Sportingbet-Website im neuen Outfit, neue Features inklusive

Öfter mal was neues! Der 1998 in England gegründete Online-Bookie Sportingbet hat seinem Web-Auftritt ein Facelifting verpasst. Ähnlichkeiten mit der Homepage von Bwin sind dabei kein Zufall, befinden sich die beiden Bookies doch seit 2016 unter dem gemeinsamen Dach der GVC-Holding.

Sportingbet wurde bereits drei Jahre davor übernommen, doch bislang hielten sich die sichtbaren Veränderungen in Grenzen. Doch mit dem Relaunch der Webseite hat sich der Internet-Auftritt des Wettanbieters drastisch gewandelt. Es ist kaum ein Stein auf dem anderen geblieben: so wurden Menüführung und Wettquoten, aber auch das Wettangebot verändert.

 
SWT-sportingbet-neue-website-2017

Bild oben: Nicht nur das Aussehen der Sportingbet-Homepage ist neu. Die Menüführung wurde komplett geändert und es sind neue Features wie eine Suchfunktion und die Möglichkeit, Favoriten anzulegen, dazu gekommen.
 

Neue Menüführung, Suchfunktion und Favoriten

Die auffallendste Veränderung wurde in der Menüführung vorgenommen. So folgt auch Sportingbet mittlerweile der üblichen Menüstruktur, die auf der linken Seite angesiedelt ist. Dort sind alle Sportarten aufgelistet, darunter öffnen sich die jeweiligen Ligen und Bewerbe. Die einzelnen Wettmärkte befinden sich nach dem Anklicken in der Mitte.

Damit hat nun auch Sportingbet, dessen Sportsbook lange Zeit von der britischen Buchmacher-Tradition geprägt war, einen internationalen Touch bekommen. Die Userführung entspricht seit dem Relaunch dem kontinentaleuropäischen “Common Sense”. Früher wurden die Ligen und Bewerbe in der Mitte angeführt, jetzt befinden sie sich am linken Rand.

 

 

Auch neue Funktionen sind zu finden. So hat Sportingbet eine Suchfunktion, mittels der die gewünschte wette schnell gefunden werden kann. Diese ist im Bereich rechts oben zu finden. Zudem bietet der neue Webauftritt des Bookies die Möglichkeit, Favoriten anzulegen, so dass “Stammbewerbe” schnell mit einem Mausklick angesurft werden können.

 

Auch Wettangebot und Quoten wurden angepasst

Der Relaunch brachte auch Veränderungen im Wettprogramm. So wurden typisch britische Sportarten wie beispielsweise die Pferdewetten sowie wenig genutzte Rand-Angebote aus dem Programm genommen bzw. verkleinert. Das Wettangebot wurde allgemein etwas internationaler ausgerichtet.

Vor allem Fans des deutschen Fußballs können sich über eine Ausweitung des Angebots um einige unterklassige Ligen freuen. Auch das österreichische Fußball-Geschehen erfährt mehr Berücksichtigung.


Bild oben: Aus alt mach neu: Sportingbet hat seinem Webauftritt ein Facelifting verpasst.


Das Wettquotenniveau wurde ebenfalls ein wenig erhöht. Vor allem Pokalbewerbe, wie beispielsweise der DFB-Pokal haben eine Erhöhung der Payout-Ratio erfahren. Das Quotenniveau, das zuvor sogar teilweise unter die 90%-Marke gerutscht ist, wurde auf 95 Prozent erhöht.

Die Ähnlichkeiten zu Bwin sind unübersehbar. Auch die Wettquoten sind dieselben, wie sie auch bei der Branchengröße zu finden sind. Nachdem beide Bookies von GVC-Holding übernommen wurden, werden augenscheinlich Synergie-Effekte genutzt.

 

About the Author

Markus
Seit der Jahrtausendwende befasst sich Markus mit dem nationalen und internationalen Sportgeschehen und kann auf eine umfassende Erfahrung in der Berichterstattung speziell über Fußball zurückblicken. Nachdem er bei zahlreichen Top-Ereignissen wie WM und Euro vor Ort war, hat er sich dem Thema der Sportwetten zugewandt und klopft sie regelmäßig aus Sicht des Fußballexperten auf ihre Stärken und Schwächen ab.
Top