Bundesliga 2016/17 Spieltag 17 – News und Wettquotenvergleich

Während sich alle anderen Top-Ligen rund um den Jahreswechsel allenfalls eine Mini-Pause gönnten, hat sich die Bundesliga fast einen ganzen Monat rar gemacht: Mit dem Auftaktspiel zwischen Freiburg und den Bayern findet das kollektive Durchschnaufen erst am 20. Januar ein Ende.

Bei der Rückkehr auf den Rasen müssen sich die 18 Klubs zunächst einmal mit dem Abtragen von Altlasten beschäftigen. Angesichts des noch ausstehenden 17. Spieltags wurde bislang schließlich völlig vergessen, den Deckel auf die Hinrunde zu machen.


zum Wettanbieter Tipico!


Die vorerst nur inoffizielle Krönung des Herbstmeisters ist dann allerdings doch noch kurz vor Weihnachten erfolgt: Dank des glatten 3:0-Erfolgs im Gipfelkracher gegen Leipzig ist den Münchnern der erste Platz zur Saison-Halbzeit allenfalls noch rechnerisch zu nehmen.

Von noch weitreichender Bedeutung könnte jedoch die Tatsache sein, dass sich das Starensemble von der Isar gegen den Rekord-Aufsteiger als einzig wahrer Anwärter auf die Schale inszenierte. Trotz der nach wie vor knappen Abstände ist die ganz große Spannung an der Spitze erst einmal weg.

 

Der FC Bayern macht den Anfang

Das Gastspiel beim anderen Aufsteiger bietet der Elf von Carlo Ancelotti nun die Chance, die jüngst unter Beweis gestellte Vorherrschaft gleich nochmals doppelt und dreifach zu unterstreichen – wenngleich so ein Trip ins Schwarzwald-Stadion durchaus auch seine Tücken haben kann.

 

Bundesliga – 17. Spieltag von 20. bis 22. Januar 2017

Datum Anstoß Duell
20.01. 20:30 SC Freiburg – Bayern München
21.01. 15:30 Schalke 04 – FC Ingolstadt
21.01. 15:30 VfL Wolfsburg – Hamburger SV
21.01. 15:30 FC Augsburg – 1899 Hoffenheim
21.01. 15:30 Werder Bremen – Borussia Dortmund
21.01. 15:30 SV Darmstadt 98 – Mönchengladbach
21.01. 18:30 RB Leipzig – Eintracht Frankfurt
22.01. 15:30 Bayer Leverkusen – Hertha BSC
22.01. 17:30 1. FSV Mainz 05 – 1. FC Köln

 

Dass sich der Sport-Club derzeit in der oberen Tabellenhälfte platziert, ist bekanntlich vor allem der enormen Heimstärke geschuldet: Die von den Breisgauern eingefahrenen fünf Heimsiege werden lediglich von den Bayern, der Hertha und Leipzig getoppt.

Mit nur einem Sieg aus den letzten vier Gastspielen bekam selbst der Rekordmeister die Widerspenstigkeit der Freiburger in den vergangenen Jahren in aller Regelmäßigkeit zu spüren; beim jüngsten Abstecher im Mai 2015 hatte es sogar eine 1:2-Schlappe beim späteren Absteiger gesetzt.

Können die Münchner ihren ungebrochenen Optimismus jedoch zumindest auf einen Lauf von zuletzt sechs Pflichtspielsiegen stützen, blicken die Dortmunder Borussen vor ihrem ersten Einsatz im neuen Kalenderjahr auf einen ziemlich ärgerlichen Dezember zurück.

 
Spieltagsauftakt am Freitag
 

Quoten… Bet365 Logo Interwetten Logo Betsafe Logo Tipico Logo Bet3000 Logo Bwin Logo
SC Freiburg 12,0 11,0 14,5 13,0 13,0 13,0
Unentschieden 6,00 6,00 6,45 6,50 7,00 6,50
FC Bayern 1,22 1,25 1,22 1,22 1,27 1,19
zum Anbieter Bet365 Interwetten Betsafe Tipico Bet3000 Bwin

 

Berappelt sich der BVB in Bremen?

Nachdem lediglich eines der letzten fünf Ligaspiele gewonnen wurde, muss sich der BVB nun wahrlich nicht mehr mit der Meisterschaft beschäftigen: Im Bremer Weserstadion rückt am Samstagnachmittag deshalb ersatzweise die Qualifikation für die Königsklasse in den Blick.

Während man in Westfalen mit dem Verlauf der Hinrunde hadert, konnte sich Werder über einen unvermutet schwungvollen Endspurt freuen; fünf ungeschlagene Partien in Folge haben den Klassenerhalt ein ganzes Stück wahrscheinlicher gemacht.

Wird an die zuletzt gezeigten Leistungen angeknüpft, ist nun vielleicht sogar gegen den Vizemeister etwas drin, der in Anbetracht von erst zwei eroberten Dreiern in der Fremde noch immer nicht so richtig warm geworden ist.

Noch ernüchternder als für den BVB hatte sich der Jahresabschluss für den Revier-Nachbarn aus Gelsenkirchen gestaltet: Ein magerer Zähler aus den letzten vier Partien hat das Zwischenhoch aus dem Spätherbst längst wieder aus den Schlagzeilen verdrängt.

 

Video: Impressionen aus dem Trainingslager der Schalker in Benidorm (Spanien) (Quelle: YouTube/FC Schalke 04)


 

Vor dem Heimspiel gegen den FC Ingolstadt wird sich der FC Schalke allerdings mit noch größerem Grausen an den katastrophalen Fehlstart in die Saison erinnern – eine quälend lange Tiefschlafphase, die beim nun anstehenden Neustart natürlich unbedingt vermieden werden sollte.

Die guten Vorhaben der Knappen prüfen nun aber schon die tatendurstigen Schanzer gründlich auf Herz und Nieren; wenngleich der Gast nach wie vor im Tabellenkeller verharrt, waren die Oberbayern zuletzt bereits mit überraschenden Erfolgen gegen Leipzig und Leverkusen auffällig geworden.

 

Die Wölfe laden zum Nord-Derby

Ebenso wie der FCI präsentierten sich unlängst auch die Wölfe in einer deutlich aufstrebenden Verfassung. Trotz der versöhnlichen Siege gegen Frankfurt und Gladbach würden die Niedersachsen das vergangene Jahr aber mit Sicherheit am liebsten ganz schnell vergessen.

Noch immer weist die Tabelle nämlich nur einen verdammt knappen Vorsprung von drei Zählern auf den auf dem Relegationsplatz liegenden Dino aus – weshalb der VfL die Hamburger zu einem weiteren Nord-Krimi in Sachen Abstiegskampf empfängt.

 


 

Dabei ist es gar nicht so unwahrscheinlich, dass sich die Lage für die Hausherren abermals verkompliziert; mit drei Siegen aus den letzten vier Partien brachte Markus Gisdol die schwerfälligen Rothosen kurz vor der Winterpause endlich doch auf Touren.

Scheint Gisdol die Rettung der Hamburger allmählich auf den Weg zu bringen, werfen die Klubs aus Darmstadt und Gladbach gänzlich unverbrauchtes Personal ins Rennen: Am Böllenfalltor finden sich somit gleich auf beiden Bänken neue, aber keineswegs unbekannte Gesichter ein.

 

 

 

In Darmstadt steigen zwei Premieren

Der fortan für die Lilien verantwortliche Torsten Frings muss sich seine ersten Sporen als Cheftrainer jedoch freilich erst noch verdienen; in mehr oder weniger leitender Funktion war der Vize-Weltmeister von 2002 bisher lediglich als “Co” in Bremen aktiv.

Sollte es Frings nun allerdings gelingen, das bislang desaströs aufspielende Darmstadt doch noch in der Bundesliga zu halten, dürften hochkarätige Klubs schon bald Schlange stehen – gegen Gladbach steuert der Novize zunächst einmal aber auf ein echtes Himmelfahrtskommando zu.

Nach einer katastrophalen Hinrunde hat sich am Niederrhein schließlich die Überzeugung durchgesetzt, dass es im neuen Jahr eigentlich nur noch besser werden kann: Für die Rettung der Saison wurde eigens der kürzlich in Wolfsburg gescheiterte Dieter Hecking verpflichtet.

 
Die Samstagnachmittags-Konferenz
 

Quoten… Bet365 Logo Interwetten Logo Betsafe Logo Tipico Logo Bet3000 Logo Bwin Logo
Schalke 04 1,80 1,75 1,81 1,80 1,85 1,80
Unentschieden 3,60 3,60 3,50 3,50 3,70 3,60
FC Ingolstadt 4,33 4,80 4,80 4,70 4,80 4,25
VfL Wolfsburg 1,90 2,00 1,90 1,95 2,00 1,87
Unentschieden 3,60 3,40 3,50 3,60 3,70 3,60
HSV 3,75 3,80 4,30 3,80 4,20 3,90
FC Augsburg 2,80 2,65 2,80 2,75 2,90 2,65
Unentschieden 3,25 3,15 3,25 3,30 3,40 3,30
Hoffenheim 2,50 2,75 2,60 2,55 2,60 2,55
Werder Bremen 6,00 6,20 6,05 6,00 6,00 6,00
Unentschieden 4,33 4,00 4,35 4,50 4,80 4,60
Dortmund 1,50 1,55 1,55 1,50 1,55 1,45
Darmstadt 4,00 4,10 4,30 4,20 4,50 4,10
Unentschieden 3,60 3,50 3,55 3,50 3,70 3,50
Gladbach 1,85 1,90 1,89 1,85 1,95 1,85
zum Anbieter Bet365 Interwetten Betsafe Tipico Bet3000 Bwin

 

Nach der weiterhin rätselhaften Trennung von Dirk Schuster hat auch der FC Augsburg einen nahezu taufrischen Trainer in petto: Im Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim führt Manuel Baum bei den bayrischen Schwaben erst zum dritten Mal Regie.

Schon mit den anfänglichen beiden Auftritten hatte der 37-Jährige jedoch die gesamte Branche in Erstaunen versetzt; aus den undankbaren Aufgaben gegen Gladbach und Dortmund zog sich der gebürtige Niederbayer mit starken vier Zählern aus der Affäre.

Besondere Favoritentöter-Qualitäten werden Baum nun auch beim Comeback nach der Winterpause abverlangt; bekanntlich stellen die Gäste aus dem Kraichgau den letzten Klub der Bundesliga, der in der laufenden Spielzeit noch immer kein Spiel verloren hat.

 

 

 

Die Leipziger Flügel drohen zu erlahmen

Im abendlichen Topspiel kehren dann die Leipziger Bullen in die Manege zurück, denen die etwas längere Auszeit vermutlich wie gerufen kam: Mit den Niederlagen in Ingolstadt und München ging den Sachsen nach einem Sensationsstart zuletzt zunehmend die Puste aus.

Da sich die Mannschaft von Ralph Hasenhüttl auch in den jüngsten Testspielen bisweilen völlig neben der Kappe präsentierte, droht der sich abzeichnende Abwärtstrend nun erstmals auch auf das heimische Zentralstadion überzuspringen.

Mit Eintracht Frankfurt bekommt der Liga-Neuling schließlich gleich einen Gegner vor die Brust, mit dem in den letzten Monaten nicht zu spaßen war: Nicht zuletzt dank der zahllosen Punktgewinne in den Spitzenspielen dürfen die Hessen derzeit von der Teilnahme an der Champions League träumen.

 
Das Duell am Samstagabend
 

Quoten… Bet365 Logo Interwetten Logo Betsafe Logo Tipico Logo Bet3000 Logo Bwin Logo
RB Leipzig 1,60 1,75 1,61 1,65 1,70 1,62
Unentschieden 3,75 3,60 4,00 3,80 4,00 3,70
E. Frankfurt 5,75 4,80 5,85 5,50 6,00 5,50
zum Anbieter Bet365 Interwetten Betsafe Tipico Bet3000 Bwin

 

Mindestens ebenso sehr hat die Hinrunde jedoch die Phantasien der Berliner Hertha angeheizt, die sich kurz vor der Saison-Halbzeit auf dem dritten Tabellenplatz einsortiert: Den erfreulichen Status quo bringt im ersten Sonntagsspiel allerdings der tückische Abstecher nach Leverkusen in Gefahr.

Zwar war es der Werskelf in den vergangenen Monaten so gut wie nie gelungen, die eigenen Potentiale auszuschöpfen – dafür ist Bayer traditionell aber zu jenen Bundesligisten zu zählen, die üblicherweise erst im Frühjahr so richtig aufzutauen beginnen.

 
Die Sonntags-Paarungen
 

Quoten… Bet365 Logo Interwetten Logo Betsafe Logo Tipico Logo Bet3000 Logo Bwin Logo
Leverkusen 1,66 1,80 1,74 1,70 1,80 1,70
Unentschieden 3,75 3,60 3,65 3,80 3,80 3,60
Hertha BSC 5,00 4,50 5,05 5,00 5,00 5,00
Mainz 05 2,37 2,50 2,50 2,50 2,60 2,50
Unentschieden 3,30 3,30 3,35 3,30 3,40 3,25
1. FC Köln 2,90 2,85 2,85 2,80 3,00 2,75
zum Anbieter Bet365 Interwetten Betsafe Tipico Bet3000 Bwin

 

Am längsten hängen dieses Mal die Teams aus Mainz und Köln in den Startblöcken fest: Für die etwas längere Wartezeit werden die beiden Mannschaften im zweiten Sonntagsspiel dann aber mit dem berühmten Karnevals-Derby entschädigt.

In diesem sind vor allem die Geißböcke gefordert, im Kampf um die europäische Qualifikation wieder eine Schippe draufzulegen. Da ein voller Dreier mittlerweile schon seit fünf Spieltagen auf sich warten lässt, wurden die Gäste noch im alten Jahr aus dem obersten Tabellendrittel vertrieben.

 

About the Author

Oliver
Oliver wurde schon frühzeitig als Co-Moderator einer TV-Sportsendung auf seine spätere Passion vorbereitet. Nach einer rasch gescheiterten Karriere als Fußballer und einem Abstecher in die Welt der Literaturwissenschaft hat er sich seit dem Jahr 2010 als Texter und Journalist sowohl dem Sport als auch den Sportwetten verschrieben
Top