Bundesliga 2017/18 Spieltag 12 – News und Wettquotenvergleich

Wie schnell sich in der Bundesliga die Dinge ändern können, zeigten die letzten Wochen. Nach dem 7. Spieltag lag der FC Bayern in der Tabelle auf Rang 2 und hatte fünf Zähler Rückstand auf den bis dahin makellosen Tabellenführer Borussia Dortmund.

Nach dem 11. Spieltag sieht es nun aber komplett anders aus: Die Bayern stehen an der Spitze und der BVB ist nur noch Dritter. Aus dem Fünf-Punkte-Rückstand auf die Borussen wurde in nur vier Spielen ein Vier-Punkte-Vorsprung.


zum Wettanbieter Interwetten!


Und während die Bayern auf Wolke Heynckes schweben, herrscht beim BVB mittlerweile totale Ernüchterung. Nach dem besten Saisonstart der Vereinsgeschichte droht nach vier sieglosen Liga-Spielen nun sogar der totale Absturz – Platz 8 ist nur noch zwei Punkte entfernt.

Deshalb geht es bei den Dortmundern nach der Länderspielpause nun vor allem um eines: Den Negativ-Lauf zu beenden und endlich wieder gewinnen.

 

Bundesliga – 12. Spieltag von 17. bis 19. November 2017

Datum Anstoß Duell
17.11. 20:30 VfB Stuttgart – Borussia Dortmund
18.11. 15:30 Mainz 05 – 1. FC Köln
18.11. 15:30 Bayern München – FC Augsburg
18.11. 15:30 Bayer Leverkusen – RB Leipzig
18.11. 15:30 VfL Wolfsburg – SC Freiburg
18.11. 15:30 TSG Hoffenheim – Eintracht Frankfurt
18.11. 18:30 Hertha BSC – Borussia Mönchengladbach
19.11. 15:30 Schalke 04 – HSV
19.11. 18:00 Werder Bremen – Hannover 96

 

Dortmund will zurück auf die Erfolgsspur

Die Möglichkeit dazu bietet sich bereits am 12. Spieltag zum VfB Stuttgart. Geht es nach der Papierform sollten die Borussen beim Aufsteiger wieder zurück in die Erfolgsspur finden – allerdings sind die Stuttgarter in dieser Saison äußerst heimstark.

 
icon risikoVon den bisherigen fünf Liga-Heimspielen dieser Saison hat der VfB vier gewonnen und eines unentschieden gespielt. Dabei haben sie sieben Tore geschossen und nur ein Gegentor hinnehmen müssen – so wenig Gegentreffer kassierte zu Hause bislang sonst kein Team.
 

Die Wettanbieter wie Tipico sehen dennoch den BVB recht deutlich in der Favoritenrolle. Wohl deshalb weil der BVB trotz der aktuellen Schwächephase die zweitbeste Auswärtsmannschaft dieser Saison ist und die letzten vier Auftritte beim VfB allesamt gewonnen hat.

Auf der anderen Seite ist auch der VfB gefordert. Aufgrund der eklatanten Auswärtsschwäche (null Punkte) müssen die Schwaben zu Hause punkten, um sich von der Abstiegszone fernzuhalten. Bislang ist das auch sehr gut gelungen – alle 13 Saisonzähler holten sie zu Hause.

 
Der Spieltagsauftakt am Freitagabend
 

Quoten… Bet365 Logo Interwetten Logo Betsafe Logo Tipico Logo Bet3000 Logo Betfair
Stuttgart 5,00 5,00 4,60 5,20 4,80 4,75
Unentschieden 4,00 4,00 4,35 4,00 4,50 4,70
Dortmund 1,61 1,65 1,67 1,65 1,65 1,67
zum Anbieter Bet365 Interwetten Betsafe Tipico Bet3000 Betfair

* Quoten Stand vom 13.11.2017, 14:15 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Bayern will weiter “juppen” und Köln gibt sich nicht auf

Am Samstag stehen wie üblich sechs Partien auf dem Spielplan – fünf am Nachmittag und das Top-Spiel am Abend.

Ab 15:30 Uhr ist beispielweise der 1. FC Köln gefordert, endlich seine Krise zu beenden. Mit nur zwei Punkten aus elf Spielen liegt der „Effzeh“ abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz. Nun müssen die Domstädter beim Tabellen-13. Mainz 05 ran.

 


Video: Für Köln-Coach Peter Stöger ist es derzeit die schlimmste Phase seiner Trainer-Karriere. (Quelle: YouTube/SPORT1)

 

In Köln regiert nach der 0:3-Heimpleite gegen Hoffenheim mittlerweile der Frust. Die Hoffnung, dass nach dem 5:2-Erfolg in der Europa League gegen BATE Borissow der Knoten auch in der Bundesliga platzt, erfüllte sich nicht.

 
FC-Coach Peter Stöger, der weiterhin fest im Sattel sitzt: „Ich bin weit davon entfernt, stur zu sein, aber wir müssen das aushalten können. Ich und die Spieler. Wir werden weiter hart arbeiten, alles klar analysieren. Es gibt keine Zauberformel!“
 

Ein Punktgewinn bei den Nullfünfern, die selbst seit drei Spielen sieglos sind, würde die Stimmungslage in der Domstadt zumindest wieder etwas heben. Und in den letzten beiden Saisonen ist das den Kölnern mit einem Sieg und einem Remis auch gelungen.

Mit dem VfL Wolfsburg und dem SC Freiburg treffen am Samstagnachmittag zwei weitere Mannschaften aufeinander, die in der Gefahrenzone festhängen. Die „Wölfe“ auf Rang 14, der Sport-Club drei Zähler dahinter auf dem Relegationsplatz.

 

 

Beide haben mit einer Sieglos-Serie zu kämpfen. Freiburg hat die letzten vier Liga-Spiele nicht gewonnen (zuletzt 0:1 zu Hause gegen Schalke), Wolfsburg ist sogar schon seit dem 2. Spieltag ohne „Dreier“.

Der einzige Unterschied: Die Wolfsburger haben seitdem aus neun Spielen acht Unentschieden geholt.

Sieben davon in Folge unter Neo-Coach Martin Schmidt, zuletzt am vergangenen Spieltag bei Hertha BSC mit 3:3. Dabei mussten sich die „Wölfe“ trotz zweimaliger Führung am Ende aber dennoch mit einer weiteren Punkteteilung zufrieden geben.

 
Die Samstagnachmittags-Konferenz
 

Quoten… Bet365 Logo Interwetten Logo Betsafe Logo Tipico Logo Bet3000 Logo Betfair
Mainz 05 2,00 2,10 2,05 2,00 2,05 2,00
Unentschieden 3,39 3,40 3,45 3,50 3,50 3,50
1. FC Köln 3,75 3,50 3,70 3,80 4,00 3,80
Leverkusen 2,14 2,40 2,19 2,20 2,20 2,20
Unentschieden 3,50 3,40 3,70 3,70 3,80 3,75
RB Leipzig 3,20 2,90 3,10 3,10 3,10 3,10
Hoffenheim 2,20 2,10 2,21 2,15 2,20 2,15
Unentschieden 3,39 3,40 3,60 3,50 3,70 3,70
Frankfurt 3,20 3,50 3,15 3,20 3,20 3,30
Bayern 1,14 1,12 1,13 1,15 1,15 1,13
Unentschieden 8,00 9,00 9,30 8,50 9,00 9,00
Augsburg 15,0 20,0 20,0 15,0 20,0 23,0
Wolfsburg 1,61 1,70 1,65 1,65 1,65 1,67
Unentschieden 3,75 3,70 3,95 3,80 4,00 3,90
Freiburg 5,50 5,00 5,35 5,30 5,50 5,50
zum Anbieter Bet365 Interwetten Betsafe Tipico Bet3000 Betfair

* Quoten Stand vom 13.11.2017, 14:15 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Über jeweils einen Sieg konnten sich dagegen am vergangenen Spieltag TSG Hoffenheim und Eintracht Frankfurt freuen. Während die Kraichgauer mit 3:0 in Köln siegten, jubelte die Eintracht über einen 2:1-Heimsieg gegen Werder Bremen.

Nun treffen Hoffenheim und Frankfurt am kommenden Spieltag aufeinander – und beide könnten einen großen Sprung nach vorne machen. Die Frankfurter könnten mit einem „Dreier“ in die Champions-League-Ränge vorstoßen, die 1899er sogar bis auf Rang 2.

Allerdings haben die Frankfurter von den letzten vier Gastspielen bei der TSG keines gewonnen – es gab zwei Niederlagen und zwei torlose Unentschieden.

 


Video: Volle Zufriedenheit beim FC Bayern nach dem Sieg beim BVB. (Quelle: YouTube/FC Bayern München)

 

Aber auch Bayer Leverkusen könnte mit einem Sieg in der Tabelle nach oben klettern. Das wurde am vergangenen Spieltag mit einem 1:1 beim FC Augsburg jedoch verpasst. Die Aufgabe am 12. Spieltag wird nicht einfacher, schließlich kommt mit RB Leipzig der Tabellen-Zweite in die BayArena.

 
icon blitzLeverkusen ist aber bereits seit sechs Liga-Spielen ungeschlagen (drei Siege, drei Remis) und hat auch von bisherigen fünf Liga-Heimspielen in dieser Spielzeit keines verloren. Davon wurden drei gewonnen, wie zuletzt mit 2:1 gegen den 1. FC Köln.
 

Die „Rasenballer“ tun sich in dieser Saison in der Fremde bislang dagegen etwas schwer – aus den bisherigen sechs Gastspielen resultieren drei Siege und drei Niederlagen. Auch das Torverhältnis mit 7:8 ist alles andere als berauschend.

Mit einem Sieg in Leverkusen könnten die Leipziger bis auf einen Punkt an Tabellenführer Bayern München aufschließen – aber nur, wenn die Münchner ihr Heimspiel gegen den FC Augsburg verpatzen.

 

 

Ein fast unmögliches Szenario. Schließlich haben die Bayern unter Jupp Heynckes wieder zu alter Stärke gefunden und alle bisherigen sieben Spiele (vier in der Liga, zwei in der Champions League, eines im DFB-Pokal) unter dem Trainer-Altmeister gewonnen.

So etwa auch jenes am vergangenen Spieltag mit 3:1 in Dortmund.

 
Icon VorteileMit “Don Jupp” ist auch gleich wieder mehr Pep im Spiel des amtierenden Meisters – dazu gab er dem wankenden Riesen wieder Sicherheit und Stabilität. In den vier Liga-Spielen unter Heynckes kassierten die Bayern nur ein Gegentor.
 

Dazu kommt: Fünf der bisherigen sechs Heimspiele gegen Augsburg haben die Bayern gewonnen, wie beispielsweise auch in der Vorsaison mit 6:0. Aber einmal konnte der kleine FCA dem großen FCB die Suppe versalzen. Im Mai 2015 feierten sie in München einen 1:0-Erfolg.

 

Gelingt Gladbach der dritte Auswärtssieg in Folge?

Das Abendspiel am Samstag findet diesmal in Berlin statt. Hertha BSC empfängt Borussia Mönchengladbach.

Die Hertha, die von den letzten sechs Liga-Spielen nur eines gewinnen konnte (2:1 gegen den HSV) und am vergangenen Spieltag in Wolfsburg nur zu einem 3:3 kam, sollte sich keinen weiteren Patzer leisten, um den Blick nicht wieder nach unten richten zu müssen.

 
Das Duell am Samstagabend
 

Quoten… Bet365 Logo Interwetten Logo Betsafe Logo Tipico Logo Bet3000 Logo Betfair
Hertha BSC 3,00 2,65 3,05 2,90 3,10 3,00
Unentschieden 3,20 3,30 3,40 3,30 3,40 3,40
Gladbach 2,37 2,65 2,34 2,40 3,40 2,40
zum Anbieter Bet365 Interwetten Betsafe Tipico Bet3000 Betfair

* Quoten Stand vom 13.11.2017, 14:15 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Der Vorsprung mit sechs Punkten auf den Relegationsrang wirkt zwar komfortabel, kann aber auch schnell schmelzen. Vor allem mit einer Heimniederlage gegen Gladbach.

Die „Fohlen“ haben die letzten beiden Auswärtsspiele jeweils gewonnen – 2:0 in Bremen, 3:1 in Hoffenheim – und könnten mit einem weiteren Auswärtssieg in die Europapokal-Ränge klettern.

 
icon fazitIn der jüngeren Vergangenheit gab es für die Gladbacher in der Hauptstadt auch einiges zu holen – zwei der letzten drei Gastspiele in Berlin haben die Borussen für sich entschieden.

 

Schalkes Erfoglslauf und Bremens Hoffnung auf den ersten Sieg

Der Sonntag steht ganz im Zeichen der Gegensätze. In beiden Sonntags-Partien treffen Mannschaften aus den Europapokal-Rängen auf Teams aus dem Tabellenkeller.

Den Anfang macht um 15:30 das Duell zwischen dem FC Schalke und dem Hamburger SV.

 
icon trend upDie „Königsblauen“, die seit fünf Liga-Spielen unbesiegt sind und drei davon gewonnen haben, kletterten in den letzten Wochen klammheimlich nach oben – und sind jetzt als Vierter sogar punktgleich mit Erzrivale Dortmund.
 

Nun gilt es gegen den HSV nachzulegen. Allerdings konnten die „Rothosen“ mit einem 3:1-Heimsieg gegen Stuttgart am vergangenen Spieltag wieder gewinnen, nachdem sie davor acht Liga-Spiele hintereinander sieglos blieben.

Geht es nach der Statistik der jüngeren Vergangenheit, dann gibt es für den HSV auf Schalke nur wenig zu holen. Den letzten HSV-Sieg in Gelsenkirchen gab es im Jänner 2011. Seit damals gab es drei Schalker Heimsiege und drei Remis.

 
Die Sonntags-Paarungen
 

Quoten… Bet365 Logo Interwetten Logo Betsafe Logo Tipico Logo Bet3000 Logo Betfair
Schalke 04 1,57 1,55 1,59 1,55 1,60 1,57
Unentschieden 3,79 4,00 4,05 4,00 4,20 4,00
HSV 6,00 6,20 5,95 6,30 6,00 6,50
Bremen 2,20 2,30 2,20 2,20 2,25 2,30
Unentschieden 3,39 3,30 3,50 3,50 3,60 3,50
Hannover 3,20 3,15 3,15 3,20 3,20 3,20
zum Anbieter Bet365 Interwetten Betsafe Tipico Bet3000 Betfair

* Quoten Stand vom 13.11.2017, 14:15 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Um 18.00 Uhr beschließt das Duell zwischen Werder Bremen und Hannover 96 den 12. Spieltag. Während die 96er als Aufsteiger überraschend oben mitmischen (aktuell Rang 6 in der Tabelle), grundelt Werder im Tabellenkeller herum.

 
Icon Thumb DownNach elf Spieltagen sind die Grün-Weißen noch immer sieglos und halten aufgrund von fünf Remis bei lediglich fünf Punkten. Am vergangenen Spieltag setzte es beim 1:2 in Frankfurt bereits die sechste Niederlage in dieser noch jungen Saison.
 

Hannover verpasste nach dem 4:2 gegen Dortmund am vergangenen Spieltag mit dem 1:2 bei RB Leipzig den nächsten Coup gegen einen Top-3-Klub. Zwar lagen sie sogar mit 1:0 in Führung, verloren dann aber noch mit 1:2.

 

 

Zwar können die Niedersachsen auswärts auf eine ausgeglichene Bilanz verweisen (Zwei Siege, zwei Remis, zwei Niederlagen), aber Bremen kam zu Hause bislang gar nicht auf Touren: Mit nur einem Punkt aus den bisherigen fünf Heimspielen ist der SVW das schlechteste Heimteam der Liga.

 

About the Author

Thomas
Seit über 10 Jahren ist Thomas journalistisch im Sportbereich tätig, zunächst als Praktikant bei einem Online-Portal, danach bei einem großen österreichischen Sportverlag als fixer Redakteur. Er kann somit auf eine große Erfahrung zurückgreifen. Neben seinen absoluten Fachgebieten Tennis, Rad und Ski Alpin verfügt er – aufgrund seiner Begeisterung für die Sportart – über ein fundiertes Wissen zum Thema Fußball. Abgerundet wird das Ganze durch sein bereits lange vorhandenes Interesse an Sportwetten – kurz: die Kombination passt perfekt!
Top