In der Schlagerpartie des 5. Bundesliga-Spieltags bekommt es der FC Bayern München am Samstag (15:30 Uhr) mit Eintracht Frankfurt zu tun.

Auch wenn die Tabellenpositionen relativ knapp beieinanderliegen sind die Vorzeichen mehr als eindeutig.

In der Neuauflage des Pokalfinales von 2018 und des DFB-Pokal-Halbfinales von 2020 sind die Bayern bei den Top-Buchmachern der ganz große Favorit.

Setzt der FCB seine Heimserie gegen Frankfurt fort?

Die Frankfurter sind in München besonders gern gesehene Gäste, die in der Regel brav die Punkte an der Isar lassen. So konnte der FC die letzten zwölf Heimspiele gegen die Eintracht allesamt gewinnen.

Das ist allerdings nur eine Statistik, die die Experten von Sportwettentest.net auf Grundlage von Opta-Daten gefunden haben, die für einen Bayern-Sieg gegen Frankfurt sprechen.

In der folgenden Bayern München Frankfurt Prognose legen wir weitere interessante Daten und Fakten dar, die als Tipp-Hilfe für möglichst erfolgreiche Bundesliga Wetten genutzt werden können.

Top-Fakten als Bayern Frankfurt Tipphilfe

  • In der Bundesliga haben die Bayern von 98 Spielen 54 gewonnen und 22 verloren (22 Unentschieden).
  • Die Statistik aller Pflichtspiele beläuft sich auf 73 Siege, 30 Remis und 41 Niederlagen.
  • Der FC Bayern München hat seine letzten zwölf Heimspiele gegen Eintracht Frankfurt gewonnen und dabei 40 Tore erzielt und nur sieben kassiert.
  • In der Münchner Allianz-Arena hat Frankfurt noch nie gewonnen. Der letzte Auswärtssieg, ein 2:1, gelang im November 2000 noch im Olympiastadion.     
  • Von 49 Bundesliga-Heimspielen hat der FCB gegen die Eintracht 40 gewonnen, 6-mal unentschieden gespielt und nur drei verloren.
  • In der vergangenen Saison kassierten die Münchner in Frankfurt eine 1:5-Klatsche, was Niko Kovac seinen Job kostete. Unter Hansi Flick gab es einen 5:2-Heimsieg.
  • Die Bayern haben ihre letzten acht Heimspiele in der Bundesliga allesamt gewonnen.
  • Eintracht Frankfurt ist mit vier Spielen ohne Niederlage in die Bundesliga-Saison gestartet (2 Siege, 2 Remis).
  • Frankfurt ist seit acht Spielen in Serie ungeschlagen (5 Siege, 3 Remis).

Bayern – Frankfurt Prognose mit Quoten

Angesichts diese eklatanten Schwäche der Frankfurter, sobald sie den Münchner Rasen betreten, ist es kaum verwunderlich, dass die Wettquoten der Buchmacher ganz klare Schlagseite in Richtung FC Bayern haben.  

Ein Heimsieg der Flick-Elf, Nummer 13 in Serie, bringt Quoten gerade einmal um die 1.20, während ein Überraschungscoup der Adler sogar für zweistellige Gewinnquoten sorgen würde. Selbst ein Remis ist mit üppigen Werten um die 7.00 versehen.

Der FCB ist gut in die Saison gestartet und musste lediglich auswärts in Hoffenheim eine Pleite einstecken. Zuhause sind Robert Lewandowski und seine Teamkollegen eine Macht.

Zwei Spiele, zwei Siege und ein beeindruckendes Torverhältnis von 12:3. Allerdings zeigen die Münchner ungewohnte Schwächen in der Abwehr, denn für Münchner Verhältnisse sich drei Gegentore in zwei Heimpartien gar nicht mal so wenig.

Vorhersage: Feiert der FCB gegen Frankfurt den 13. Heimsieg in Serie?

Bet365
1.20
Sieg FC Bayern
Bet365 besuchen
Bet365
7.50
Unentschieden
Bet365 besuchen
Bet365
10.0
Sieg Frankfurt
Bet365 besuchen

* Quoten Stand vom 21.10.2020, 12:21 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. 18+ | AGB gelten

Wer sich nicht mit einem Tipp auf einen Frankfurt Punktegewinn (zu) weit aus dem Fenster lehnen will bzw. dem die Wettquoten für einen Bayern-Heimerfolg zu mickrig erscheinen, ist bei den Spezialwetten der Buchmacher gut aufgehoben.

Hier rücken für uns vor allem Torwetten ins Zentrum des Interesses.

Sowohl die Bayern als auch Frankfurt haben in jeder ihrer bisherigen BL-Partien mindestens ein Tor erzielt. Das letzte Mal, dass die Münchner ohne Treffer geblieben sind, war im Februar beim 0:0 gegen RB Leipzig.

Die Hessen sind ebenfalls stets für mindestens ein Tor gut. Zuletzt blieb die Eintracht bei der 0:2-Heimniederlage gegen Mainz im Juni ohne Torjubel.

Erzielen beide Teams ein Tor?

Interwetten
1.45
Ja
Interwetten besuchen
Interwetten
2.55
Nein
Interwetten besuchen

* Quoten Stand vom 21.10.2020, 12:21 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. 18+ | AGB gelten

Vor allem höhere Über/Unter Wetten könnten sich als erfolgreich erweisen. Die Zahlen sprechen dafür. In den vier Partien des FC Bayern sind nicht weniger als 25 Tore gefallen, was einem Schnitt von 6.25 entspricht.

Deutlich weniger oft, durchschnittlich 2,75-mal, brandete Torjubel bei Frankfurter BL-Matches auf.

Auch der Direktvergleich zeigt, dass es an Toren in der Regel nicht mangelt. Im Schnitt sind bislang 3,24 Treffer pro Duell gefallen. In München sind es mit fast 3,7 noch einmal mehr.   

Die Nullnummer vom 3.11.2007 war eine große Ausnahme. Nicht nur, weil die Eintracht auswärts bei den Bayern einen Punkt erobern konnte, sondern auch, weil torlose Bayern – Frankfurt Duelle in München eine Seltenheit sind.

Genauer gesagt war dieses 0:0 das einzige Heimspiel des FCB gegen die Frankfurter in der Bundesliga-Geschichte, in dem es kein einziges Tor gegeben hat.  

Prognose: Wie viele Tore fallen?

Unibet
2.28
über 4.5 Tore
Unibet besuchen
Unibet
1.62
unter 4.5 Tore
Unibet besuchen
Unibet
1.56
über 3.5 Tore
Unibet besuchen
Unibet
2.43
unter 3.5 Tore
Unibet besuchen

* Quoten Stand vom 21.10.2020, 12:21 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. 18+ | AGB gelten

Aktuelles zu FC Bayern – Eintracht Frankfurt

Der FC Bayern bestreitet am Samstag sein viertes Pflichtspiel innerhalb von zehn Tagen. Gut möglich, dass sich die Strapazen aus DFB-Pokal, Bundesliga und Champions League am 5. Spieltag bemerkbar machen.

Die Frankfurter, die als Tabellenneunter in der vergangenen Saison das internationale Geschäft verpasst haben, können sich heuer ausschließlich auf die Bundesliga konzentrieren.  

Das scheint sich schon positiv bemerkbar gemacht zu haben, denn die Hessen belegen nach vier Spieltagen Platz vier.

Die Personalsituation hat sich bei den Bayern unter der Woche etwas verschärft. Serge Gnabry hat einen positiven Corona-Test abgeliefert und befindet sich in häuslicher Quarantäne.

Nach seiner roten Karte gegen Bielefeld muss Corentin Tolisso zwei Spiele Sperre absitzen.

Bei den Frankfurtern fehlt der verletzte Ragnar Ache, Filip Kostic arbeitet weiterhin an seinem Comeback.

Die Vorzeichen bleiben aber trotz allfälliger Ausfälle kar. Die Quoten der Wettanbieter sind eindeutig. Auch der intensive Blick auf die Statistik hat keinen Anlaß gegeben, diese Prognose zu ändern.


Das könnte Dich auch interessieren: