Bayern – Real Madrid Spezialwetten: Stoppt Bayern-Abwehr Ronaldo?

Nachdem der letzte Champions League-Triumph des FC Bayern München schon wieder fünf Jahre her ist, brennt der deutsche Rekordmeister regelrecht auf den wichtigsten Titel im europäischen Vereins-Fußball. Im anstehenden Halbfinale steht der Elf von Jupp Heynckes aber eine echte Herkulesaufgabe bevor.

Zum Hinspiel am Mittwoch (20:45 Uhr) ist niemand Geringerer als der doppelte Titelverteidiger Real Madrid in der Allianz Arena zu Gast. Der Buchmacher Unibet liefert zu dem CL-Kracher nicht nur Top-Quoten, sondern hält für seine Kunden etliche interessante Spezialwetten bereit.

Im Zentrum des prallen Angebots steht aber auch bei dem schwedischen Wettanbieter selbstverständlich zunächst einmal die übliche 3-Weg-Wette. Im insgesamt 25. Aufeinandertreffen zwischen Bayern und Real – keine Partie gab es im Europapokal häufiger – werden die Münchner hauchdünn favorisiert.

 

Spezialwetten zu Bayern - Real Madrid

Screenshot: Unibet favorisiert am Mittwochabend knapp die Bayern, glaubt aber, dass beide Klubs treffen werden.

 

So gibt es im Erfolgsfall bei einem Heimsieg ca. das Doppelte des Wetteinsatzes zurück. Ein Remis brächte eine ähnlich hohe Quote wie ein Auswärtssieg – rund 3,7.

Da es in der K.o.-Phase der Königsklasse bei Duellen zwischen zwei Top-Klubs oft auf die Tagesform ankommt, ist für Sporttipper, die das Risiko minimieren wollen, eine „Doppelte Chance“-Wette sicherlich von besonderem Interesse. Unibet zahlt für die Tippvariante „Bayern-Sieg oder Unentschieden“ aktuell den 1,3-fachen Einsatz aus.

Im letztjährigen Viertelfinale konnte der deutsche Rekordmeister im Hinspiel in München jedoch einen 2:1-Auswärtserfolg des Weißen Balletts nicht verhindern. Zwar gestalteten die Bayern das anschließende Rückspiel äußerst spannend, am Ende mussten sich die Roten aber im Estadio Santiago Bernabeu mit 2:4 nach Verlängerung geschlagen geben.

 


 

Kann die Bayern-Abwehr Ronaldo stoppen?

Nun soll im diesjährigen Semifinale mit einem besseren Ergebnis im Hinspiel der Grundstein für eine Revanche gegen die Königlichen gelegt werden. Dafür sollte vor allem Superstar Cristiano Ronaldo im Zaum gehalten werden.

Dies ist allerdings leichter gesagt als getan. Der Portugiese schoss nämlich in seinen letzten drei Partien gegen die Münchner ganze sieben Tore. Insgesamt erzielte der mittlerweile 33-Jährige neun Treffer in sechs Matches gegen den FCB.

Sollten Mats Hummels & Co. Ronaldo am Mittwochabend stoppen können, gäbe es bei Unibet den 1,62-fachen Einsatz retour. Ein Tor von CR7 ist dagegen ziemlich attraktiv mit 2,18 quotiert. Mit einem Tipp auf den Zeitpunkt dieses Treffers (z.B. erstes Tor, letztes Tor) lässt sich die Quote noch einmal steigern (derzeit Quote 5,1).

 

Spezialwetten zu Bayern - Real Madrid

Screenshot: Unibet hält es gar nicht für so unwahrscheinlich, dass die Bayern-Abwehr Cristiano Ronaldo am Mittwoch stoppen kann.

 

In den Reihen der Bayern ist laut dem skandinavischen Bookie Robert Lewandowski der aussichtsreichste Torschütze. Im letztjährigen Viertelfinal-Hinspiel musste der Pole noch verletzungsbedingt passen, im Rückspiel stand er zwar auf dem Platz, war aber noch nicht zu hundert Prozent fit.

Diesmal ist das anders, weshalb Arjen Robben optimistisch ins nunmehrige Semifinale geht. „Das ist positiv im Vergleich zum letzten Jahr. Wir sind gut drauf und alle fit“, meinte der 34-Jährige.

Ein Tor des niederländischen Routiniers ist derzeit bei Unibet übrigens mit 3,05 quotiert. In einem ähnlichen Bereich bewegt sich auch die Quote von Thomas Müller.

 

 

Neben diesen Torschützen-Wetten und den bereits oben erwähnten gängigen Tippvarianten bietet der schwedische Buchmacher noch viele weitere Spezialwetten (wie zum Beispiel Handicap-Wetten, Wetten auf Gelbe bzw. Rote Karten, Elfmeter, usw.) zu dem Giganten-Treffen an.

Es sollte eigentlich für jeden Sporttipper etwas dabei sein, um dem Klassiker der Champions League mit der einen oder anderen Wette zusätzliche Würze zu verleihen.

 


➜ zu den CL-Spezialwetten bei Unibet!


 

About the Author

Timo
Timo widmete sich schon in seiner Kindheit dem Sport, zu einer Profikarriere reichte es dann in Folge allerdings knapp nicht. Um in diesem Bereich aber trotzdem beruflich tätig zu sein, studierte er Sportjournalismus in Salzburg. Nach einer Mitarbeit im Presseteam für die Handball EM 2010 sowie einem Praktikum bei einem Online-Portal, wagte er zunächst noch einen kurzen Sprung in die Welt der Musik. Anschließend kehrte er aber wieder zu seinem Fachgebiet als Redakteur zurück. Aktiv spielt er immer noch begeistert Basketball, außerdem ist er ein ausgewiesener Spezialist in Sachen US-Sport und Fußball.