ComeOn

Empfehlenswert
84/100
Die großen Stärken dieses Buchmachers liegen im hohen Quotenniveau und den wöchentlichen Bonusangeboten für Bestandskunden. Garniert wird all das mit einem sehr benutzerfreundlichen Sportsbook.

In dieser Kategorie schreiben wir ausführlich und detailliert über alle Erfahrungen, die wir mit dem Wettanbieter ComeOn im Laufe der Zeit gemacht haben.

Hier sind alle Details und Erkenntnisse zusammengetragen, die in den einzelnen ComeOn Testberichten etwas zu kurz gekommen sind oder dort thematisch nicht sinnvoll eingebunden werden konnten.

Erfahrungen mit ComeOn

Diese Fakten haben wir für mehr Übersichtlichkeit in kurzen und knappen Absätzen zusammengefasst.

Diese Informationen werden wohl vor allem für jene von Interesse sein, die mit dem Gedanken spielen, ein Wettkonto bei dem Buchmacher ComeOn zu eröffnen.

18+ | AGB gelten

Stärken und Schwächen von ComeOn Sportwetten

Am Beginn des ComeOn Erfahrungsbericht steht eine kurze Zusammenfassung der Stärken und Schwächen des Wettanbieters, um dem Leser einen erster Überblick zu verschaffen. Im weiteren Verlauf dieses Beitrages wird dann ausführlich auf die einzelnen Punkte eingegangen:

Das gefällt uns bei ComeOn besonders gut:

  • tolles Bonusprogramm für Neukunden
  • attraktives Quotenniveau
  • modernes Webdesign in angenehmen Farben
  • übersichtliche Strukturierung des Wettprogramms
  • das innovative Bonussystem „ComeOn! Shop“
  • vielfältiges Wettprogramm mit Schwerpunkt Fußball

Das gefällt uns bei ComeOn weniger gut:

  • kein telefonischer Kundensupport
  • Gebühren bei mehreren Einzahlungsmöglichkeiten
  • kein Livestream im Livewetten-Center

 
ComeOn ist in der Branche fast noch ein unbeschriebenes Blatt. Das Gründungsjahr datiert auf 2009, das erste Wettangebot wird dann 9 Monate später, der Kalender schreibt bereits das Jahr 2010, im skandinavischen Markt gelauncht.

Als erster aktiver Kunde, das heißt der erste Kunde, der auch eine Einzahlung auf sein Wettkonto vornimmt, kann im Mai 2010 ein Schwede gewonnen werden.

Von diesem Zeitpunkt an geht es Schlag auf Schlag, bis schließlich im November 2013 der Eintritt in den deutschen Markt erfolgt.

Mittlerweile hat sich ComeOn auf Malta niedergelassen und hält seit 2011 eine Lizenz im südeuropäischen Inselstaat, die der jener von der Regierung in Curacao ausgestellten ergänzend zur Seite steht.

Icon Unternehmen

 Da sich die Come On Europe Limited in privater Hand befindet, lässt sich über Unternehmen und Firmengeschichte nur so viel herausfinden, wie von den Eigentümern preisgegeben wird.

Nicht in der Hand haben sie nur die Preisgabe jener Informationen, deren Eintragung in das öffentliche Verzeichniss des Landes, in dem die Firma registriert ist, rechtlich vorgeschriebenen ist.

In Deutschland wäre das entsprechende Verzeichnis das Unternehmensregister, in Österreich das Firmenbuch.

Dort aber finden sich nur die veröffentlichungspflichtigen Daten, die sich auf einige wenige Keyfacts wie Firmensitz, Rechtsform u. ä. beschränken.

Kurz gesagt: zu ComeOn finden sich nicht viele Informationen, denn auch die Resonanz in den Medien ist gering. Einige Fakten konnten wir dennoch ans Licht bringen.

Ein junges Unternehmen auf dem Vormarsch

icon trend up

 Auf der Businessplattform LinkedIn findet sich die Story hinter dem Unternehmen:

„When a couple of friends came together in Stockholm with their years of experience in the gaming industry; they noticed that gaming companies were stuck with technical issues, bureaucratic processes and boring communication. They decided that this was limiting the customer experience, and felt the urge to improve and build a business for the future. This business would be a solid platform for online games, as well as a site – and work force – that focused on every little detail that could in turn improve the user experience.“

Das klingt nach einem motiviertem Gründungsteam, das seine Ziele hoch ansetzt.

Ob eine Annäherung an diese bereits mit dem Erstprodukt, also zum Zeitpunkt des Launches des skandinavischen Wettportals im Mai 2010, erfolgt, können und wollen wir nicht prüfen.

Die deutsche Seite gilt uns als Maßstab.

Ambitionierter Start in den deutschen Markt

Seit dem Markteintritt im November 2013 verfolgen wir die Entwicklung des jungen Bookies.

Um die Belange in der DACH-Region kümmern sich, laut Information aus dem Unternehmen, die ehemaligen Marketingleiter von Betsson, Daniel Bradtke und Gabriel Vollmann. Auf uns wirkt das Produkt im deutschen Markt durchaus ambitioniert:

Die Website war von Beginn an reichhaltig bestückt, wirkte aber angesichts des großen Angebots etwas unstrukturiert.

Das wurde nach einem Relaunch im Jahr 2017 weitgehende ausgeglichen.

Dabei wurden auch die bis dahin als Schwachpunkte geltenden Bereiche „Live-Wetten“ und „Mobile Wetten“ deutlich verbessert.

Besonders gut gefällt uns das hauseigene Bonussystem, das auf einer eigenen Währung, den „ComeOn Points“, basiert.

Jede Aktion auf dem Webportal comeon.com – sei es das Registrieren, der Login, die Einzahlung auf das Wettkonto oder die Wettabgabe – bringen Punkte.

Im „ComeOn! Shop“ können diese eingelöst werden, bspw. gegen Gratisguthaben für das Wettkonto.

ComeOn Shop
Bild oben: Im ComeOn! Shop können die gesammelten ComeOn Points gegen Wettguthaben eingetauscht werden. Die ComeOn-Währung wächst mit jedem Login und jeder Wettabgabe.

Der Spezialist in Sachen Spezialwetten

Dass die Spezialwette die heimliche Spezialität des Bookies ist, haben wir bereits festgehalten.

So finden wir zu einem Match der deutschen Bundesliga bis zu 67 Wettarten im Angebot.

Dies zeigt exemplarisch, dass der in Deutschland zum König gekrönten Sportart, dem Fußball, hinreichend Platz eingeräumt ist.

Bild oben: Ausschnitt aus dem Wettangebot zu den Spielen der Deutschen Bundesliga.

Die Fußballwette wird bei ComeOn schlichtweg zelebriert: bis zu 120 Ligen und Wettbewerbe sind in die Bücher des Wettanbieters aufgenommen und mit breitem Wettangebot bestückt.

Der Schwerpunkt liegt dabei selbstverständlich auf den europäischen Ligen.

Dem Fußball sind freilich, nicht zuletzt auch aufgrund der Herkunft des Bookies, andere Sportarten zur Seite gestellt.

Als Wettanbieter mit skandinavischen Wurzeln dürfen vor allem Eishockeywetten, aber auch Skisport, Rugby, Motorsport und Handball nicht fehlen.

Der Geschmack des dortigen Publikums ist wesentlich breiter ausgerichtet, als in Deutschland der Fall ist.

Bis zu 97% Ausschüttungsquote bei den Top-Fußballigen

Praktischer Weise bestückt ComeOn die populärsten Wettangebote auch mit den großzügigsten Quoten.

So sind bei spannenden Partien aus Champions League, Bundesliga oder Premier League die Quoten nicht selten auf Basis eines Auszahlungsschlüssels von 97% generiert.

Icon Fußball

Mit Abstieg in Richtung Unterklassigkeit, sinkt auch das Quotenniveau. Ebenfalls ein starkes Gefälle ist zwischen Pre-Match- und Live-Wettquoten zu bemerken.

Ein weiterer Faktor ist die Zeit: je näher das Ereignis rückt, desto stärker ziehen auch die Quoten an, insbesondere im Bereich der Fußball Wettquoten.

Der Schwankungsbereich ist dabei zwischen 93% und 97% angesiedelt.

Im Livewetten-Center liegt das Quotenniveau generell etwas niedriger, als im Sportsbook.

Dies deutet bereits an, was die weitere Inaugenscheinnahme als strukturelles Muster des Livewettencenters entlarvt.

Im Livewettencenter hat ComeOn aufgeholt

Der Bereich der Livewetten gab in früheren Tests einigen Anlass zur Kritik.

Hier gab es anfangs noch massiven Nachholbedarf, aber nach dem Relaunch präsentierten sich nicht nur das klassische Sportsbook sondern auch das Livewettencenter in gänzlich neuem Licht.

Zwar muss nach wie vor auf Livestreams verzichtet werden, aber es kommen zumindest bei bedeutenderen Ereignissen animierte Liveticker zum Einsatz, die Informationen zum aktuellen Geschehen weitergeben.

Abbildung oben: Das Livewettencenter von ComeOn kann sich inzwischen durchaus sehen lassen.

Beim Wettprogramm wird deutlich, das ComeOn sich nicht allein auf Fußball festlegt, sondern auch Livewetten zu zahlreichen anderen Sportarten ermöglicht. Dazu kommt eine vielfältige Auswahl an unterschiedlichen Wettoptien zu den einzelnen Ereignissen.

Zwar kommt ComeOn damit noch bei weitem nicht Topanbieter wie Bet365 heran, hat aber zweifellos einen großen Schritt nach vorne gemacht.

Tippabgabe bei ComeOn 1x komplett durchgespielt

Unser Tipp-Abenteuer beginnt mit der Eröffnung eines Wettkontos bei ComeOn.

Hier sind nach einem Klick auf den grünen Button „Jetzt registrieren“ die persönlichen Daten – dazu zählen etwa der vollständige Name, die Anschrift, das Geburtsdatum und die Telefonnummer – einzugeben.

Danach kann eine erste Einzahlung bei ComeOn getätigt werden, im Zuge dessen wir das Neukundenbonusprogramm des Wettanbieters genauer unter die Lupe nehmen.

Dieses offeriert einen klassischen Einzahlungsbonus: 100% bis 100 Euro.

Dafür hält ComeOn mehrere Methoden bereit: Sofort-Überweisungen können über die Sofort AG oder per Trustly getätigt werden, an Kreditkartendiensten stehen VISA , Mastercard und EntroPay zur Verfügung.

In die Selektion der Zahlungsmethoden sind zudem die e-Wallet-Dienste Skrill, Srill 1-Tap und Neteller aufgenommen.

Die letzte Methode, jene der PrePaidCard wird durch den Dienstleister PaysafeCard abgedeckt.

EinzahlenBearbeitungszeitLimit Gebühren
VisaSofortMin 10€; Max 3000 €0-2,5%*
Master CardSofort Min 10€; Max 3000 €0-2,5%*
MaestroSofort Min 10€; Max 3000 €0-2,5%*
Klarna/SofortSofort Min 10€; Max 1000 €0%
TrustlySofort Min 10€; Max 10000 €0%
Neteller/Skrill+ 1-TapSofort Min 20€; Max 10000 €5%
PaysafecardSofort Min 20€; Max 1000 €5%

*Die Gebühren richten sich nach dem Einzahlungsbetrag: €0 – €250: 2.5%; €250 – €3000: 0% | Stand Juli 2019

Zu beachten ist, dass bei ComeOn mit Ausnahme von von Sofortüberweisung und Trustly bei allen Zahlungsvarianten Gebühren anfallen, die im Bereich von 2,5 bis 5 Prozent liegen.

Nachdem unser Konto aufgestockt ist, platzieren wir unsere Wetten. Die Tipps lassen sich unkompliziert in den Wettschein verschieben und mit Wetteinsätzen versehen. Auf dem Wettschein wird automatisch der mögliche Gewinn angezeigt.

Icon Zahlung

Durch Klick auf den Button „Wette abschließen“ ist die Wette aktiv. Danach warten wir die Auswertung unserer Wetten ab. Anschließend wollen wir wissen, wie sich die – im Optimalfall erzielten – Wettgewinne vom Wettkonto transferieren lassen.

Vor der ersten Auszahlung verlangt ComeOn einen Identitätsbeleg, danach kann aus der, im Vergleich zur Selektion der Einzahlungsmethoden, etwas kleineren Auswahl an Auszahlungoptionen gewählt werden.

Üblicherweise erfolgen Auszahlungen mit der gleichen Methode, die auch bereits für die Einzahlung gewählt wurde – soweit diese möglich ist. Bei ComeOn können neben Banküberweisung und Anweisung auf das Kreditkonto auch die elektronischen Geldbörsen bei Skrill (Moneybookers), oder Neteller befüllt werden.

Mit diesem Schritt, sind alle Vorgänge, mit denen jeder Wettkunde bei ComeOn früher oder später konfrontiert ist, einmal durchgespielt. Was bleibt, ist, die Beobachtungen zu dokumentieren, die wir im Verlauf des Vorgangs gemacht haben.

Abbildung oben: Mit der Neugestaltung der Website machte ComeOn einen deutlichen Schritt nach vorne.

Ein Kritikpunkt aus früherer Zeit waren die relativ langen Wartezeiten auf der Website von ComeOn. Das hat sich nach dem Relaunch komplett geändert und funktioniert nun vorbildlich.

Beim Kundensdienst verzichtet ComeOn zwar weiterhin auf einen telefonischen Support, aber den Live Chat gibt es mittlerweile auch durchgehend in deutscher Sprache und die Servicezeiten wurden auf 8-22 Uhr ausgeweitet.

Zudem wurde auch der FAQ-Bereich überarbeitet und ist nun deutlich übersichtlicher gestaltet. Es fiel lediglich auf, dass manche Suchabfragen kein Ergebnis brachten und man ersucht wurde, den Live Chat zu kontaktieren.

Fazit zu den Erfahrungen mit ComeOn

ComeOn überzeugte bisher vor allem dank innovativer Ideen, wie dem ComeOn Points-Programm, und einem tollen Angebot an Fußballwetten. In anderen Bereichen gab es noch Verbesserungspotenzial, das aber inzwischen gut genutzt wurde.

Ein Relaunch der Website hat viele Problembereiche – wie lange Ladezeiten, ein mangelhaftes Livewetten-Center und eine nicht allzu leistungsfähige mobile Anwendung – beseitigt.

Zwar gibt es immer noch Möglichkeiten zur Verbesserung, etwa im Live-Wetten-Center oder bei den Zahlungsmöglichkeiten, aber insgesamt ist ComeOna uf einem guten Weg.

18+ | AGB gelten

Alle Testergebnisse von ComeOn im Überblick