Wettseiten im Überblick – so findet man sich zurecht

Wer sich bisher noch nicht mit Online-Wetten befasst hat, damit aber gern einmal sein Glück versuchen möchte, steht zunächst vor der Frage, wie man auf den Webseiten der Anbieter das findet, wonach man sucht.

Der Aufbau der meisten Online-Wett-Portale ist recht ähnlich, sodass der Interessierte relativ schnell zum Wettangebot seiner Wahl gelangen kann. Nachdem man die Web-Adresse des Wettanbieters im Browser eingegeben hat, erscheinen in fast allen Fällen mehrere Registerkarten, aus denen man die gewünschte Sektion auswählen kann.
 

Spracheinstellung überprüfen

Nun sollte man überprüfen, ob die Website in der gewünschten Sprache angezeigt wird. Häufig „weiß“ die Seite diese bereits aufgrund der lokalen Einstellung des Computers. Ist das nicht der Fall, kann in den meisten Fällen am oberen Rand der Seite die gewünschte Sprache ausgewählt werden.

 
rufzeichenWettanbieter im Vergleich
 

Da die meisten Wettkunden an Sportwetten interessiert sind, steht dieser Bereich an erster Stelle. Wählt man nun diesen Punkt aus, wird eine Auswahlliste jener Sportarten sichtbar, auf die gewettet werden kann. Bei einigen Anbietern – wie Tipico, Bet365 oder Bet-at-home – ist die Liste der Sportarten auch bereits direkt auf der Startseite sichtbar.

Die Anordnung der jeweiligen Sportarten ist je nach Wettanbieter unterschiedlich. Bei manchen ist diese alphabetisch (z.B. Bet365), bei den meisten anderen wird der Beliebtheit entsprechend Fußball vor Tennis an oberster Stelle angeführt. Auch Eishockey, Basketball und Motorsport sind oft prominent platziert.

 

 

Je nachdem, wo der jeweilige Anbieter beheimatet ist, werden die im jeweiligen Land populären Sportarten stärker forciert als anderswo. So haben britische Anbieter wie Bet365 und Ladbrokes ein detailliertes Angebot an Wetten zu Cricket, Darts sowie Pferde- und auch Hunderennen.

 
Wettseiten Interwetten Mybet
 
Abbildung oben:

Bei vielen Wettanbietern findet man wichtige Informationen wie Registrierung, Bonus, Spracheinstellung und Einführung auf einen Blick. Hier bei Interwetten und Mybet.

 

Anordnung der Fußball-Wetten

Das umfangreichste Angebot wird man jedoch sicherlich im Fußball vorfinden. Neben Langzeitwetten auf die Sieger der kommenden großen Turniere wie Welt- und Europameisterschaften, sowie Champions League oder Europa League, werden auf allen Wettseiten Fußballwetten zu einer Vielzahl von nationalen Ligen angeboten.

Bei der Anordnung der verschiedenen Wettangebote gibt es unter den Anbietern gewisse Unterschiede. Bei einigen wird nur nach Nation unterteilt und darunter befinden sich sowohl die Wetten auf einzelne Spiele als auch die Langzeitwetten zur jeweiligen Liga – z.B. bei Tipico, Mybet oder Interwetten.

Bei anderen wiederum werden klassische 1/X/2 Wetten (= Sportwetten auf den Spielausgang) bzw. Langzeitwetten in eigenen Bereichen voneinander getrennt. Das ist beispielsweise bei Bet365 oder Admiral der Fall. Bei Bet-at-Home ist es wiederum so, dass Ergebnis- und Langzeitwetten im Auswahlmenü extra angeführt werden und einzeln aufgerufen werden können. Alle diese Varianten haben ihre Vor- und Nachteile.

 

Umfangreiche Wett-Möglichkeiten

Hat man nun ein Wettangebot aufgerufen, so erscheinen die dafür gültigen Quoten und darüber hinaus werden noch die weiteren Möglichkeiten, auf die gewettet werden kann, angezeigt. Neben Handicapwetten oder verschiedenen Torwetten gibt es oft noch eine Vielzahl an Spezialwetten, auf die man setzen kann.

Hat man sich nun für eine Wette und den entsprechenden Anbieter entschieden, so muss – beim ersten Mal – ein Wettkonto eröffnet werden. Die Registrierung beim Wettanbieter ist auf der Startseite des Portals sofort ersichtlich. Anschließend winkt ein Begrüßungsbonus, der sich zumeist zwischen 25 und 100 Euro bewegt. Hier empfiehlt es sich, davor die Bonus-Bedingungen – diese werden auf der Startseite der Portale beworben – zu lesen, da diese je nach Anbieter unterschiedlich sind.

Nach erfolgter Anmeldung kann nun unter Berücksichtigung des entsprechenden Mindest-Einsatzes (je nach Anbieter zwischen 10 Cent und 1 Euro) die gewünschte Wette platziert werden.

Bei vielen Wettanbietern findet sich zudem noch eine kurze Einführung für Wett-Neulinge. (siehe Abbildung oben)

 

die besten Sportwettenanbieter im Test

 

Alle häufigen Fragen aus dieser Themengruppe

Wie finde ich den besten Wettanbieter?
Wettseiten im Überblick – so findet man sich zurecht
Online Wettbüros – woran erkennt man seriöse Buchmacher?
Welcher Wettanbieter hat die besten Quoten?
Deutsche oder internationale Buchmacher? Vor- und Nachteile
Welche sind die größten Online Wettanbieter der Welt?
Neue Buchmacher 2015 – welche sind empfehlenswert?
Neue Wettanbieter und Wettseiten – Übersicht 2016
Sportwetten Ratgeber: alle häufigen Fragen im Überblick

 

About the Author

Gerald
Gerald begann seine Berufslaufbahn in der EDV-Branche, in der er in langjähriger Tätigkeit verschiedene Funktionen ausübte. Später wechselte er das Fach, um sich dem Sport zu widmen. Zunächst als Redakteur mit Vorliebe für Daten, Zahlen & Fakten, was ihn in weiterer Folge an das Thema Sportwetten heranführte. Auf diesem Gebiet lernte er die verschiedenen Online-Wettanbieter kennen und weiß um deren Stärken und Schwächen.

Post a Reply

Top