AdmiralBet

Sehr empfehlenswert
83/100
Die Einzahlung bei Admiralbet erfolgt gebührenfrei. Leider ist die Auswahl an Einzahlungsmöglichkeiten stark begrenzt.

Admiral ist schon lange ein Teil der seriösen Wettanbieter mit langjähriger Erfahrung. In Deutschland erfolgte der Re-Launch der Online-Wetten-Sparte 2018.

Seit dem haben wir in unseren unabhängigen Tests Eigenschaften wie das Admiralbet Wettangebot oder die Admiralbet Wettquoten und den Admiralbet Kundenservice näher unter die Lupe genommen.

Was noch fehlt ist ein genauer Blick auf die verschiedenen Möglichkeiten für Admiralbet Einzahlungen.

Die Admiralbet Einzahlungen im Test

In Österreich zählt der Buchmacher, neben bwin, auch dank unzähliger Filialen, zu den bekanntesten Sportwettenabietern überhaupt.

Natürlich hat man in den letzten Jahren den Trend der immer beliebter werdenden Online-Wetten, sowie den Aufschwung der mobilen Wetten nicht vernachlässigt und zudem nach Deutschland expandiert.

Zwar ist man auf dem deutschen Markt noch ein relativ junger Sportwettenanbieter, allerdings mit fast 30 Jahren Erfahrung im Kerngeschäft und interessanten Boni für Neukunden, schon auf einem guten Niveau unterwegs.

Die Sportarten sind zahlreich und die Wettmärkte üppig. Ganz zu schweigen von den guten Quoten, speziell bei den Admiralbet Fußball Wetten.

Alle Möglichkeiten für Admiralbet Einzahlungen im Überblick

AnbieterMethodeSpesenDauerMin. €Max. €
Bet365 Einzahlung VisaVisakeinesofort202.000
Bet365 Einzahlungen Master CardMaster Cardkeinesofort202.000
Bet365 Einzahlung PaypalPay Palkeinesofort202.000
Giropaykeinesofort202.000
Bet365 Einzahlung SkrillSkrillkeinesofort202.000

Leider gibt es nur fünf Möglichkeiten, um auf Admiralbet Einzahlungen vorzunehmen. Im Vergleich mit der Konkurrenz fällt das Angebot weit weniger üppig aus, als weithin üblich. Immerhin fallen keine Gebühren an.

Zwar sind die beliebtesten Zahlungsmöglichkeiten, darunter die beiden größten Kreditkarten Dienstleister, vorhanden, dennoch zeigt sich das Segment der Admiralbet Einzahlungen als Schwäche. Ein so limitiertes Angebot an Zahlungsmöglichkeiten ist eigentlich nicht mehr zeitgemäß und sollte ausgeweitet werden.

Neben Master Card und Visa gibt es nur noch PayPal, Skrill und Giropay. Weithin beliebte Dienstleister wie Sofort oder Paysafecard fehlen.

Admiralbet einzahlungen
Das Sponsoring sieht gut aus. Hinter den “vielen weiteren” verbirgt sich nur noch PayPal.

Bei all der Kritk am dürftigen Angebot an Finanzdienstleistern, darf aber nicht verschwiegen werden, dass bei der Bezahlung keine Gebühren für die Sporttipper anfallen. Dadurch hebt sich das wenig überzeugende Ergebnis noch etwas nach oben an.

Die Mindesteinzahlung von 20€ könnte etwas geringer ausfallen und die maximale Einzahlung von 2000 € ist etwas zu niedrig. Dadurch könnten sich vor allem Highroller eher abschrecken lassen.

*AGB gelten | 18+


Admiralbet Einzahlung mit Kreditkarten

AnbieterMethodeSpesenDauerMin. €Max. €
Einzahlung Visa
Visakeinesofort202.000
Einzahlung Master Card
Master Cardkeinesofort202.000

Immerhin sind bei den Kreditkarten Dienstleistern die beiden in Deutschland beliebtesten aufgeführt.

Sämtliche Einzahlungen via Visa/Masterkard werden von Admiralbet ohne Gebühren abgewickelt. Das einbezahlte Geld landet also 1:1 auf dem Wettkonto. Das angeforderte Geld erscheint sofort auf dem Kundenkonto und kann platziert werden.

Das Minimum für Einzahlungen liegt bei 20 €, was etwas höher ist als üblich. Der Maximalbetrag von 2.000 € ist, je nach Betrachtungsweise, nicht sehr großzügig bemessen und bietet wenig Platz nach oben.

Admiralbet Auszahlungen auf Kreditkarten sind nicht möglich. Hierfür gibt es lediglich die Möglichkeiten PayPal, Skrill oder per Banküberweisung. Sehr mager, wie wir finden.


Einzahlung mit PayPal

AnbieterMethodeSpesenDauerMin. €Max. €
Admiralbet Einzahlungen Paypal
Paypalkeinesofort202.000

Wird als Zahlungsoption PayPal gewählt, so kann man sich als User sicher sein, damit ist man nicht allein.

Ganz besonders im deutschsprachigen Raum ist der Dienstleister ein gern genommenes Werkzeug für Transaktionen im Bereich des E-Wallet und genießt einen tadellosen Ruf.

Um PayPal bei Admiralbet Einzahlungen nutzen zu können, muss dafür bei PayPal ein Account registriert werden. Wenn das erfolgt ist, kann das Kundenkonto mit einem Betrag zwischen 20 und 2000 € aufgebessert werden.

Gewinne, die durch eine PayPal Einzahlung gemacht wurden, können auch nur über PayPal wieder ausbezahlt werden.


Einzahlung mit Giropay

AnbieterMethodeSpesenDauerMin. €Max. €
Einzahlungen Giropay
Giropaykeinesofort202.000

Auch Giropay steht für Sicherheit und eine schnelle Abwicklung von Finanztransaktionen. Für diese Art der Einzahlung aufs Kundenkonto ist keine Kreditkarte notwendig und auch keine Registrierung auf einer Drittplattform.

Hat man sich dafür entschieden, Giropay zu verwenden, wählt man den Dienstleister lediglich in der Liste aus und gibt anschließend den gewünschten Betrag zwischen 20 und 2000 € ein, der gutgeschrieben werden soll.

Daraufhin wird man auf die Giropay Website weitergeleitet, um BIC oder den Namen des Kreditinstituts einzugeben. Es folgt die Weiterleitung zum Online-Banking der Kundenbank.

Es werden bei Admiralbet für eine Einzahlung über Giropay keine Gebühren erhoben.


Einzahlung mit Skrill

AnbieterMethodeSpesenDauerMin. €Max. €
Einzahlungen Skrill
Skrillkeinesofort202.000

Auch beim Skrill e-Wallet gibt es keine Probleme bei der Abwicklung. Der gewünschte Betrag ist sofort auf dem Kundenkonto verfügbar. Skrill erfreut sich in Mitteleuropa großer Beliebtheit und wird gerne verwendet.

Für die Verwendung des Finanzdienstleisters muss im Vorfeld ein eigens dafür eingerichtetes Konto eröffnet werden. Auf dem Skrill Konto muss Geld vorhanden sein, damit der Wettanbieter, in diesem Fall Admiralbet, den Betrag für das Wettkonto abbuchen kann, um es dem Kundenkonto gutzuschreiben.

Die Transaktionen sind auch bei Skrill gebührenfrei und es fallen keine versteckten Kosten an.


Fazit zu den Admiralbet Einzahlungen

Das Gesamtangebot sorgt für wenig Freude. Es ist gerade einmal das Minimum an Einzahlungsmöglichkeiten vorhanden, mehr aber auch nicht. Beliebte Dienstleister wie Sofort oder Paysafecard fehlen.

Allein die Anzahl an Optionen stellt in unserem Test eine klare Schwäche dar. Hier sollte dringend nachgebessert werden. Für unser Emfpinden sind auch sowohl Mindest- als auch Höchsteinzahlungsbetrag nicht optimal gewählt.

Positiv ist, dass bei der Einzahlung keine Gebühren anfallen. Auch an der Abwicklung und Geschwindigkeit der Zahlungseingänge gibt es nichts zu kritisieren.

*AGB gelten | 18+

Alle Testergebnisse von Admiralbet im Überblick

*AGB gelten | 18+