Hinweis: Mit dem Rauswurf von Bayern-Trainer Niko Kovac wurde der erste Trainerwechsel dieser Bundesliga-Saison am 3. November 2019 vollzogen – und damit auch dieser Wettmarkt geschlossen!

Bis dato folgten auch noch Trainerwechsel beim 1. FC Köln (Trennung von Achim Beierlorzer), beim FSV Mainz (Trennung von Sandro Schwarz) sowie bei Hertha BSC (Trennung von Ante Covic). Nun stellt sich die Frage: Welcher Coach fliegt als nächstes?

Anbieter: Unibet | 18+ | AGB gelten

Wettquoten: Nächster Trainer, der gehen muss:

* Quoten Stand vom 26.11.2019, 11:05 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.

Wie jedes Jahr erlebt Fußball-Deutschland in den Herbstmonaten aufgrund von enttäuschenden Saisonstarts und zwischenzeitlichen Krisen die ersten Trainer-Debatten.

Nach der Entlassung von Bayern-Coach Niko Kovac ist die erste Bundesliga-Trainerentlassung am Abend des 3. November passiert – entspannter wurde bzw. wird es für die anderen Bundesliga-Cheftrainer aber trotzdem nicht, im Gegenteil.

Auch in Köln und Mainz mussten die Chef-Coaches, die in die Saison gestartet sind, bereits ihre Plätze räumen.

Von nun an stellt sich die Frage: Welcher Trainer fliegt als nächstes?

Anbieter: Unibet | 18+ | AGB gelten

Laut den aktuellen Trainer-Rauswurf Wettquoten von Unibet müssen sich aktuell Lucien Favre von Meisterschafts-Mitfavorit Borussia Dortmund, Ante Covic von Abstiegskandidat Hertha BSC sowie Florian Kohfeldt von Werder Bremen (ebenfalls abstiegsgefährdet) sehr große Sorgen machen.

Covic steckt mit seiner Berliner Mannschaft ebenso in einer Negativspirale wie Kohfeldt mit Werder. Dennoch gilt Favre als Top-Favorit auf die nächste Trainerentlassung in der Bundesliga!

Vor Saisonstart wurde beispielsweise Paderborn-Baumgart noch als Top-Favorit auf den ersten Bundesliga-Rauswurf dieser Spielzeit gehandelt – gekommen ist es ganz anders.

Erster Bundesliga Trainerwechsel seit 2012:

2019/20:Niko Kovac (Bayern München)
2018/19:Tayfun Korkut (VfB Stuttgart)
2017/18:Andries Jonker (VfL Wolfsburg)
2016/17:Viktor Skripnik (Werder Bremen)
2015/16:Lucien Favre (Gladbach)
2014/15:Mirko Slomka (HSV)
2013/14:Bruno Labbadia (VfB Stuttgart)
2012/13:Felix Magath (VfL Wolfsburg)

Allerdings ist es üblicherweise der Fall, dass die Aufstiegstrainer mit einem gewissen Vertrauensvorschuss ausgestattet werden – und ihnen auch eine etwas länger andauernde Negativ-Serie leichter verziehen wird.

Selbiges würde eigentlich auch auf den anderen Aufstiegs-Trainer zutreffen – auf Urs Fischer von Union Berlin.

Somit könnten hinsichtlich der nächsten Bundesliga Trainerentlassung plötzlich ganz andere Namen ins Spiel kommen…

Beispielsweise Lucien Favre, dessen Dortmunder bislang noch nicht so recht in Top-Form sind und jüngst beim großen Rivalen in München gnadenlos untergingen.

Geht es nach den Entlassungs-Wettquoten von Unibet muss sich Favre um seinen Job große Sorgen machen. Der Schweizer ist angezählt.

Dem 62-Jährigen wird vor allem von Medienkreisen immer wieder mangelnde Mentalität bzw. Motivationskunst vorgeworfen. Dazu wird auch oft seine Aufstellung der Mannschaft kritisiert (wie zum Beispiel Mario Götze als Mittelstürmer auflaufen zu lassen).

Unibet
Sehr empfehlenswert
86/100

Das könnte Dich auch interessieren: