,010,012,514,013,010,015,014,0
2:0
9,008,509,008,509,008,509,008,50
0:2
19,012,016,018,019,012,020,014,0
2:2
23,012,016,520,019,013,025,014,0

 

Doch wie man in den Wald hineinruft, so schallt es bekanntlich auch wieder heraus. Deshalb überrascht es nicht allzu sehr, dass Joachim Löw im Gegenzug auch die Italiener in den höchsten Tönen lobt:

speech_bubble„Italien versteht schon, die Räume eng zu machen, ist zweikampfstark. Das ist schon imponierend. Sie spielen auch klasse nach vorne…“

Dass die Italiener nun entgegen den Erwartungen vieler im Viertelfinale stünden, sei für ihn daher auch keine große Überraschung. Zumal er das italienische Team aktuell sogar „stärker als 2008 bis 2012“ sieht.

Ob er damit Recht behält oder eben nicht, wird sich spätestens am Samstagabend in Bordeaux zeigen…

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Spiele der EM 2016 im Überblick
EM 2016 Wettquoten: alle Quoten zur EURO 2016