Wettquoten KSC – Aue | 2. Liga Wetten Relegation 2018 Hinspiel

Aufstieg oder Abstieg? Auf diese Frage reduziert sich die aktuelle Saison für den Karlsruher SC und Erzgebirge Aue, die am Freitag (18:15 Uhr) im Hinspiel der Relegation zur 2. Liga die Klingen kreuzen. Das alles entscheidende Rückspiel über Wohl und Wehe der Kontrahenten steigt am Dienstag.

Der KSC stand bereits vor dem 34. Spieltag als Tabellendritter fest, was sich auch beim letzten Ligaspiel der aktuellen Saison bemerkbar machte. Die Badener kassierten gegen Carl Zeiss Jena eine 2:3-Niederlage und mussten sich im letzten Heimspiel zum ersten Mal heuer geschlagen geben.

 

Icon Top Quote
aktuell beste Quote Karlsruher SC bei William Hill

 

KSC: Erste Heimpleite ausgerechnet am letzten Spieltag

Die erste Liga-Pleite im Wildpark hatte keine Auswirkungen auf die Tabelle, denn Platz drei war schon nach dem 2:0-Erfolg in Aalen sicher. Der direkte Aufstieg in die 2. Liga ist bereits seit Wochen außer Reichweite. Daher steht die Elf von Alois Schwartz vor der schwierigen Aufgabe Relegation.

Im Heimspiel gegen Aue wollen sich die Badener am Freitag eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel vier Tage später erarbeiten und das Saisonziel sofortiger Wiederaufstieg im Nachsitzen doch noch erreichen.

 

 

Eine weitere Spielzeit in der Drittklassigkeit kann sich der KSC an sich nicht leisten, zumindest nicht mit dem aktuellen Kader. Trainer Schwartz strich nach der missglückten Generalprobe dennoch das Positive heraus:

“Das war zum richtigen Zeitpunkt noch einmal links und rechts Eine an die Backen. In der Relegation müssen wir uns cleverer anstellen”, so der KSC-Coach, der seine Mannschaft in Schutz nahm: “Wir hatten fünf neue Spieler in der Startelf, da kann nicht alles funktionieren.”

 

Wettquoten Karlsruher SC – Aue: Quoten Vergleich

Bet365 Logo Interwetten Logo Betsafe Logo Tipico Logo Bet3000 Logo Betfair Logo William Hill Logo Betway Logo
zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter
Sieg KSC 2,20 2,30 2,18 2,25 2,30 2,37 2,37
Unentschieden 3,10 3,20 2,95 3,10 3,10 2,90 2,90
Sieg Aue 3,50 3,30 3,30 3,40 3,60 3,20 3,50

* Quoten Stand vom 18.5.2018, 09:01 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

In der Relegation wird man wieder eine andere Karlsruher Mannschaft sehen. Der KSC will an seine Heimerfolgsserie wieder anknüpfen. Vor der Niederlage gegen Jena waren die Badener in 18 Ligaspielen im Wildpark-Stadion ungeschlagen geblieben. 13 Siege und fünf Unentschieden stehen zu Buche.

Die Vielzahl an Punkteteilungen ist auch der Hauptgrund, aus dem der Zweitliga-Absteiger keinen der beiden sicheren Aufstiegsplätze erreicht hat. So hat Meister Magdeburg zwar auch sieben Niederlagen einstecken müssen, spielte aber nur vier Mal remis.

 

Video: Generalprobe für die Relegation misslungen! Der KSC kassiert ausgerechnet im letzten Liga-Heimspiel die erste Pleite vor eigenem Publikum. (Quelle: YouTube/Sportschau)

 

Bilanz von Karlsruhe gegen Aue verbesserungswürdig

Der KSC hat in der Relegation noch eine allerletzte Chance, das Saisonziel zu erreichen. Die Bilanz gegen Aue ist aber nicht gerade berauschend: in 18 Duellen (alle in der 2. Liga, Anm.) gab es neben drei Unentschieden fünf Siege und acht Niederlagen. Die Heimbilanz ist mit 4:3-Siegen knapp positiv.

Die Wettanbieter geben sich recht zuversichtlich, dass der Karlsruher SC im Hinspiel das Rennen um den Aufstieg offen halten kann. Bet3000 und Co. gehen von einem Erfolg des KSC am Freitagabend aus.

Beim deutschen Bookie wird der 2,5-fache Wetteinsatz ausgezahlt, sollte der Gastgeber seiner Favoritenrolle gerecht werden.

 

 
Erzgebirge Aue droht nach 2008 und 2015 der dritte Abstieg in die Drittklassigkeit. Am letzten Spieltag kassierten die Sachsen gegen Darmstadt 98 eine 0:1-Niederlage und rutschten dadurch in allerletzter Minute doch noch auf den Relegationsrang hinunter.

Vor allem die Art und Weise der Niederlage sorgte im Erzgebirge für gehörigen Frust. Aue wurden am Sonntag nicht nur zwei Strafstöße vorenthalten, sondern auch eine frühe Führung durch ein Bregerie-Eigentor. Der Ball hat eindeutig die Torlinie in vollem Umfang überquert, dennoch zählte das Tor nicht.


Aue-Präsident Helge Leonhardt zog nach Schlusspfiff besonders heftig vom Leder: “Wir wurden verschaukelt, das ist halt so. Warum auch immer. Ich weiß nicht, ob fahrlässig oder vorsätzlich. Das müssen andere prüfen, dafür gibt es Staatsanwälte und den DFB.”


 

Gefahr für Aue: Nur selten rettet sich der Zweitligist

Trotz der verständlichen Wut, müssen die Sachsen die bittere Niederlage schnell abhaken, denn ansonsten kann die Relegation sehr schnell sehr böse enden. Von den bisherigen neun Relegationsduellen zur 2. Bundesliga konnten sich gleich sieben Mal die Drittligisten durchsetzen.

Der Klassenunterschied zwischen dritter und zweiter Liga scheint nicht so groß zu sein wie zwischen 2. Liga und Bundesliga. Dazu dürfte ein euphorisierter Drittligist in den entscheidenden Phasen noch einen Extra-Schub mobilisieren können, während beim Klub aus der 2. Liga die Abstiegsangst lähmend wirken kann.

 

Wettquoten Vergleich: Wer spielt 2018/19 in der 2. Liga?

Bet365 Logo Interwetten Logo Betsafe Logo Tipico Logo Bet3000 Logo Betfair Logo William Hill Logo Betway Logo
zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter
Karlsruher SC 1,90 2,00 2,00
Erzgebirge Aue 1,85 1,70 1,70

* Quoten Stand vom 14.5.2018, 12:04 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Diese Erfahrung musste der KSC bereits machen. 2012 unterlagen die damals zweitklassigen Badener in der Relegation Jahn Regensburg. Die Veilchen müssen hingegen zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte “nachsitzen”.

 

Wettquoten KSC – Aue: Extrem knappes Rennen

Die Buchmacher sind der Meinung, dass es eine ganz enge Kiste wird. Aue ist es auch durchaus zuzutrauen, in Karlsruhe den einen oder anderen Treffer zu erzielen und sich damit eine aussichtsreiche Position für das Rückspiel am Dienstag vor eigenem Publikum zu verschaffen.

Ein Auer Punktgewinn im Relegationshinspiel würde bei Tipico den knapp 3,3-fachen Wetteinsatz bringen, ein Auswärtserfolg wird bei Interwetten mehr als verdreifacht.

 

 
Die Wettquoten KSC – Aue versprechen auch in der “Aufstiegsfrage” große Brisanz. Schafft Karlsruhe nach einem Jahr in der Drittklassigkeit den sofortigen Wiederaufstieg oder kann Erzgebirge seine dritte Spielzeit in der 2. Liga hintereinander planen?

Die Bookies erwarten eine knappe Entscheidung, sehen aber die um einen Hauch besseren Chancen auf Seiten des aktuellen Zweitligisten.
 

About the Author

Markus
Seit der Jahrtausendwende befasst sich Markus mit dem nationalen und internationalen Sportgeschehen und kann auf eine umfassende Erfahrung in der Berichterstattung speziell über Fußball zurückblicken. Nachdem er bei zahlreichen Top-Ereignissen wie WM und Euro vor Ort war, hat er sich dem Thema der Sportwetten zugewandt und klopft sie regelmäßig aus Sicht des Fußballexperten auf ihre Stärken und Schwächen ab.