Bevor der deutsche Profifußball sich endgültig in die kurze Winterpause verabschiedet, wollen sich die Klubs, die den Sprung ins Achtelfinale des DFB-Pokals geschafft haben, selbst noch ein Weihnachtsgeschenk geben.

Der Aufstieg in die Runde der besten Acht hält nicht nur die Chancen auf das Endspiel am 19. Mai 2018 in Berlin am Leben, sondern wird zusätzlich mit über 1,2 Millionen Euro belohnt.

 


zu den DFB Pokal Wetten bei Tipico


 

Kein Wunder, dass die Mannschaften am Dienstag und Mittwoch noch einmal alle Kräfte mobilisieren werden, um die drittletzte Hürde vor dem Finale im Berliner Olympiastadion zu meistern. Es werden jeweils zwei Partien zeitgleich (18:30 Uhr und 20:45 Uhr) ausgetragen.

 

Wirft Paderborn den nächsten Zweitligisten raus?

Den Anfang zur dritten Runde im DFB-Pokal machen am Dienstag (18:30 Uhr) der SC Paderborn und der FC Ingolstadt. Die Paderborner sind der einzige noch im Bewerb befindliche Drittligist und treffen nach St. Pauli und Bochum auf den dritten Konkurrenten aus der 2. Liga.

Die Online-Bookies sehen den unterklassigen Klub dennoch in der Außenseiterrolle, obwohl sich der SCP als „Zweitligistenschreck“ betätigt hat. Bei einem Sieg der Paderborner winkt bei Betsafe in etwa der 2,5-fache Wetteinsatz. Gewinnen die Schanzer, wird in etwa eine Verdoppelung in Aussicht gestellt.

 
DFB-Pokal-Achtelfinale Dienstag
 

Quoten*… Bet365 Logo Interwetten Logo Betsafe Logo Tipico Logo Bet3000 Logo Betfair
1. FSV Mainz 05 2,40 2,30 2,45 2,45 2,50 2,40
Unentschieden 3,25 3,30 3,20 3,30 3,40 3,30
VfB Stuttgart 2,90 3,15 2,85 2,85 3,00 2,87
SC Paderborn 4,00 3,50 3,65 3,60 3,80 3,75
Unentschieden 3,40 3,40 3,45 3,50 3,70 3,50
FC Ingolstadt 1,90 2,10 1,97 2,00 2,00 1,95
1. FC Nürnberg 3,20 3,40 3,05 3,00 3,20 3,10
Unentschieden 3,25 3,30 3,35 3,50 3,50 3,40
VfL Wolfsburg 2,25 2,20 2,24 2,25 2,30 2,25
FC Schalke 04 1,44 1,40 1,45 1,40 1,50 1,44
Unentschieden 4,50 4,80 4,50 4,50 4,50 4,40
1. FC Köln 6,50 7,50 6,55 8,00 6,50 7,00
zum Anbieter Bet365 Interwetten Betsafe Tipico Bet3000 Betfair

* nach regulärer Spielzeit
* Quoten Stand vom 19.12.2017, 10:26 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Am Wochenende verloren die Niedersachsen in der 3.Liga die Tabellenführung und überwintern als Zweiter. Ingolstadt hatte hingegen ein Erfolgserlebnis und konnte mit dem 2:1-Sieg gegen Union Berlin die Hoffnungen auf den sofortigen Wiederaufstieg am Leben erhalten.

Zeitgleich steigt das Duell der Bundesligisten 1. FSV Mainz 05 gegen VfB Stuttgart. Der Gastgeber konnte sich zum Jahresabschluss in der Meisterschaft über ein Erfolgserlebnis freuen. Die Mainzer holten in der Schlussphase gegen Werder Bremen nach 0:2-Rückstand noch ein Unentschieden.

 

 
Der VfB kassierte hingegen eine 0:1-Heimniederlage. Allerdings hieß der Gegner FC Bayern München, daher dürfte sich die Überraschung über die null Punkte gegen den Rekordmeister in Grenzen halten. Nun will der Aufsteiger die recht ordentliche Rückrunde mit dem DFB-Pokal-Viertelfinaleinzug abrunden. Die Wettanbieter gehen von einer ganz knappen Angelegenheit aus.

 

Nürnberg fordert Wölfe heraus

Am späteren Abend (20:45 Uhr) empfängt der 1. FC Nürnberg den VfL aus Wolfsburg. Angesichts des Klassenunterschiedes ist es nicht weiter verwunderlich, dass die Online-Bookies wie Betfair den Zweitligisten in der Außenseiterrolle besetzt haben. Die Franken haben bislang Duisburg und Osnabrück besiegt.

Die „Wölfe“ sind mit Erfolgen über Eintracht Norderstedt (4. Liga) und Hannover 96 in das Achtelfinale eingezogen. Das bisher einzige Aufeinandertreffen im DFB-Pokal gab es im September 1998. Wolfsburg setzte sich gegen den damaligen Bundesligisten in der Verlängerung mit 3:0 durch.

 
zum Wettanbieter Bet365
 

Besondere Brisanz verspricht die Partie zwischen dem FC Schalke 04 und dem 1. FC Köln. Nachdem Stefan Ruthenbeck beim dritten Versuch mit dem 1:0-Heimerfolg über Wolfsburg endlich den ersten Saisonsieg des Effzeh in der Bundesliga eintüten konnte, soll im DFB-Pokal nachgelegt werden.

Allerdings ist der FC Schalke seit zwölf Spielen ungeschlagen und überwintert auf Platz zwei. In den jüngsten fünf Ligaspielen gab es aber auch nur einen Sieg. Nichtsdestotrotz sind die Knappen, zumal als Heimmannschaft, laut Bet3000 eindeutig in der Rolle des Favoriten.

 

DFB Pokal – Achtelfinale von 19. bis 20. Dezember 2017

Datum Anstoß Duell
19.12. 18:30 1. FSV Mainz 05 – VfB Stuttgart
19.12. 18:30 SC Paderborn – FC Ingolstadt
19.12. 20:45 1. FC Nürnberg – VfL Wolfsburg
19.12. 20:45 FC Schalke 04 – 1. FC Köln
20.12. 18:30 Werder Bremen – SC Freiburg
20.12. 18:30 Borussia Mönchengladbach – Bayer Leverksuen
20.12. 20:45 Bayern München – Borussia Dortmund
20.12. 20:45 1. FC Heidenheim – Eintracht Frankfurt

 

Am Mittwoch stehen die restlichen vier Pokalduelle auf dem Programm. Mit Werder Bremen und dem SC Freiburg treffen ab 18:30 Uhr zwei Teams aufeinander, die in der Bundesliga ihre Probleme haben. Die Werderaner müssen auf dem Relegationsplatz überwintern.

Die Breisgauer liegen lediglich vier Zähler davor auf Rang 13 und müssen im nächsten Jahr ebenfalls weiter um den Klassenerhalt zittern. Ein Achtelfinaleinzug würde zumindest für einen versöhnlichen Jahresabschluss sorgen. Geht es nach Tipico, stehen die Chancen um einiges besser, dass sich die Bremer über den Aufstieg freuen werden.

 

Schafft Gladbach Revanche für 1:5-Klatsche?

Große Spannung herrscht auch, wenn Borussia Mönchengladbach Bayer Leverkusen zu Gast hat. Die Online-Bookies, allen voran Interwetten, erwarten eine ganz enge Kiste. Für die Fohlenelf ist Revanche angesagt: im letzten Spiel in der Bundesliga rutschte Gladbach in ein Debakel.

Vor knapp zwei Monaten lag die Truppe von Dieter Hecking zunächst in Führung, kassierte danach aber fünf Gegentreffer und musste sich der Werkself am Ende mit 1:5 geschlagen geben. Kein Wunder, dass die Fohlen dem Pokalduell entgegenfiebern. Die Schmach soll getilgt werden.

 

„Wenn ich an so einem Wettbewerb teilnehme, dann will ich ihn auch gewinnen. Das funktioniert aber nur, wenn man sich von Runde zu Runde auf den nächsten Gegner konzentriert und jeweils seine bestmögliche Leistung abruft.“
Leverkusen-Coach Heiko Herrlich in der „Bild“ zum Pokalduell in Gladbach.

 

Am Mittwochabend (20:45 Uhr) fordert Zweitligist Heidenheim die Frankfurter Eintracht heraus. Der FCH ist der klare Underdog im Duell mit dem Pokalfinalisten der Vorsaison. Die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt hat auf dem Weg ins Achtelfinale Unterhaching und Regensburg bezwungen.

Eintracht Frankfurt will den Finaleinzug aus der vergangenen Saison wiederholen, zumindest der Aufstieg ins Viertelfinale sollte kein allzu großes Problem darstellen.

 
DFB-Achtelfinale Mittwoch
 

Quoten*… Bet365 Logo Interwetten Logo Betsafe Logo Tipico Logo Bet3000 Logo Betfair
Werder Bremen 2,10 2,00 2,02 1,95 2,15 2,05
Unentschieden 3,50 3,40 3,50 3,60 3,60 3,40
SC Freiburg 3,30 3,80 3,45 3,70 3,40 3,40
Gladbach 2,80 2,65 2,85 2,80 2,80 2,87
Unentschieden 3,80 3,30 3,70 3,70 4,00 3,70
Leverkusen 2,25 2,65 2,24 2,30 2,40 2,25
Bayern München 1,40 1,60 1,39 1,42 1,45 1,40
Unentschieden 5,00 4,00 4,90 5,00 5,20 5,00
Dortmund 6,50 5,50 6,95 7,00 7,00 6,50
Heidenheim 4,00 4,10 3,95 4,30 4,20 4,20
Unentschieden 3,30 3,50 3,35 3,30 3,50 3,40
E. Frankfurt 1,95 1,90 1,93 1,90 2,00 1,86
zum Anbieter Bet365 Interwetten Betsafe Tipico Bet3000 Betfair

* nach regulärer Spielzeit
* Quoten Stand vom 20.12.2017, 12:01 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.

 

Showdown Bayern München versus Dortmund

Der ganz große Knaller steigt allerdings zeitgleich in der Münchner Allianz Arena, wenn der FC Bayern München Borussia Dortmund zu Gast hat. Der FCB hat aus der vergangenen Spielzeit noch eine Rechnung offen. Der BVB vermasselte den Münchnern im April mit einem 3:2-Auswärtssieg den Finaleinzug.

 
zum Wettanbieter Interwetten

 
Die Borussen standen im Endspiel und holten sich dort gegen Frankfurt ihren vierten Pokal-Triumph. Der FC Bayern konnte den Pokalbewerb bereits 18-mal für sich entscheiden und wollen sich diesmal nicht vom BVB aufhalten lassen. Bet365 geht davon aus, dass diesmal die Bayern die Oberhand behalten werden.

 

 
Wohl vor allem, weil der FCB das Aufeinandertreffen in der Bundesliga eindeutig für sich entscheiden konnte. In Dortmund setzte sich die Heynckes-Elf mit 1:3 durch. Seitdem hat die Borussia allerdings ihren Trainer gewechselt. Unter Neo-Coach Peter Stöger gab es zuletzt zwei Siege.