Der Absturz der deutschen Nationalmannschaft geht rasant weiter. 108 Tage nach dem blamablen WM-K.o. setzte es in der Nations League gegen die Niederlande eine bittere 0:3-Klatsche.

Dadurch droht dem viermaligen Weltmeister in der neugegründeten Nationen Liga sogar der Abstieg in die Zweitklassigkeit.

 

Wettquoten Frankreich – Deutschland: Quoten Vergleich

Bet365 LogoInterwetten LogoBetsafe LogoSky Bet LogoBet3000 LogoBetfair LogoTipico Logo
zum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieter
Sieg Frankreich1,751,801,751,681,751,751,681,70
Unentschieden4,203,803,903,804,004,003,854,00
Sieg Deutschland4,754,204,604,654,804,604,654,70

* Quoten Stand vom 15.10.2018, 10:45 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

➜ zur besten Frankreich Quote bei Interwetten!

 

Damit dieses Szenario im November nicht eintritt, sollte am Dienstagabend (20:45 Uhr) in Frankreich gewonnen werden.

Und nebenbei geht es hierbei wohl auch um die Zukunft um Bundestrainer Jogi Löw…

 

Deutschland sucht den Weg aus der Krise

Die Pleite gegen die Niederlande war bereits die fünfte in diesem Jahr. So oft innerhalb eines Kalenderjahres hatte eine DFB-Auswahl zuletzt im Jahr 1985 verloren.

Das ist das eine.

Viel schwerer wiegt aber ein anderer Aspekt: Die deutsche Nationalmannschaft findet seit dem WM-Debakel, bei dem sie als Gruppenletzter in der Vorrunde ausgeschieden war, keinen Ausweg aus der Krise.

Allen voran der Bundestrainer nicht. Obwohl er eineinhalb Monate für eine Analyse der historischen WM-Schlappe brauchte, in der er sich selbst scharf kritisierte, hat sich seitdem nichts geändert.


Betsson bietet erhöhte Quote für Frankreich-Sieg

Von 1,73 auf 11,0*
FRA besiegt GER

Bei Betsson

* Nur für Neukunden. Einsatz 5 €. Gewinn über Normalquote wird als Bonus ausgezahlt.
Kann mit Sport-Willkommensbonus kombiniert werden. 18+ | Nur Neukunden | AGB beachten!


Für die ersten Partien nach der WM gegen Weltmeister Frankreich und Peru setzte Löw größtenteils auf altbekanntes Personal und brachte mit Nico Schulz, Thilo Kehrer und Kai Havertz nur drei Neue.

Gegen die Niederlande kam dann Stürmer Mark Uth mehr als überraschend zu seinem Nationalmannschafts-Debüt, obwohl er in dieser Bundesliga-Saison bislang torlos geblieben ist…

Das war nicht die einzige fragwürdige Entscheidung von Löw.

 

Wer geht zuerst?
J. Löw1.25
A. Merkel3.60

* Quoten Stand vom 16.10.2018, 15:11 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 


Icon FragezeichenSo saßen beispielsweise junge Hoffnungsträger wie etwa Leroy Sane, Julian Brandt oder Kehrer draußen, während die offenbar unter Denkmalschutz stehenden Thomas Müller und Jerome Boateng von Beginn an ran durften.


Konnte das 0:0 zum Nations League-Auftakt gegen Frankreich und das folgende – wenn auch recht mühsame – 2:1 gegen Peru die Kritiker noch verstummen lassen, herrscht nach der 0:3-Schlappe gegen Holland aber wieder Krisenstimmung.

Auch wenn dies Mats Hummels nicht wahrhaben will: „Wir haben ein Spiel gemacht, bei dem wir mindestens zwei, eher drei, vier Tore schießen müssen – und am Ende werden wir halt zweimal ausgekontert.”

 

Wer gewinnt die Nations League?
Aktuelle Sieger Quoten

jetzt ansehen

 

Deutschland spielte gegen die Niederlande wie bei der erfolglosen WM, obwohl Löw eigentlich Änderungen angekündigt hatte. Tat er aber nicht. Weder personell noch taktisch…


Man hat den Eindruck als wäre die deutsche Nationalmannschaft das Nokia des Weltfußballs. Auch der Mobiltelefon-Hersteller wollte sich vor etwa einem Jahrzehnt nicht eingestehen, dass die Zeit für Veränderung begonnen hat…


Während die behäbigen Arrivierten um Hummels, Kroos und Müller weiter als „Realitätsverweiger“ auftreten, haben die jungen Wilden, wie eben Joshua Kimmich (“Schönreden bringt jetzt nichts mehr”) oder Julian Draxler („So können wir nicht mehr weitermachen“) den Ernst der Lage erkannt.

Allein schon bei den unterschiedlichen Analysen zeigt sich, wie gespalten die DFB-Auswahl derzeit ist…

Und somit fragt sich natürlich ganz Fußball-Deutschland: Wie soll unter diesen Voraussetzungen ein Sieg beim amtierenden Weltmeister Frankreich gelingen?

 

Beide Teams treffen im Spiel?
Ja1.80
Nein1.95

* Quoten Stand vom 15.10.2018, 10:45 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Dort gab es für Deutschland ja nicht einmal in besseren Zeiten etwas zu holen – in den bisherigen 12 Duellen auf französischem Boden gab es lediglich zwei schwarz-rot-goldene Erfolge.

Es wird am Dienstag einen dritten brauchen, will Deutschland den Abstieg aus der Liga A der Nations League vermeiden. Ein Punkt oder gar eine Niederlage könnte den Abstieg in die Zweitklassigkeit zur Folge haben.

 

 

Denn: Am 16. November spielt die Niederlande zu Hause gegen Frankreich. Gewinnen die Oranjes wäre Deutschlands Abstieg besiegelt, denn dann würden die Niederländer bei sechs Punkten halten…

… und dann wäre das Heimspiel gegen die Elftal am 19. November bedeutungslos. Und wohl auch das letzte für Löw.

 

Was ist die Nations League?

Die 55 UEFA-Mitgliedsverbände und damit auch Teilnehmer der Nations League sind in vier Ligen eingeteilt:

    Liga A: Deutschland, Frankreich, Niederlande, Belgien, Schweiz, Island, Italien, Portugal, Polen, Spanien, Kroatien, England
    Liga B: Tschechien, Slowakei, Ukraine, Schweden, Türkei, Russland, Österreich, Bosnien-Herzegowina, Nordirland, Dänemark, Irland, Wales
    Liga C: Schottland, Israel, Albanien, Griechenland, Ungarn, Finnland, Estland, Slowenien, Norwegen, Bulgarien, Zypern, Serbien, Rumänien, Montenegro, Litauen
    Liga D: Georgien, Lettland, Kasachstan, Andorra, Weißrussland, Moldawien, San Marino, Luxemburg, Aserbaidschan, Malta, Färöer, Kosovo, Mazedonien, Armenien, Liechtenstein, Gibraltar

In diesen vier Ligen sind die entsprechenden Nationen wiederum in jeweils vier Gruppen gelost worden. Die Liga A sieht somit nun so aus:

    Gruppe 1: Deutschland, Frankreich, Niederlande
    Gruppe 2: Belgien, Schweiz, Island
    Gruppe 3: Portugal, Italien, Polen
    Gruppe 4: Spanien, England, Kroatien

Die jeweiligen Gruppensieger der Liga A treten im Juni beim Finalturnier gegeneinander an – dort steigt ein Halbfinale und ein Finale. Die Sieger der unteren Ligen steigen auf, die Gruppenletzten der Ligen A bis C steigen ab.

Darüber hinaus werden über die UEFA Nationen Liga auch vier Startplätze für die bevorstehende EM 2020 vergeben.

 

Frankreich ist seit 14 Spielen unbesiegt

Bei Frankreich sieht es dagegen ganz anders aus. Die Franzosen könnten mit einem Heimsieg gegen Deutschland einen großen Schritt Richtung Gruppensieg machen.

Dieser hätte zur Folge, dass sie für das „Final Four“-Turnier im Sommer 2019 qualifiziert wären, wo es dann um den Gesamtsieg dieser Nationen Liga geht.

 

Frankreich Sieg ohne Gegentor
3.00

* Quoten Stand vom 15.10.2018, 10:45 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

In der Nations League verlief für den Weltmeister bislang alles nach Plan. Zum Auftakt gab es in Deutschland ein 0:0 und anschließend einen 2:1-Heimsieg gegen die Niederlande.

Am vergangenen Donnerstag testete die Nationalmannschaft gegen Island und kam zu einem 2:2.

Das war etwas glücklich, denn die Isländer lagen bereits mit 2:0 in Front. Erst durch ein Eigentor in der 86. Minute kamen die Franzosen wieder heran und kurz vor dem Abpfiff gelang Kylian Mbappe der Ausgleich.

 

 

Damit bleiben die Franzosen weiter unbesiegt – bereits seit 14 Länderspielen ist dies der Fall.

Die bislang letzte Niederlage kassierte Frankreich im März 2018 in einem Testspiel zu Hause gegen Kolumbien. Damals gab es ein 2:3.

In der Folge gab es 10 Siege (davon 6 bei der WM auf dem Weg zum Titel) und 4 Unentschieden.

 

Wettquoten Frankreich – Deutschland sind eindeutig

Die Wettanbieter haben sich auch aufgrund solcher Zahlen ganz klar auf die Seiten der Franzosen geschlagen.

Die Quoten für einen Heimsieg von Les Bleus sind eindeutig – den Deutschen wird wohl nicht sehr viel zugetraut.

Selten waren die Quoten für einen Sieg der deutschen Nationalmannschaft so hoch wie nun gegen Frankreich – im letzten Jahrzehnt wohl überhaupt nicht…

 

Frankreich vs. Deutschland – die letzten 4 Duelle:

BewerbDatumPaarungErgebnis
Nations League06.09.2018Deutschland – Frankreich0:0
Test14.11.2017Deutschland – Frankreich2:2
EM07.07.2016Deutschland – Frankreich0:2
Test13.11.2015Frankreich – Deutschland2:0

 

Das dürfte auch an der harmlosen Offensive liegen. In den letzten zehn Länderspielen schossen die Deutschen lediglich acht Tore. Selbst gegen ein „Leichtgewichte“ wie etwa Saudi-Arabien gab es nur zwei Treffer zu bejubeln.

In der Nations League ist die DFB-Truppe nach zwei Spielen überhaupt noch torlos…

Dazu kommt: Aus den letzten fünf Duellen mit dem französischen Nachbarn gab es nur einen Sieg – und diesen bei der WM 2014 im Achtelfinale.

Die Bilanz aus den anderen vier Duellen seit damals: Zwei Unentschieden, zwei Niederlagen…