Dortmund vs. Real Madrid Wettquoten – Champions League 2017

Als feststand, dass der BVB in der diesjährigen Gruppenphase auf Real Madrid trifft, herrschte bei den Westfalen nicht gerade Begeisterung.

Verständlich: Immerhin sind die Madrilenen nicht nur der amtierende Titelträger, sondern seit Juni diesen Jahres auch das allererste Team, das den Henkelpott erfolgreich verteidigen konnte.

 

Icon Top Quote
aktuell beste Quote Real Madrid bei Bet3000

 

Der wahre Grund für die langen Gesichter nach der Auslosung ist jedoch ein anderer. Nämlich jener, dass internationale Duelle mit der mutmaßlich besten Mannschaft der Welt für die Schwarz-Gelben mittlerweile zur lästigen Gewohnheit geworden sind.

Warum, verrät ein Blick zurück auf die vergangenen fünf Spielzeiten, im Laufe derer es beide Klubs nicht weniger als acht (!) Mal miteinander zu tun bekommen haben – wobei Real, obwohl der BVB sich in diesem Zeitraum nur zwei Mal geschlagen geben musste, zumeist das bessere Ende für sich hatte.

 

Borussia Dortmund gegen Real Madrid:

Bet365 Logo Interwetten Logo Betsafe Logo Tipico Logo Bet3000 Logo Betway Logo William Hill Logo Sunmaker Logo
Sieg Dortmund 2,80 2,70 2,75 2,60 2,70 2,75 2,60 2,75
Unentschieden 4,00 3,70 3,90 4,00 4,00 4,00 3,75 3,80
Sieg Real Madrid 2,37 2,40 2,45 2,40 2,50 2,40 2,45 2,40

 

Insbesondere in K.o.-Duellen behielt das Weiße Ballett gegen den BVB fast immer die Oberhand. Satte vier von bislang fünf Aufeinandertreffen (Hin & Rückspiel) in dieser alles entscheidenden Turnierphase endeten zugunsten des Rekordsiegers.

Im Gegenzug lässt die Historie dieser Paarung aber auch erahnen, dass Real in der Gruppenphase bislang rechte wenig gegen die Borussen zu bestellen hatte.

Denn: Sowohl im vergangen Jahr, als sich die Kontrahenten zweimal 2:2 trennten, als auch in der Saison 2012/13 (2:2/2:1), zogen die Westfalen schlussendlich noch vor den Königlichen als Gruppensieger ins Achtelfinale ein.

 

Borussia Dortmund gegen Real Madrid – alle bisherigen Duelle:

  • Real – BVB 2:2 (07.12.2016, Champions League Gruppenphase)
  • BVB – Real 2:2 (27.09.2016, Champions League Gruppenphase)
  • BVB – Real 2:0 (08.04.2014, Champions League Viertelfinale)
  • Real – BVB 3:0 (02.04.2014, Champions League Viertelfinale)
  • Real – BVB 2:0 (30.04.2013, Champions League Halbfinale)
  • BVB – Real 4:1 (24.04.2013, Champions League Halbfinale)
  • Real – BVB 2:2 (06.11.2012, Champions League Gruppenphase)
  • BVB – Real 2:1 (24.10.2012, Champions League Gruppenphase)
  • BVB – Real 1:1 (25.02.2003, Champions League Zwischenrunde)
  • Real – BVB 2:1 (19.02.2003, Champions League Zwischenrunde)
  • BVB – Real 0:0 (15.04.1998, Champions League Halbfinale)
  • Real – BVB 2:0 (01.04.1998, Champions League Halbfinale)

 

Dortmund unter Druck

Dass dieser Coup dieses Jahr noch einmal gelingt, erscheint jedoch höchst fraglich. Zumal sich im Quartett der Gruppe H mit dem englischen Vizemeister Tottenham Hotspur heuer noch ein weiteres Top-Kaliber befindet, das sich diesbezüglich ebenfalls Chancen ausrechnen darf.

Umso mehr gilt dies, nachdem die Borussen am 1. Spieltag bei den Spurs eine schmerzhafte 1:3-Auswärtsschlappe hinnehmen mussten, durch die sie im Fernduell mit dem Londoner Co-Anwärter auf Platz zwei schon jetzt ein gutes Stück ins Hintertreffen geraten sind.

 

 

Und das, obwohl die Elf von Trainer Peter Bosz mit ihrer Leistung im Wembley Stadion mehr als zufrieden sein konnte. Schließlich bekamen die mitgreeisten Fans dort eine über weite Strecken überzeugende Vorstellung zu sehen, die gut und gerne auch siegreich hätte enden können.

Doch die Fußballgötter waren den Westfalen an diesem Abend einfach nicht hold.

 
Icon Smiley wütendHinzu kam eine indiskutable Leistung des italienischen Schiedsrichters Gianluca Rocchi. Brachte dieser die Schwarz-Gelben doch mit seinen Fehlentscheidungen nicht nur um einen regulären Treffer, sondern obendrein auch um mehrere Großchancen.
 

Folge: Der BVB steht nun bereits am 2. Spieltag gehörig unter Zugzwang.

 

Real will Siegpremiere im Signal Iduna Park

Geht es nach den Wettanbietern, hängen die Trauben am kommenden Dienstag allerdings verdammt hoch. Naturgemäß schicken die Bookies das Team von Trainer Zinedine Zidane nämlich auch diesmal als Favoriten in die Partie.

Dabei fällt jedoch auf, dass die Madrider Siegquoten im Vorfeld überraschend hoch (Bestquote: 2,50 bei Bet3000) angesetzt sind – was zumindest diejenigen, die die bisherigen Gastspiele beim BVB mitverfolgt haben, nicht sonderlich überraschen dürfte.

 

Bet365 - Champions League Gruppensieger Wetten

jetzt bei Bet365 auf den Sieger der Gruppe H wetten!

 

Schließlich haben die mit einem 3:0-Heimsieg gegen APOEL Nikosia gestarteten Spanier von ihren sechs bisherigen Auftritten in Dortmund bis heute noch keinen einzigen für sich entscheiden können. Stattdessen steht für das Weiße Ballett dort eine – den eigenen Ansprüchen nach – desaströse Bilanz von je drei Remis und Niederlagen zu Buche.

Wir halten also fest: Weder Dreiwegwetten auf einen BVB-Sieg, noch Antepost-Wetten darauf, dass die Dortmunder als Gruppensieger oder -zweiter ins Achtelfinale einziehen, sind damit im vornherein zum Scheitern verdammt.

 

About the Author

Martin

Martin entdeckte seine Liebe zum Sport bereits im Grundschulalter. Schon damals entstand der Wunsch, auch beruflich in diesem Bereich Fuß zu fassen. Um sich journalistische Grundkenntnisse anzueignen, absolvierte er ein Studium der Kommunikationswissenschaften. Es folgten mehrmonatige Presse-Praktika im Sportressort einer großen deutschen Tageszeitung und bei einer bekannten Hilfsorganisation, bevor er sich als Freier Redakteur dem Amateurfußball widmete. Auf diesem Wege gelangte Martin zu sportwettentest.net, wo er schon seit geraumer Zeit über aktuelle Sport-Highlights und neueste Trends in Sachen Sportwette berichtet.