Auslosung Europa League Viertelfinale 2017 mit Ajax vs Schalke

Im Bundesliga-Klassentreffen mit den Gladbacher Fohlen stellte sich der FC Schalke zuletzt als der etwas glücklichere Titel-Kandidat heraus. Ab dem jüngst ausgelosten Viertelfinale halten somit nur noch die Königsblauen das deutsche Fähnlein in der Europa League hoch.

Da sich im weiteren Teilnehmerfeld zumeist nicht die ganz große Prominenz versteckt, soll natürlich aber auch die anstehende Runde noch lange nicht die Endstation bedeuten: In Gelsenkirchen wird längst von einer Renaissance der vor exakt 20 Jahren triumphierenden Eurofighter geträumt.


zu den Europa League Wetten bei Interwetten


Die gern zitierte Glücksgöttin scheint gegen solch hochtrabende Gedankenspiele vorerst nichts einzuwenden zu haben; zumindest in der Runde der besten acht Mannschaften bleiben die Knappen zunächst einmal vor den als Endgegner gehandelten Red Devils aus Manchester verschont.

 

Schalke startet in Amsterdam

Mit Ajax Amsterdam stellt sich den Königsblauen stattdessen eine Mannschaft in den Weg, deren Blütezeit kurz vor dem Jahrtausendwechsel zu Ende gegangen ist: Der niederländische Gegner steht deshalb für eine große Tradition – und eine tendenziell eher triste Gegenwart.

Da der Rekordmeister der Ehrendivision letztmals vor über zehn Jahren die Gruppenphase der Königsklasse überstand, stellt die weniger rumreiche Europa League schon seit geraumer Zeit das bevorzugte Spielfeld von Ajax dar.

Auch hier waren Erfolgsmeldungen jedoch freilich nur spärlich gesät: In dem noch jungen Wettbewerb hat es die Mannschaft in dieser Saison zum ersten Mal überhaupt bis in das Viertelfinale geschafft.

 
Ajax gegen Schalke – Wettquotenvergleich (Aufstieg)
 

Quoten… Bet365 Logo Interwetten Logo Betsafe Logo Tipico Logo Bet3000 Logo Betway Logo
Ajax weiter 2,10 2,30 2,30 2,30 2,20
Schalke weiter 1,72 1,57 1,60 1,60 1,61
zum Anbieter Bet365 Interwetten Betsafe Tipico Bet3000 Betway

 

Alle Vorzeichen sprechen somit dafür, dass es Schalke bei der Auslosung vergleichsweise gut getroffen hat. In Anbetracht des relativ ausgeglichenen Quoten-Niveaus stellt sich bei den Wettanbietern vorerst aber trotzdem nicht der große Jubel ein.

 

“Sportlich ist es ein schwieriger Gegner, aber auch einer, den wir schlagen können.”
Schalkes Manager Christian Heidel probiert so langsam aber sich die Fußstapfen von Rudi Assauer aus.

 

Wenngleich die Wett-Experten den Bundesligisten erwartungsgemäß vorne sehen, bekommt es in den gelosten Viertelfinals kein anderer Favorit mit einem derart hoch gehandelten Herausforderer zu tun.

 

Das Momentum ist ein Freund der Knappen

Aufgrund dieser Einschätzung könnte es sich lohnen, die Tippabgabe nicht auf die lange Bank zu schieben. Hält der zuletzt rund um die Veltins-Arena gesichtete Aufwind an, könnten die Aufstiegsquoten für den FC Schalke schon bald ein ganzes Stück nach unten gehen.

 


 

Wird lediglich das bisherige Abschneiden auf dem europäischen Parkett betrachtet, sind Zweifel an den Knappen ohnehin nicht angebracht: Unter Markus Weinzierl hat der Bundesligist noch keine einzige Niederlage in der Europa League kassiert.

In dieser Hinsicht haben die Knappen sogar einiges dem ersten Titelanwärter aus Manchester voraus, der sich bereits in den Gruppenspielen sowohl in Rotterdam als auch bei Fenerbahce für Niederlagen nicht zu schade war.

Nach einer klaren Geschichte gegen Saint-Etienne hatten zuletzt auch die Achtelfinals gegen Rostow nur für wenig Glanz gesorgt: Dennoch werden Jose Mourinho und seine Mannen demnächst auch gegen den RSC Anderlecht bereits als gefühlter Halbfinalist ins Rennen geschickt.

 

 

Komplettieren Man United, Vigo und Lyon das Halbfinale?

Zwar bekamen in dieser Saison neben dem FSV Mainz auch schon Zenit und APOEL Nikosia das Potential der Brüsseler Vorstädter zu spüren – meint es Man United nun aber wirklich ernst, steuert das europäische Abenteuer der Belgier wohl unweigerlich auf sein Ende zu.

Nicht viel besser hat es der zweite belgische Vertreter aus Genk getroffen, der auf die spanischen Solisten aus Vigo trifft: Immer entschlossener scheinen sich die Galicier der Aufgabe anzunehmen, die in Gefahr geratene Ehre der Primera Division zu retten.

Da der Serienseiger aus Sevilla dieses Mal nicht als potentieller Champion zur Verfügung steht, möchte nunmehr Celta Vigo dafür sorgen, dass der praktisch zum nationalen Inventar gehörende Europapokal auch weiterhin im Lande bleibt.

 


 

Die für einen solchen Triumph erforderlichen Steherqualitäten stellte die Mannschaft von Eduardo Beizzo bereits in den anspruchsvollen Duellen gegen Schachtar Donezk unter Beweis, bevor man dann im Achtelfinale gegen Krasnodar souveräne Abgeklärtheit walten ließ.

Sehen es die Wettanbieter deshalb als ein offenes Geheimnis an, dass den Spaniern demnächst erstmals der Sprung in eine internationale Vorschlussrunde gelingen wird, könnte es in einem solchen Halbfinale dann unter anderem auch gegen eine französische Auswahl gehen.

Obwohl auch Lyon ein zunehmender Bedeutungsverlust zu schaffen machen, halten die Buchmacher auf Olympique derzeit wieder große Stücke: Im Viertelfinale gegen Besiktas Istanbul wird dem Team ein glücklicheres Ende als vor drei Jahren zugetraut.

Hatte sich der siebenfach französische Meister damals noch an Juventus Turin verhoben, scheint die Zeit nun tatsächlich etwas reifer zu sein: Mit der Roma hatte Lyon jüngst im Achtelfinale bereits eine deutlich härter anmutende Nuss geknackt.

 

Termine der Viertelfinals:

Hinspiele: 13.04.2017
Rückspiele: 20.04.2017
 

Alle Viertelfinal-Duelle im Überblick:

RSC Anderlecht – Manchester United
Celta Vigo – KRC Genk
Ajax Amsterdam – FC Schalke 04
Olympique Lyon – Besiktas Istanbul
 

About the Author

Oliver
Oliver wurde schon frühzeitig als Co-Moderator einer TV-Sportsendung auf seine spätere Passion vorbereitet. Nach einer rasch gescheiterten Karriere als Fußballer und einem Abstecher in die Welt der Literaturwissenschaft hat er sich seit dem Jahr 2010 als Texter und Journalist sowohl dem Sport als auch den Sportwetten verschrieben
Top