Verlässt Großbritannien die EU – ja oder nein? Viele Wettanbieter bieten Brexit Wetten an. Aktuelle Quoten & Politik Wetten der englischen Buchmacher im Überblick:

Über drei Jahre nach dem Austrittsreferendum (fand am 23. Juni 2016 statt), als 51,89 Prozent der Briten für den Austritt von Großbritannien aus der EU gestimmt haben, ist die Scheidung noch immer nicht vollzogen.

Im Gegenteil: Wie, wann und ob überhaupt der Brexit vollzogen wird, ist weiterhin unklar…

Brexit Wetten – wann gibt es den Austritt?

Unibet
1.50
Brexit 31.1.2020 – JA
Unibet besuchen
Unibet
2.40
Brexit 31.1.2020. – NEIN
Unibet besuchen

*Quoten Stand vom 2.12.2019, 8:05 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.

Die Wettanbieter freuen sich, denn Brexit Wetten haben nicht nur in UK seit Monaten Hochkonjunktur.

Vor allem die englischen Buchmacher haben eine Vielzahl an Wetten für den Brexit unter „Politikwetten“ in ihren Wettprogrammen.

Alles zum Thema Brexit Wetten:

Der aktuelle Brexit Stand

Der Brexit soll am 31. Oktober 2019 vollzogen werden.

Die Unterhändler der EU und Großbritanniens haben sich auf einen Brexit-Vertrag geeinigt.

Der britische Premierminister Boris Johnson schwärmte von einem „großartigen neuen Deal“ und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker beschrieb die Einigung als „fair und ausgewogen“ und strahlte: „Wo ein Wille, da ein Deal.“

Das britische Parlament hat diesem Deal zwar zugestimmt, allerdings auch mehr Bedenkzeit erbeten – das heißt: Der Brexit wurde bis zum 31. Januar 2020 aufgeschoben.

Brexit Wetten – Ausstieg mit oder ohne Deal?

Sollte es keine Einigung über eine weitere Abstimmung geben – oder generell keine Einigung gelingen – dann stellt sich eine andere Frage:

Erfolgt der Brexit mit oder ohne Deal?

„Brexit mit Deal“ bedeutet, Großbritannien verlässt die EU zum vereinbarten Termin zu jenen Konditionen, die im November 2018 abgeschlossenen Rahmenvertrag vereinbart wurden.

„Brexit ohne Deal“ würde bedeuten, dass die Briten die Europäische Union ohne dieser Vereinbarung verlassen. Dann wäre England von einem Tag auf den anderen ein Drittland.

Unibet
10.0
No Deal-Brexit - JA
Unibet besuchen
Unibet
1.02
No Deal-Brexit - NEIN
Unibet besuchen

*Quoten Stand vom 28.10.2019, 8:05 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.

Was ist ein harter Brexit?

Die britische Regierung hat damals dem dem Austrittsvertrag aus der EU zugestimmt, nicht aber das Parlament – das hat den Brexit-Deal in Summe drei Mal mit deutlicher Mehrheit abgelehnt

Die Krux an der Brexit-Geschichte: Der Austritts-Vertrag wird nur gültig, wenn auch das Parlament zustimmt.

Geschieht dies nicht, gibt es auch keinen Deal und keine Übergangsperiode. Das Vereinigte Königreich würde am 31. Oktober über Nacht ein Drittland sein, mit dem die EU keinerlei Verträge hat.

Gibt es eine zweite Brexit Abstimmung?

Bekanntlich musste Großbritanniens Premierministerin Theresa May am 15. Januar 2019 im Parlament eine krachende Niederlage einstecken – das Votum über den Brexit-Deal mit der EU ging verloren.

Das britische Unterhaus hat am 14. März 2019 für eine Verschiebung des Brexit-Termins gestimmt. Der EU-Austritt am 29. März 2019 ist somit nicht zustande gekommen.

Die EU musste einer Verschiebung zustimmen – mehr aber auch nicht. Sie schon mehrmals klargestellt, dass sie ihrer Linie treu bleibt: Nachverhandlungen werden abgelehnt.

„Dieses Abkommen ist und bleibt der beste und einzige Weg, einen geordneten Austritt des Vereinigten Königreiches aus der Europäischen Union sicherzustellen“, so EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker.

Betfair
3.00
2. EU Referendum im Jahr 2020 - JA
zum Testbericht Testbericht Betfair besuchen
Betfair
1.30
2. EU Referendum im Jahr 2020 - NEIN
zum Testbericht Testbericht Betfair besuchen

*Quoten Stand vom 23.10.2019, 8:05 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.

Mittlerweile wird immer wieder gemutmaßt, es könnte – um dieses Wirrwarr aufzulösen – vielleicht sogar zu einer zweiten Abstimmung über den EU-Austritt von Großbritannien kommen.

Bei den Brexit Wetten des britischen Traditions-Wettanbieter Betfair ist dieser Wettmarkt zu finden.

Auch die Wette, ob Artikel 50 widerrufen wird oder nicht ist in Betfair Brexit Wetten vorhanden.

18+ | AGB gelten

Welche Wettanbieter bieten Wetten zum Brexit an?

Wettanbieter aus dem deutschsprachigen Raum haben im Regelfall kein großes Interesse an Politik Wetten – und noch weniger wenn es um andere Nationen geht.

Englische Wettanbieter hingegen toben sich bei Politik Wetten im Allgemeinen und derzeit bei Brexit Wetten im Speziellen richtig aus.

Buchmacher von der Insel, wie William Hill, Betfair oder auch Betway, sind hinsichtlich Politikwetten im Allgemeinen bzw. bei einem Thema wie dem Brexit besonders empfehlenswert.

Welche Brexit Wetten gibt es?

Im Großen und Ganzen gibt es Wetten auf den Brexit, also den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union und Wetten gegen den Brexit – also gegen den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU.

Bei Betway wird beispielsweise angeboten, ob der Austritt mit Deal (weicher Brexit) oder ohne Deal (harter Brexit) über die Bühne geht.

Bei Betfair gibt es wiederum eine Vielzahl an Spezialwetten zum Brexit-Thema – und diese betreffen unter anderem den „Alltag“, wie etwa die Benzinkosten, ob Züge noch durch den Euro-Tunnel fahren oder welche Betriebe zuerst privatisiert werden.

Brexit Wetten betreffen aber auch den Sport – und dabei geht es natürlich um den Fußball – und dabei besonders um die Premier League…

*18+ | AGB gelten


Das könnte Dich auch interessieren: