WM 2018 Langzeitwette: Das Tor des Turniers – Quoten & Kandidaten

Am Sonntagnachmittag hält die gesamte Fußball-Welt einmal mehr den Atem an: Während des WM-Endspiels dürfte beileibe nicht nur das öffentliche Leben in den beiden beteiligten Nationen weitestgehend zum Erliegen kommen.

Mit etwas Abstand wird man sich rund um die WM 2018 allerdings nicht nur an den noch zu ermittelnden Champion erinnern – erfahrungsgemäß sind es oftmals nämlich gar nicht die allesentscheidenden Momente, die dauerhaft im kollektiven Gedächtnis haften bleiben.

Wer etwa an die WM von 1986 denkt, dürfte wohl nur noch vage das finale 3:2 der Argentinier gegen die DFB-Auswahl vor Augen haben, während Maradonas Viertelfinal-Doppelpack gegen England (mit der „Hand Gottes“ und dem „Jahrhunderttor“) auch jüngeren Zeitgenossen nach wie vor geläufig ist.

 

Auf das Tor des Turniers wetten
bei Betway

Zu Betway

 

Wetten auf das Tor des Turniers: Pavards „Pfund“ liegt bei Betway vorn

Auch die FIFA hat längst erkannt, dass zeitlose Treffer nicht zwangsläufig an die entscheidenden K.-o.-Runden gekoppelt sind – und trägt diesem Umstand mit der obligatorischen Fan-Abstimmung zum Tor des WM-Turniers Rechnung.

Noch bevor auf der FIFA-Website von sämtlichen Fußball-Ästheten zur Wahl geschritten werden kann, hat es sich der Wettanbieter Betway nicht nehmen lassen, schon einmal höchstpersönlich alle bislang in Russland gefallenen Tore einer gestrengen Vorauswahl zu unterziehen.

 

Video: Benjamin Pavards Traumtor gegen Argentinien. (Quelle: YouTube/Social Media)

 
Für offenkundige Begeisterungsstürme hat dabei offensichtlich vor allem der Premieren-Treffer von Benjamin Pavard im Frankreich-Dress gesorgt, der das zwischenzeitlich unerfreulich verlaufende Achtelfinale gegen Argentinien wieder auf die Schiene brachte.

Die Direktabnahme der Kategorie „Sonntagsschuss“ hat sich bei der Langzeitwette die deutliche Favoritenstellung gesichert: Aktuell gäbe es den 2,2-fachen Einsatz zurück, wenn sich demnächst auch eine kritische Masse der abstimmenden Fans für den satten Abschluss begeistern kann.

 

Alle Halbfinal-Spiele auf einem Blick

 

Nennenswerte Konkurrenz wird dem französischen Wahl-Stuttgarter derzeit allem Anschein nach nur von anderen Fernschützen gemacht:

So hat Betway auch den zwischenzeitlichen Führungstreffer von Russlands Cheryshev im Viertelfinale gegen die Kroaten auf der Rechnung (Quote von 5,5).

 

Zu den WM-Spezialwetten
von Betway

Zu Betway

 

Die Top 3 werden zudem von einem gewissen Cristiano Ronaldo komplettiert, der „einstmals“ mit seinem sehenswert verwandelten Freistoß zum 3:3 gegen Spanien für das allererste Schmankerl der noch in den Kinderschuhen steckenden Endrunde sorgte.

Mit einer Quote von 8,5 werden dem Weltfußballer allerdings nur Außenseiterchancen bei der Wahl der FIFA Tor des Turniers eingeräumt: Die über alle Himmelsrichtungen verstreuten Fans des Superstars könnten dessen Geniestreich bei der Abstimmung natürlich dennoch ganz nach oben spülen.

 

Trägt ein Engländer bald die Goldenen Handschuhe auf?

Während sich für den denkwürdigsten Treffer der WM die Gunst des Publikums erforderlich macht, wird über die weiteren individuellen Auszeichnungen von einer – im Idealfall – gänzlich rational urteilenden FIFA-Kommission entschieden.

Von dieser wird unmittelbar nach dem Abpfiff des Endspiels unter anderen auch der beste Torhüter der WM 2018 geehrt, der für seine geleisteten Heldentaten den in Fachkreisen begehrten Goldenen Handschuh überreich erhält.

 

Video: Denis Cheryshev macht Benjamin Pavard mit seinem Tor aus der Distanz Konkurrenz. (Quelle: YouTube/liverpool best)

 
Nach den Annahmen von Betway dürften den Entscheidungsträgern bei der Wahl des verlässlichsten Keepers vermutlich gehörig die Köpfe rauchen: Schließlich taten sich in den zurückliegenden vier Wochen zahlreiche Torsteher mit konstant guten Leistungen hervor.

 

Zu den WM-Spezialwetten
von Betway

Zu Betway

 

Die Quoten weisen dabei vor allem den jeweiligen Rückhalt der vier Halbfinalisten als preisverdächtig aus: So hielten die aktuell mit 3,25 quotierten Favoriten Pickford und Courtois den über sich hinauswachsenden Teams aus England und Belgien mit Bravour den Rücken frei.

Mit einer Quote von 3,5 werden darüber hinaus aber auch die Chancen von Frankreichs Lloris auf den Goldenen Handschuh als nahezu gleichwertig eingeschätzt – während mit Kroatiens Danijel Subasic im Erfolgsfall ein besonders guter Schnitt zu machen ist.

Obwohl sich der Keeper der Feurigen bereits in zwei Elfmeterschießen bewähren konnte, wäre eine Auszeichnung des vermeintlichen Außenseiters beim Wettanbieter Betway aktuell für die Rückzahlung des 4,5-fachen Wetteinsatzes gut.

 

➜ Zum Betway Testbericht

 

About the Author

Marco
Angefangen als sportfanatischer Blogger arbeitete er später als EM-Korrespondent sowie als Sportjournalist für einige deutschsprachige Medien und gibt sich nun der Faszination der Sportwetten-Welt hin.