MoPlay

Empfehlenswert
83/100
Gebührenfreier Zahlungsverkehr und starke Quoten im US-Sport und Tennis sind starke Argumente, die der Sportwettten-Partner von Hertha BSC ins Treffen führt.

Auch wenn einem bei der Suche nach dem richtigen Buchmacher zunächst wohl eher Wettquoten, Neukundenbonus und Wettprogramm interessieren dürften, so sollte das Thema Einzahlung bei der Wahl des Wettanbieters keinesfalls vernachlässigt werden.

Schließlich will man weder Spesen für die Überweisung berappen müssen, noch von irgendwelchen Limits überrascht werden.

Eines gleich mal vorweg: Bei den MoPlay Einzahlungen gibt es kein böses Erwachen.

Die MoPlay Einzahlung im Test

Vielmehr hat uns der Buchmacher mit spesenfreien Einzahlungen und einer soliden Auswahl an Überweisungsmöglichkeiten überzeugt.

Dass es in unserer Bewertung trotzdem „nur“ für ein gut ausgereicht hat, ist einerseits darauf zurückzuführen, dass andere Konkurrenten in puncto Auswahl bei der Einzahlung eine noch größere Vielfalt aufbieten können und andererseits auf die Einzahlungslimits, die vor allem nach unten hin gerne noch etwas niedriger angesetzt werden könnten.

18+ | AGB gelten

Mittlerweile gängige Praxis geworden ist hingegen, dass Buchmacher von ihren Kunden eine Verifizierung Verlangen.

Wie diese abläuft, hängt von der Überweisungsmethode sowie des -betrags ab. In jedem Fall wird eine solche aber bereits bei der ersten Einzahlung fällig.


Alle MoPlay Einzahlungsmöglichkeiten im Überblick

AnbieterMethodeSpesenDauerMin. €Max. €
MoPlay Einzahlung Visa
Visakeinesofort1025.000
MoPlay Einzahlung Master Card
Master Cardkeinesofort1025.000
MoPlay Einzahlung Neteller
Netellerkeinesofort1025.000
MoPlay Einzahlung Skrill
Skrill & Skrill 1-Tapkeinesofort1025.000
MoPlay Einzahlung Paysafecard
Paysafecardkeinesofort10200
MoPlay Einzahlung Giropay
Giropaykeinesofort1010.000
MoPlay Einzahlung Sofortüberweisung
Klarna (Sofort)keinesofort102.000

Die Daten in der Tabelle entsprechen dem derzeitigen Stand der Dinge, wurden sorgfältig geprüft und in der Praxis von uns getestet. Sollten sich Änderungen bei den MoPlay Einzahlungen ergeben, werden wir das zeitnah in der Übersicht aktualisieren.

Im folgenden Abschnitt finden Sie eine ausführliche Beschreibung mit allen Details zu den einzelnen Einzahlungsvarianten sowie unsere Erfahrungen mit der jeweiligen Methode bei den MoPlay Einzahlungen.


 

Einzahlung mit Kreditkarten

AnbieterMethodeSpesenDauerMin. €Max. €
MoPlay Einzahlung Visa
Visakeinesofort1025.000
MoPlay Einzahlung Master Card
Master Cardkeinesofort1025.000

Bei MoPlay können Transaktionen aufs Wettkonto selbstverständlich mittels Kreditkarte abgewickelt werden.

Die Zahlungsform erfreut sich unter Tipstern großer Beliebtheit, auch, weil die Auszahlung in der Regel ebenfalls via Kreditkarte ausgeführt werden kann.

Dazu kommt, dass Kreditkarten-Unternehmen hohe Sicherheitsstandards garantieren, womit sorgenlos Geldtransfers – in dem Fall Einzahlungen aufs Wettkonto – vorgenommen werden können.

Im Portfolio des Bookies tauchen jedoch nur Visa und Mastercard auf. Kunden, die Diners Club oder American Express bevorzugen, gehen dagegen leer aus.

In jedem Fall ein Manko, das allerdings nur einen eher kleineren Personenkreis betrifft.

Hierzulande dominieren nämlich Visa und Mastercard, weshalb die meisten Kreditkarten-Besitzer bei MoPlay keine Probleme bei der Einzahlung haben sollten.

Icon Thumb Up

Was die Konditionen betrifft, so sticht als erstes ins Auge, dass vom Bookie keine Gebühren für die Kreditkarten-Überweisung eingehoben werden. Das ist insofern ein Pluspunkt als einige andere Buchmacher genau bei dieser Transaktions-Methode Spesen einheben.

Als Limit werden mindestens 10 Euro angegeben. Das Ende der Fahnenstange ist dann bei 25.000 Euro erreicht.

Vor allem Ersteres könnte gerne etwas weniger sein, gibt es doch Bookies, die selbst Einzahlungen ab 5 Euro und weniger erlauben.

 

 

Einzahlung mit Skrill & Neteller

AnbieterMethodeSpesenDauerMin. €Max. €
MoPlay Einzahlung Skrill
Skrillkeinesofort1025.000
MoPlay Einzahlung Neteller
Netellerkeinesofort1025.000

Elektronische Geldbörsen haben einen großen Vorteil: Sie sind schnell und sehr sicher, was Bezahlvorgänger im Internet angeht.

Schließlich wird das Geld nicht direkt von der eigenen Kreditkarte oder Debitkarte abgebucht, sondern von einem eigens eingerichteten Konto, welches vom Kunden zuvor mit einem gewissen Betrag aufgefüllt wird.

MoPlay bietet dieses Modell von zwei Anbietern an: namentlich Neteller und Skrill.

Bei Letzterem ist auch die sogenannte Skrill 1-Tap-Bezahlung möglich.

Diese erlaubt es, via mobilem Endgerät mit nur einem Klick zu bezahlen – ganz ohne lästige Eingaben und Bestätigungen.

Mit PayPal fehlt allerdings die weltweit bekannteste eWallet-Variante im Repertoire.

Dafür werden bei der Einzahlung keinerlei Spesen fällig.

Auch die 10 Euro Mindesteinzahlung ist ein Pluspunkt, nachdem einige Sportwetten-Anbieter bei dieser Zahlungsvariante oft deutlich höhere Limits setzen.

 

Einzahlung mit Banküberweisung

AnbieterMethodeSpesenDauerMin. €Max. €
MoPlay Einzahlung Giropay
Giropaykeinesofort1010.000
MoPlay Einzahlung Trustly
Trustly (demnächst)
MoPlay
Sofortüberweisungkeinesofort102.000

Wer weder im Besitz einer Kreditkarte ist, noch bei einem eWallet-Anbieten registriert ist, finden bei MoPlay genügend alternative Einzahlungsmöglichkeiten – etwa die gute alte Banküberweisung, bei der lediglich ein Girokonto vonnöten ist.

Grundsätzlich stehen zwei Varianten zur Verfügung – jene über Klarna, ehemals Sofortüberweisung, sowie Giropay.

  • Ersteres hat den Vorteil, dass jeder Bankkunde diese Überweisungsmethode nutzen kann.
  • Bei Giropay hingegen gilt es zunächst zu überprüfen, ob eine Kooperation mit dem eigenen Bankinstitut vorliegt. Dafür werden im Gegenzug keine Daten ans Unternehmen ausgehändigt.

Für beide Anbieter werden seitens des Buchmachers keine Spesen verrechnet und es gilt ein Mindest-Einzahlungsbetrag von 10 Euro.

Eine weitere Option ist laut Buchmacher-Angaben demnächst auch Trustly.

Das Prinzip ist ähnlich wie jenes von Sofortüberweisung, mit dem Unterschied, dass auch Rückzahlungen vom Händler an Kunden durchgeführt werden können.

 


 

Einzahlung mit Paysafecard

AnbieterMethodeSpesenDauerMin. €Max. €
MoPlay Einzahlung Paysafecard
Paysafecardkeinesofort10200

Weder Kreditkarte noch Anmeldung oder Bankkonto benötigen Paysafecard-Nutzer.

Hierbei handelt es sich nämlich um eine Prepaid Card, die nicht nur online, sondern auch im stationären Shop via Barablöse erworben werden kann.

MoPlay bietet die Möglichkeit, mit der Paysafecard das Wettkonto zu befüllen.

Das muss mindestens mit 10 Euro geschehen – und läuft selbstverständlich vollkommen spesenfrei ab.

MoPlay
Empfehlenswert
83/100

Alle Testergebnisse von MoPlay im Überblick

18+ | AGB gelten