Belgien bittet am Sonntag, den 26. Juni in Toulouse überraschend Ungarn zum Duell im Achtelfinale bei der Fußball-Europameisterschaft. Obwohl der Begriff viel zu oft zu Unrecht bemüht wird, beim Aufstieg der Ungarn in die erste K.o.-Runde der EURO 2016 darf man mit Fug und Recht von einer Sensation sprechen.
 

Icon Top Quote
aktuell beste Quote für Belgien bei Betway

 
Dabei geht es weniger um den Umstand, dass die Mannschaft des deutschen Trainers Bernd Storck die K.o-Phase erreicht hat, sondern vor allem wie ihr dies gelungen ist.

 

Ungarn sorgte gehörig für Aufsehen

Die Magyaren krönten sich nämlich ohne eine einzige Niederlage zum Sieger in ihrer Gruppe F, in der sie vor dem Turnier noch als der ganz große Außenseiter gehandelt wurden.

Während sich Österreich und Portugal souverän als Sieger ihrer Ausscheidungsgruppen für die EURO 2016 qualifiziert hatten und auch die Isländer mit ihren Siegen gegen die Türkei, Tschechien und die Niederlande für Furore sorgten, mussten sich die Magyaren als Gruppendritter erst im Playoff gegen Norwegen durchsetzen, um das Ticket nach Frankreich fix in der Tasche zu haben.

 

Wettquoten Vergleich zu Ungarn vs. Belgien:

Bet365 LogoInterwetten LogoBwin LogoTipico LogoMybet Logobetway LogoBet3000 LogoExpekt Logo
zum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieter
Sieg Ungarn7,006,506,756,506,756,256,506,00
Unentschieden 3,503,503,503,503,503,503,603,40
Sieg Belgien1,661,651,671,651,621,701,701,65

 

In der Grande Nation angekommen schafften sie dann am ersten Spieltag gleich eine wirkliche Überraschung und setzten sich mit 2:0 gegen die viel stärker eingeschätzten Österreicher durch.

Mit ihrem geschickten Defensivspiel und schnellen Kontern düpierten sie den Favoriten aus dem Nachbarland. Aus der ohnehin schon starken mannschaftlichen Leistung stach dabei der 40-jährige Keeper Gabor Kiraly noch einmal besonders heraus, der die Alpenkicker mit seinen Paraden zur Verzweiflung brachte.

Der ehemalige Hertha- und 1860-München-Torwart, dessen graue Jogging-Hose inzwischen zu seinem Markenzeichen geworden ist, löste ganz nebenbei noch Lothar Matthäus als den ältesten Spieler ab, der je bei einer Fußball-Europameisterschaft am Platz stand.

 
em-2016-achtelfinale-ungarn-belgienn-sportwettentest
 

Keine Angst vor Ronaldo und Co.

Mit dem Motivationsschub aus dem Triumph im donaumonarchischen Duell im Rücken bewiesen die Puszta-Kicker dann im zweiten Spiel gegen Island tolle Moral. Obwohl die Nordländer insgesamt mehr vom Spiel hatten und vor allem die besseren Tormöglichkeiten vorweisen konnten, steckte die Storck-Elf nie auf und drückte bis zum Schluss auf den Ausgleich.

Das erlösende 1:1 fiel dann zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit auch noch. Dass es nach einem mustergültigen Zusammenspiel von Nemanja Nikolics von Legia Warschau und dem Bremer Laszlo Kleinheisler ein Isländer war, der die scharfe Hereingabe in die Mitte ins eigene Tor drückte, änderte nichts am Jubel über das späte Remis.

 

icon rufzeichenWer bis dahin noch nicht von der Stärke der Ungarn überzeugt war, wird wohl spätestens nach dem finalen Gruppenspiel seine Meinung geändert haben. Ganze drei Mal gingen die Magyaren gegen Wunderkicker Cristiano Ronaldo und seine Compagnons in Führung.

 

Dabei standen die Iberer bereits mit dem Rücken zur Wand und warfen alles in die Waagschale, um sich die Peinlichkeit eines Ausscheidens in der Vorrunde zu ersparen.

Nur der eine Punkt, den sie durch den endgültigen Ausgleich zum 3:3 erkämpft hatten, stieß für sie das Tor zum Achtelfinale auf. Den Ungarn wars schlussendlich einerlei, sie standen ohnehin bereits fix in der K.o-Phase und krönten sich mit dem gewonnenen Zähler sogar zum Gruppensieger vor Island, das im Parallelspiel Österreich noch in letzter Minute bezwang.

 

Pleite zum Auftakt für Belgien

Statt Traumstart, wie bei den Ungarn, hieß es für die Belgier zu Beginn der EURO in Frankreich erst einmal Fehlstart. Beim 0:2 gegen Italien stimmte nicht nur das Ergebnis nicht, sondern auch die spielerische Leistung konnte mit dem Gezeigten aus der Qualifikation und den Freundschaftsspielen im Vorfeld der EM nicht mithalten.

Icon DetailAuf den Tag genau sieben Monate zuvor, am 13. November 2015, hatten die Roten Teufel die Azzurri noch mit einem 3:1 aus Brüssel nachhause geschickt.

 

Ungarn gegen Belgien, die letzten fünf Duelle:

DatumBewerbHeimAuswärtsErgebnis
14.11.2009LänderspielBelgienUngarn3:0
08.06.1994LänderspielBelgienUngarn3:1
09.10.1991LänderspielUngarnBelgien0:2
26.03.1988LänderspielBelgienUngarn3:0
06.06.1984LänderspielBelgienUngarn2:2

 

Doch das Team das vom ehemaligen Schalker Marc Wilmots gecoacht wird schaffte es sich zu steigern und zeigte gleich am zweiten Vorrundenspieltag warum es als Geheimfavorit auf den Titel gehandelt wurde.

Dem geballten belgischen Offensiv-Power hatten die Boys in Green aus Irland nur wenig entgegenzusetzen. Die Rode Duivels spielten präziser und konzentrierter als noch bei ihrem Auftritt gegen Italien und vermochten es nach torlosen ersten 45 Minuten endlich, ihre Überlegenheit in Tore umzumünzen.

Goalgetter Romelu Lukaku traf gleich doppelt und St.Petersburg-Legionär Axel Witsel steuerte den dritten Treffer zum 3:0-Erfolg bei.

Weniger Glanz strahlte dann wieder das 1:0 im abschließenden Vorrundenspiel aus. Obwohl die Schweden unbedingt drei Punkte benötigten, ließen sie, ebenso wie die Belgier, im Angriffsspiel die notwendige Durchschlagskraft vermissen.

Zählbares sprang auf beiden Seiten lange Zeit nichts heraus, doch zumindest im Kombinationsspiel zeigten die Roten Teufel wieder einmal wie viel Qualität in ihrer Mannschaft wirklich steckt.

Erst gegen Ende des Spiels suchten dann beide Teams die offene Auseinandersetzung, in der Belgien das bessere Ende für sich hatte. Der für den Premier-League-Legionär Moussa Dembelé in die Startformation gerückte Radja Nainggolan von der AS Roma erzielte das Tor des Abends mit einem strammen Linksschuss von knapp außerhalb des Strafraums.

 

Ergebniswetten zu Ungarn vs. Belgien:

ErgebnisBet365 LogoInterwetten LogoBwin LogoTipico LogoLadbrokes LogoMybet LogoBet3000 Logobetway Logo
zum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieter
1:0
12,010,510,511,010,012,011,0
0:0
6,006,006,706,508,006,506,25
0:1
5,004,754,704,756,004,504,33
1:1
7,506,756,207,007,007,507,00
2:1
23,020,027,023,016,030,017,0
1:2
10,09,258,009,506,5010,09,50
2:0
34,029,035,034,020,040,026,0
0:2
6,506,005,706,006,506,006,00
2:2
29,023,027,026,012,035,021,0

 

Letzter ungarischer Erfolg im direkten Duell ist lange her

Dass der Gegner im Achtelfinale nun Ungarn heißt wird für die Belgier eher überraschend sein, war doch vor dem Turnier doch mit einem anderen Teams als Sieger der Gruppe F gerechnet worden.

Trotzdem wird es ihnen nicht vollkommen unrecht sein, auf die Magyaren zu treffen, liegt deren letzter Erfolg im direkten Duell doch fast 60 Jahre zurück. Das 3:1 1958 in Budapest wurde noch von den Nachfolgern der Goldenen Elf errungen, die bis Mitte der 1950er Jahre die Fußballplätze der Welt dominiert hatte und 1954 im Finale um die WM-Trophäe nur knapp den Deutschen unterlegen war.

EM 2016 BelgienBei einer Europameisterschaft ist die Qualifikation für das Achtelfinale der größte ungarische Erfolg seit sehr langer Zeit.

1964 und 1972 konnten sich die Magyaren jeweils für die damals noch mit nur vier Teams ausgetragenen Endrunden qualifizieren, doch verloren jeweils gleich ihr erstes Match bei den im K.o.-Modus ausgetragenen Turnieren. So blieb ihnen beide Male nur das kleine Finale um den dritten Platz.

 

Twitter-de-Bruyne-next-one

Bild: Belgiens Mittelfeldstar Kevin De Bruyne sieht dem Match bereits freudig entgegen. (Quelle: Twitter/@DeBryuneKev)

 

Dort hieß der Gegner 1972 zufällig Belgien. Die Roten Teufel setzten sich durch und sicherten sich so Bronze im eigenen Land. 44 Jahre später gilt die Elf der Flamen und Wallonen bei den Wettanbietern wieder als klarer Favorit im Achtelfinale der EURO in Frankreich gegen Ungarn. Doch dass Ungarn von Favoriten wenig hält hat es schon in der Vorrunde unter Beweis gestellt.

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Spiele der EM 2016 im Überblick
EM 2016 Wettquoten: alle Quoten zur EURO 2016