Portugal vs. Italien Wettquoten – Nations League 2018/19

Mit dem Aufeinandertreffen von Portugal und Italien (Mo., 20:45 Uhr) bekommen Fußballfans in der Nations League auch am 2. Spieltag einen absoluten Leckerbissen vorgesetzt.

Während die Italiener bereits am Freitag mit dem Spiel gegen Polen in das neue Format eingetaucht sind, dabei allerdings nicht über ein 1:1 hinausgekommen waren, ist es für die Iberer das erste von insgesamt vier Spielen in der Nations League-Vorrunde. In dieser hat für beide Teams der Gruppensieg oberste Priorität.

 

Wettquoten Portugal – Italien: Quoten Vergleich

Bet365 Logo Interwetten Logo Betsafe Logo Sky Bet Logo Bet3000 Logo Betfair Logo Tipico Logo
zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter
Sieg Portugal 2,35 2,25 2,30 2,20 2,30
Unentschieden 3,25 3,15 3,10 3,00 3,15
Sieg Italien 3,15 3,10 3,10 3,00 3,10

* Quoten Stand vom 07.09.2018, 14:50 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

➜ zur besten Remis Quote bei Betsafe!

Weniger wegen eines EM-Tickets, das sowohl Italien als auch Portugal wohl bereits über die reguläre Qualifikation gelöst haben werden. Vielmehr ist es die Aussicht auf einen Titel, der beide Mannschaften antreibt – und vermutlich auch die Angst, abzusteigen.

 

Italien hofft auf bessere Zeiten

Vor allem aus italienischer Sicht wäre dies schlicht eine Katastrophe. Aufgrund der verpassten WM-Teilnahme ist das Selbstvertrauen der Squadra Azzurra schließlich ohnehin schon schwer angeknackst.

Eine weitere Blamage darf sich eine stolze Fußball-Nation wie Italien daher unter keinen Umständen erlauben. Umso enttäuschender ist es, dass bereits zum Auftakt gegen Polen die ersten Punkte liegen gelassen wurden.

Dabei hätte es unter Roberto Mancini, der Italien im Mai übernommen hat, mit den Azurblauen eigentlich wieder bergauf gehen sollen. Ihm steht ein Mix aus arrivierten Kräften, wie etwa Giorgio Chiellini oder Leonardo Bonucci, und vielversprechenden Youngsters zur Verfügung.

Zu Letzteren zählen unter anderem Federico Chiesa vom AC Florenz oder auch Alessio Romagnoli vom AC Mailand.

Dazu kommen Gianluigi Donnarumma (ebenfalls Milan), der im Tor Altmeister Buffon beerbt, sowie Stürmer-Star Ciro Immobile, Napoli-Ass Lorenzo Insigne oder Chelsea-Neuzugang Jorginho.

 

Teams ohne Gegentor
Italien3.15
Portugal2.60

Bei Bet90

* Quoten Stand vom 7.9.2018, 14:52 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Allerdings waren einige dieser Namen schon im Play-off gegen Schweden im Kader gestanden. Womöglich ein Grund dafür, weshalb die Wettanbieter Italien nicht unbedingt die besten Erfolgsaussichten mit auf den Weg geben. Das Remis zum Auftakt dürfte die Bookies in ihrer Einschätzung nur noch mehr bestätigt haben.

 

Quo vadis, Portugal?

Im Gegensatz zur Squadra Azzurra hatte Portugal seine Hausaufgaben in der WM-Qualifikation gemacht. Zwar waren die Iberer nach der Endabrechnung mit der Schweiz punktemäßig gleichauf gelegen, ein wesentlich besseres Torverhältnisses sicherte Portugal allerdings das WM-Ticket.

Dort konnten Ronaldo und Konsorten die hohen Erwartungen, die durch den EM-Titel 2016 aufgekommen waren, allerdings nicht wirklich erfüllen. So folgten auf das spektakuläre 3:3 gegen Spanien zwei inspirationslose Auftritte gegen Marokko (1:0) und den Iran (1:1).

 

100% Bonus bis zu 200€
plus 25€ Gratiswette

Bei Sky Bet

Das reichte zum Weiterkommen, nicht aber, um weiter als bis ins Achtelfinale vorzudringen. Gegen Uruguay (1:2) war dann schon im ersten K.o.-Runden-Spiel Schluss.

 

Ronaldo nicht dabei

Der jüngste Test gegen Kroatien lässt nicht gerade Besserung erwarten.

Ungeachtet dessen, dass ein 1:1 gegen den Vizeweltmeister ein achtbares Ergebnis ist, so war nicht von der Hand zu weisen, dass ohne Superstar Cristiano Ronaldo offensiv nicht allzu viel los ist bei den Portugiesen. Ein Problem, das schon bei der WM zutage trat, bei der vier der insgesamt sechs Tore auf sein Konto gingen.

 

Was ist die Nations League?

Die 55 UEFA-Mitgliedsverbände und damit auch Teilnehmer der Nations League sind in vier Ligen eingeteilt:

    Liga A: Deutschland, Frankreich, Niederlande, Belgien, Schweiz, Island, Italien, Portugal, Polen, Spanien, Kroatien, England
    Liga B: Tschechien, Slowakei, Ukraine, Schweden, Türkei, Russland, Österreich, Bosnien-Herzegowina, Nordirland, Dänemark, Irland, Wales
    Liga C: Schottland, Israel, Albanien, Griechenland, Ungarn, Finnland, Estland, Slowenien, Norwegen, Bulgarien, Zypern, Serbien, Rumänien, Montenegro, Litauen
    Liga D: Georgien, Lettland, Kasachstan, Andorra, Weißrussland, Moldawien, San Marino, Luxemburg, Aserbaidschan, Malta, Färöer, Kosovo, Mazedonien, Armenien, Liechtenstein, Gibraltar

In diesen vier Ligen sind die entsprechenden Nationen wiederum in jeweils vier Gruppen gelost worden. Die Liga B sieht somit nun so aus:

    Gruppe 1: Slowakei, Ukraine, Tschechien
    Gruppe 2: Russland, Schweden, Türkei
    Gruppe 3: Österreich, Bosnien-Herzegowina, Nordirland
    Gruppe 4: Wales, Irland, Dänemark

Die jeweiligen Gruppensieger der Liga A treten im Juni beim Finalturnier gegeneinander an – dort steigt ein Halbfinale und ein Finale. Die Sieger der unteren Ligen steigen auf, die Gruppenletzten der Ligen A bis C steigen ab.

Darüber hinaus werden über die UEFA Nationen Liga auch vier Startplätze für die bevorstehende EM 2020 vergeben.

 

Traf er mal nicht, so wie dies gegen den Iran und später gegen Uruguay der Fall war, hatte Portugal große Schwierigkeiten, Gefahr auszustrahlen.

 

Wer gewinnt die Nations League?
Aktuelle Sieger Quoten

jetzt ansehen

Es stellt somit nicht das beste Vorzeichen dar, dass Ronaldo den Hit gegen Italien freiwillig auslässt. Zugleich bietet sich dadurch aber für andere Offensivspieler die Chance, sich gegen einen namhaften Gegner ins Rampenlicht zu spielen.

Potenzielle Kandidaten gäbe es mit Andre Silva, Bruma, Gelson Martins, Bernardo Silva oder Rony Lopes ja zuhauf.

 

Heimstärke macht Mut, trotz miserabler Bilanz

Weit weniger erfreulich erweist sich dagegen die direkte Bilanz, aus der Italien klar als Sieger hervorgeht.

Sage und schreibe 18 Niederlagen kassierten die Iberer in 25 Duellen. Demgegenüber stehen mickrige 5 Siege.

 

Beide Teams treffen?
Ja1.95
Nein1.74

Bei Interwetten

* Quoten Stand vom 7.9.2018, 14:51 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Einer davon gelang aber erst vor kurzem: nämlich beim letzten Aufeinandertreffen 2015. Damals feierte Portugal auf neutralem Boden einen knappen 1:0-Erfolg. Der letzte Sieg in der Heimat liegt indessen schon einige Jahre zurück (1976).

Dennoch haben die Bookies Portugal als Favoriten auserkoren, was insbesondere auf die starke Heimbilanz der Selecao zurückzuführen ist. Seit acht Heimspielen ist Portugal ungeschlagen; die letzte Niederlage gab es im März vergangenen Jahres.
 

About the Author

Matthias
Matthias setzte seinen ersten Schritt in den Sportjournalismus bereits wenige Monate nach bestandenem Abitur und sammelte als Praktikant bei einem renommierten Sportportal wertvolle Erfahrungen. Nach einem kurzen Abstecher in die Radio-Branche kehrte er schließlich in den Online-Journalismus zurück und arbeitete fortan als Freier Redakteur mit Vorliebe für Fußballthemen, ehe es ihn anschließend zu den Sportfreunden verschlug. Seither beschäftigt er sich auch mit dem Thema Sportwetten intensiv und hat in seinen Testberichten bereits einige Wettanbieter auf Herz und Nieren überprüft.