Skybet

Empfehlenswert
87/100
Skybet aus England agiert seit 2017 am deutschen Markt. Das Unternehmen ist an der Börse, legt viel Wert auf Datenschutz sowie Spielsuchtprävention und verfügt über eine Lizenz in Malta.

Auf dem deutschen Wettmarkt wurde der Anbieter SkyBet zwar erst Anfang des Jahres 2017 zum ersten Mal gesichtet – von einem “Neuling” kann hier aber natürlich dennoch nicht die Rede sein.

Seit der ursprünglichen Gründung hat der Wettanbieter schließlich fast schon zwei Jahrzehnte auf dem Buckel – und ist in seiner Heimat ein entsprechend voll beschriebenes Blatt.

Die Skybet Sicherheit im Test

Obwohl im Mutterland des Fußballs an großartigen Buchmachern wahrlich kein Mangel besteht, jagte SkyBet den noch älteren Platzhirschen mittlerweile rund zwei Millionen Kunden ab.

Dank der langjährigen Erfahrung bekamen die hiesigen Tipper bereits zum Zeitpunkt des Markteintritts ein vielfach erprobtes Wettangebot zu Füßen gelegt.

Wie unser Erfahrungsbericht verdeutlicht, kommt Neukunden aus dem DACH-Raum darüber hinaus auch das geballte Know-how von SkyBet in sämtlichen Fragen der Sicherheit zugute.

Der Mutterkonzern ist an der Börse notiert

Konnte SkyBet viele Jahre lang vom Renommee der namensgebenden Sky-Familie – oder genauer: der Sky PLC – profitieren, ist das Unternehmen anno 2018 unter die Fittiche der weltweit operierenden Stars Group geschlüpft: Ein Deal, den sich der neue Besitzer alles in allem fast 5 Milliarden US-Dollar kosten ließ.

Wenngleich es dieser Name vielleicht nicht auf Anhieb bei jedem Sportfan klingeln lässt, hat der Besitzerwechsel dem Seriositätsanspruch von SkyBet aber ganz sicher nicht geschadet.

Immerhin schickt die Stars Group bereits seit längerem bestens beleumundete “Töchter” an den Start; zur beeindruckend namhaften Riege der zum Konzern gehörigen Glücksspielanbieter ist etwa auch das Angebot von PokerStars zu zählen.

 
Als börsennotiertes Unternehmen ist die Stars Group darüber hinaus sowohl im NASDAQ als auch an der Toronto Stock Exchange gelistet – was zugleich auf die kanadische Herkunft des Konzerns verweist.

Spätestens seit jenem Gang an die Börse sieht sich die Stars Group zu maximaler Transparenz verpflichtet – was auch Kunden von SkyBet das gute Gefühl vermittelt, dass hier alles seine Ordnung hat.

Skybet Sicherheit Spielerschutz
SkyBet bietet Kontakt zu vielen international renommierten Spielerschutzverbänden an.

Wettlizenz bestätigt Seriosität

Dabei ist für die Nutzer von SkyBet vielmehr noch die maltesische Wettlizenz des Buchmachers von Belang, die dank der EU-weiten Gültigkeit mittlerweile als klassischer Zugang zu den europäischen Wettmärkten gehandelt wird.

Icon Fazit

 
Zu einer Art Standard hat sich die maltesische Lizenz nicht zuletzt auch wegen der strengen Regulierungen entwickelt, die Kunden etwa auch bei einer Insolvenz des Anbieters vor einem Verlust des Wettguthabens schützt.
 

Ist SkyBet bei den harten Fakten somit auf einem extrem hohen Seriositätslevel aktiv, sorgt es bei dem einen oder anderen Tipper möglicherweise aber doch für Befremden, dass der Anbieter hierzulande bislang weitgehend unsichtbar geblieben ist.

Derweil sich viele konkurrierende Buchmacher mit kostspieliger PR ins Gerede bringen, ist es diesbezüglich um SkyBet ungewöhnlich still.

Die Scheu vor dem Scheinwerferlicht ist aber freilich auf “das Festland” beschränkt, während der Anbieter auf der angestammten Insel nahezu allgegenwärtig ist.

So tritt SkyBet in England unter anderem als Hauptsponsor der 2., 3. und 4. Fußball-Liga in Erscheinung; unterhalb der Premier League wird somit jede Mange Asche in den Markt gepumpt.
 
Insofern dürfte es sich wohl auch nur als eine Frage von ziemlich kurzer Zeit erweisen, bis dann demnächst auch zwischen der Nordsee und den Alpen das Logo von SkyBet auf immer mehr Trikots gesichtet wird.

Datenschutz ist eine Herzensangelegenheit

Dass sich SkyBet nämlich auch in Deutschland wortgewaltig einzubringen gedenkt, hatte der Anbieter bereits mit der parallel zum Markteintritt eingegangenen Mitgliedschaft im Deutschen Sportwettenverband verdeutlicht.

Als über alle Zweifel erhabener, seriöser Bookie fühlt sich SkyBet des Weiteren natürlich auch dem Spielerschutz verpflichtet – entsprechend rigorose Maßnahmen werden von dem Anbieter zur Spielsuchtprävention ergriffen.


Icon Thumb Up

Auch wenn es um das sensible Thema der Daten geht, müht sich der Wettanbieter nach Kräften, mögliche Bedenken der zahlenden und gewinnenden Kundschaft schon von vornherein zu zerstreuen.


Hierfür greift SkyBet bei der Übermittlung sämtlicher Daten, Zahlungen etc. nicht nur auf modernste Verschlüsselungstechnologien zurück – obendrein geht das auf der Website publizierte “Datenschutzversprechen” noch deutlich über die gängigen Mindeststandards hinaus.

Skybet Sicherheit Datenschutz
Zu dem Thema Datenschutz bietet der britische Buchmacher viele Unterpunkte an.

Da es nun aber einmal im Naturell der Sportwettentester liegt, selbst bei nahezu einwandfreien Testergebnissen den Finger in irgendeine Wunde zu legen, können wir uns auch im Falle von SkyBet einen klitzekleinen Rüffel nicht verkneifen.

So erscheint es uns doch etwas dünn, dass ein Mitarbeiter die offizielle Selbstdarstellung des Unternehmens dem Anschein nach mal eben in der Mittagspause zusammengeschrieben hat, weshalb sich die Abhandlung dann auch nur auf kümmerliche sieben zwei Absätze beschränkt.

Diese hier zu konstatierende Zurückhaltung mutet insbesondere auch deshalb etwas seltsam an, weil SkyBet eigentlich eine ganze Menge – und vor allem auch sehr viel Gutes – aus dem Nähkästchen zu plaudern hätte.

Alle Testergebnisse von SkyBet im Überblick