Auftakt zur Nations League für Tschechien! Deutschlands Gruppengegner bei der letzten WM-Quali bekommt es zu seinem Start in der Gruppe 1 der Liga B mit der Ukraine zu tun. Das dritte Team im Bunde der WM-Abwesenden ist die Slowakei.

Es kämpfen lediglich die Mannschaften der Liga A um den Titel in der Nations League, doch auch bei den anderen drei Liga (B bis D) steht einiges auf dem Spiel.

Nicht nur, dass die jeweiligen Gruppenersten aufsteigen, sondern es geht vor allem um die EM-Quali.

 

Wettquoten Tschechien – Ukraine: Quoten Vergleich

Bet365 LogoInterwetten LogoBetsafe LogoSky Bet LogoBet3000 LogoBetfair LogoTipico Logo
zum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieter
Sieg Tschechien2,502,652,452,552,602,402,602,50
Unentschieden3,203,053,203,053,003,003,053,10
Sieg Ukraine3,202,853,152,852,802,902,803,10

* Quoten Stand vom 06.09.2018, 11:25 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

➜ zur besten Tschechien Quote bei Interwetten!

 

Tschechien von Beginn an unter Zugzwang

Den Auftakt in der Gruppe 1 der Liga B machen am Donnerstag (20:45 Uhr) Tschechien und die Ukraine. Der Verlierer wird es bereits schwer haben, sich Platz eins zu holen. Vor allem für die Tschechische Republik könnte der Traum vom Gruppensieg bereits frühzeitig zu Ende gehen.

Sollte die Elf von Nationalcoach Karel Jarolim am Donnerstag in Uherské Hradiště/Ungarisch Hradisch gegen die Ukrainer mit einer Pleite starten, dann wird es schon sehr früh sehr eng werden. Tschechien hat sich in der jüngeren Vergangenheit nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert.

 

Fallen über 2,5 Tore?
Ja2.35
Nein1.50

* Quoten Stand vom 6.9.2018, 11:25 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Bei der EURO 2016 in Frankreich schieden die Tschechen in der Vorrunde sang- und klanglos als Gruppenletzter aus und haben die WM in Russland als Gruppendritter hinter Deutschland und Nordirland verpasst.

Das aktuelle Ziel heißt WM 2020 und die Nations League könnte dafür eine Art Backup sein, sollten die Tschechen in der EM-Quali nicht unter den Top 2 ihrer Gruppe landen. Diese qualifizieren sich direkt für die Endrunde, die in ganz Europa verteilt stattfinden wird.

 

100% Bonus bis zu 200€
plus 25€ Gratiswette

Bei Sky Bet

 

Jarolim holt Debütanten aus Nürnberg

Teamchef Jarolim vertraut bei seinem Kader auf erfahrene Kräfte. Ondrej Petrak vom 1. FC Nürnberg ist der einzige Neuling im 22-Mann-Aufgebot für die Nations-League-Partie gegen die Ukraine und das Testspiel gegen Russland vier Tage später.

Mit dem Bremen-Duo Theodor Gebre Selassie und Jiri Pavlenka sowie Pavel Kaderabek von der TSG 1899 Hoffenheim sind noch drei weitere Spieler aus der Bundesliga mit dabei.

Die Bookies zeigen sich zuversichtlich, dass die Tschechen mit einem Sieg in die National League starten, das zeigt ein Blick auf die Wettquoten Tschechien Ukraine.

Betsafe hat bei den Bestquoten die Nase knapp vorne und macht das über 3,3-fache des Einsatzes locker. Ein Remis ist bei Tipico mit 3,2 quotiert.

 

Wer gewinnt die Nations League?
Aktuelle Sieger Quoten

jetzt ansehen

 

Ukrainer wollen Gruppensieg

Die Ukraine hat ebenso wie Tschechien den Sprung zur letzten Weltmeisterschaft verpasst. Die Ukrainer mussten sich hinter Gruppensieger Island und dem späteren Vizeweltmeister Kroatien mit Platz drei begnügen.

Nun hat die Mannschaft von Nationalcoach Andriy Shevchenko die Jubiläums-EM (60 Jahre Europameisterschaft) im Visier.

Die bisher einzigen EM-Teilnahmen waren nicht von Erfolg gekrönt. Bei der Heim-EURO scheiterte der Co-Gastgeber (gemeinsam mit Polen) in der Vorrunde als Dritter.

 

Tschechien vs. Ukraine – die bisherigen Duelle:

BewerbDatumPaarungErgebnis
Testspiel15.08.2012Ukraine – Tschechien0:0 (0:0)
Testspiel06.09.2011Tschechien – Ukraine4:0 (2:0)

 

Noch bitterer war das Ausscheiden bei den letzten europäischen Titelkämpfen in Frankreich: Die Ukraine verlor alle ihre Gruppenspiele (gegen Deutschland, Nordirland und Polen) und schied als einzige Mannschaft punkt- und torlos aus.

Seit dem Scheitern in der WM-Qualifikation haben die Ukrainer kein Spiel mehr verloren.

Seit fünf Partien ist die Ukraine ungeschlagen, darunter ein 2:1-Erfolg über die Slowakei, im November auch ein Gegner in der Nations League B. Zuletzt wurde Albanien Anfang Juni mit 4:1 bezwungen.

 

Wettquoten Tschechien – Ukraine: Gastgeber Favorit

Gegen die Tschechische Republik soll dieser Erfolgslauf fortgesetzt werden. Allerdings sind die “Gelb-Blauen” gegen die Tschechen noch ohne Sieg.

In den bisherigen zwei Duellen reichte es lediglich für eine Nullnummer (August 2012, Anm.), das erste Aufeinandertreffen im September 2011 endete mit einem 0:4-Debakel.

Sieg Tschechien & beide treffen
5.60

* Quoten Stand vom 6.9.2018, 11:26 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Es wird also Zeit für einen ukrainischen Sieg gegen Tschechien; der Zeitpunkt einer derartigen Premiere könnte nicht besser sein, denn es ist das erste Aufeinandertreffen der beiden in einem Bewerbsspiel.

Laut Meinung der Wettanbieter dürften die Ukrainer diese Bilanz nicht aufpolieren können.

Die Ukrainer gelten als Außenseiter, so macht beispielsweise Bet365 den über 3,0-fachen Wetteinsatz locker, sollten die “Gelb-Blauen” gegen Tschechien einen Premierensieg feiern.

 

Was ist die Nations League?

Die 55 UEFA-Mitgliedsverbände und damit auch Teilnehmer der Nations League sind in vier Ligen eingeteilt:

    Liga A: Deutschland, Frankreich, Niederlande, Belgien, Schweiz, Island, Italien, Portugal, Polen, Spanien, Kroatien, England
    Liga B: Tschechien, Slowakei, Ukraine, Schweden, Türkei, Russland, Österreich, Bosnien-Herzegowina, Nordirland, Dänemark, Irland, Wales
    Liga C: Schottland, Israel, Albanien, Griechenland, Ungarn, Finnland, Estland, Slowenien, Norwegen, Bulgarien, Zypern, Serbien, Rumänien, Montenegro, Litauen
    Liga D: Georgien, Lettland, Kasachstan, Andorra, Weißrussland, Moldawien, San Marino, Luxemburg, Aserbaidschan, Malta, Färöer, Kosovo, Mazedonien, Armenien, Liechtenstein, Gibraltar

In diesen vier Ligen sind die entsprechenden Nationen wiederum in jeweils vier Gruppen gelost worden. Die Liga B sieht somit nun so aus:

    Gruppe 1: Slowakei, Ukraine, Tschechien
    Gruppe 2: Russland, Schweden, Türkei
    Gruppe 3: Österreich, Bosnien-Herzegowina, Nordirland
    Gruppe 4: Wales, Irland, Dänemark

Die jeweiligen Gruppensieger der Liga A treten im Juni beim Finalturnier gegeneinander an – dort steigt ein Halbfinale und ein Finale. Die Sieger der unteren Ligen steigen auf, die Gruppenletzten der Ligen A bis C steigen ab.

Darüber hinaus werden über die UEFA Nationen Liga auch vier Startplätze für die bevorstehende EM 2020 vergeben.