Warum ist bei einer Wettanbieter Auszahlung ein Ausweis nötig?

Sicherheit hat vor allem im Internet Vorrang. Wenn es um Geld geht, verstehen die wenigsten Menschen Spaß. Daher sind die Sicherheitsanforderungen an die Online-Buchmacher groß. Deshalb ist es notwendig, dass die Wettanbieter sich davon überzeugen, dass tatsächlich nur der Inhaber eines Wettkontos Auszahlungen beantragen kann. Dies dient sowohl der Sicherheit der Online-Bookies als auch – und vor allem – der Kunden.

 
rufzeichendie Testergebnisse im Bereich Wettkonto Auszahlungen
 

Daher verlangen die seriösen Wettunternehmen vor der ersten (immer nur vor der ersten!) Auszahlung einen Identifikationsnachweis, um sicherzugehen, dass Gewinne auch beim richtigen Kunden landen. Dafür ist das Einschicken von persönlichen Dokumenten notwendig.

 

 

Der genaue Umfang und die Art der persönlichen Daten, die verlangt werden, variiert von Wettanbieter zu Wettanbieter und hängt auch davon ab, aus welchem Land die jeweilige Sportwetten Lizenz stammt und welchen Sicherheitsmaßnahmen der Anbieter dadurch verpflichtend unterliegt. In der Regel muss immer ein Identitätsnachweis in Form einer Kopie des Personalausweises, des Reisepasses oder des Führerscheins erbracht werden.

 

Identitätsnachweis für Kundensicherheit und gegen Geldwäsche

Zusätzlich ist zur Verifizierung der Wohnadresse eine Haushaltsrechnung notwendig. Dies kann eine aktuelle bzw. nicht allzu alte Strom-, Gas-, Telefon- oder auch Fernsehrechnung sein. Auch Kontoauszüge, auf denen die Adresse aufscheint, werden akzeptiert. Essentiell ist, dass sowohl der Name als auch die Wohnadresse für den Wettanbieter ersichtlich sind.

Einige Online-Bookies verlangen zusätzlich noch eine Kopie des bei der Einzahlung verwendeten Zahlungsmittels wie zum Beispiel eine Kopie der Kreditkarte. Dabei sollten allerdings sensible Daten wie der aktuelle Kontostand oder die CVC-Nummer (dreistellige Nummer neben dem Unterschriftfeld) der Kreditkarte geschwärzt werden.
 

Identitätsnachweis SportwettenBild links:

Die Wettanbieter verlangen spätestens vor der ersten Auszahlung von ihren Kunden einen Identitätsnachweis. Meist genügt die Kopie eines Lichtbildausweises, wie zum Beispiel des Reisepasses.

Dies dient vor allem der Sicherheit der Kunden, damit kein Unbefugter Auszahlungen vom Wettkonto veranlassen kann. Zudem verlangen Gesetze eine Verifizierung der Angaben des Wettkunden.

 

Bei den meisten Bookies ist für eine Registrierung und Einzahlung kein Identitätsnachweis notwendig. In der Regel wird dieser erst bei der ersten Auszahlung fällig. Allerdings kann dies auch bereits vorher durch den Kunden gemacht werden.

Von vielen Sporttippern wird eine umfassende Identitäts- und Adressüberprüfung als Schikane empfunden, doch die Gründe für diesen Aufwand sind gesetzliche Bestimmungen, die die Online-Bookies dazu verpflichten. Diese dienen der Kundensicherheit und soll Geldwäsche verhindern. Weiters soll dadurch gewährleistet werden, dass niemand anderes als der Inhaber Auszahlungen vom Wettkonto veranlassen kann.

 

Andere Wettanbieter, andere Sitten beim Identitätsnachweis

Die Wettanbieter, mit denen sich der Sportwetten Test auseinandergesetzt hat, behandeln die Frage der Identifikationsüberprüfung auf verschiedene Art und Weise. So begnügen sich Interwetten, Betvictor, Bwin, Betsson und Bet3000 in der Regel mit einer Kopie eines Lichtbildausweises (Personalausweis, Reisepass oder Ähnliches).

 
Interwetten Auszahlungen

Grafik oben: die unterschiedlichen Methoden der Wettkonto Einzahlungen und Auszahlungen beim Wettanbieter Interwetten. Vor der ersten Auszahlung überprüft der österreichische Buchmacher die Identität des Kontobesitzers.

 
Andere Bookies wie Mybet, Tipico und Sportingbet verlangen zusätzlich eine Verifizierung der Wohnadresse. Dies geschieht mittels Kopie einer aktuellen (nicht älter als drei Monate) Rechnung. Bet365 unterscheidet sich in der Vorgangsweise von seinen Konkurrenten. So schickt der britische Bookie einen Postverifizierungscode an die angegebene Adresse, der dann bei der Kontoverifizierung auf der Bet365-Homepage eingegeben werden muss.

 
rufzeichendie besten Wettanbieter im Vergleich
 

Die Buchmacher Bet-at-Home, Digibet, Betsafe, Unibet, Ladbrokes und Expekt verlangen unter Umständen neben Kopie eines Lichtbildausweises oder eines Adressnachweises noch eine Kopie des Zahlungsmittels, wie zum Beispiel die Kopie der Kreditkarte oder ein Screenshot des verwendeten Online-Bezahlsystems.

Diese verschiedenen Arten der Konto-Verifizierung mögen manchen Sporttippern umständlich erscheinen, doch zum einen werden die Wettanbieter von Regulierungsbehörden dazu verpflichtet, zum anderen dient es der Sicherheit der Wettkunden. Und nachdem ein Wettkonto erst einmal verifiziert wurde, können alle künftigen Auszahlungen dann auch ohne weitere Umstände angefordert werden.

 

alle Sportwettenanbieter im Test

 

Alle häufigen Fragen aus dieser Themengruppe

Sportwetten Auszahlung – wie werden Wettgewinne ausgezahlt?
Wie schnell werden Wett-Gewinne ausbezahlt?
Wettanbieter Auszahlung ohne Spesen – Wetten auszahlen
Welche Wettanbieter zahlen Gewinne verlässlich aus?
Warum ist bei einer Wettanbieter Auszahlung ein Ausweis nötig?
Sportwetten Ratgeber: alle häufigen Fragen im Überblick

 

About the Author

Markus
Seit der Jahrtausendwende befasst sich Markus mit dem nationalen und internationalen Sportgeschehen und kann auf eine umfassende Erfahrung in der Berichterstattung speziell über Fußball zurückblicken. Nachdem er bei zahlreichen Top-Ereignissen wie WM und Euro vor Ort war, hat er sich dem Thema der Sportwetten zugewandt und klopft sie regelmäßig aus Sicht des Fußballexperten auf ihre Stärken und Schwächen ab.

Post a Reply

Top