Mit Kroatien und England werden am 3. Spieltag der Nations League gleich zwei Top-4-Teams der WM 2018 zusammengeführt.

In dem am Freitag (20:45 Uhr) anstehenden Duell scheint es für beide Mannschaften dennoch nur um den Klassenerhalt zu gehen.

 

Wettquoten Kroatien – England: Quoten Vergleich

Bet365 LogoInterwetten LogoBetsafe LogoSky Bet LogoBet3000 LogoBetfair LogoTipico Logo
zum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieter
Sieg Kroatien2,802,752,752,702,802,702,752,65
Unentschieden3,103,053,052,953,103,103,003,10
Sieg England2,872,752,752,702,802,872,752,75

* Quoten Stand vom 12.10.2018, 13:51 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

➜ zur besten Kroatien Quote bei Bet365!

 
Angesichts zum Auftakt jeweils gegen Spanien kassierter Niederlagen ist die Rote Furie in der 4. Gruppe der Eliteliga A scheinbar längst schon uneinholbar enteilt.
 
Während der Weltmeister von 2010 bereits bei stolzen sechs Punkten steht, sind die Verfolger beim Aufeinandertreffen in Rijeka gerade einmal auf ihre ersten Zähler aus.

 

Spanien schrottet den Vize-Weltmeister

Die Ausgangskonstellation lässt somit schon erahnen, dass es den in Russland bisweilen noch so groß aufspielenden Kontrahenten in den letzten Monaten nicht ganz so gut ergangen ist.

Ein regelrechtes Waterloo wurde den Kroaten dabei zum Auftakt der Nations League zuteil: Beim 0:6 in Spanien hatten die Karierten die höchste Schlappe ihrer Verbandsgeschichte kassiert.

 

Unentschieden mit Toren
4.20

* Quoten Stand vom 12.10.2018, 13:51 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Bei den bei der WM bereits im Achtelfinale gestrauchelten Iberern lag der Vize-Champion schon nach einer reichlichen halben Stunde mit 0:3 zurück – und auch in der Folgezeit kannten die Gastgeber keinerlei Erbarmen.

Nach dem glorreichen Sommermärchen wurden die Balkan-Kicker somit auf das Unsanfteste auf den harten Boden der Tatsachen zurückgeholt, weshalb es nun im anstehenden Duell auch um die Wiederherstellung der etwas in Mitleidenschaft gezogenen Ehre geht.

 

Wer gewinnt die Nations League?
Aktuelle Sieger Quoten

jetzt ansehen

 

Bei diesem Vorhaben muss die Mannschaft von Zlatko Dalic allerdings auf die Unterstützung ihrer Anhänger verzichten: Aufgrund einer UEFA-Sanktion findet die Partie gegen England vor leergefegten Rängen statt.

Nach zuletzt drei sieglosen Auftritten stemmen sich die Gastgeber somit ausgerechnet in einem Geisterspiel einer kleinen Durststrecke entgegen.

 

Neuauflage des WM-Halbfinales

Umso höher dürfte es deshalb aber die Herzen der Karierten schlagen lassen, dass der vorerst letzte Sieg gegen die sich nun erneut ankündigenden Three Lions gelang.

Der über den Umweg der Verlängerung eingefahrene 2:1-Erfolg hatte den kroatischen Spielern im Halbfinale der Weltmeisterschaft den bisherigen Karrierehöhepunkt im Nationaldress beschert.

 

Was ist die Nations League?

Die 55 UEFA-Mitgliedsverbände und damit auch Teilnehmer der Nations League sind in vier Ligen eingeteilt:

    Liga A: Deutschland, Frankreich, Niederlande, Belgien, Schweiz, Island, Italien, Portugal, Polen, Spanien, Kroatien, England
    Liga B: Tschechien, Slowakei, Ukraine, Schweden, Türkei, Russland, Österreich, Bosnien-Herzegowina, Nordirland, Dänemark, Irland, Wales
    Liga C: Schottland, Israel, Albanien, Griechenland, Ungarn, Finnland, Estland, Slowenien, Norwegen, Bulgarien, Zypern, Serbien, Rumänien, Montenegro, Litauen
    Liga D: Georgien, Lettland, Kasachstan, Andorra, Weißrussland, Moldawien, San Marino, Luxemburg, Aserbaidschan, Malta, Färöer, Kosovo, Mazedonien, Armenien, Liechtenstein, Gibraltar

In diesen vier Ligen sind die entsprechenden Nationen wiederum in jeweils vier Gruppen gelost worden. Die Liga A sieht somit nun so aus:

    Gruppe 1: Deutschland, Frankreich, Niederlande
    Gruppe 2: Belgien, Schweiz, Island
    Gruppe 3: Portugal, Italien, Polen
    Gruppe 4: Spanien, England, Kroatien

Die jeweiligen Gruppensieger der Liga A treten im Juni beim Finalturnier gegeneinander an – dort steigt ein Halbfinale und ein Finale. Die Sieger der unteren Ligen steigen auf, die Gruppenletzten der Ligen A bis C steigen ab.

Darüber hinaus werden über die UEFA Nationen Liga auch vier Startplätze für die bevorstehende EM 2020 vergeben.

 
Ohne den ganz großen Groll blicken gleichwohl auch die Engländer auf jene Niederlage zurück: Immerhin hatte bereits die Teilnahme am Semifinale das beste Abschneiden seit über fünf Jahrzehnten besorgt.
 


icon pro-contraMit etwas Abstand droht der erst in der Vorschlussrunde gestoppte Durchmarsch aber zunehmend an Herrlichkeit zu verlieren – schließlich wurde das Mutterland des Fußballs nicht zuletzt vom dankbaren “Turnierbaum” bis in das kleine Finale gespült.


 
Füllten mit Tunesien und Panama bereits mehrere krasse Außenseiter die Vorrundengruppe auf, wurden auch danach mit Kolumbien und Schweden zwei vergleichsweise kleine Lichter zur Strecke gebracht.

 

Southgate schrammt an einem Pleitenrekord vorbei

Die folgerichtig eingefahrenen vier Siege wurden zugleich von drei Niederlagen relativiert: Rund um die erwähnte Halbfinal-Schlappe hatte es die Engländer gleich zwei Mal gegen Belgien erwischt.
 
Wurde die WM als Viertplatzierter ergo mit zwei verlorenen Spielen beschlossen, hielt die Premiere in der Nations League dann prompt den nächsten Nackenschlag bereit.

 

Beide Teams treffen
1.97

* Quoten Stand vom 12.10.2018, 13:51 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Im Zuge der gegen Spanien kassierten 1:2-Schlappe mussten sich die Three Lions zum ersten Male überhaupt nach einer zwischenzeitlichen Führung im neuen Wembley-Stadion noch in eine Niederlage fügen.

Einen weiteren Negativrekord konnte die Elf von Gareth Southgate dann beim folgenden 1:0 gegen die Schweiz gerade noch verhindern: Vier Pleiten in Serie hatte es für den Champion von 1966 bis dato schließlich noch nie gesetzt.

 

Sancho steht vor dem Debüt

Dass man auf der Insel trotz der zuletzt mehrheitlich zu wünschen übrig lassenden Ergebnisse guter Dinge ist, dürfte jedoch nur am Rande auf den jüngsten Testspiel-Erfolg zurückzuführen sein.

Vielmehr sorgt es für Zuversicht, dass das Reservoir an vielversprechenden Talenten derzeit nahezu unerschöpflich scheint, was der Nationalelf natürlich eine glorreiche Zukunft in Aussicht stellt.

 

Kroatien vs. England – die letzten fünf Duelle:

BewerbDatumPaarungErgebnis
Weltmeisterschaft11.07.2018Kroatien – England2:1 (0:1, 1:1) n.V.
WM-Quali09.09.2009England – Kroatien5:1 (2:0)
WM-Quali10.09.2008Kroatien – England1:4 (0:1)
EM-Quali21.11.2007England – Kroatien2:3 (0:2)
EM-Quali11.10.2006Kroatien – England2:0 (0:0)

 

Waren die Engländer bereits in Russland als eine junge Rasselbande unterwegs, haben es nun abermals drei überaus vielversprechende Debütanten in den A-Kader geschafft.

Neben Mason Mount und James Maddison könnte in Rijeka erstmals auch Jadon Sancho das Trikot der Three Lions tragen, dessen Berufung nach seinen bärenstarken Auftritten in der Bundesliga nur als folgerichtig erscheint.

 

Kroatien vs. England Quoten: Offenes Rennen in Rijeka

Obwohl die abermalige Blutauffrischung kontinuierlichen Verhältnisse zuwiderläuft, halten es die Wettanbieter sehr wohl für möglich, dass sich der Jugendstil nicht nur langfristig als goldrichtig erweist.
 

Schon bei den zuletzt ähnlich schwächelnden Kroaten ist für die Gäste demnach eine ganze Menge drin: Mit Siegquoten von bis zu 2,90 sehen sich die Three Lions am Freitagabend mit nahezu gleichwertigen Siegchancen ausgestattet.

 
Auffällig muten vor dem Schlagabtausch aber vor allem die bei einigen Buchmachern vergleichsweise niedrig ausfallenden Remis-Quoten an: Da es zuletzt um die jeweiligen Resultate nicht zum Besten stand, wird hier offenbar keiner Mannschaft so richtig über den Weg getraut.

Interessierte Tipper kommen hier erfreulicherweise trotzdem mit überschaubaren Abschlägen davon.