Erster Trainerwechsel Bundesliga 2018/19 | Prognose & Wettquoten

Wie immer vor Saison-Beginn – und auch danach – wurde auch diesmal wieder heftig spekuliert. Und eines der interessantesten Themen war: Welcher Bundesliga-Trainer fliegt zuerst?

Diesbezüglich sind die Würfel bereits gefallen: Tayfun Korkut vom VfB Stuttgart musste als erster Trainer der Saison 2018/19 seinen Hut nehmen.

Selbstverständlich behalten die Wettanbieter das Thema Trainerwechsel aber weiter im Auge und stellen nun die Frage welcher Bundesliga-Trainer am Saisonende noch im Amt ist:


Bet3000 Wetten auf Trainerentlassungen-Bundesliga:

A. Weinzierl (Stuttgart)

1.20Quote am 34. Spieltag nicht mehr im Amt

Jetzt wetten

M. Baum (FC Augsburg)

1.50Quote am 34. Spieltag nicht mehr im Amt

Jetzt wetten

D. Tedesco (Schalke 04)

2.40Quote am 34. Spieltag nicht mehr im Amt

Jetzt wetten

N. Kovac (FC Bayern)

2.70Quote am 34. Spieltag nicht mehr im Amt

Jetzt wetten

T. Doll (Hannover 96)

3.50Quote am 34. Spieltag nicht mehr im Amt

Jetzt wetten

* Quoten Stand vom 15.02.2019, 14:07 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.


 

Die ersten Trainer-Entlassungen der Bundesliga seit 2012:

2017/18: Andries Jonker (VfL Wolfsburg)
2016/17: Viktor Skripnik (Werder Bremen)
2015/16: Lucien Favre (Gladbach)
2014/15: Mirko Slomka (HSV)
2013/14: Bruno Labbadia (VfB Stuttgart)
2012/13: Felix Magath (VfL Wolfsburg)

 

Trainerwechsel Prognose: Breitenreiter in Gefahr!

 

M. Baum ist am
letzten Spieltag noch im Amt
2.40

Bei Bet3000

* Quoten Stand vom 15.02.2019, 14:07 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Reißt “Breite” das Ruder nochmal rum?

Nach Meinung der Online-Buchmacher könnte es mit dem Hannover Coach in dieser Saison einen treffen, der gerade ins verlixte zweite jahr geht: André Breitenreiter.

 
icon risikoDer hat bei Hannover 96 zwar mit Sportdirektor Horst Heldt einen Freund und treuen Fürsprecher, doch die Leistungen der Niedersachsen in der Rückrunde der Vorsaison waren alles andere als gut.
 

Da sich dieser Trend in der neuen Saison fortsetzt und 96 nach sechszehn Partien nur auf Platz 17 dasteht, könnte Breitenreiters Kredit bei Fans und den Klub-Verantwortlichen bald aufgebraucht sein.

Dann greifen die Mechanismen der Branche ganz schnell…
 

“Aufstiegs-Helden” Köllner & Funkel: Nur die Ruhe vor dem Sturm?

Breitenreiter ist aber nicht der einzige, der sich schon in der Anfangsphase der Saison Sorgen um seinen Posten machen muss. Auch andere Trainer befinden sich in der Entlassungsrangliste der Wettanbieter sehr weit vorne.

Darunter die beiden „Aufstiegs-Helden“ Michael Köllner und Friedhelm Funkel vom 1. FC Nürnberg bzw. von Fortuna Düsseldorf – und das, obwohl deren Einstieg in die Saison alles andere als in die Hose ging.


20180513_PD4612 (RM) Funkel Koellner Timm Schamberger / dpa / picturedesk.com
Bild: Michael Köllner (l.) und Friedhelm Funkel führten Nürnberg bzw. Düsseldorf zurück in die Bundesliga. Dennoch gehören beide zu den größten Anwärtern für einen Trainerwechsel.

➜ Wer steigt in die 2. Liga ab? Alle Quoten im Vergleich


Auch bei ihren Bossen genießen Köllner und Funkel derzeit noch großes Vertrauen – verständlich, immerhin führten die beiden ihre Klubs zurück in die Bundesliga.

Wie die Aufstiegshelden in den neuen Gefilden zurechtkommen, ist die große Frage. Aber bis auf Weiteres dürfte das Duo wohl nicht wirklich zur Diskussion stehen.

Zumal es seit der Saison 2012/13 nur eine einzige Trainer-Entlassung bei einem Aufsteiger gab – in der Vorsaison beim VfB Stuttgart. Dieser Trainerwechsel war aber erst in der Rückrunde und keineswegs der erste dieser Spielzeit.

 

 

Etwas an Gunst bei den Buchmachern gewonnen hat dafür ein anderer, der zuletzt noch weit oben auf der Quotenliste stand – nämlich Adi Hütter, der neue Cheftrainer von Eintracht Frankfurt.

Auch, weil sich die Hessen mittlerweile etwas gefangen zu haben scheinen, wie etwa die wohltuende Europa League Gruppenphase oder die jüngsten Erfolge in der Bundesliga zeigen.
 

A. Weinzierl ist am letzten Spieltag im Amt
4.00

Bei Bet3000

* Quoten Stand vom 15.02.2019, 14:07 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

 

Tedesco vor dem aus?

Aber die Zeiten können sich in dem schnelllebigen Bundesliga-Geschäft ganz schnell ändern. Frag nach bei Tayfun Korkt:

Dessen Vorschusslorbeeren beim VfB Stuttgart schienen nach 2 Punkten aus den ersten fünf Spielen bereits früh aufgebraucht.


Die besten Wettanbieter im Vergleich


Auch Schalkes Domenico Tedesco und Augsburgs Manuel Baum kennen dieses Schicksal.

 

Wer ist am letzten Spieltag noch im Amt?
Tedesco1.50
Baum2.40

Bei Bet3000

* Quoten Stand vom 15.02.2019, 14:07 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Und auch sie müssen nach ihren Fehlstarts weiter zittern. Zu groß sind die Ambitionen bei Augsburg und in Gelsenkirchen, um die jeweiligen Jungtrainer-Projekte ewig schön zu reden.

 

Diese 4 haben wohl Jobsicherheit

Ganz entspannt können derweil aber ohnehin nur etwa eine Handvoll Bundesliga-Trainer das Geschehen verfolgen.

Darunter Freiburgs Urgestein Christian Streich, Hoffenheims Julian Nagelsmann, Herthas Pal Dardai sowie Dieter Hecking und Lucien Favre.

Nicht nur gemäß den Wettquoten müssen sie sich keine Sorgen über eine vorzeitige Entlassung machen…

Wer jedoch darauf tippt, dass die erste Trainer-Entlassung einen aus dieser Riege betrifft, bei dem klingelt die Kasse – denn die Quoten sind ziemlich hoch.


Das könnte Dich auch interessieren:

Die Meister-Quoten – wer wird deutscher Meister?
Die Absteiger-Quoten – wer steigt aus der Bundesliga ab?
Die Torjäger-Quoten – wer wird Bundesliga-Torschützenkönig?
Die Meister-Quoten zur 2. Bundesliga
Die Auf- und Absteiger-Quoten zur 2. Bundesliga
 

About the Author

Thomas
Seit über 10 Jahren ist Thomas journalistisch im Sportbereich tätig, zunächst als Praktikant bei einem Online-Portal, danach bei einem großen österreichischen Sportverlag als fixer Redakteur. Er kann somit auf eine große Erfahrung zurückgreifen. Neben seinen absoluten Fachgebieten Tennis, Rad und Ski Alpin verfügt er – aufgrund seiner Begeisterung für die Sportart – über ein fundiertes Wissen zum Thema Fußball. Abgerundet wird das Ganze durch sein bereits lange vorhandenes Interesse an Sportwetten – kurz: die Kombination passt perfekt!