Wettquoten Gladbach – Leverkusen | Bundesliga Wetten 2018/19

Angesichts etlicher hochkarätiger Konkurrenz-Veranstaltungen mutet das in der ersten Runde als Topspiel firmierende Duell zwischen den Fohlen und der Werkself fast schon ein bisschen farblos an.

In der zurückliegenden Spielzeit hatte das Duo schließlich bereits zum zweiten Mal in Folge die Quali für die Königsklasse verpasst – die Leverkusener melden sich in der neuen Runde aber zumindest schon einmal in der Europa League zurück.

Icon Top Quote
aktuell beste Quote Remis bei Bet3000

Dabei hatte es einmal mehr nur am allerletzten Punch gefehlt, um die Vor-Saison unter den besten vier Mannschaften zu beschließen; mit nur einem Sieg aus den letzten vier Partien wurde die Champions League erst auf der Zielgerade verspielt.

 

Wettquoten Gladbach – Leverkusen: Quoten Vergleich

Bet365 Logo Interwetten Logo Betsafe Logo Tipico Logo Bet3000 Logo Betfair Logo Betway Logo
zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter
Sieg Gladbach 2,80 2,65 2,85 2,80 2,90 2,70 2,75 2,80
Unentschieden 3,40 3,30 3,45 3,50 3,60 3,30 3,35 3,50
Sieg Leverkusen 2,40 2,65 2,45 2,40 2,40 2,30 2,40 2,40

* Quoten Stand vom 8.8.2018, 15:00 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

 

Für die Werkself zählt nur die Champions League

Trotzdem fiel es den Bayer-Verantwortlichen gar nicht so schwer, ein versöhnliches Fazit zu ziehen: Gleich in seinem ersten Jahr führte Heiko Herrlich das ihm anvertraute Team aus der Bedeutungslosigkeit in die nationale Spitzengruppe zurück.

Waren zahlreiche Experten dem Trainer-Novizen bei dessen Amtsantritt noch mit erheblichem Misstrauen begegnet, sieht sich der frühere Torjäger in seiner zweiten Saison nun von einer merklich gestiegenen Erwartungshaltung auf die Probe gestellt.

 

Leverkusen erzielt das 1. Tor
1.93

Bei Interwetten

* Quoten Stand vom 8.8.2018, 15:03 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Infolge etlicher günstig erscheinenden Vorzeichen wird der kürzlich noch knapp verpasste Einzug in die Königsklasse in den kommenden Monaten gemeinhin als eine nicht verhandelbare Pflichtveranstaltung erachtet.

Abgesehen vom zum FC Arsenal abgewanderten Bernd Leno hat Bayer schließlich alle Leistungsträger halten können – und selbst die langjährige Nummer 1 wird vom aus Frankfurt kommenden Hradecky aller Voraussicht nach ohne Qualitätseinbußen ersetzt.

Dabei gilt es als besonderer Coup, dass der Verein auch Tah und Brandt zum Bleiben überreden konnte: An dem schlagkräftigen Duo hatten sich auch deutlich finanzkräftige Konkurrenten interessiert gezeigt.

 

Ein Brasilianer ist Bayers Königs-Transfer

Dank des zusammengehaltenen Kaders wird die Leistungsfähigkeit der Mannschaft von den weiteren Zugängen ausschließlich erhöht: Etwas größere Dinge darf sich die Werkself dabei von dem erst 18-jährigen Linksaußen Paulinho versprechen.

Darüber hinaus wurde mit dem bislang in Berlin tätigen Mitch Weiser ein weiterer junger Spieler für die rechte Abwehrseite verpflichtet, der erwiesenermaßen auch jede Menge Zug zum gegnerischen Tor besitzt.

 

“Wir werden mit Spaß, Mut und Überzeugung in die Spiele gehen. Das wird ein absolutes Highlight. Jeder sollte das genießen. Wer weiß, wann es so eine Situation noch einmal geben wird.“
Bayer-Spieler Lars Bender

 

In Anbetracht der überschaubaren Transfer-Aktivitäten sollte es nicht allzu viel Mühe bereiten, die Neulinge in die Mannschaft zu integrieren – zumal sich diese auf die schon im Vorjahr meist bestens funktionierende Abläufe berufen kann.

 

Pléa soll Gladbach nach oben schießen

Während man in Leverkusen ein bereits als bewährt erachtetes Erfolgsrezept lediglich verfeinert, wird von den Gladbacher Fohlen in der neuen Saison eine kleine Revolution angezettelt.

Für den für die vereinsinterne Rekord-Ablöse von über 20 Millionen Euro in Nizza losgeeisten Mittelstürmer Pléa wird von Dieter Hecking eigens das taktische Gerüst umgebaut.

Wurden die Borussen in den vergangenen Jahren in Ermangelung eines klassischen „Neuners“ fast nur im 4-4-2 aktiv, soll fortan eine 4-3-3-Formation dafür Sorge tragen, dass der französische Knipser nicht im luftleeren Raum zu verenden droht.


Holen die Bayern den 7. Bundesliga-Titel in Folge? Zu den Meister-Quoten!

Mit dem mit dem Verkauf von Vestergaard refinanzierenden Transfer wollen die Gladbacher dem augenscheinlichen Problem begegnen, dass sich die seit mehreren Spielzeiten unveränderte Spielweise zuletzt zunehmend als berechenbar erwies.

Waren die in der Saison 2017/18 erzielten 47 Saisontreffer in der Tat etwas zu mager, um sich für höhere Aufgaben zu empfehlen, scheint uns der Verein bei seiner Neuausrichtung den nicht minder großen defensiven Problemen allerdings eine etwas zu geringe Bedeutung beizumessen.

Obwohl selbst der sich in Liga zwei verabschiedende HSV die im Vorjahr kassierten 52 Treffer lediglich um ein zusätzliches Gegentörchen überbot, wurde die Hinter-Mannschaft in der Sommerpause nur zum Spartarif verstärkt.

 

Die Borussia muss zum Auftakt Wiedergutmachung betreiben

Dabei darf man sogar darüber streiten, ob der Begriff „Verstärkung“ angesichts des verlustig gegangenen Vestergaard hier überhaupt als passend gewählt erscheint – im Vergleich zu den abgewanderten Dänen muten die verpflichteten Poulsen und Lang wie Ergänzungsspieler an.

Die mit einigen Zweifeln behaftete Abwehr sieht sich nun gleich zum Auftakt einer etwas größeren Bewährungsprobe ausgesetzt: Schließlich hatten sich die Leverkusener bereits in der Vor-Saison als ein einziges Ärgernis herauskristallisiert.

 

über 1,5 Tore von Leverkusen
2.00

Bei Bet90

* Quoten Stand vom 8.8.2018, 15:2 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

In der Meisterschaft und dem DFB-Pokal entschied die Werkself sämtliche drei Vergleiche des vergangenen Jahres für sich – und besonders unbarmherzig hatte das Team dabei mit gleich zwei Erfolgen (5:1; 1:0) im nun erneut zu beehrenden Borussia-Park zugeschlagen.

Die starken Auftritte am Niederrhein hatten gleichwohl nur einen allgemeinen Trend bestätigt: Dank insgesamt eingefahrener 26 Zähler waren die Leverkusener in der Fremde zuletzt als drittbeste Mannschaft der Bundesliga aktiv.

 

Wettquoten Gladbach – Leverkusen: Wettanbieter erwarten einen Fight mit offenen Visieren

Trotz der erwähnten Pleiten-Serie in der vergangenen Spielzeit scheuen die Wettanbieter allerdings noch davor zurück, den Gladbacher Hausherren den Besuch eines Angstgegners in Aussicht zu stellen.

Nach den Prognosen der Buchmacher dürfte sich im Borussia-Park vielmehr ein Kampf auf absoluter Augenhöhe entspinnen – weshalb Tipper sowohl für einen Heim- (Top-Quote von 2,85) als auch einen Auswärtssieg (Quote von 2,65) nahezu identische Gewinne kassieren.

 

➜ Wer wird Torschützenkönig der Bundesliga? – die besten Quoten auf einen Blick

 

Noch etwas fröhlicher bringt da nur ein Unentschieden die Wettkasse zum Klingeln: Im Falle einer Punkteteilung ist bei den Wettquoten erst knapp oberhalb der 3,5 das Ende der Quoten-Fahnenstange erreicht.

Rein statistisch mutet dabei aber freilich nur ein etwas torreicheres Remis als praktikabel an; immerhin wussten beachtliche sechs der letzten sieben direkten Bundesliga-Duelle die Marke von 2,5 Treffern zu knacken.


Das könnte Dich auch interessieren:

Die Meister-Quoten – Wer wird deutscher Meister?
Die Absteiger-Quoten – wer steigt aus der Bundesliga ab?
Die Torschützenkönig-Quoten – wer wird Bundesliga-Torschützenkönig?

2. Liga Meister-Quoten – wer wird Zweitliga-Meister?
Quoten für die 2. Bundesliga – wer steigt auf, wer steigt ab?

3. Liga Meister-Quoten – wer wird Drittliga-Meister?
 

About the Author

Oliver
Oliver wurde schon frühzeitig als Co-Moderator einer TV-Sportsendung auf seine spätere Passion vorbereitet. Nach einer rasch gescheiterten Karriere als Fußballer und einem Abstecher in die Welt der Literaturwissenschaft hat er sich seit dem Jahr 2010 als Texter und Journalist sowohl dem Sport als auch den Sportwetten verschrieben