Nach dem Rückzug von Betsson aus Deutschland kommt mit JackOne Sportwetten ein neuer Wettanbieter auf den deutschen Markt. JackOne Sportwetten entstand aus einer Kooperation zwischen der ProSiebenSat1 Mediengruppe und Betsson. 

Die Partnerschaft mit Betsson erklärt somit auch den Rückzug des schwedischen Traditionsbuchmachers.

Wie gut ist Jackone Sportwetten?

Erst seit wenigen Tagen online kann der Bookie schon zahlreiche Sponsorings von Zweit- und Drittligisten in Deutschland vorweisen (u.a. Carl Zeiss Jena, FSV Frankfurt,…). Zudem besitzt Jackone eine Wettlizenz aus Deutschland.

Die Ambitionen des Wettanbieters sind also sehr hoch gesteckt. Die vom RP Darmstadt vergebene Wettlizenz ist aber ein gutes Zeichen für den neuen Sportwetten Anbieter. Diese bekommen nämlich nur seriöse Wettanbieter.

Jackone Sportwetten Lizenz
Jack One ist in Deutschland lizenziert.

Wer ist der Betreiber von JackOne?

Gegründet wurde Jack One von der ProSiebenSat1 Media Group in Zusammenarbeit mit dem international renommierten Buchmacher Betsson. 

Mit der Strahlkraft der ProSiebenSat1 Media Gruppe wird der Buchmacher wohl bald den meisten Wettfreunden ein Begriff sein. Gepaart mit der Erfahrung von Betsson kann hier durchaus ein interessanter neuer Wettanbieter nach Deutschland kommen.

Die deutsche Wettlizenz spricht ganz klar für einen seriösen und langfristigen Anbieter.

Wann geht Jackone online?

Der neue Wettanbieter ist seit Anfang Juni 2021 online. Die sportwettentest.net Redaktion verfolgt die Plattform seit dem ersten Tag. Die ersten Tests zeigen dabei durchaus erfreuliche Ergebnisse.

Die endgültigen Jackone Testergebnisse werden noch im Juni hier veröffentlicht.

Neben den Wettquoten, dem Wettprogramm und dem Bonus haben wir noch in vielen weiteren Testkategorien ein Auge auf den neuen Bookie geworfen.

Ähnliches Vorgehen wie bei Bildbet?

Für Brancheninsider ist der Schritt von Jackone nicht neu. So gab es erst im Dezember 2020 mit Bildbet einen ähnlichen Werdegang.

Bildbet entstand damals aus einer Kooperation zwischen dem AxelSpringer Verlag (BILD-Zeitung) und BetVictor und ist mittlerweile kaum noch aus der deutschen Sportwettenlandschaft wegzudenken.

Das könnte Dich auch interessieren: