Ein besonders brisantes Duell steht am Donnerstag in der Liga C der Nations League auf dem Programm. In Gruppe 4 treffen in Podgorica Montenegro und Serbien aufeinander.

Jahrzehntelang traten Spieler aus Montenegro und Serbien in gemeinsamen Mannschaften an. Zunächst unter jugoslawischer Flagge und nach dem Zerfall des Mehrvölkerstaates bestand noch bis 2006 der Staatenbund „Serbien und Montenegro“.

 

Wettquoten Montenegro – Serbien: Quoten Vergleich

Bet365 LogoInterwetten LogoBetsafe LogoSky Bet LogoBet3000 LogoBetfair LogoTipico Logo
zum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieter
Sieg Montenegro4,504,304,154,104,504,204,154,30
Unentschieden3,403,203,203,253,403,253,303,30
Sieg Serbien1,951,871,941,901,951,851,951,90

* Quoten Stand vom 10.10.2018, 09:20 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

➜ zur besten Spanien Quote bei Bet90!

 

Erstes Duell der Geschichte

Noch bei der WM in Deutschland vor 12 Jahren bildeten die beiden Völker bei der Endrunde ein gemeinsames Team. Erst danach folgte die Trennung und im März 2007 gab es das erste Länderspiel Montenegros (mit einem 2:1-Heimsieg in Podgorica gegen Ungarn).

Nun kommt es zum ersten Mal seit der Erklärung der Unabhängigkeit Montenegros zu einem Länderspiel gegen Serbien.

 

Treffen beide Teams?
Ja2.10
Nein1.67

* Quoten Stand vom 10.10.2018, 09:39 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Vor diesem Aufeinandertreffen besteht vor allem die Hoffnung, dass sich die Auseinandersetzung auf rein sportliche Belange beschränken wird.

 

Wer gewinnt die Nations League?
Aktuelle Sieger Quoten

jetzt ansehen

 

Was diesen Aspekt betrifft, so sind die Serben zu favorisieren, wenngleich die beiden Nationen in der aktuellen Weltrangliste der FIFA nicht allzu weit voneinander entfernt sind. Serbien belegt Platz 35, Montenegro ist auf Rang 41 zu finden.

 

In der Nations League noch unbesiegt

Die Serben waren aber immerhin bei der jüngsten WM-Endrunde in Russland mit dabei. Dort scheiterte die Mannschaft von Trainer Mladen Krstajic in der Vorrunde.

Zwar konnte das Auftaktspiel gegen Costa Rica mit 1:0 gewonnen werden, danach folgten aber zwei Niederlagen gegen die Schweiz (1:2) und Brasilien (0:2).
 

 

Was ist die Nations League?

Die 55 UEFA-Mitgliedsverbände und damit auch Teilnehmer der Nations League sind in vier Ligen eingeteilt:

    Liga A: Deutschland, Frankreich, Niederlande, Belgien, Schweiz, Island, Italien, Portugal, Polen, Spanien, Kroatien, England
    Liga B: Tschechien, Slowakei, Ukraine, Schweden, Türkei, Russland, Österreich, Bosnien-Herzegowina, Nordirland, Dänemark, Irland, Wales
    Liga C: Schottland, Israel, Albanien, Griechenland, Ungarn, Finnland, Estland, Slowenien, Norwegen, Bulgarien, Zypern, Serbien, Rumänien, Montenegro, Litauen
    Liga D: Georgien, Lettland, Kasachstan, Andorra, Weißrussland, Moldawien, San Marino, Luxemburg, Aserbaidschan, Malta, Färöer, Kosovo, Mazedonien, Armenien, Liechtenstein, Gibraltar

In diesen vier Ligen sind die entsprechenden Nationen wiederum in jeweils vier Gruppen gelost worden. Die Liga A sieht somit nun so aus:

    Gruppe 1: Deutschland, Frankreich, Niederlande
    Gruppe 2: Belgien, Schweiz, Island
    Gruppe 3: Portugal, Italien, Polen
    Gruppe 4: Spanien, England, Kroatien

Die jeweiligen Gruppensieger der Liga A treten im Juni beim Finalturnier gegeneinander an – dort steigt ein Halbfinale und ein Finale. Die Sieger der unteren Ligen steigen auf, die Gruppenletzten der Ligen A bis C steigen ab.

Darüber hinaus werden über die UEFA Nationen Liga auch vier Startplätze für die bevorstehende EM 2020 vergeben.

 

In den beiden bisherigen Spielen in der Nations League blieben die Serben unbesiegt. Zunächst konnte Litauen auswärts in Vilnius mit 1:0 bezwungen werden, anschließend gab es in Belgrad ein 2:2-Heimremis gegen Rumänien.

Die Serben haben einige hochkarätige Einzelspieler in ihren Reihen. Dazu zählen etwa Nemanja Matic von Manchester United, Sergej Milinkovic-Savic von Lazio Rom oder Aleksandar Mitrovic vom FC Fulham.

Letzterer erzielte zuletzt beide Tore gegen Rumänien und war in dieser Saison in der Premier League auch bereits fünf Mal erfolgreich, belegt damit Platz zwei in der Torschützenliste.

 

A. Mitrovic 1. Torschütze
4.33

* Quoten Stand vom 10.10.2018, 09:41 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Die Aufgabe von Trainer Krstajic liegt nun vor allem darin, aus den starken Einzelspielern eine schlagkräftige Mannschaft zu formen. Er muss dabei auf seinen Kapitän Aleksandar Kolarov verzichten, der verletzt ausfällt.

 

Personalprobleme bei Montenegro

Aber auch auf Seiten der Montenegriner fehlt der Kapitän. Innenverteidiger Stefan Savic laboriert an einer hartnäckigen Wadenverletzung und stand in den letzten Wochen auch seinem Klub Atletico Madrid nicht zur Verfügung.

Der zuletzt ebenfalls angeschlagene Nikola Vukcevic könnte dagegen noch rechtzeitig fit werden. Darüber hinaus kann Trainer Ljubisa Tumbakovic voraussichtlich auch auf den zuletzt lange verletzten Stevan Jovetic – mit 24 Toren Topscorer Montenegros – zurückgreifen.

 

Die letzten 5 Länderspiele von Montenegro:

BewerbDatumPaarungErgebnis
Nations League10.09.2018Montenegro – Litauen2:0
Nations League07.09.2018Rumänien – Montenegro0:0
Freundschaftsspiel02.06.2018Montenegro – Slowenien0:2
Freundschaftsspiel28.05.2018Bosnien-H. – Montenegro0:0
Freundschaftsspiel27.03.2018Rumänien – Türkei2:2

 

Ansonsten setzt der Coach vor allem auf ein starkes Kollektiv und eine stabile Abwehr. Zuletzt durchaus erfolgreich, denn auch Montenegro ist nach zwei Spielen in der Nations League noch ungeschlagen.

Einem torlosen Remis in Ploiesti gegen Rumänen folgte am 10. September in Podgorica ein 2:0-Heimsieg gegen Litauen. Savic hatte seine Mannschaft per Elfmeter in Führung gebracht, Marko Jankovic sorgte für die endgültige Entscheidung.

Damit führt Montenegro aktuell die Tabelle der Gruppe 4 in der Liga C sogar mit der um ein Tor besseren Tordifferenz vor Serbien an.

 

Die letzten 5 Länderspiele von Serbien:

BewerbDatumPaarungErgebnis
Nations League10.09.2018Serbien – Rumänien2:2
Nations League07.09.2018Litauen – Serbien0:1
WM27.06.2018Brasilien – Serbien2:0
WM22.06.2018Schweiz – Serbien2:1
WM17.06.2018Serbien – Costa Rica1:0

 

Die Serben brauchen daher einen Sieg, um Montenegro zu überholen. Im Falle eines Remis könnte auch Rumänien mit einem Sieg in Vilnius gegen Litauen die Führung übernehmen.

Von den bisherigen sechs Länderspielen im Jahr 2018 hat Montenegro nur eines verloren (0:2 gegen Slowenien am 8. Juni).

Dagegen gab es gleich vier Remis, drei Spiele endeten 0:0. Wobei die torlosen Unentschieden alle in Auswärtsspielen errungen wurden (Zypern, Bosnien-Herzegowina, Rumänien).

Die Wettanbieter sind mit Quoten im Bereich von 1,9 dennoch überwiegend der Ansicht, dass die Serben in Podgorica gewinnen werden. Ein Erfolg der Gastgeber wäre dagegen mehr als das Vierfache des Wetteinsatzes wert.