Virtual Football League bei Bet-at-Home – 1 Saison in 140 Minuten

Eine gesamteuropäische Liga, an der die Top-Teams aus München, Madrid, Barcelona oder Paris teilnehmen, ist wohl ein nicht ganz so geheimer Traum vieler Fußball-Fans, denen die Champions League noch zu wenig ist. Mit der Virtual Football League hat Bet-at-Home für seine Kunden diesen Traum von einer gesamteuropäischen Top-Meisterschaft erfüllt. Der VFL (Virtual Football League) beim Wettanbieter mit österreichischen Wurzeln gehören 16 Teams an, die in einer Saison eine Hin- und Rückrunde bestreiten. Insgesamt stehen pro Saison 30 Spieltage, das bedeutet 240 Partien, auf dem Programm.

 

Rufzeichenzur Virtual Football League beim Wettanbieter Bet-at-Home
 

Virtuelle Sportwetten werden von zahlreichen Online-Bookies angeboten, auch Bet-at-Home hat mit seiner Virtual Football League den Sprung in die Virtualität gemacht. Der Wettanbieter beschränkt sich vorerst einmal auf eine Fußballmeisterschaft, die es in der Realität nicht gibt. Andere Buchmacher, wie zum Beispiel Bet365 haben mehrere Sportarten wie Hunderennen oder Tennisturniere zur Auswahl. Naturgemäß sind auch die jeweiligen Spiele nicht real. Der Vorteil einer virtuellen Meisterschaft ist einerseits der Umstand, dass eine virtuelle Saison gerade einmal knapp über zwei Stunden dauert, andererseits keine Winter- oder Sommerpause abgewartet werden muss.

 

Das Wettprogramm zur VFL umfasst bei Bet-at-Home nicht nur die klassischen 1-x-2-Tipps auf jede einzelne Partie, sondern auch die unterschiedlichsten Spezialwetten wie zum Beispiel Handicap-, Tor- oder verschiedene Resultatswetten. Einzel-Kombi, System- und auch Mehrwegwetten sind tippbar. Aus allen großen Fußballstädten Europas sind in der virtuellen Fußballliga von Bet-at-Home Mannschaften vertreten. Aus Deutschland sind VFL München, VFL Dortmund und VFL Schalke, also gleich drei Vertreter zu finden, weiters dürfen die virtuellen Teams aus London, Madrid oder Mailand nicht fehlen. Bet-at-Home hat auch an Fans von Außenseiterteams gedacht und Salzburg oder Warschau in seine nicht reale Meisterschaft aufgenommen.

 

Screenshot der Wettseite von Bet-at-home Sportwetten

icon rufzeichen Der Wettanbieter Bet-at-Home im Sportwetten Test

 

 

Das virtuelle Wetten hat naturgemäß nichts mit Tipps auf reale Ereignisse zu tun. Die Virtual Football League von Bet-at-Home ist eine auf Zufallsgeneratoren basierende, virtuelle Meisterschaftssimulation vergleichbar mit verschiedenen Fußball-Manager-Games. Auch die grafische Darstellung der einzelnen Partien lässt Erinnerungen an Spiele wie den “Bundesliga Manager” aufkommen. Allerdings wird gerade diese Aufmachung Fans von Computer-Games ansprechen. Der Wettanbieter liefert zu den jeweiligen Teams verschiedenste Blitztabellen, Ereignisticker und Statistiken, die es erlauben, sich über die aktuelle Form einer Mannschaft zu informieren.

 

Sporttipper können zu jeder Tages- und Nachtzeit einsteigen, denn in der VFL wird kontinuierlich gespielt. Sobald nämlich ein virtueller Spieltag, der in der Realität ca. viereinhalb Minuten dauert, zu Ende ist, beginnt ein neuer. Nach etwa 140 Minuten ist die Saison zu Ende. Es muss allerdings keine Sommerpause abgewartet werden, die neue Spielzeit der Virtuellen Football League öffnet unmittelbar nach dem “Meisterschaftsfinish” ihre Pforten.

 

die besten Wettanbieter im Vergleich

About the Author

Markus
Seit der Jahrtausendwende befasst sich Markus mit dem nationalen und internationalen Sportgeschehen und kann auf eine umfassende Erfahrung in der Berichterstattung speziell über Fußball zurückblicken. Nachdem er bei zahlreichen Top-Ereignissen wie WM und Euro vor Ort war, hat er sich dem Thema der Sportwetten zugewandt und klopft sie regelmäßig aus Sicht des Fußballexperten auf ihre Stärken und Schwächen ab.

Post a Reply