Bosnien vs. Österreich Wettquoten – Nations League 2018/19

Dank eines in Nordirland eingefahrenen 2:1-Erfolges war die Nations-League-Premiere der Dragons gleich einmal für einen echten Bigpoint gut.

Zum Endgegner im Kampf um den Aufstieg in die Liga A dürften sich aber ohnehin vielmehr die Österreicher entwickeln, gegen die es am Dienstag (20:45 Uhr) zu einem ersten Showdown kommt.

 

Wettquoten Bosnien – Österreich: Quoten Vergleich

Bet365 Logo Interwetten Logo Betsafe Logo Sky Bet Logo Bet3000 Logo Betfair Logo Tipico Logo
zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter
Sieg Bosnien-Herzegowina 2,75 2,60 2,80 2,70 2,70 2,62 2,80 2,70
Unentschieden 3,25 3,20 3,10 3,10 3,10 3,10 3,20 3,20
Sieg Österreich 2,80 2,80 2,65 2,60 2,60 2,70 2,70 2,70

* Quoten Stand vom 11.09.2018, 11:51 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

➜ zur besten Bosnien Quote bei Betsafe!

 

Dabei scheint die Statistik vor dem gefühlten Endspiel eher für die ÖFB-Auswahl zu sprechen, die in ihren bisherigen drei Duellen gegen Bosnien-Herzegowina stets verlässlich in die Punkte kam.

Diese vermeintlich so hervorragende Bilanz ist hauptsächlich einem vor 17 Jahren gefeierten Sieg zu danken – während in den zwei anderen Vergleichen keine Unterschiede auszumachen waren.

 

Frischer Wind in beiden Lagern

Jene beiden Punkteteilungen könnten gut und gerne auch dem derzeitigen Kräfteverhältnis entsprechen; zuletzt waren die Konkurrenten schließlich nahezu im Gleichschritt unterwegs.

Hatte das Verpassen der WM-Endrunde in Bosnien-Herzegowina und Österreich gleichermaßen für Ernüchterung gesorgt, blickt man nach jeweiligen Trainerwechseln mittlerweile nur noch nach vorn.

 

Beide Teams treffen
1.80

Bei Interwetten

* Quoten Stand vom 11.09.2018, 11:55 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Dass die Gastgeber unter Teamchef Robert Prosinecki in sechs von sieben Spielen ungeschlagen blieben, wurde von den Rot-Weiß-Roten gleichwohl sogar noch einmal getoppt.

Mit einem 0:3 gegen Brasilien fiel die bis dato einzige Schlappe von Trainer Franco Foda zwar recht happig aus; in allen anderen sechs Tests bekam der 52-Jährige dafür ausschließlich Siege zu sehen.

 

Wer gewinnt die Nations League?
Aktuelle Sieger Quoten

jetzt ansehen

 

Für den emotionalen Höhepunkt hatte dabei ein 2:1-Erfolg gegen die DFB-Elf gesorgt – der sich für den damaligen Weltmeister bekanntlich als ein bitterer Vorgeschmack auf das WM-Turnier erwies.

Deutlich achtbarer hatten sich in Russland hingegen zwar die Schweden präsentiert; mit einem verdienten 2:0-Erfolg wurde am Donnerstag aber auch der WM-Viertelfinalist von den Österreichern geputzt.

 

Kann Foda auch Pflichtspielsiege?

In Anbetracht dieses Laufs müsste im ÖFB-Lager eigentlich alles eine Wonne sein: Noch hat dieser allerdings den Makel, sich ausschließlich auf freundschaftliche Vergleiche zu beziehen.

So wurde nicht zuletzt auch der souveräne Auftritt gegen die Blagult von den gelichteten Reihen der Skandinavier entwertet, die lediglich ein besseres B-Team in die Alpenrepublik entsendet hatten.
 

Was ist die Nations League?

Die 55 UEFA-Mitgliedsverbände und damit auch Teilnehmer der Nations League sind in vier Ligen eingeteilt:

    Liga A: Deutschland, Frankreich, Niederlande, Belgien, Schweiz, Island, Italien, Portugal, Polen, Spanien, Kroatien, England
    Liga B: Tschechien, Slowakei, Ukraine, Schweden, Türkei, Russland, Österreich, Bosnien-Herzegowina, Nordirland, Dänemark, Irland, Wales
    Liga C: Schottland, Israel, Albanien, Griechenland, Ungarn, Finnland, Estland, Slowenien, Norwegen, Bulgarien, Zypern, Serbien, Rumänien, Montenegro, Litauen
    Liga D: Georgien, Lettland, Kasachstan, Andorra, Weißrussland, Moldawien, San Marino, Luxemburg, Aserbaidschan, Malta, Färöer, Kosovo, Mazedonien, Armenien, Liechtenstein, Gibraltar

In diesen vier Ligen sind die entsprechenden Nationen wiederum in jeweils vier Gruppen gelost worden. Die Liga B sieht somit nun so aus:

    Gruppe 1: Slowakei, Ukraine, Tschechien
    Gruppe 2: Russland, Schweden, Türkei
    Gruppe 3: Österreich, Bosnien-Herzegowina, Nordirland
    Gruppe 4: Wales, Irland, Dänemark

Die jeweiligen Gruppensieger der Liga A treten im Juni beim Finalturnier gegeneinander an – dort steigt ein Halbfinale und ein Finale. Die Sieger der unteren Ligen steigen auf, die Gruppenletzten der Ligen A bis C steigen ab.

Darüber hinaus werden über die UEFA Nationen Liga auch vier Startplätze für die bevorstehende EM 2020 vergeben.

 
Da der bisherige Aufbruch somit noch nicht allzu viel Substanz besitzt, wird es nun wohl erst in Zenica zur eigentlichen Feuertaufe des seit fast einem Jahr im Amt befindlichen Foda kommen.

Dabei dürfte es die Chancen auf den erhofften Traumstart in die Nations League deutlich erhöhen, dass in Bosnien-Herzegowina wohl wieder erstmals von Beginn an mit Marcel Sabitzer zu rechnen ist.

 

Bosniens Abwehr ist in Not

Nachdem der Leipzig-Legionär sämtliche fünf im Frühjahr angesetzten Termine der ÖFB-Auswahl verpasste, tastete sich dieser kürzlich bereits gegen Schweden an die erste Elf heran.

Sechs Wochen nach der Rückkehr in das Mannschaftstraining der roten Bullen sollte Sabitzer somit nun endlich auch im Nationaldress wieder das Ausfüllen einer tragenden Rolle zuzutrauen sein.

 

Mindestens 2 Tore Österreich
3.00

Bei Bet3000

* Quoten Stand vom 09.09.2018, 22:01 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Aus Sicht der Bosnier scheint das vor heimischer Kulisse zu absolvierende Sechs-Punkte-Kracher hingegen unter einem deutlich schlechteren personellen Stern zu stehen.

In Gestalt von Ognjen Vranješ, Ermin Bičakčić, Bojan Nastić und Sead Kolašinac bekam Prosinecki im Vorfeld gleich von vier angeschlagenen Abwehrspielern einen Korb verpasst.

Während die sich um Edin Dzeko und Miralem Pjanic formierende Offensive vor Top-Stars nur so strotzt, präsentiert sich die traditionelle ohnehin schwächere Defensive dieses Mal ganz besonders ausgedünnt.

 

Die Ergebnisse der bisherigen 3 Duelle:

Wettbewerb Datum Paarung Ergebnis
Testspiel 31.03.2015 Österreich – Bosnien 1:1 (1:0)
WM-Qualifikation 05.09.2001 Österreich – Bosnien 2:0 (1:0)
WM-Qualifikation 24.03.2001 Bosnien – Österreich 1:1 (1:0)

 

Ließ sich dieser Makel gegen die ideenlos agierenden Nordiren noch relativ mühelos kaschieren, könnte der nun erwartete Mitfavorit die Gunst der Stunde schon um einiges entschlossener zu nutzen wissen.

Auf Tore der Rot-Weiß-Roten war immerhin bereits zuletzt in fast allen Lebenslagen verlass; bei ihren letzten zehn Auftritten guckten die Österreicher lediglich gegen den Rekordweltmeister in die Röhre.

Ungeachtet ihrer überaus namhaften Offensive hatten die Drachen in den vergangenen Monaten nicht immer derart überzeugende Arbeitsnachweise zu bieten.

 

100% Bonus bis zu 200€
plus 25€ Gratiswette

Bei Sky Bet

 

So schrieb der Gastgeber in den ersten fünf Spielen des Jahres gerade einmal einen einzigen Torerfolg an, der dem Team einen knappen Sieg in Bulgarien bescherte.

Darüber hinaus hatte sich Bosnien-Herzegowina das Frühjahr gleich mit drei Nullnummern vertrieben, obwohl es in den besagten Partien gegen die USA, den Senegal und Montenegro nicht gerade durch die Bank gegen weithin gefürchtete Kracher zur Sache ging.

 

Bosnien vs. Österreich Wettquoten: Spannung bis zum Schluss?

Für entsprechend große Erleichterung hatte deshalb der am Samstag eingefahrene Sieg in Belfast gesorgt, der offenbar auch die Wettanbieter von einem im Gange befindlichen Aufwärtstrend überzeugte.

Mit knapp unter der 2,5-Marke angesiedelten Favoritenquoten wird es von den Buchmachern schließlich am wahrscheinlichsten angesehen, dass die Weste der Drachen in der 3. Gruppe der Liga B auch am zweiten Spieltag sauber bleibt.

Sollten sich die Balkan-Kicker hingegen auch im vierten Anlauf an einem Sieg gegen Österreich verheben, wäre sowohl ein Remis als auch ein Auswärtssieg für etwas mehr als die Ver-3-fachung des Wetteinsatzes gut.
 

About the Author

Oliver
Oliver wurde schon frühzeitig als Co-Moderator einer TV-Sportsendung auf seine spätere Passion vorbereitet. Nach einer rasch gescheiterten Karriere als Fußballer und einem Abstecher in die Welt der Literaturwissenschaft hat er sich seit dem Jahr 2010 als Texter und Journalist sowohl dem Sport als auch den Sportwetten verschrieben