Nach dem jahrelangem Hin und Her der deutschen Regulierungsbehörde und zahlreichen Gerichtsprozessen vergibt das Regierungspräsidium Darmstadt die ersten Sportwetten-Lizenzen an die jeweiligen Anbieter.

Insgesamt wurden 15 privaten Anbietern die Sportwetten Lizenz erteilt. Hier eine kurze Übersicht der Wettanbieter mit deutscher Lizenz + Link zum Testbericht:

Neben den von uns getesteten Anbietern haben noch neun weitere Buchmacher eine Lizenz für Internet-Sportwetten in Deutschland bekommen:

  • www.merkur-sports.de
  • www.gamebookers.de
  • https://neobet.de
  • www.wettarena.de
  • www.sportwetten-jaxx.de
  • www.tipbet.de
  • www.tip-in.de
  • www.tipwin.de
  • www.de.hpybet.com

Warum werden erst jetzt Wettlizenzen in Deutschland ausgestellt?

Die Vergabe der Sportwettenlizenz erfolgte alles andere als problemlos. Nachdem ein österreichischer Buchmacher Einspruch gegen das Lizenzierungsverfahren erhoben hat, wurde das Projekt Lizenzvergabe für Wochen auf Eis gelegt.

Die Lösung des Rechtsstreits ist durchaus skurril, wie die Tagesschau berichtet. Die beiden Branchenriesen Bwin und Tipico bezahlten einen „pauschalen Ausgleich“ an den Austro-Bookie damit dieser seinen Einspruch zurücknimmt.

Noch in derselben Woche wurden schließlich die ersten Lizenzen vergeben. In den nächsten Wochen werden wohl noch einige Buchmacher folgen, weil bislang noch nicht alle Anträge bearbeitet wurden. Diese werden laut Regierungspräsidium Darmstadt so schnell wie möglich bearbeitet.

Es ist also damit zu rechnen, dass in nächster Zeit viele weitere Sportwetten Anbieter eine Wettlizenz für Deutschland bekommen.

Die Gauselmann  Gruppe, einer der ersten Buchmacher mit Wettlizenz in Deutschland und Inhaber von XTiP , schreibt in ihrer Presseaussendung:

„Nach vielen Jahren eines rechtlichen Schwebezustandes gelten nun auf dem deutschen Sportwettmarkt für alle verbindliche Regeln!“

In der Vergangenheit wurden die Länder hart kritisiert, weil es keine Lösung für die Regulierung gab und manche Buchmacher illegales, aber geduldetes Glücksspiel angeboten haben. Mit der neuen Regulierung soll dieser Zustand nun beendet werden.

Die Ausstellung der Wettlizenz unterliegt nämlich einer straffen Verfahrensführung.

Erste Reaktionen nach der Vergabe von Wettlizenzen in Deutschland

Shay Segev (CEO GVC Group u.a. bwin): “Die Vergabe der Wettlizenzen ist eine gute Nachricht für GVC und bringt die Klarheit und Gewissheit, die wir seit langem für Sportwetten in Deutschland gesucht haben.”

Peter Beuth (Innenminister von Hessen): “Unser Ziel ist es nicht, dass möglichst viele Menschen auf Sportergebnisse setzen, sondern dass die Spieler in einem staatlich regulierten Umfeld tippen und nicht in die Illegalität getrieben werden.”

Paul Gauselmann (Gründer und Vorstandssprecher der Gauselmann Gruppe u.a. XTiP): „Schon 2014 hatte meine Unternehmensgruppe alle Voraussetzungen im ersten Konzessionsverfahren mehr als erfüllt und war als Nummer eins aus der Prüfung dieses umfangreichen Verfahrens hervorgegangen. Leider hat es bis heute gedauert, diesen rechtlichen Zustand der Unsicherheit zu beenden. Umso mehr freue ich mich aber, dass wir nun endgültig mit als Erste dabei sind“.

Jürgen Irsigler (ADMIRAL Sportwetten-Geschäftsführer). „Mit dem Erhalt dieser neuen Sportwettlizenz wird die hohe Produktqualität und Kompetenz des NOVOMATIC AG-Konzerns einmal mehr bestätigt. Damit schafft der Regulator erstmals eine rechtssichere Basis für private Sportwettenanbieter. Das ist ein wichtiger Schritt, um unser Angebot insbesondere auch im Online- und Mobilebereich weiterhin ausbauen zu können“

Das könnte Dich auch interessieren: