Happybet

Empfehlenswert
84/100

Der Name Hpybet geht zurück auf die alte Unternehmensbezeichnung Happybet. So hieß der Buchmacher nämlich vor der Pause, in der man sich zwischenzeitlich vom deutschen Wettmarkt zurückzog. Mit neuen Investments und einer der ersten deutschen Wettlizenzen will man jetzt noch einmal in der Branche für Alarm sorgen. So Happy, wie es uns der Name verspricht, ist allerdings auch nach dem Neustart nicht alles. Das liegt auch daran, dass für Hpybet Auszahlungen nur drei Möglichkeiten angeboten werden.

Beim Wettangebot nicht schlecht, bei den Quoten auch okay, es gibt eine funktionierende App, aber bei den Auszahlungsmöglichkeiten ist nur das absolute Minimum vorhanden. Welche das sind und weitere Details finden sich im folgenden Testbericht.

Die Hpybet Auszahlungen im Test

In Deutschland war der Bookie schon einmal aktiv, konnte sich damals aber nicht gegen die Konkurrenz durchsetzen und strich 2017 seine Segel. Weil aber, auch dank der neuen Wettlizenzen, neuer Wind aufkam, hat sich Hpybet noch einmal für den Turn zum Erfolg aufgemacht. Unter neuem Namen und mit einer generalüberholten Website geht es seit 2018 wieder darum, sich ein Stück vom Kuchen zu sichern.

Eine positive Eigenschaft, die allen Kunden zu Gute kommt, ist die gebührenlose Ausbezahlung von Gewinnen. Zwar gibt es einen Mindestbetrag, jedoch ist die Auszahlung als solche frei von jedweder Spese.

Die Möglichkeiten sind jedoch, ähnlich denen bei der Einzahlung limitiert. Als Besitzer von PayPal, Skrill, Neteller und anderen E-Wallets guckt man leider in die Röhre. Denn für die Auszahlung gibt es neben den beiden Kreditkarten VISA und MasterCard nur noch die klassische Banküberweisung.

Alle Hpybet Auszahlungsmöglichkeiten im Überblick

AnbieterMethodeSpesenDauerMin. €Max. €
Bet365 Einzahlung VisaVisakeinemax. 48 Stunden1010.000
Bet365 Einzahlungen Master CardMaster Cardkeinemax. 48 Stunden1010.000
Bet365 Einzahlung Fast BanktransferBanküberweisungkeine3 bis 5 Tage1010.000

Die Limits für jede Art der Auszahlung liegen zwischen 10 und 10.000 Euro, was für den gemäßigten Sportwettentipper weder nach oben, noch nach unten eine zu große Hürde darstellen sollte. Als Zeitraum zwischen Auszahlungsbeantragung und dem Erhalt des Geldes auf dem Konto, können bis zu 48 Stunden vergehen, je nach Aufkommen.

Es gilt zu beachten: Vor der ersten Auszahlung und ab einer gewissen Summe immer, überprüft der Bookie die Identität. Wenn es so weit ist, müssen ein gültiges Ausweisdokument und auch der Nachweis eines bestehenden Kontos, mit eben jenem Namen vom Ausweis bei Hpybet hochgeladen werden.

Rund um die Verifizierung konnten wir lobende Stimmen vernehmen, dass der Kundenservice in solchen Fällen gut zu erreichen sei und auch versuche die Umstände zu klären.

Hpybet Auszahlungen mit der Kreditkarte

AnbieterMethodeSpesenDauerMin. €Max. €
Hpybet Einzahlung VisaVisakeinebis zu 2 Tage1010.000
Hpybet Einzahlung Master CardMaster Cardkeinebis zu 2 Tage1010.000

Im überschaubaren Portfolio an Auszahlungsmöglichkeiten fehlen immerhin die beiden größten Kreditkartenfirmen nicht. Über Visa und Mastercard wird die Auszahlung außerdem gebührenfrei abgewickelt. Somit erscheinen 100 % des angeforderten Betrages auch auf dem Kreditkartenkonto.

Mit einem Minimum von 10 Euro macht man als Kunde auch keine Fehler. Das entspricht durchaus den branchenüblichen Gepflogenheiten. Mit der Obergrenze von 10.000 Euro lässt sich vielleicht so mancher High-Roller nicht anlocken, aber auch für die größeren Fische der Hobby-Sporttipper-Gemeinde sollte der auszahlungsfähige Höchstbetrag in diesem Umfang keine allzu große Hürde darstellen.

Für die Auszahlung sollte die Methode verwendet werden, die auch bei der Einzahlung genutzt wurde. Mit Visa einzahlen aber mit mit MasterCard auszahlen, könnte also mit ein paar Schwierigkeiten verbunden sein, oder im schlimmsten Fall, vom Buchmacher abgelehnt werden.

Auszahlung per Banküberweisung

AnbieterMethodeSpesenDauerMin. €Max. €
Hpybet Auszahlung BanküberweisungÜberweisungkeine3-5 Banktage1010.000

Ein kleiner Nachteil der Banküberweisung ist, dass schon ein paar Tage vergehen können, bis das Geld auf das Bankkonto gebucht wird. Das ist allerdings kein Problem von Hpybet, so lange kann es eben dauern, bis der Versand von Geld, von einem Bankkonto zum anderen, geprüft, bearbeitet und gebucht wurde. Wahrscheinlich ist deshalb die Bezahlung mit Finanzdienstleistern mit E-Wallets auf dem Vormarsch, denn dort können auch Auszahlungen sofort erfolgen.

Wer sich seine Wettgewinne auf das Bankkonto überweisen lassen möchte, sollte sicherheitshalber vorher bei der Bank Informationen darüber einholen, ob für diesen Fall von der Hausbank Gebühren erhoben werden. Ansonsten gelten die gleichen Bedingungen, wie bei der Auszahlung mit Kreditkarte. Minimal 10, maximal 10.000 Euro können auf ein Mal verschickt werden.

Wer Gebühren vermeiden, oder Geld möglichst schnell erhalten möchte, hat im Fall einer Hpybet Auszahlung nur die besagten Optionen. Denn Fast-Transfers wie Rapid und E-Wallets fehlen zur Gänze im Angebot von Hpybet. Für uns im Test kam das etwas überraschen, denn der Relaunch des Online-Bookies erfolgte zu einer Zeit, als diese Methoden zur Finanztransaktion schon längst im Sportwettenmarkt angekommen und sogar immer beliebter wurden.

Fazit zu den Hpybet Auszahlungen

Zuerst das Positive: Für die angebotenen Auszahlunsmethoden fallen von Buchmacherseite keine Spesen an und die Auszahlungsmethoden sind seriös und laufen nicht über Drittanbieter. Mehr ist aber hier nicht festzuhalten. Denn das Gesamtergebnis ist wenig befriedigend. Zu viele gängige Zahlungsmethoden werden einfach außer Acht gelassen und damit auch Zielgruppen nicht repräsentiert.

Erfahrungsgemäß haben viele Online-Sporttipper ein e-Wallet, gerade eben für schnelles Ein- und Ausbezahlen. Allerdings muss man sagen, wem es nicht auf die Geschwindigkeit ankommt, wird sich daran auch nicht stören.

Alle Testergebnisse von Hpybet im Überblick